18.02.2017

In der Wochensicht ist vorne: JP Morgan Chase 3,71% vor Procter & Gamble 3,55%, Johnson & Johnson 3,14%, Apple 2,72%, General Electric 2,19%, Wells Fargo 2,16%, Microsoft 0,97%, Exxon -0,92%, Nestlé -2,03% und Chevron -2,41%.

In der Monatssicht ist vorne: Apple 13,1% vor Wells Fargo 8,01% , JP Morgan Chase 8% , Procter & Gamble 6,9% , Johnson & Johnson 3,47% , Microsoft 3,34% , Nestlé -2,16% , General Electric -2,88% , Chevron -5,12% und Exxon -6,41% . Weitere Highlights: Johnson & Johnson ist nun 7 Tage im Plus (4,81% Zuwachs von 113,4 auf 118,86).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Apple 17,18% (Vorjahr: 7,92 Prozent) im Plus. Dahinter Procter & Gamble 8,34% (Vorjahr: 5,01 Prozent) und Wells Fargo 5,41% (Vorjahr: 0,4 Prozent). Exxon -9,42% (Vorjahr: 15,55 Prozent) im Minus. Dahinter Chevron -6,26% (Vorjahr: 30,65 Prozent) und General Electric -3,89% (Vorjahr: 1,77 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: JP Morgan Chase 26,41%, Apple 24,75% und Wells Fargo 16,56%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Exxon -6,57%, Nestlé -1,74% und General Electric -0,17%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die Nestlé-Aktie am besten: 2,03% Plus. Dahinter Wells Fargo mit +1,18% , Johnson & Johnson mit +1,13% , Apple mit +0,85% , Procter & Gamble mit +0,38% , JP Morgan Chase mit +0,38% , General Electric mit +0,21% , Microsoft mit -0,1% , Exxon mit -0,87% und Chevron mit -1,07% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 2,23% und reiht sich damit auf Platz 24 ein:

1. IT, Elektronik, 3D: 17,49% Show latest Report (11.02.2017)
2. Crane: 11,94% Show latest Report (11.02.2017)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 11,34% Show latest Report (11.02.2017)
4. Stahl: 10,87% Show latest Report (11.02.2017)
5. Zykliker Österreich: 10,22% Show latest Report (11.02.2017)
6. Auto, Motor und Zulieferer: 9,11% Show latest Report (11.02.2017)
7. Energie: 8,84% Show latest Report (11.02.2017)
8. Luftfahrt & Reise: 8,53% Show latest Report (11.02.2017)
9. Börseneulinge: 8,27% Show latest Report (11.02.2017)
10. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,99% Show latest Report (11.02.2017)
11. Deutsche Nebenwerte: 7,86% Show latest Report (11.02.2017)
12. Computer, Software & Internet : 7,79% Show latest Report (11.02.2017)
13. Licht und Beleuchtung: 7,28% Show latest Report (11.02.2017)
14. Global Innovation 1000: 6,89% Show latest Report (11.02.2017)
15. Rohstoffaktien: 6,5% Show latest Report (11.02.2017)
16. Solar: 6,45% Show latest Report (11.02.2017)
17. Gaming: 6,39% Show latest Report (11.02.2017)
18. Immobilien: 5,65% Show latest Report (11.02.2017)
19. Konsumgüter: 4,88% Show latest Report (11.02.2017)
20. Sport: 4,5% Show latest Report (11.02.2017)
21. Bau & Baustoffe: 4,29% Show latest Report (11.02.2017)
22. Media: 3,33% Show latest Report (11.02.2017)
23. Runplugged Running Stocks: 2,68%
24. MSCI World Biggest 10: 2,23% Show latest Report (11.02.2017)
25. Versicherer: 2,06% Show latest Report (11.02.2017)
26. Post: 2% Show latest Report (11.02.2017)
27. Aluminium: 0,71% Show latest Report (14.03.2015)
28. Telekom: -1,83% Show latest Report (11.02.2017)
29. Ölindustrie: -2% Show latest Report (11.02.2017)
30. Banken: -2,46% Show latest Report (11.02.2017)
31. Big Greeks: -10,26% Show latest Report (11.02.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

TraderSK
zu NESR (16.02.)

Zum vierten Mal in Folge verfehlt NESTLE N das selbst auferlegte Umsatzwachstum. Auch der Gewinn fällt niedriger aus. Trotzdem erhalten Aktionäre eine höhere Ausschüttung. Ein neuer Chef soll es richten.

Euroinvestor
zu JNJ (15.02.)

Bei Johnson und Johnson prognostiziert man für 2017 ein Umsatzwachstum von 4-5% . Der Gewinn je Aktie soll zwischen 5 und 7 % steigen.

FlCapInvest
zu JNJ (15.02.)

Watchlist

HamsterradBlog
zu AAPL (17.02.)

Quartalsdividende eingebucht

anastalaz
zu AAPL (17.02.)

Aufwärtstrent von Apple ist noch intakt. Halte die Position mit engen Stop-Loss. https://www.tradingview.com/x/mecaqnPu/

wolfspelz
zu AAPL (17.02.)

Mit 6,5% Gewinn verkauft

wolfspelz
zu AAPL (17.02.)

Mit 3% Gewinn verkauft

Kruno
zu AAPL (16.02.)

Warren Buffet kauf APPLE und das Momentum ist hoch wir legen uns ein paar rein.

Dermaddin
zu AAPL (15.02.)

Neuester Kandidat mit 7 Punkten ist Apple.

coblenztrade
zu AAPL (15.02.)

Schon lange im Wiki. Anteil erhöht. Wieder zurück auf dem Wachstumskurs aktuell.

FlCapInvest
zu AAPL (15.02.)

Stop: 109€ => Buylimit: 125€ => 1.Ziel: 140€ => 2.Ziel: 160€

FlCapInvest
zu AAPL (14.02.)

Watchlist

MSInvesting
zu AAPL (13.02.)

OLED fürs iPhone: Apple und Samsung schließen angeblich neuen Milliarden-Deal.Die Erwartung starker Verkäufe beim nächsten iPhone-Modell hat die Apple-Aktie schon jetzt auf ein Rekordhoch getrieben. Das Papier schloss am Montag bei 133,29 Dollar und übertraf damit den bisher höchsten Schlusskurs von 133 Dollar aus dem Februar 2015.

Rigoice
zu AAPL (13.02.)

Apple war historisch nicht als Dividendentitel bekannt. Steve Jobs lehnte Dividenden bekanntlich ab. Ob Dividenden oder das Reinvestment ins Unternehmen besser sind sei dahingestellt. Stand heute ist Apple jedoch ein interessanter Titel der keine üppige Dividende ausschüttet, diese seit 2012 dennoch stetig erhöht. Interessant wird die Aktie für dieses Wikifolio durch die hohen Barbestände, die Apple besitzt. Würden diese theoretisch zurückgeführt an die Aktionäre, würde das eine Ausschüttung von über 40$ pro Aktie ausmachen. Es ist durchaus möglich, dass unter einem Präsidenten Trump die Steuergesetze dahingehend gelockert werden, dass es zu einer Sonderausschüttung an die Aktionäre kommen kann. Zwar wird diese nicht 40$ betragen, aber eine signifikante Erhöhung der Dividende wäre möglich. Eine Gewichtung von 3% scheint hier eine gute Wahl. Dabei existiert ein leichtes Übergewicht, das auf die positiven wirtschaftlichen Effekte der Regierung Trump setzt und ebenso das Jubiläum des iPhone berücksichtigt.

MSInvesting
zu AAPL (11.02.)

Bundeskartellamt leitet Verfahren gegen Audible/Amazon und Apple ein.

Bergfahrten
zu PRG (17.02.)

16.02.2017 - die Quartals-Dividende von PROCTER & GAMBLE CO. ist mit 0,6695 USD je Aktie eingetroffen.

Euroinvestor
zu PRG (15.02.)

Bei Procter und Gamble ist ein Investor namens Trian eingestiegen. Man rechnet jetzt mit Kostensenkungsbemühungen. Von Analysten werden Kurse um die 100 USD prognostiziert. Natürlich bleibe ich bei diesem Klassiker eines Langfristinvestments dabei.

eicki
zu PRG (15.02.)

Der aktivistische Investor Trian hat mehr als 3 Milliarden US-Dollar in Procter & Gamble investiert.

Rigoice
zu PRG (13.02.)

Der nächste "Ami". P&G ist ein Konsumgüterhersteller und damit prinzipiell konjunkturabhängig. Allerdings ist hier gut diversifiziert worden. Windeln, Zahnpasta oder Waschmittel werden immer gekauft und damit wird P&G fast schon zu einer Art defensivem Titel. Beeindruckend auch, dass P&G zu den wenigen Aktien gehört die seit über 100 Jahren regelmäßig Dividenden ausschütten - und darüber hinaus - seit über 15 Jahren steigende Dividenden. Das sogar durch alle Krisen (Dot-Com, Sub-Prime, Euro) hindurch. Mit einer Dividendenrendite um die 3% in den letzten Jahren also keine Frage, die gehört in das "Rigo Dividend Strategy" Portfolio wie ein Fisch ins Wasser. Auf Basis der oben genannten Informationen sehe ich ein Übergewicht von 3.5% als sinnvoll an.

Rigoice
zu XONA (13.02.)

Eines der größten und wertvollsten Unternehmen unserer Zeit. Seit fast 20 Jahren wächst die Dividende stetig an. Zwar ist die Aktie aus Dividendengesichtspunkten überbewertet, aber ein sinkendes Kursbuchwertverhältnis (KBV) das nun unter 2 liegt, gleicht dieses Makel etwas aus. Durch die Dividendenrendite von zur Zeit über 3% führt eigentlich kein Weg an dieser Aktie vorbei. Ein Gewichtung von 2,5% ist sinnvoll.




Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3643 0.40% 3654 0.30% 15:14:06
DAX 13434 1.15% 13469 0.25% 15:14:06
Dow 26072 0.21% 26070 -0.01% 15:14:06
Nikkei 23808 0.19% 23845 0.15% 15:14:06
Gold 1334 0.24% 1332 -0.16% 22:59:59
Bitcoin 12586 9.23% 11348 -10.91% 23:42:50


Magazine aktuell

Geschäftsberichte

JP Morgan Chase und Procter & Gamble vs. Chevron und Nestlé – kommentierter KW 7 Peer Group Watch MSCI World Biggest 10


18.02.2017

In der Wochensicht ist vorne: JP Morgan Chase 3,71% vor Procter & Gamble 3,55%, Johnson & Johnson 3,14%, Apple 2,72%, General Electric 2,19%, Wells Fargo 2,16%, Microsoft 0,97%, Exxon -0,92%, Nestlé -2,03% und Chevron -2,41%.

In der Monatssicht ist vorne: Apple 13,1% vor Wells Fargo 8,01% , JP Morgan Chase 8% , Procter & Gamble 6,9% , Johnson & Johnson 3,47% , Microsoft 3,34% , Nestlé -2,16% , General Electric -2,88% , Chevron -5,12% und Exxon -6,41% . Weitere Highlights: Johnson & Johnson ist nun 7 Tage im Plus (4,81% Zuwachs von 113,4 auf 118,86).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Apple 17,18% (Vorjahr: 7,92 Prozent) im Plus. Dahinter Procter & Gamble 8,34% (Vorjahr: 5,01 Prozent) und Wells Fargo 5,41% (Vorjahr: 0,4 Prozent). Exxon -9,42% (Vorjahr: 15,55 Prozent) im Minus. Dahinter Chevron -6,26% (Vorjahr: 30,65 Prozent) und General Electric -3,89% (Vorjahr: 1,77 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: JP Morgan Chase 26,41%, Apple 24,75% und Wells Fargo 16,56%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Exxon -6,57%, Nestlé -1,74% und General Electric -0,17%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die Nestlé-Aktie am besten: 2,03% Plus. Dahinter Wells Fargo mit +1,18% , Johnson & Johnson mit +1,13% , Apple mit +0,85% , Procter & Gamble mit +0,38% , JP Morgan Chase mit +0,38% , General Electric mit +0,21% , Microsoft mit -0,1% , Exxon mit -0,87% und Chevron mit -1,07% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 2,23% und reiht sich damit auf Platz 24 ein:

1. IT, Elektronik, 3D: 17,49% Show latest Report (11.02.2017)
2. Crane: 11,94% Show latest Report (11.02.2017)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 11,34% Show latest Report (11.02.2017)
4. Stahl: 10,87% Show latest Report (11.02.2017)
5. Zykliker Österreich: 10,22% Show latest Report (11.02.2017)
6. Auto, Motor und Zulieferer: 9,11% Show latest Report (11.02.2017)
7. Energie: 8,84% Show latest Report (11.02.2017)
8. Luftfahrt & Reise: 8,53% Show latest Report (11.02.2017)
9. Börseneulinge: 8,27% Show latest Report (11.02.2017)
10. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,99% Show latest Report (11.02.2017)
11. Deutsche Nebenwerte: 7,86% Show latest Report (11.02.2017)
12. Computer, Software & Internet : 7,79% Show latest Report (11.02.2017)
13. Licht und Beleuchtung: 7,28% Show latest Report (11.02.2017)
14. Global Innovation 1000: 6,89% Show latest Report (11.02.2017)
15. Rohstoffaktien: 6,5% Show latest Report (11.02.2017)
16. Solar: 6,45% Show latest Report (11.02.2017)
17. Gaming: 6,39% Show latest Report (11.02.2017)
18. Immobilien: 5,65% Show latest Report (11.02.2017)
19. Konsumgüter: 4,88% Show latest Report (11.02.2017)
20. Sport: 4,5% Show latest Report (11.02.2017)
21. Bau & Baustoffe: 4,29% Show latest Report (11.02.2017)
22. Media: 3,33% Show latest Report (11.02.2017)
23. Runplugged Running Stocks: 2,68%
24. MSCI World Biggest 10: 2,23% Show latest Report (11.02.2017)
25. Versicherer: 2,06% Show latest Report (11.02.2017)
26. Post: 2% Show latest Report (11.02.2017)
27. Aluminium: 0,71% Show latest Report (14.03.2015)
28. Telekom: -1,83% Show latest Report (11.02.2017)
29. Ölindustrie: -2% Show latest Report (11.02.2017)
30. Banken: -2,46% Show latest Report (11.02.2017)
31. Big Greeks: -10,26% Show latest Report (11.02.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

TraderSK
zu NESR (16.02.)

Zum vierten Mal in Folge verfehlt NESTLE N das selbst auferlegte Umsatzwachstum. Auch der Gewinn fällt niedriger aus. Trotzdem erhalten Aktionäre eine höhere Ausschüttung. Ein neuer Chef soll es richten.

Euroinvestor
zu JNJ (15.02.)

Bei Johnson und Johnson prognostiziert man für 2017 ein Umsatzwachstum von 4-5% . Der Gewinn je Aktie soll zwischen 5 und 7 % steigen.

FlCapInvest
zu JNJ (15.02.)

Watchlist

HamsterradBlog
zu AAPL (17.02.)

Quartalsdividende eingebucht

anastalaz
zu AAPL (17.02.)

Aufwärtstrent von Apple ist noch intakt. Halte die Position mit engen Stop-Loss. https://www.tradingview.com/x/mecaqnPu/

wolfspelz
zu AAPL (17.02.)

Mit 6,5% Gewinn verkauft

wolfspelz
zu AAPL (17.02.)

Mit 3% Gewinn verkauft

Kruno
zu AAPL (16.02.)

Warren Buffet kauf APPLE und das Momentum ist hoch wir legen uns ein paar rein.

Dermaddin
zu AAPL (15.02.)

Neuester Kandidat mit 7 Punkten ist Apple.

coblenztrade
zu AAPL (15.02.)

Schon lange im Wiki. Anteil erhöht. Wieder zurück auf dem Wachstumskurs aktuell.

FlCapInvest
zu AAPL (15.02.)

Stop: 109€ => Buylimit: 125€ => 1.Ziel: 140€ => 2.Ziel: 160€

FlCapInvest
zu AAPL (14.02.)

Watchlist

MSInvesting
zu AAPL (13.02.)

OLED fürs iPhone: Apple und Samsung schließen angeblich neuen Milliarden-Deal.Die Erwartung starker Verkäufe beim nächsten iPhone-Modell hat die Apple-Aktie schon jetzt auf ein Rekordhoch getrieben. Das Papier schloss am Montag bei 133,29 Dollar und übertraf damit den bisher höchsten Schlusskurs von 133 Dollar aus dem Februar 2015.

Rigoice
zu AAPL (13.02.)

Apple war historisch nicht als Dividendentitel bekannt. Steve Jobs lehnte Dividenden bekanntlich ab. Ob Dividenden oder das Reinvestment ins Unternehmen besser sind sei dahingestellt. Stand heute ist Apple jedoch ein interessanter Titel der keine üppige Dividende ausschüttet, diese seit 2012 dennoch stetig erhöht. Interessant wird die Aktie für dieses Wikifolio durch die hohen Barbestände, die Apple besitzt. Würden diese theoretisch zurückgeführt an die Aktionäre, würde das eine Ausschüttung von über 40$ pro Aktie ausmachen. Es ist durchaus möglich, dass unter einem Präsidenten Trump die Steuergesetze dahingehend gelockert werden, dass es zu einer Sonderausschüttung an die Aktionäre kommen kann. Zwar wird diese nicht 40$ betragen, aber eine signifikante Erhöhung der Dividende wäre möglich. Eine Gewichtung von 3% scheint hier eine gute Wahl. Dabei existiert ein leichtes Übergewicht, das auf die positiven wirtschaftlichen Effekte der Regierung Trump setzt und ebenso das Jubiläum des iPhone berücksichtigt.

MSInvesting
zu AAPL (11.02.)

Bundeskartellamt leitet Verfahren gegen Audible/Amazon und Apple ein.

Bergfahrten
zu PRG (17.02.)

16.02.2017 - die Quartals-Dividende von PROCTER & GAMBLE CO. ist mit 0,6695 USD je Aktie eingetroffen.

Euroinvestor
zu PRG (15.02.)

Bei Procter und Gamble ist ein Investor namens Trian eingestiegen. Man rechnet jetzt mit Kostensenkungsbemühungen. Von Analysten werden Kurse um die 100 USD prognostiziert. Natürlich bleibe ich bei diesem Klassiker eines Langfristinvestments dabei.

eicki
zu PRG (15.02.)

Der aktivistische Investor Trian hat mehr als 3 Milliarden US-Dollar in Procter & Gamble investiert.

Rigoice
zu PRG (13.02.)

Der nächste "Ami". P&G ist ein Konsumgüterhersteller und damit prinzipiell konjunkturabhängig. Allerdings ist hier gut diversifiziert worden. Windeln, Zahnpasta oder Waschmittel werden immer gekauft und damit wird P&G fast schon zu einer Art defensivem Titel. Beeindruckend auch, dass P&G zu den wenigen Aktien gehört die seit über 100 Jahren regelmäßig Dividenden ausschütten - und darüber hinaus - seit über 15 Jahren steigende Dividenden. Das sogar durch alle Krisen (Dot-Com, Sub-Prime, Euro) hindurch. Mit einer Dividendenrendite um die 3% in den letzten Jahren also keine Frage, die gehört in das "Rigo Dividend Strategy" Portfolio wie ein Fisch ins Wasser. Auf Basis der oben genannten Informationen sehe ich ein Übergewicht von 3.5% als sinnvoll an.

Rigoice
zu XONA (13.02.)

Eines der größten und wertvollsten Unternehmen unserer Zeit. Seit fast 20 Jahren wächst die Dividende stetig an. Zwar ist die Aktie aus Dividendengesichtspunkten überbewertet, aber ein sinkendes Kursbuchwertverhältnis (KBV) das nun unter 2 liegt, gleicht dieses Makel etwas aus. Durch die Dividendenrendite von zur Zeit über 3% führt eigentlich kein Weg an dieser Aktie vorbei. Ein Gewichtung von 2,5% ist sinnvoll.




Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3643 0.40% 3654 0.30% 15:14:06
DAX 13434 1.15% 13469 0.25% 15:14:06
Dow 26072 0.21% 26070 -0.01% 15:14:06
Nikkei 23808 0.19% 23845 0.15% 15:14:06
Gold 1334 0.24% 1332 -0.16% 22:59:59
Bitcoin 12586 9.23% 11348 -10.91% 23:42:50


Magazine aktuell

Geschäftsberichte