Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





14.10.2017

In der Wochensicht ist vorne: AT&S 37,82% vor Compeq Manufacturing 3,75%, Semtech Corporation 3%, Apple 1,09%, Ibiden Co.Ltd 0,67%, Qualcomm Incorporated 0,63%, Intel 0,1%, Shinko Electric Industries -0,1%, TTM Technologies, Inc. -0,38% und Unimicron Technology Corp -0,86%.

In der Monatssicht ist vorne: AT&S 44,36% vor Semtech Corporation 10,2% , Intel 9,92% , Compeq Manufacturing 6,33% , TTM Technologies, Inc. 4,99% , Shinko Electric Industries 3,94% , Qualcomm Incorporated 3,77% , Ibiden Co.Ltd 0,74% , Apple -2,41% und Unimicron Technology Corp -2,81% . Weitere Highlights: Unimicron Technology Corp ist nun 3 Tage im Minus (4,95% Verlust von 18,2 auf 17,3).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs AT&S 84,75% (Vorjahr: -36,06 Prozent) im Plus. Dahinter Compeq Manufacturing 51,13% (Vorjahr: -29,95 Prozent) und Unimicron Technology Corp 39,52% (Vorjahr: -12,68 Prozent). Qualcomm Incorporated -18,99% (Vorjahr: 29,34 Prozent) im Minus. Dahinter Shinko Electric Industries -8,82% (Vorjahr: 8,34 Prozent) und Ibiden Co.Ltd 7,63% (Vorjahr: -3,59 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: AT&S 64,46%, Compeq Manufacturing 32,14% und Unimicron Technology Corp 26,03%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Shinko Electric Industries -10,48%, Ibiden Co.Ltd -6,06% und Qualcomm Incorporated -4,42%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die Shinko Electric Industries-Aktie am besten: 2,49% Plus. Dahinter TTM Technologies, Inc. mit +2,21% , Intel mit +1,79% , Ibiden Co.Ltd mit +1,61% und Apple mit +0,24% AT&S mit -0,21% , Qualcomm Incorporated mit -0,36% und Semtech Corporation mit -0,75% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) ist 23,94% und reiht sich damit auf Platz 13 ein:

1. Post: 146,47% Show latest Report (07.10.2017)
2. Energie: 81,91% Show latest Report (07.10.2017)
3. OÖ10 Members: 58,77% Show latest Report (07.10.2017)
4. IT, Elektronik, 3D: 47,17% Show latest Report (07.10.2017)
5. Luftfahrt & Reise: 43,24% Show latest Report (07.10.2017)
6. Computer, Software & Internet : 41,15% Show latest Report (07.10.2017)
7. Auto, Motor und Zulieferer: 36,68% Show latest Report (07.10.2017)
8. Zykliker Österreich: 34,52% Show latest Report (07.10.2017)
9. Crane: 33,32% Show latest Report (07.10.2017)
10. Deutsche Nebenwerte: 32,68% Show latest Report (07.10.2017)
11. Gaming: 27,51% Show latest Report (07.10.2017)
12. Immobilien: 24,71% Show latest Report (07.10.2017)
13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 23,94% Show latest Report (07.10.2017)
14. Aluminium: 23,46% Show latest Report (14.03.2015)
15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 21,92% Show latest Report (07.10.2017)
16. Solar: 17,84% Show latest Report (07.10.2017)
17. Konsumgüter: 17,05% Show latest Report (07.10.2017)
18. Sport: 16,68% Show latest Report (07.10.2017)
19. Global Innovation 1000: 15,78% Show latest Report (07.10.2017)
20. Licht und Beleuchtung: 13,32% Show latest Report (07.10.2017)
21. Stahl: 13,13% Show latest Report (07.10.2017)
22. Runplugged Running Stocks: 12,86%
23. Versicherer: 9,82% Show latest Report (07.10.2017)
24. Big Greeks: 8,83% Show latest Report (07.10.2017)
25. Banken: 8,12% Show latest Report (07.10.2017)
26. MSCI World Biggest 10: 7,85% Show latest Report (07.10.2017)
27. Telekom: 5,92% Show latest Report (07.10.2017)
28. Media: 5,52% Show latest Report (07.10.2017)
29. Bau & Baustoffe: 1,77% Show latest Report (07.10.2017)
30. Rohstoffaktien: -1,17% Show latest Report (07.10.2017)
31. Börseneulinge 2017: -2,13% Show latest Report (07.10.2017)
32. Ölindustrie: -7,31% Show latest Report (07.10.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Basishotstock
zu INL (13.10.)

Kaufsignal

AktienTipp
zu AAPL (13.10.)

http://derstandard.at/2000065945942/iPhone-Apple-will-Fingerabdrucksensor-auf-allen-Modellen-streichen Nächstjährige Modelle sollen komplett auf Face ID zur Autorisierung setzen Im Vorfeld der Präsentation des iPhone X gab es viele Spekulationen über die Zukunft von Touch ID: Würde Apple den Fingerabdrucksensor angesichts des Streichens des klassischen Home Buttons auf die Rückseite des Geräts verfrachten, oder doch direkt in den Screen integrieren. Im Endeffekt fand sich ein dritter Weg, mit dem Anfang des Jahre wohl nur die wenigsten gerechnet hatten: Apple entfernte Touch ID komplett, und setzt künftig komplett auf Geschichtserkennung – Face ID genannt. All dies galt aber nur für das iPhone X, die anderen zwei neu vorgestellten Modelle – iPhone 8 und iPhone 8 Plus – setzen hingegen weiterhin auf Touch ID. Einem aktuellen Bericht von 9to5Mac zufolge könnten sie aber die letzten Apple-Geräte mit dieser Technologie bleiben. Kein Touch ID mehr Laut dem KGI-Securities-Analysten Ming-Chi Kuo habe sich Apple – entgegen früheren Plänen – mittlerweile dazu entschlossen künftig komplett auf Face ID zu setzen. Das bedeutet, dass sämtliche nächstjährigen iPhones ohne Fingerabdrucksensoren erscheinen sollen. Apple wolle seinen klaren Vorsprung bei der 3D-Gesichtserkennung ausnutzen, um hier der Konkurrenz zu enteilen, heißt es. Fingerprint Daraus folgert, dass man offenbar die Bemühungen einen Fingerabdrucksensor, der unter dem Bildschirm angebracht wird, eingestellt hat. An solchen Lösungen sollen dem Vernehmen nach derzeit auch zahlreiche Android-Hersteller arbeiten, laut Kuo sei aber nicht davon auszugehen, dass diese Technik aufgrund der hohen Produktionskosten in naher Zukunft große Verbreitung finden werde. Der Analyst geht aber ohnehin davon aus, dass viele Android-Hersteller versuchen werden, Apple zu kopieren, und auf Face-ID-ähnliche Lösungen schwenken werden. Sinnhaftigkeit Bei all dem geht unter, dass es durchaus auch Zweifler an diesem Technologiewechsel gibt. Denn egal wie gut die Gesichtserkennung auch sein mag, ist sie trotzdem prinzipiell weniger zuverlässig und auch langsamer als Touch ID – ohne einen wirklich relevanten Vorteil zu bieten. (red, 13.10.2017) - derstandard.at/2000065945942/iPhone-Apple-will-Fingerabdrucksensor-auf-allen-Modellen-streichen

oSky
zu ATS (13.10.)

Mit AT+S hatte ich zum richtigen Zeitpunkt nach Veröffentlichung des Ausblicks mich positioniert. Leider hab ich das Risiko gering halten wollen, da der Kurs bereits sehr nach oben gezogen war. Trotzdem freue ich mich bereits über den aufgebauten Gewinn und bin gespannt wohin die Reise führt.

QualityInvest
zu ATS (13.10.)

[ Neuzugang ] Die Austria Technologie & Systemtechnik AG wurde mit einer Gewichtung von 2 % erstmals im wikifolio aufgenommen. Der Leiterplattenhersteller ist in fast jedem 4 Mobiltelefon weltweit vertreten. Fast sämtliche Fabriken fahren seit Wochen unter voller Auslastung, die Kunden stehen Schlange. Das Unternehmen vermeldete zudem, die EBITDA-Marge bald nachhaltig über die 20 % zu hieven. Die stagnierende / leicht abwärtstrendige Kursentwicklung passt mit der positiven Unternehmensentwicklung und den Perspektiven nicht überein. Zwar ist der Kurs jetzt leicht angesprungen, aber die Anteile befinden sich noch lange nicht auf fairen Wert.

JDoll
zu ATS (12.10.)

AT&S: Comeback ! -- Allmählich zeichnet sich ab, dass sich der Strategieschwenk auszahlt. AT&S verzeichnete vor allem in den letzten drei Monaten eine sehr hohe Kundennachfrage und nahezu für alle Werke eine Auslastung an der Kapazitätsgrenze. Der Hochlauf der neuen Technologiegeneration im Kerngeschäft verlief auf Basis einer sehr positiven Bedarfsentwicklung besser und rascher als ursprünglich erwartet. Zudem greifen die Maßnahmen zur Effizienzsteigerung: http://www.finanzen.net/nachricht/zertifikate/christian-scheid-kolumne-at-s-comeback-5746112

JDoll
zu ATS (12.10.)

AT&S: Comeback ! -- Allmählich zeichnet sich ab, dass sich der Strategieschwenk auszahlt. AT&S verzeichnete vor allem in den letzten drei Monaten eine sehr hohe Kundennachfrage und nahezu für alle Werke eine Auslastung an der Kapazitätsgrenze. Der Hochlauf der neuen Technologiegeneration im Kerngeschäft verlief auf Basis einer sehr positiven Bedarfsentwicklung besser und rascher als ursprünglich erwartet. Zudem greifen die Maßnahmen zur Effizienzsteigerung: http://www.finanzen.net/nachricht/zertifikate/christian-scheid-kolumne-at-s-comeback-5746112

Jamsek
zu ATS (11.10.)

Die Aktie rennt weiter nach oben. Die erwartete Neubewertung läuft schon an. Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn die Aktie nicht bald bei 100%+ steht.

JDoll
zu ATS (11.10.)

Analystenkracher - 80% Kurspotenzial bei diesem Smallcap - Die Neubewertungsstory bei AT&S iesem Smallcap nimmt immer mehr Form an: https://www.godmode-trader.de/analyse/analystenkracher-80-kurspotenzial-bei-diesem-smallcap,5553802

JDoll
zu ATS (11.10.)

Analystenkracher - 80% Kurspotenzial bei diesem Smallcap - Die Neubewertungsstory bei AT&S iesem Smallcap nimmt immer mehr Form an: https://www.godmode-trader.de/analyse/analystenkracher-80-kurspotenzial-bei-diesem-smallcap,5553802

Haussi
zu ATS (11.10.)

Die AT&S-Aktie kann heute neuerlich stark zulegen und führt das Wikifolio von Allzeithoch zu Allzeithoch!

Scheid
zu ATS (11.10.)

AT&S steckt mitten in der Neubewertung. Nach der deutlichen Prognoseanhebung vor wenigen Tagen hat Hauck & Aufhäuser das Kursziel von 9,20 auf 30 (!) Euro angehoben. Ich gehe davon aus, dass die Rallye weitergehen wird.

Fuchs
zu ATS (11.10.)

Hauck + Aufhäuser Kursziel f30,00 Euro http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=118140#ref=rss

JDoll
zu ATS (10.10.)

Nach sehr deutlicher Erhöhung der Guidance vom österreichischen Halbleiterhersteller AT&S: Ist das die Wende? Neubewertungsszenario läuft an ! --- http://www.finanztreff.de/news/atunds-ist-das-die-wende-neubewertungsszenario-laeuft-an/12474019

JDoll
zu ATS (10.10.)

Nach dem die österreichische AT&S ihre Guidance deutlich erhöht hat (Umsatz: + 20 bis 25%/EBITA-Marge: 19 bis 22%) hat Hauck + Aufhäuser sein Kursziel für AT&S sehr deutlich von 9,50 auf 30 € erhöht mit einem Kauf-Rating. Die Analysten erwarten nun für 2017/2018 einen Gewinn je Aktie von 0,85 € und für 2018/2019 1,43 €: http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=118140

ExodusTrading
zu ATS (10.10.)

AT+S - Neubewertungs Story, da muss man dabei sein. Bei einem verbleib am ATH werde ich die Position sogar aufstocken. http://ats.net/de/2017/10/09/ats-erhoeht-jahresprognose-fuer-geschaeftsjahr-201718/

Haussi
zu ATS (10.10.)

Die AT&S-Aktie hat gestern nach Erhöhung der Wachstumsprognosen um über 20% zugelegt und das Wikifolio auf ein neues Allzeithoch gehievt! Der Leiterplattenhersteller geht nun von einem Umsatzwachstum von 20-25% für das laufende Geschäftsjahr aus!

PIC
zu ATS (09.10.)

Die heute veröffentlichte Pressemeldung führte nicht nur zum von uns lang erwarteten Anstieg der Aktie, sondern machte auch die Planung leichter. So zeichnet sich die Erreichung der magischen Umsatzgrenze von einer Mrd. aufgrund der erreichten Stabilität der kürzlich errichteten Produktionslinien nun erstmals sehr konkret ab. Als Folge ziehen auch die Ergebnisse deutlich an, wobei wir auch die heute diesbezüglich veröffentlichten Zielwerte für eher konservativ halten. Nach unserer Bewertung liegt der innere Wert der Aktie bei deutlich über 20 Euro, sodass wir auch in den kommenden Monaten noch weitere Anstiege erwarten.

Jamsek
zu ATS (09.10.)

AT+S heute mit einer sensationellen Prognoseanhebung. Demnach wird der Umsatz im laufenden Geschäftsjahr um 20%-25% (vorher 10%-16%) und die EBITDA Marge auf 19%-22% (vorher 16%-18%) steigen. Wenn man die Marktkapitalisierung des Unternehmens betrachtet, kann man davon ausgehen, dass eine Neubewertung des Unternehmens anlaufen sollte.

Fuchs
zu ATS (09.10.)

AT&S könnte die 1 Milliarden Umsatz Grenze knacken

TraderOnkel
zu ATS (09.10.)

Bei At&S stellt Wikifolio leider keine Kurse mehr, nachdem es um 10 Uhr eine sehr gute News des Unternehmens gab. Schade das hätte ein sehr guter Trade werden können...

Fuchs
zu ATS (09.10.)

wie erwartet AT&S erhöht Jahresprognose für Geschäftsjahr 2017/18 http://ats.net/de/2017/10/09/ats-erhoeht-jahresprognose-fuer-geschaeftsjahr-201718/



Bildnachweis

1. BSN Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) Performancevergleich YTD, Stand: 14.10.2017

2. Microchip, Computerchip, Computer, chip, speichern, Daten, Elektronik, IT, Internet, Sicherung, Datensicherung, http://www.shutterstock.com/de/pic-183590216/stock-photo-cropped-image-of-an-engineer-holding-computer-microchip-on-the-foreground.html

Aktien auf dem Radar: .


Random Partner

Vontobel
Vontobel ist eine international ausgerichtete Schweizer Privatbank-Gruppe. Das Geschäftsfeld Financial Products spezialisiert sich auf die Emission, den Vertrieb und das Market Making von Aktienanleihen, Discount- und Bonus-Zertifikaten sowie Optionsscheinen, Faktor-Zertifikaten und Hebelprodukten.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3271 0.21% 23:45:07 (3264 0.03% 17.08.)
DAX 12241 0.25% 23:45:07 (12211 -0.22% 17.08.)
Dow 25690 0.08% 23:45:07 (25669 0.43% 17.08.)
Nikkei 22285 0.07% 23:45:07 (22270 0.35% 17.08.)
Gold 1187 0.69% 23:00:00 (1179 -0.13% 17.08.)
Bitcoin 6407 -1.23% 01:43:51 (6487 3.51% 17.08.)

Featured Partner Video

Alibaba trifft BATman

Bei wem werden nicht wohlige Kindheitserinnerungen wach, wenn die Rede auf Märchen aus Tausendundeiner Nacht kommt. Eine der bekanntesten Stories aus dieser Geschichtensammlung ist bestimmt di...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

AT&S und Compeq Manufacturing vs. Unimicron Technology Corp und TTM Technologies, Inc. – kommentierter KW 41 Peer Group Watch PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients)


14.10.2017

In der Wochensicht ist vorne: AT&S 37,82% vor Compeq Manufacturing 3,75%, Semtech Corporation 3%, Apple 1,09%, Ibiden Co.Ltd 0,67%, Qualcomm Incorporated 0,63%, Intel 0,1%, Shinko Electric Industries -0,1%, TTM Technologies, Inc. -0,38% und Unimicron Technology Corp -0,86%.

In der Monatssicht ist vorne: AT&S 44,36% vor Semtech Corporation 10,2% , Intel 9,92% , Compeq Manufacturing 6,33% , TTM Technologies, Inc. 4,99% , Shinko Electric Industries 3,94% , Qualcomm Incorporated 3,77% , Ibiden Co.Ltd 0,74% , Apple -2,41% und Unimicron Technology Corp -2,81% . Weitere Highlights: Unimicron Technology Corp ist nun 3 Tage im Minus (4,95% Verlust von 18,2 auf 17,3).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs AT&S 84,75% (Vorjahr: -36,06 Prozent) im Plus. Dahinter Compeq Manufacturing 51,13% (Vorjahr: -29,95 Prozent) und Unimicron Technology Corp 39,52% (Vorjahr: -12,68 Prozent). Qualcomm Incorporated -18,99% (Vorjahr: 29,34 Prozent) im Minus. Dahinter Shinko Electric Industries -8,82% (Vorjahr: 8,34 Prozent) und Ibiden Co.Ltd 7,63% (Vorjahr: -3,59 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: AT&S 64,46%, Compeq Manufacturing 32,14% und Unimicron Technology Corp 26,03%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Shinko Electric Industries -10,48%, Ibiden Co.Ltd -6,06% und Qualcomm Incorporated -4,42%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die Shinko Electric Industries-Aktie am besten: 2,49% Plus. Dahinter TTM Technologies, Inc. mit +2,21% , Intel mit +1,79% , Ibiden Co.Ltd mit +1,61% und Apple mit +0,24% AT&S mit -0,21% , Qualcomm Incorporated mit -0,36% und Semtech Corporation mit -0,75% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) ist 23,94% und reiht sich damit auf Platz 13 ein:

1. Post: 146,47% Show latest Report (07.10.2017)
2. Energie: 81,91% Show latest Report (07.10.2017)
3. OÖ10 Members: 58,77% Show latest Report (07.10.2017)
4. IT, Elektronik, 3D: 47,17% Show latest Report (07.10.2017)
5. Luftfahrt & Reise: 43,24% Show latest Report (07.10.2017)
6. Computer, Software & Internet : 41,15% Show latest Report (07.10.2017)
7. Auto, Motor und Zulieferer: 36,68% Show latest Report (07.10.2017)
8. Zykliker Österreich: 34,52% Show latest Report (07.10.2017)
9. Crane: 33,32% Show latest Report (07.10.2017)
10. Deutsche Nebenwerte: 32,68% Show latest Report (07.10.2017)
11. Gaming: 27,51% Show latest Report (07.10.2017)
12. Immobilien: 24,71% Show latest Report (07.10.2017)
13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 23,94% Show latest Report (07.10.2017)
14. Aluminium: 23,46% Show latest Report (14.03.2015)
15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 21,92% Show latest Report (07.10.2017)
16. Solar: 17,84% Show latest Report (07.10.2017)
17. Konsumgüter: 17,05% Show latest Report (07.10.2017)
18. Sport: 16,68% Show latest Report (07.10.2017)
19. Global Innovation 1000: 15,78% Show latest Report (07.10.2017)
20. Licht und Beleuchtung: 13,32% Show latest Report (07.10.2017)
21. Stahl: 13,13% Show latest Report (07.10.2017)
22. Runplugged Running Stocks: 12,86%
23. Versicherer: 9,82% Show latest Report (07.10.2017)
24. Big Greeks: 8,83% Show latest Report (07.10.2017)
25. Banken: 8,12% Show latest Report (07.10.2017)
26. MSCI World Biggest 10: 7,85% Show latest Report (07.10.2017)
27. Telekom: 5,92% Show latest Report (07.10.2017)
28. Media: 5,52% Show latest Report (07.10.2017)
29. Bau & Baustoffe: 1,77% Show latest Report (07.10.2017)
30. Rohstoffaktien: -1,17% Show latest Report (07.10.2017)
31. Börseneulinge 2017: -2,13% Show latest Report (07.10.2017)
32. Ölindustrie: -7,31% Show latest Report (07.10.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Basishotstock
zu INL (13.10.)

Kaufsignal

AktienTipp
zu AAPL (13.10.)

http://derstandard.at/2000065945942/iPhone-Apple-will-Fingerabdrucksensor-auf-allen-Modellen-streichen Nächstjährige Modelle sollen komplett auf Face ID zur Autorisierung setzen Im Vorfeld der Präsentation des iPhone X gab es viele Spekulationen über die Zukunft von Touch ID: Würde Apple den Fingerabdrucksensor angesichts des Streichens des klassischen Home Buttons auf die Rückseite des Geräts verfrachten, oder doch direkt in den Screen integrieren. Im Endeffekt fand sich ein dritter Weg, mit dem Anfang des Jahre wohl nur die wenigsten gerechnet hatten: Apple entfernte Touch ID komplett, und setzt künftig komplett auf Geschichtserkennung – Face ID genannt. All dies galt aber nur für das iPhone X, die anderen zwei neu vorgestellten Modelle – iPhone 8 und iPhone 8 Plus – setzen hingegen weiterhin auf Touch ID. Einem aktuellen Bericht von 9to5Mac zufolge könnten sie aber die letzten Apple-Geräte mit dieser Technologie bleiben. Kein Touch ID mehr Laut dem KGI-Securities-Analysten Ming-Chi Kuo habe sich Apple – entgegen früheren Plänen – mittlerweile dazu entschlossen künftig komplett auf Face ID zu setzen. Das bedeutet, dass sämtliche nächstjährigen iPhones ohne Fingerabdrucksensoren erscheinen sollen. Apple wolle seinen klaren Vorsprung bei der 3D-Gesichtserkennung ausnutzen, um hier der Konkurrenz zu enteilen, heißt es. Fingerprint Daraus folgert, dass man offenbar die Bemühungen einen Fingerabdrucksensor, der unter dem Bildschirm angebracht wird, eingestellt hat. An solchen Lösungen sollen dem Vernehmen nach derzeit auch zahlreiche Android-Hersteller arbeiten, laut Kuo sei aber nicht davon auszugehen, dass diese Technik aufgrund der hohen Produktionskosten in naher Zukunft große Verbreitung finden werde. Der Analyst geht aber ohnehin davon aus, dass viele Android-Hersteller versuchen werden, Apple zu kopieren, und auf Face-ID-ähnliche Lösungen schwenken werden. Sinnhaftigkeit Bei all dem geht unter, dass es durchaus auch Zweifler an diesem Technologiewechsel gibt. Denn egal wie gut die Gesichtserkennung auch sein mag, ist sie trotzdem prinzipiell weniger zuverlässig und auch langsamer als Touch ID – ohne einen wirklich relevanten Vorteil zu bieten. (red, 13.10.2017) - derstandard.at/2000065945942/iPhone-Apple-will-Fingerabdrucksensor-auf-allen-Modellen-streichen

oSky
zu ATS (13.10.)

Mit AT+S hatte ich zum richtigen Zeitpunkt nach Veröffentlichung des Ausblicks mich positioniert. Leider hab ich das Risiko gering halten wollen, da der Kurs bereits sehr nach oben gezogen war. Trotzdem freue ich mich bereits über den aufgebauten Gewinn und bin gespannt wohin die Reise führt.

QualityInvest
zu ATS (13.10.)

[ Neuzugang ] Die Austria Technologie & Systemtechnik AG wurde mit einer Gewichtung von 2 % erstmals im wikifolio aufgenommen. Der Leiterplattenhersteller ist in fast jedem 4 Mobiltelefon weltweit vertreten. Fast sämtliche Fabriken fahren seit Wochen unter voller Auslastung, die Kunden stehen Schlange. Das Unternehmen vermeldete zudem, die EBITDA-Marge bald nachhaltig über die 20 % zu hieven. Die stagnierende / leicht abwärtstrendige Kursentwicklung passt mit der positiven Unternehmensentwicklung und den Perspektiven nicht überein. Zwar ist der Kurs jetzt leicht angesprungen, aber die Anteile befinden sich noch lange nicht auf fairen Wert.

JDoll
zu ATS (12.10.)

AT&S: Comeback ! -- Allmählich zeichnet sich ab, dass sich der Strategieschwenk auszahlt. AT&S verzeichnete vor allem in den letzten drei Monaten eine sehr hohe Kundennachfrage und nahezu für alle Werke eine Auslastung an der Kapazitätsgrenze. Der Hochlauf der neuen Technologiegeneration im Kerngeschäft verlief auf Basis einer sehr positiven Bedarfsentwicklung besser und rascher als ursprünglich erwartet. Zudem greifen die Maßnahmen zur Effizienzsteigerung: http://www.finanzen.net/nachricht/zertifikate/christian-scheid-kolumne-at-s-comeback-5746112

JDoll
zu ATS (12.10.)

AT&S: Comeback ! -- Allmählich zeichnet sich ab, dass sich der Strategieschwenk auszahlt. AT&S verzeichnete vor allem in den letzten drei Monaten eine sehr hohe Kundennachfrage und nahezu für alle Werke eine Auslastung an der Kapazitätsgrenze. Der Hochlauf der neuen Technologiegeneration im Kerngeschäft verlief auf Basis einer sehr positiven Bedarfsentwicklung besser und rascher als ursprünglich erwartet. Zudem greifen die Maßnahmen zur Effizienzsteigerung: http://www.finanzen.net/nachricht/zertifikate/christian-scheid-kolumne-at-s-comeback-5746112

Jamsek
zu ATS (11.10.)

Die Aktie rennt weiter nach oben. Die erwartete Neubewertung läuft schon an. Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn die Aktie nicht bald bei 100%+ steht.

JDoll
zu ATS (11.10.)

Analystenkracher - 80% Kurspotenzial bei diesem Smallcap - Die Neubewertungsstory bei AT&S iesem Smallcap nimmt immer mehr Form an: https://www.godmode-trader.de/analyse/analystenkracher-80-kurspotenzial-bei-diesem-smallcap,5553802

JDoll
zu ATS (11.10.)

Analystenkracher - 80% Kurspotenzial bei diesem Smallcap - Die Neubewertungsstory bei AT&S iesem Smallcap nimmt immer mehr Form an: https://www.godmode-trader.de/analyse/analystenkracher-80-kurspotenzial-bei-diesem-smallcap,5553802

Haussi
zu ATS (11.10.)

Die AT&S-Aktie kann heute neuerlich stark zulegen und führt das Wikifolio von Allzeithoch zu Allzeithoch!

Scheid
zu ATS (11.10.)

AT&S steckt mitten in der Neubewertung. Nach der deutlichen Prognoseanhebung vor wenigen Tagen hat Hauck & Aufhäuser das Kursziel von 9,20 auf 30 (!) Euro angehoben. Ich gehe davon aus, dass die Rallye weitergehen wird.

Fuchs
zu ATS (11.10.)

Hauck + Aufhäuser Kursziel f30,00 Euro http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=118140#ref=rss

JDoll
zu ATS (10.10.)

Nach sehr deutlicher Erhöhung der Guidance vom österreichischen Halbleiterhersteller AT&S: Ist das die Wende? Neubewertungsszenario läuft an ! --- http://www.finanztreff.de/news/atunds-ist-das-die-wende-neubewertungsszenario-laeuft-an/12474019

JDoll
zu ATS (10.10.)

Nach dem die österreichische AT&S ihre Guidance deutlich erhöht hat (Umsatz: + 20 bis 25%/EBITA-Marge: 19 bis 22%) hat Hauck + Aufhäuser sein Kursziel für AT&S sehr deutlich von 9,50 auf 30 € erhöht mit einem Kauf-Rating. Die Analysten erwarten nun für 2017/2018 einen Gewinn je Aktie von 0,85 € und für 2018/2019 1,43 €: http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=118140

ExodusTrading
zu ATS (10.10.)

AT+S - Neubewertungs Story, da muss man dabei sein. Bei einem verbleib am ATH werde ich die Position sogar aufstocken. http://ats.net/de/2017/10/09/ats-erhoeht-jahresprognose-fuer-geschaeftsjahr-201718/

Haussi
zu ATS (10.10.)

Die AT&S-Aktie hat gestern nach Erhöhung der Wachstumsprognosen um über 20% zugelegt und das Wikifolio auf ein neues Allzeithoch gehievt! Der Leiterplattenhersteller geht nun von einem Umsatzwachstum von 20-25% für das laufende Geschäftsjahr aus!

PIC
zu ATS (09.10.)

Die heute veröffentlichte Pressemeldung führte nicht nur zum von uns lang erwarteten Anstieg der Aktie, sondern machte auch die Planung leichter. So zeichnet sich die Erreichung der magischen Umsatzgrenze von einer Mrd. aufgrund der erreichten Stabilität der kürzlich errichteten Produktionslinien nun erstmals sehr konkret ab. Als Folge ziehen auch die Ergebnisse deutlich an, wobei wir auch die heute diesbezüglich veröffentlichten Zielwerte für eher konservativ halten. Nach unserer Bewertung liegt der innere Wert der Aktie bei deutlich über 20 Euro, sodass wir auch in den kommenden Monaten noch weitere Anstiege erwarten.

Jamsek
zu ATS (09.10.)

AT+S heute mit einer sensationellen Prognoseanhebung. Demnach wird der Umsatz im laufenden Geschäftsjahr um 20%-25% (vorher 10%-16%) und die EBITDA Marge auf 19%-22% (vorher 16%-18%) steigen. Wenn man die Marktkapitalisierung des Unternehmens betrachtet, kann man davon ausgehen, dass eine Neubewertung des Unternehmens anlaufen sollte.

Fuchs
zu ATS (09.10.)

AT&S könnte die 1 Milliarden Umsatz Grenze knacken

TraderOnkel
zu ATS (09.10.)

Bei At&S stellt Wikifolio leider keine Kurse mehr, nachdem es um 10 Uhr eine sehr gute News des Unternehmens gab. Schade das hätte ein sehr guter Trade werden können...

Fuchs
zu ATS (09.10.)

wie erwartet AT&S erhöht Jahresprognose für Geschäftsjahr 2017/18 http://ats.net/de/2017/10/09/ats-erhoeht-jahresprognose-fuer-geschaeftsjahr-201718/



Bildnachweis

1. BSN Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) Performancevergleich YTD, Stand: 14.10.2017

2. Microchip, Computerchip, Computer, chip, speichern, Daten, Elektronik, IT, Internet, Sicherung, Datensicherung, http://www.shutterstock.com/de/pic-183590216/stock-photo-cropped-image-of-an-engineer-holding-computer-microchip-on-the-foreground.html

Aktien auf dem Radar: .


Random Partner

Vontobel
Vontobel ist eine international ausgerichtete Schweizer Privatbank-Gruppe. Das Geschäftsfeld Financial Products spezialisiert sich auf die Emission, den Vertrieb und das Market Making von Aktienanleihen, Discount- und Bonus-Zertifikaten sowie Optionsscheinen, Faktor-Zertifikaten und Hebelprodukten.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3271 0.21% 23:45:07 (3264 0.03% 17.08.)
DAX 12241 0.25% 23:45:07 (12211 -0.22% 17.08.)
Dow 25690 0.08% 23:45:07 (25669 0.43% 17.08.)
Nikkei 22285 0.07% 23:45:07 (22270 0.35% 17.08.)
Gold 1187 0.69% 23:00:00 (1179 -0.13% 17.08.)
Bitcoin 6407 -1.23% 01:43:51 (6487 3.51% 17.08.)

Featured Partner Video

Alibaba trifft BATman

Bei wem werden nicht wohlige Kindheitserinnerungen wach, wenn die Rede auf Märchen aus Tausendundeiner Nacht kommt. Eine der bekanntesten Stories aus dieser Geschichtensammlung ist bestimmt di...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte