Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





14.10.2017

In der Wochensicht ist vorne: Hannover Rück 3,13% vor Swiss Re 3,04%, Uniqa 1,31%, Allianz 0,88%, Zurich Insurance 0,24%, Münchener Rück -0,19%, Talanx -0,2%, VIG -0,26%, Generali Assicuraz. -0,45% und AXA -1,02%.

In der Monatssicht ist vorne: Allianz 6,62% vor Hannover Rück 5,82% , Swiss Re 5,24% , AXA 5,13% , Uniqa 4,52% , Münchener Rück 4,5% , Zurich Insurance 3,14% , Generali Assicuraz. 0,84% , VIG 0,62% und Talanx -1,42% . Weitere Highlights: Swiss Re ist nun 3 Tage im Plus (2,29% Zuwachs von 89,4 auf 91,45), ebenso Münchener Rück 3 Tage im Plus (0,6% Zuwachs von 183,55 auf 184,65), AXA 3 Tage im Minus (1,56% Verlust von 26 auf 25,6).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Allianz 24,55% (Vorjahr: -4 Prozent) im Plus. Dahinter Uniqa 24,26% (Vorjahr: -4,32 Prozent) und VIG 17,72% (Vorjahr: -15,78 Prozent). Swiss Re -5,23% (Vorjahr: -1,68 Prozent) im Minus. Dahinter Münchener Rück 2,78% (Vorjahr: -2,66 Prozent) und Hannover Rück 4,28% (Vorjahr: -2,7 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Uniqa 13,16%, Allianz 13,16% und AXA 6,46%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: keiner.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:08 Uhr die Swiss Re-Aktie am besten: 0,16% Plus. Dahinter Talanx mit +0,13% , Uniqa mit +0,1% , Hannover Rück mit -0,04% , Münchener Rück mit -0,05% , Allianz mit -0,05% , Zurich Insurance mit -0,17% , VIG mit -0,27% , Generali Assicuraz. mit -0,6% und AXA mit -0,95% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Versicherer ist 9,82% und reiht sich damit auf Platz 23 ein:

1. Post: 146,47% Show latest Report (07.10.2017)
2. Energie: 81,91% Show latest Report (07.10.2017)
3. OÖ10 Members: 58,77% Show latest Report (07.10.2017)
4. IT, Elektronik, 3D: 47,17% Show latest Report (07.10.2017)
5. Luftfahrt & Reise: 43,24% Show latest Report (07.10.2017)
6. Computer, Software & Internet : 41,15% Show latest Report (07.10.2017)
7. Auto, Motor und Zulieferer: 36,68% Show latest Report (07.10.2017)
8. Zykliker Österreich: 34,52% Show latest Report (07.10.2017)
9. Crane: 33,32% Show latest Report (07.10.2017)
10. Deutsche Nebenwerte: 32,68% Show latest Report (07.10.2017)
11. Gaming: 27,51% Show latest Report (07.10.2017)
12. Immobilien: 24,71% Show latest Report (07.10.2017)
13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 23,94% Show latest Report (07.10.2017)
14. Aluminium: 23,46% Show latest Report (14.03.2015)
15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 21,92% Show latest Report (07.10.2017)
16. Solar: 17,84% Show latest Report (07.10.2017)
17. Konsumgüter: 17,05% Show latest Report (07.10.2017)
18. Sport: 16,68% Show latest Report (07.10.2017)
19. Global Innovation 1000: 15,78% Show latest Report (07.10.2017)
20. Licht und Beleuchtung: 13,32% Show latest Report (07.10.2017)
21. Stahl: 13,13% Show latest Report (07.10.2017)
22. Runplugged Running Stocks: 12,86%
23. Versicherer: 9,82% Show latest Report (07.10.2017)
24. Big Greeks: 8,83% Show latest Report (07.10.2017)
25. Banken: 8,12% Show latest Report (07.10.2017)
26. MSCI World Biggest 10: 7,85% Show latest Report (07.10.2017)
27. Telekom: 5,92% Show latest Report (07.10.2017)
28. Media: 5,52% Show latest Report (07.10.2017)
29. Bau & Baustoffe: 1,77% Show latest Report (07.10.2017)
30. Rohstoffaktien: -1,17% Show latest Report (07.10.2017)
31. Börseneulinge 2017: -2,13% Show latest Report (07.10.2017)
32. Ölindustrie: -7,31% Show latest Report (07.10.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

AktienTipp
zu SREN (13.10.)

Big Data gilt für Versicherer bekanntlich als wichtiger Indikator für die Versicherbarkeit von Risiken. Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re hat nun in einer neuen Sigma-Studie die Auswirkungen von Produktinnovationen für die Versicherer untersucht. Das Ergebnis: Neuartige Versicherungslösungen ermöglichen es den Unternehmen, ihren Risikotransfer effizienter zu gestalten und die Volatilität ihrer Beitragseinnahmen zu verringern. Ein Beispiel dafür sind nach Angaben des Schweizer Rückversicherers die sogenannten parametrischen Lösungen. Diese basieren laut Swiss Re auf Indizes und nicht auf tatsächlichen Schäden. Der größte Vorteil für die Versicherer sei nach Angaben der Studienautoren vor allem deren Eindeutigkeit und Objektivität. Demnach zahle die Versicherung dann, wenn die vorgegebenen Bedingungen erfüllt seien. Für den Versicherten hätte dies den Vorteil, dass dieser eine zuvor vereinbarte Zahlung schnell und ohne langwierige Prüfung der Schadenforderung erhalten werde. So werden laut Swiss Re entsprechende Lösungen zunehmend auch zum Schutz von Erträgen und Zahlungsströmen eingesetzt. Demnach konnten dadurch einige bislang nicht versicherungsfähige Unternehmensrisiken durch die Weiterentwicklung von Triggern und Entschädigungsstrukturen sowie durch Fortschritte bei der Datenverarbeitung und der Modellierung nun teilweise versichert werden. Dazu zählen beispielsweise Betriebsunterbrechungen ohne vorangegangenen Sachschaden, Cyber-Risiken, Produktrückrufe sowie Risiken durch Wetterschäden oder Energiepreise. “Neue Versicherungslösungen ermöglichen eine Absicherung gegen ein breiteres Spektrum von Risiken und Gefahren und dehnen den Versicherungsschutz von materiellen auf immaterielle Güter aus”, betont Kurt Karl, Chefökonom der Swiss Re: “Neben dem Schutz für mehrere Risiken bieten ganzheitliche Lösungen aufgrund der gemeinsamen Verteilung der Risiken einen effizienten Risikotransfer”. (vwh/td) Bildquelle: Fotolia http://versicherungswirtschaft-heute.de/maerkte-vertrieb/swiss-re-neue-risiken-brauchen-parametrische-deckung/

HamsterradBlog
zu ALV (12.10.)

Die Aktie ist wieder relativ teuer. Wir nehmen Teilgewinne mit

GesundeSkepsis
zu ALV (11.10.)

Mag ja sein, dass gleich heute Mittag die vorgezogene Jahresendrally startet....Hmmmm.....mich überzeugt diese Bewegungslosigkeit der letzten Tage nicht. Deshalb Vorsicht und Seitenlinie.

MGInvest
zu ALV (09.10.)

JPMorgan hat im einem heute veröffetnlichten Researchupdate die Aktie von Allianz auf "Overweight" mit einem Kursziel von 228 Euro belassen, die Deutsche Bank bleibe ebenfalls bei "buy" mit einem Kursziel von 205 Euro.

Alasi
zu ALV (09.10.)

Die Aktie befindet sich im Aufwärtstrend und ist noch günstig bewertet. Deshalb wird sie gekauft.

BeTe
zu CS (10.10.)

Versicherungen ziehen trotz einiger Belastungsfaktoren deutlich an. Mit AXA SA ist ein in 64 Ländern aktiver Versicherungskonzern aufgenommen worden.




Bildnachweis

1. BSN Group Versicherer Performancevergleich YTD, Stand: 14.10.2017

2. Versicherer, Familie, Haus, Versicherung, Sicherheit, http://www.shutterstock.com/de/pic-161784542/stock-photo-hand-holding-a-paper-home-car-family-on-green-background-insurance-concept.html

Aktien auf dem Radar: .


Random Partner

BayWa
Das Geschäftsmodell der BayWa verbindet Handel, Vertrieb, Logistik und Service in den drei Hauptgeschäftsfeldern Agrar, Energie und Bau. Hauptsitz der 1923 gegründeten Muttergesellschaft BayWa AG ist München. Einschließlich Franchise- und Partnerfirmen verfügt der Konzern über knapp 3.000 Vertriebsstandorte in 40 Ländern.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3271 0.21% 23:45:07 (3264 0.03% 17.08.)
DAX 12241 0.25% 23:45:07 (12211 -0.22% 17.08.)
Dow 25690 0.08% 23:45:07 (25669 0.43% 17.08.)
Nikkei 22285 0.07% 23:45:07 (22270 0.35% 17.08.)
Gold 1187 0.69% 23:00:00 (1179 -0.13% 17.08.)
Bitcoin 6409 -1.20% 01:41:49 (6487 3.51% 17.08.)

Featured Partner Video

AUSTRIAN STOCK TALK: Wienerberger AG (2018) Deutsch

Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. Jetzt unseren Youtube-Kanal abonnieren! CEO der Wienerberger AG Heimo Scheuc...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Hannover Rück und Swiss Re vs. AXA und Generali Assicuraz. – kommentierter KW 41 Peer Group Watch Versicherer


14.10.2017

In der Wochensicht ist vorne: Hannover Rück 3,13% vor Swiss Re 3,04%, Uniqa 1,31%, Allianz 0,88%, Zurich Insurance 0,24%, Münchener Rück -0,19%, Talanx -0,2%, VIG -0,26%, Generali Assicuraz. -0,45% und AXA -1,02%.

In der Monatssicht ist vorne: Allianz 6,62% vor Hannover Rück 5,82% , Swiss Re 5,24% , AXA 5,13% , Uniqa 4,52% , Münchener Rück 4,5% , Zurich Insurance 3,14% , Generali Assicuraz. 0,84% , VIG 0,62% und Talanx -1,42% . Weitere Highlights: Swiss Re ist nun 3 Tage im Plus (2,29% Zuwachs von 89,4 auf 91,45), ebenso Münchener Rück 3 Tage im Plus (0,6% Zuwachs von 183,55 auf 184,65), AXA 3 Tage im Minus (1,56% Verlust von 26 auf 25,6).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Allianz 24,55% (Vorjahr: -4 Prozent) im Plus. Dahinter Uniqa 24,26% (Vorjahr: -4,32 Prozent) und VIG 17,72% (Vorjahr: -15,78 Prozent). Swiss Re -5,23% (Vorjahr: -1,68 Prozent) im Minus. Dahinter Münchener Rück 2,78% (Vorjahr: -2,66 Prozent) und Hannover Rück 4,28% (Vorjahr: -2,7 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Uniqa 13,16%, Allianz 13,16% und AXA 6,46%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: keiner.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:08 Uhr die Swiss Re-Aktie am besten: 0,16% Plus. Dahinter Talanx mit +0,13% , Uniqa mit +0,1% , Hannover Rück mit -0,04% , Münchener Rück mit -0,05% , Allianz mit -0,05% , Zurich Insurance mit -0,17% , VIG mit -0,27% , Generali Assicuraz. mit -0,6% und AXA mit -0,95% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Versicherer ist 9,82% und reiht sich damit auf Platz 23 ein:

1. Post: 146,47% Show latest Report (07.10.2017)
2. Energie: 81,91% Show latest Report (07.10.2017)
3. OÖ10 Members: 58,77% Show latest Report (07.10.2017)
4. IT, Elektronik, 3D: 47,17% Show latest Report (07.10.2017)
5. Luftfahrt & Reise: 43,24% Show latest Report (07.10.2017)
6. Computer, Software & Internet : 41,15% Show latest Report (07.10.2017)
7. Auto, Motor und Zulieferer: 36,68% Show latest Report (07.10.2017)
8. Zykliker Österreich: 34,52% Show latest Report (07.10.2017)
9. Crane: 33,32% Show latest Report (07.10.2017)
10. Deutsche Nebenwerte: 32,68% Show latest Report (07.10.2017)
11. Gaming: 27,51% Show latest Report (07.10.2017)
12. Immobilien: 24,71% Show latest Report (07.10.2017)
13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 23,94% Show latest Report (07.10.2017)
14. Aluminium: 23,46% Show latest Report (14.03.2015)
15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 21,92% Show latest Report (07.10.2017)
16. Solar: 17,84% Show latest Report (07.10.2017)
17. Konsumgüter: 17,05% Show latest Report (07.10.2017)
18. Sport: 16,68% Show latest Report (07.10.2017)
19. Global Innovation 1000: 15,78% Show latest Report (07.10.2017)
20. Licht und Beleuchtung: 13,32% Show latest Report (07.10.2017)
21. Stahl: 13,13% Show latest Report (07.10.2017)
22. Runplugged Running Stocks: 12,86%
23. Versicherer: 9,82% Show latest Report (07.10.2017)
24. Big Greeks: 8,83% Show latest Report (07.10.2017)
25. Banken: 8,12% Show latest Report (07.10.2017)
26. MSCI World Biggest 10: 7,85% Show latest Report (07.10.2017)
27. Telekom: 5,92% Show latest Report (07.10.2017)
28. Media: 5,52% Show latest Report (07.10.2017)
29. Bau & Baustoffe: 1,77% Show latest Report (07.10.2017)
30. Rohstoffaktien: -1,17% Show latest Report (07.10.2017)
31. Börseneulinge 2017: -2,13% Show latest Report (07.10.2017)
32. Ölindustrie: -7,31% Show latest Report (07.10.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

AktienTipp
zu SREN (13.10.)

Big Data gilt für Versicherer bekanntlich als wichtiger Indikator für die Versicherbarkeit von Risiken. Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re hat nun in einer neuen Sigma-Studie die Auswirkungen von Produktinnovationen für die Versicherer untersucht. Das Ergebnis: Neuartige Versicherungslösungen ermöglichen es den Unternehmen, ihren Risikotransfer effizienter zu gestalten und die Volatilität ihrer Beitragseinnahmen zu verringern. Ein Beispiel dafür sind nach Angaben des Schweizer Rückversicherers die sogenannten parametrischen Lösungen. Diese basieren laut Swiss Re auf Indizes und nicht auf tatsächlichen Schäden. Der größte Vorteil für die Versicherer sei nach Angaben der Studienautoren vor allem deren Eindeutigkeit und Objektivität. Demnach zahle die Versicherung dann, wenn die vorgegebenen Bedingungen erfüllt seien. Für den Versicherten hätte dies den Vorteil, dass dieser eine zuvor vereinbarte Zahlung schnell und ohne langwierige Prüfung der Schadenforderung erhalten werde. So werden laut Swiss Re entsprechende Lösungen zunehmend auch zum Schutz von Erträgen und Zahlungsströmen eingesetzt. Demnach konnten dadurch einige bislang nicht versicherungsfähige Unternehmensrisiken durch die Weiterentwicklung von Triggern und Entschädigungsstrukturen sowie durch Fortschritte bei der Datenverarbeitung und der Modellierung nun teilweise versichert werden. Dazu zählen beispielsweise Betriebsunterbrechungen ohne vorangegangenen Sachschaden, Cyber-Risiken, Produktrückrufe sowie Risiken durch Wetterschäden oder Energiepreise. “Neue Versicherungslösungen ermöglichen eine Absicherung gegen ein breiteres Spektrum von Risiken und Gefahren und dehnen den Versicherungsschutz von materiellen auf immaterielle Güter aus”, betont Kurt Karl, Chefökonom der Swiss Re: “Neben dem Schutz für mehrere Risiken bieten ganzheitliche Lösungen aufgrund der gemeinsamen Verteilung der Risiken einen effizienten Risikotransfer”. (vwh/td) Bildquelle: Fotolia http://versicherungswirtschaft-heute.de/maerkte-vertrieb/swiss-re-neue-risiken-brauchen-parametrische-deckung/

HamsterradBlog
zu ALV (12.10.)

Die Aktie ist wieder relativ teuer. Wir nehmen Teilgewinne mit

GesundeSkepsis
zu ALV (11.10.)

Mag ja sein, dass gleich heute Mittag die vorgezogene Jahresendrally startet....Hmmmm.....mich überzeugt diese Bewegungslosigkeit der letzten Tage nicht. Deshalb Vorsicht und Seitenlinie.

MGInvest
zu ALV (09.10.)

JPMorgan hat im einem heute veröffetnlichten Researchupdate die Aktie von Allianz auf "Overweight" mit einem Kursziel von 228 Euro belassen, die Deutsche Bank bleibe ebenfalls bei "buy" mit einem Kursziel von 205 Euro.

Alasi
zu ALV (09.10.)

Die Aktie befindet sich im Aufwärtstrend und ist noch günstig bewertet. Deshalb wird sie gekauft.

BeTe
zu CS (10.10.)

Versicherungen ziehen trotz einiger Belastungsfaktoren deutlich an. Mit AXA SA ist ein in 64 Ländern aktiver Versicherungskonzern aufgenommen worden.




Bildnachweis

1. BSN Group Versicherer Performancevergleich YTD, Stand: 14.10.2017

2. Versicherer, Familie, Haus, Versicherung, Sicherheit, http://www.shutterstock.com/de/pic-161784542/stock-photo-hand-holding-a-paper-home-car-family-on-green-background-insurance-concept.html

Aktien auf dem Radar: .


Random Partner

BayWa
Das Geschäftsmodell der BayWa verbindet Handel, Vertrieb, Logistik und Service in den drei Hauptgeschäftsfeldern Agrar, Energie und Bau. Hauptsitz der 1923 gegründeten Muttergesellschaft BayWa AG ist München. Einschließlich Franchise- und Partnerfirmen verfügt der Konzern über knapp 3.000 Vertriebsstandorte in 40 Ländern.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3271 0.21% 23:45:07 (3264 0.03% 17.08.)
DAX 12241 0.25% 23:45:07 (12211 -0.22% 17.08.)
Dow 25690 0.08% 23:45:07 (25669 0.43% 17.08.)
Nikkei 22285 0.07% 23:45:07 (22270 0.35% 17.08.)
Gold 1187 0.69% 23:00:00 (1179 -0.13% 17.08.)
Bitcoin 6409 -1.20% 01:41:49 (6487 3.51% 17.08.)

Featured Partner Video

AUSTRIAN STOCK TALK: Wienerberger AG (2018) Deutsch

Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. Jetzt unseren Youtube-Kanal abonnieren! CEO der Wienerberger AG Heimo Scheuc...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte