WKÖ-Roth: Chancenorientierte Internationalisierung statt von Angst geleitetem Protektionismus




APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).


15.03.2017
Wien (OTS) - Die österreichische Wirtschaft wird in Brüssel künftig noch stärker vertreten sein: Jürgen Roth, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), ist nunmehr im Vorstand des Europäischen Handelsdachverbandes EuroCommerce die starke Stimme für Österreichs Wirtschaft mit Fokus auf bessere Rahmenbedingungen für den Außen-, Einzel- und Großhandel: „Mein klarer Schwerpunkt: Eintreten für eine EU-Internationalisierungspolitik, die Herausforderungen der Globalisierung in Geschäftschancen für die heimischen Betriebe und ihre Beschäftigten umwandelt. Gerade für eine kleine Volkswirtschaft wie Österreich nimmt der Außenhandel einen unverzichtbaren Stellenwert ein. Wir verdienen 6 von 10 Euro im Export - hier gilt es anzusetzen und den Marktzugang in anderen Weltregionen zu erleichtern,“ betonte Roth bei seinem Antrittsbesuch diese Woche in Brüssel. „Beim Abschluss des europäisch-kanadischen Handelsabkommens CETA konnte sich fundierte Überzeugungsarbeit letztlich gegen einen von Angst geleiteten Protektionismus durchsetzen. Nun geht es darum, auf nationaler Ebene verstärkt die Vorteile des Abkommens mit Kanada aufzuzeigen, damit der Ratifizierungsprozess rasch abgeschlossen werden kann.“
In seinem Gespräch mit Ignacio Garcia Bercero, TTIP-Chefverhandler der EU in der Europäischen Kommission, und Anthony Gardner, dem früheren US-Botschafter bei der EU, betonte Roth auch die klaren Vorteile eines EU-USA-Freihandelsabkommens für die europäische und die österreichische Wirtschaft: „Die USA sind Österreichs zweitwichtigste Exportdestination. Daher haben wir prinzipiell nach wie vor großes Interesse an einem guten, ausgewogenen und fairen Handelspakt mit den Amerikanern. Wir werden daran arbeiten, dass trotz der auf Eis liegenden TTIP-Verhandlungen Handelserleichterungen realisiert werden, die in beiderseitigem Interesse liegen.“ Ein Ausstieg der USA aus der Transpazifischen Partnerschaft (TPP) könne auch eine Tür für die EU öffnen, ihrerseits Handelsbeziehungen mit den Ländern dieser Weltregion zu vertiefen.
Jürgen Roth verstärkt zahlreiche Vertreter der österreichischen Wirtschaft, die in Brüssel bereits die Interessen der heimischen Unternehmen durchsetzen: WKÖ-Präsident Christoph Leitl und Vizepräsidentin Martha Schultz sind in leitenden Funktionen beim Wirtschaftskammerdachverband Eurochambres aktiv. WKÖ-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller ist als Präsidentin der UEAPME für Europas KMU im Einsatz. Die neue Funktion von WKÖ-Vizepräsident Jürgen Roth bei EuroCommerce wird dazu beitragen, dass die österreichische Wirtschaft mit noch stärkerer Stimme in Brüssel auftritt und österreichische Wirtschaftsinteressen gebündelt vertreten werden. (PWK213/FA)

Aktien auf dem Radar: Sanochemia .


Random Partner

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3480 -0.03% 23:51:43 (3481 0.17% 20.04.)
DAX 12539 -0.01% 23:51:43 (12541 -0.21% 20.04.)
Dow 24464 0.00% 23:51:43 (24463 -0.82% 20.04.)
Nikkei 22090 -0.46% 23:51:43 (22191 0.15% 19.04.)
Gold 1336 -0.96% 22:59:59 (1349 -0.25% 19.04.)
Bitcoin 8809 7.00% 03:38:08 (8232 1.33% 19.04.)

Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

WKÖ-Roth: Chancenorientierte Internationalisierung statt von Angst geleitetem Protektionismus


15.03.2017
Wien (OTS) - Die österreichische Wirtschaft wird in Brüssel künftig noch stärker vertreten sein: Jürgen Roth, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), ist nunmehr im Vorstand des Europäischen Handelsdachverbandes EuroCommerce die starke Stimme für Österreichs Wirtschaft mit Fokus auf bessere Rahmenbedingungen für den Außen-, Einzel- und Großhandel: „Mein klarer Schwerpunkt: Eintreten für eine EU-Internationalisierungspolitik, die Herausforderungen der Globalisierung in Geschäftschancen für die heimischen Betriebe und ihre Beschäftigten umwandelt. Gerade für eine kleine Volkswirtschaft wie Österreich nimmt der Außenhandel einen unverzichtbaren Stellenwert ein. Wir verdienen 6 von 10 Euro im Export - hier gilt es anzusetzen und den Marktzugang in anderen Weltregionen zu erleichtern,“ betonte Roth bei seinem Antrittsbesuch diese Woche in Brüssel. „Beim Abschluss des europäisch-kanadischen Handelsabkommens CETA konnte sich fundierte Überzeugungsarbeit letztlich gegen einen von Angst geleiteten Protektionismus durchsetzen. Nun geht es darum, auf nationaler Ebene verstärkt die Vorteile des Abkommens mit Kanada aufzuzeigen, damit der Ratifizierungsprozess rasch abgeschlossen werden kann.“
In seinem Gespräch mit Ignacio Garcia Bercero, TTIP-Chefverhandler der EU in der Europäischen Kommission, und Anthony Gardner, dem früheren US-Botschafter bei der EU, betonte Roth auch die klaren Vorteile eines EU-USA-Freihandelsabkommens für die europäische und die österreichische Wirtschaft: „Die USA sind Österreichs zweitwichtigste Exportdestination. Daher haben wir prinzipiell nach wie vor großes Interesse an einem guten, ausgewogenen und fairen Handelspakt mit den Amerikanern. Wir werden daran arbeiten, dass trotz der auf Eis liegenden TTIP-Verhandlungen Handelserleichterungen realisiert werden, die in beiderseitigem Interesse liegen.“ Ein Ausstieg der USA aus der Transpazifischen Partnerschaft (TPP) könne auch eine Tür für die EU öffnen, ihrerseits Handelsbeziehungen mit den Ländern dieser Weltregion zu vertiefen.
Jürgen Roth verstärkt zahlreiche Vertreter der österreichischen Wirtschaft, die in Brüssel bereits die Interessen der heimischen Unternehmen durchsetzen: WKÖ-Präsident Christoph Leitl und Vizepräsidentin Martha Schultz sind in leitenden Funktionen beim Wirtschaftskammerdachverband Eurochambres aktiv. WKÖ-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller ist als Präsidentin der UEAPME für Europas KMU im Einsatz. Die neue Funktion von WKÖ-Vizepräsident Jürgen Roth bei EuroCommerce wird dazu beitragen, dass die österreichische Wirtschaft mit noch stärkerer Stimme in Brüssel auftritt und österreichische Wirtschaftsinteressen gebündelt vertreten werden. (PWK213/FA)

Aktien auf dem Radar: Sanochemia .


Random Partner

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3480 -0.03% 23:51:43 (3481 0.17% 20.04.)
DAX 12539 -0.01% 23:51:43 (12541 -0.21% 20.04.)
Dow 24464 0.00% 23:51:43 (24463 -0.82% 20.04.)
Nikkei 22090 -0.46% 23:51:43 (22191 0.15% 19.04.)
Gold 1336 -0.96% 22:59:59 (1349 -0.25% 19.04.)
Bitcoin 8809 7.00% 03:38:08 (8232 1.33% 19.04.)

Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte