Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





14.10.2017

In der Wochensicht ist vorne: Drillisch 2,94% vor Vodafone 2,08%, Telekom Austria 1,17%, O2 0,81%, Swisscom 0,64%, Orange 0,14%, Alcatel-Lucent 0%, BT Group -0,18%, Tele Columbus -0,9%, Telecom Italia -1,43%, Deutsche Telekom -1,56%, AT&T -7,49% und

In der Monatssicht ist vorne: Swisscom 4,28% vor Drillisch 2,42% , Deutsche Telekom 2,25% , O2 1,12% , Vodafone 0,07% , Alcatel-Lucent 0% , Orange -0,86% , Telekom Austria -1,48% , AT&T -1,54% , BT Group -1,74% , Telecom Italia -3,68% , Tele Columbus -4,61% und Weitere Highlights: Swisscom ist nun 4 Tage im Plus (1,17% Zuwachs von 496,2 auf 502), ebenso Vodafone 3 Tage im Plus (2,44% Zuwachs von 211,2 auf 216,35), AT&T 3 Tage im Minus (7,27% Verlust von 38,5 auf 35,7), O2 3 Tage im Minus (1,58% Verlust von 4,67 auf 4,6).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Drillisch 49,02% (Vorjahr: 4,62 Prozent) im Plus. Dahinter Telekom Austria 41,57% (Vorjahr: 11,24 Prozent) und O2 13,02% (Vorjahr: -16,79 Prozent). BT Group -23,96% (Vorjahr: -22,02 Prozent) im Minus. Dahinter AT&T -16,06% (Vorjahr: 22,42 Prozent) und Telecom Italia -9,44% (Vorjahr: -28,77 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Drillisch 19,94%, Telekom Austria 17,02% und Swisscom 9,27%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: BT Group -9,92%, AT&T -8,91% und Telecom Italia -7,02%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:08 Uhr die Telecom Italia-Aktie am besten: 1,65% Plus. Dahinter BT Group mit +1,19% , Vodafone mit +0,75% , Swisscom mit +0,65% , Deutsche Telekom mit +0,35% , Alcatel-Lucent mit +0,17% und Orange mit -0% O2 mit -0,08% , Drillisch mit -0,21% , Telekom Austria mit -0,45% , Tele Columbus mit -0,45% und AT&T mit -2,45% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Telekom ist 5,46% und reiht sich damit auf Platz 27 ein:

1. Post: 146,47% Show latest Report (07.10.2017)
2. Energie: 81,91% Show latest Report (07.10.2017)
3. OÖ10 Members: 58,77% Show latest Report (07.10.2017)
4. IT, Elektronik, 3D: 47,17% Show latest Report (07.10.2017)
5. Luftfahrt & Reise: 43,24% Show latest Report (07.10.2017)
6. Computer, Software & Internet : 41,15% Show latest Report (07.10.2017)
7. Auto, Motor und Zulieferer: 36,68% Show latest Report (07.10.2017)
8. Zykliker Österreich: 34,52% Show latest Report (07.10.2017)
9. Crane: 33,32% Show latest Report (07.10.2017)
10. Deutsche Nebenwerte: 32,68% Show latest Report (07.10.2017)
11. Gaming: 27,51% Show latest Report (07.10.2017)
12. Immobilien: 24,71% Show latest Report (07.10.2017)
13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 23,94% Show latest Report (07.10.2017)
14. Aluminium: 23,46% Show latest Report (14.03.2015)
15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 21,92% Show latest Report (07.10.2017)
16. Solar: 17,84% Show latest Report (07.10.2017)
17. Konsumgüter: 17,05% Show latest Report (07.10.2017)
18. Sport: 16,68% Show latest Report (07.10.2017)
19. Global Innovation 1000: 15,78% Show latest Report (07.10.2017)
20. Licht und Beleuchtung: 13,32% Show latest Report (07.10.2017)
21. Stahl: 13,13% Show latest Report (07.10.2017)
22. Runplugged Running Stocks: 12,86%
23. Versicherer: 9,82% Show latest Report (07.10.2017)
24. Big Greeks: 8,83% Show latest Report (07.10.2017)
25. Banken: 8,12% Show latest Report (07.10.2017)
26. MSCI World Biggest 10: 7,85% Show latest Report (07.10.2017)
27. Telekom: 5,92% Show latest Report (07.10.2017)
28. Media: 5,52% Show latest Report (07.10.2017)
29. Bau & Baustoffe: 1,77% Show latest Report (07.10.2017)
30. Rohstoffaktien: -1,17% Show latest Report (07.10.2017)
31. Börseneulinge 2017: -2,13% Show latest Report (07.10.2017)
32. Ölindustrie: -7,31% Show latest Report (07.10.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

InvestAG
zu DRI (13.10.)

Die runden 60 waren nur eine vorübergehende Hürde. Seit Aufnahme ins wikifolio +1.220,37, +44,32 %

ArthurDent
zu DRI (12.10.)

Die Position DRI ist dafür richtig. Dort geht es operativ voran und kräftig gezahlt wird immer noch.

MGInvest
zu DRI (09.10.)

Die Schweizer UBS hat die Einstufung für die Drillisch Aktie auf "Buy" belassen. Soweit mir bekannt liegen die seit Juli 2017 vergebenen Kursziele zwischen 57 und 72 Euro, in zehn Fällen wird ein "buy" und zweimal ein "hold" vergeben.

InvestAG
zu DRI (09.10.)

Das war wohl heute der erste Schlusskurs über 60.

ArthurDent
zu DRI (09.10.)

DRI bleibt vielleicht die stärkste Firma im deutschen TelCom-Sektor. Ich baue wieder eine Position auf.

Tommi66
zu TC1 (11.10.)

Ich denke United Internet wird auch bei Tele Columbus den Anteil weiter aufstocken und eine Mehrheitsübernahme anstreben. Ich denke bei Kursen unter 9 EUR ist die Chance hierfür höher einzuschätzen als das Risiko deutlicher Kursverluste, zumal das Unternehmen operativ ganz gut dasteht.

SmartFred
zu TC1 (10.10.)

Nach weiterem Kursrückgang wurde heute der Stopkurs erreicht. Gewinne (knapp 23%) mitgenommen, siehe auch Kommentar vom 06.10.2017.

raygeee
zu SOBA (12.10.)

Neue Position in AT&T. Stabiler Dividendenbringer, der durch den TimeWarner-Kauf seine Marktposition ausbauen dürfte. Das dürfte allerdings eine Weile dauern, dazu kommen die gestiegenen Schulden. Bis dahin gibt es mehr als 5% Dividende.

GesundeSkepsis
zu SOBA (12.10.)

Stop-loss gezogen.



Bildnachweis

1. BSN Group Telekom Performancevergleich YTD, Stand: 14.10.2017

2. Telekommunikation, Handy-Mast, Sat-Schüssel http://www.shutterstock.com/de/pic-103092263/stock-photo-telecommunications-towers-against-a-unreal-sky.html

Aktien auf dem Radar: .


Random Partner

RCB
Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3300 0.38% 03:19:00 (3287 -0.34% 14.08.)
DAX 12408 0.40% 03:19:00 (12359 0.00% 14.08.)
Dow 25298 -0.01% 03:19:49 (25300 0.45% 14.08.)
Nikkei 22280 -0.34% 03:19:39 (22356 2.28% 14.08.)
Gold 1192 -0.39% 03:19:40 (1197 -0.23% 14.08.)
Bitcoin 6219 -2.75% 03:19:37 (6395 4.99% 13.08.)

Featured Partner Video

60 Jahre OMV Raffinerie Schwechat

1958 - ein spektakuläres Jahr. Brasilien gewinnt die Fußball WM in Schweden, die AUA (Austrian Airlines) hebt ab und Prinz Albert von Monaco wird geboren. 1958 ist aber auch das Geburtsj...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Drillisch und Vodafone vs. AT&T und Deutsche Telekom – kommentierter KW 41 Peer Group Watch Telekom


14.10.2017

In der Wochensicht ist vorne: Drillisch 2,94% vor Vodafone 2,08%, Telekom Austria 1,17%, O2 0,81%, Swisscom 0,64%, Orange 0,14%, Alcatel-Lucent 0%, BT Group -0,18%, Tele Columbus -0,9%, Telecom Italia -1,43%, Deutsche Telekom -1,56%, AT&T -7,49% und

In der Monatssicht ist vorne: Swisscom 4,28% vor Drillisch 2,42% , Deutsche Telekom 2,25% , O2 1,12% , Vodafone 0,07% , Alcatel-Lucent 0% , Orange -0,86% , Telekom Austria -1,48% , AT&T -1,54% , BT Group -1,74% , Telecom Italia -3,68% , Tele Columbus -4,61% und Weitere Highlights: Swisscom ist nun 4 Tage im Plus (1,17% Zuwachs von 496,2 auf 502), ebenso Vodafone 3 Tage im Plus (2,44% Zuwachs von 211,2 auf 216,35), AT&T 3 Tage im Minus (7,27% Verlust von 38,5 auf 35,7), O2 3 Tage im Minus (1,58% Verlust von 4,67 auf 4,6).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Drillisch 49,02% (Vorjahr: 4,62 Prozent) im Plus. Dahinter Telekom Austria 41,57% (Vorjahr: 11,24 Prozent) und O2 13,02% (Vorjahr: -16,79 Prozent). BT Group -23,96% (Vorjahr: -22,02 Prozent) im Minus. Dahinter AT&T -16,06% (Vorjahr: 22,42 Prozent) und Telecom Italia -9,44% (Vorjahr: -28,77 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Drillisch 19,94%, Telekom Austria 17,02% und Swisscom 9,27%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: BT Group -9,92%, AT&T -8,91% und Telecom Italia -7,02%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:08 Uhr die Telecom Italia-Aktie am besten: 1,65% Plus. Dahinter BT Group mit +1,19% , Vodafone mit +0,75% , Swisscom mit +0,65% , Deutsche Telekom mit +0,35% , Alcatel-Lucent mit +0,17% und Orange mit -0% O2 mit -0,08% , Drillisch mit -0,21% , Telekom Austria mit -0,45% , Tele Columbus mit -0,45% und AT&T mit -2,45% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Telekom ist 5,46% und reiht sich damit auf Platz 27 ein:

1. Post: 146,47% Show latest Report (07.10.2017)
2. Energie: 81,91% Show latest Report (07.10.2017)
3. OÖ10 Members: 58,77% Show latest Report (07.10.2017)
4. IT, Elektronik, 3D: 47,17% Show latest Report (07.10.2017)
5. Luftfahrt & Reise: 43,24% Show latest Report (07.10.2017)
6. Computer, Software & Internet : 41,15% Show latest Report (07.10.2017)
7. Auto, Motor und Zulieferer: 36,68% Show latest Report (07.10.2017)
8. Zykliker Österreich: 34,52% Show latest Report (07.10.2017)
9. Crane: 33,32% Show latest Report (07.10.2017)
10. Deutsche Nebenwerte: 32,68% Show latest Report (07.10.2017)
11. Gaming: 27,51% Show latest Report (07.10.2017)
12. Immobilien: 24,71% Show latest Report (07.10.2017)
13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 23,94% Show latest Report (07.10.2017)
14. Aluminium: 23,46% Show latest Report (14.03.2015)
15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 21,92% Show latest Report (07.10.2017)
16. Solar: 17,84% Show latest Report (07.10.2017)
17. Konsumgüter: 17,05% Show latest Report (07.10.2017)
18. Sport: 16,68% Show latest Report (07.10.2017)
19. Global Innovation 1000: 15,78% Show latest Report (07.10.2017)
20. Licht und Beleuchtung: 13,32% Show latest Report (07.10.2017)
21. Stahl: 13,13% Show latest Report (07.10.2017)
22. Runplugged Running Stocks: 12,86%
23. Versicherer: 9,82% Show latest Report (07.10.2017)
24. Big Greeks: 8,83% Show latest Report (07.10.2017)
25. Banken: 8,12% Show latest Report (07.10.2017)
26. MSCI World Biggest 10: 7,85% Show latest Report (07.10.2017)
27. Telekom: 5,92% Show latest Report (07.10.2017)
28. Media: 5,52% Show latest Report (07.10.2017)
29. Bau & Baustoffe: 1,77% Show latest Report (07.10.2017)
30. Rohstoffaktien: -1,17% Show latest Report (07.10.2017)
31. Börseneulinge 2017: -2,13% Show latest Report (07.10.2017)
32. Ölindustrie: -7,31% Show latest Report (07.10.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

InvestAG
zu DRI (13.10.)

Die runden 60 waren nur eine vorübergehende Hürde. Seit Aufnahme ins wikifolio +1.220,37, +44,32 %

ArthurDent
zu DRI (12.10.)

Die Position DRI ist dafür richtig. Dort geht es operativ voran und kräftig gezahlt wird immer noch.

MGInvest
zu DRI (09.10.)

Die Schweizer UBS hat die Einstufung für die Drillisch Aktie auf "Buy" belassen. Soweit mir bekannt liegen die seit Juli 2017 vergebenen Kursziele zwischen 57 und 72 Euro, in zehn Fällen wird ein "buy" und zweimal ein "hold" vergeben.

InvestAG
zu DRI (09.10.)

Das war wohl heute der erste Schlusskurs über 60.

ArthurDent
zu DRI (09.10.)

DRI bleibt vielleicht die stärkste Firma im deutschen TelCom-Sektor. Ich baue wieder eine Position auf.

Tommi66
zu TC1 (11.10.)

Ich denke United Internet wird auch bei Tele Columbus den Anteil weiter aufstocken und eine Mehrheitsübernahme anstreben. Ich denke bei Kursen unter 9 EUR ist die Chance hierfür höher einzuschätzen als das Risiko deutlicher Kursverluste, zumal das Unternehmen operativ ganz gut dasteht.

SmartFred
zu TC1 (10.10.)

Nach weiterem Kursrückgang wurde heute der Stopkurs erreicht. Gewinne (knapp 23%) mitgenommen, siehe auch Kommentar vom 06.10.2017.

raygeee
zu SOBA (12.10.)

Neue Position in AT&T. Stabiler Dividendenbringer, der durch den TimeWarner-Kauf seine Marktposition ausbauen dürfte. Das dürfte allerdings eine Weile dauern, dazu kommen die gestiegenen Schulden. Bis dahin gibt es mehr als 5% Dividende.

GesundeSkepsis
zu SOBA (12.10.)

Stop-loss gezogen.



Bildnachweis

1. BSN Group Telekom Performancevergleich YTD, Stand: 14.10.2017

2. Telekommunikation, Handy-Mast, Sat-Schüssel http://www.shutterstock.com/de/pic-103092263/stock-photo-telecommunications-towers-against-a-unreal-sky.html

Aktien auf dem Radar: .


Random Partner

RCB
Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3300 0.38% 03:19:00 (3287 -0.34% 14.08.)
DAX 12408 0.40% 03:19:00 (12359 0.00% 14.08.)
Dow 25298 -0.01% 03:19:49 (25300 0.45% 14.08.)
Nikkei 22280 -0.34% 03:19:39 (22356 2.28% 14.08.)
Gold 1192 -0.39% 03:19:40 (1197 -0.23% 14.08.)
Bitcoin 6219 -2.75% 03:19:37 (6395 4.99% 13.08.)

Featured Partner Video

60 Jahre OMV Raffinerie Schwechat

1958 - ein spektakuläres Jahr. Brasilien gewinnt die Fußball WM in Schweden, die AUA (Austrian Airlines) hebt ab und Prinz Albert von Monaco wird geboren. 1958 ist aber auch das Geburtsj...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte