Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Immofinanz erlöst 97,4 Millionen Euro aus beschleunigtem Bookbuilding Verfahren (Mario Tunkowitsch, Wiener Privatbank)

02.02.2017, 4667 Zeichen
  • Investoren kauften gestern wieder ein, überwiegend gute Zahlen der Unternehmen sowie überzeugende Wirtschaftsdaten aus den USA haben zur Wochenmitte die Kontroversen rund um die Politik von US-Präsident Donald Trump zumindest kurzfristig in den Hintergrund treten lassen. Bessere Verkäufe sowohl in der Sparte Pharma wie auch im Bereich Diagnostics verhalfen Roche 2016 zu einem höheren Gewinn. Die Aktie zog um 1,9 Prozent an. Volvo machten nach Bekanntgabe der Viertquartalszahlen einen Sprung von 4,7 Prozent.  Tagessieger im DAX waren Siemens mit einem Plus von 5,6 Prozent. Nach einem besser als erwartet ausgefallenen ersten Geschäftsquartal hatte Siemens seine Jahresprognose erhöht. Nach guten Geschäftszahlen von Apple ging es für den Zulieferer Dialog Semiconductor um 4,2 Prozent nach oben. Der ATX konnte als europäischer Outperformer 1,9% zulegen, gesucht waren RHI (+3,5%), SBO (+3,4%) und Erste Bank (+2,9%). 
     
  • Ein überraschend guter ADP-Arbeitsmarktbericht, deutlich gestiegene Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende Gewerbe und überzeugende Geschäftszahlen aus der Technologiebranche gaben den Aktienkursen Auftrieb. Von der US-Notenbank kamen dagegen keine Impulse, weil die Währungshüter nichts Neues bezüglich ihrer Zinspolitik offenbarten und die Zinsen wie erwartet unverändert ließen. Apple legten um 6,1 Prozent zu, nachdem der iPhone-Hersteller einen Rekordumsatz gemeldet und die Markterwartungen übertroffen hatte. Facebook meldete nachbörslich Zahlen und ist dank des immer noch florierenden Geschäfts mit mobilen Werbeanzeigen auch im Schlussquartal 2016 stark gewachsen und hat mehr als doppelt so viel verdient wie im Vorjahr. Der Nettogewinn kletterte auf 3,57 Milliarden US-Dollar bzw bereinigt 1,41 Dollar je Aktie. Analysten hatten Facebook mit 1,31 Dollar deutlich weniger zugetraut.
     
  • Die Deutsche Bank hat im vierten Quartal nach der Einigung im US-Hypothekenstreit einen Milliardenverlust geschrieben. Die Erträge legten im Schlussquartal gleichwohl zu. Der Verlust belief sich auf 1,9 Milliarden Euro nach einem Fehlbetrag von 2,1 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten mit 1,15 Milliarden gerechnet. Die Erträge stiegen im vierten Quartal um 6 Prozent auf 7,07 Milliarden Euro. Analysten hatten ein Ertragswachstum auf 7,01 Milliarden prognostiziert. Die harte Kernkapitalquote bei Vollumsetzung des Regelwerks Basel 3 stieg auf 11,9 Prozent von 11,1 Prozent zum Ende des dritten Quartals. Die Aktie ist vorbörslich leicht schwächer indiziert.
     
  • Dank eines starken Automotive-Geschäfts hat der Chipkonzern Infineon Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal gesteigert. Der Umsatz erhöhte sich verglichen mit dem Vorjahr um 6 Prozent auf 1,645 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen mit. Das Segmentergebnis nahm überproportional um 12 Prozent auf 246 Millionen zu; die entsprechende Marge verbesserte sich auf 15,0 von 14,1 Prozent. Der Konzernüberschuss lag mit 161 Millionen Euro 6 Prozent über dem Vorjahr. Die Zahlen lagen leicht über den Erwartungen der Analysten. Die Jahresprognose bekräftige der Chipkonzern. Infineon erwartet für 2016/17 (per Ende September) einen Umsatzanstieg von 4 bis 8 Prozent. Die Segmentergebnismarge sollte in der Mitte der Spanne voraussichtlich 16 Prozent betragen. Überdurchschnittlich wachsen soll dabei das Automotive-Geschäft. Für das zweite Quartal geht Infineon von einem Umsatzanstieg von 3 bis 7 Prozent aus, wobei die Segmentergebnismarge in der Mitte der Spanne 15 Prozent liegen dürfte.
     
  • Unicredit will die Kapitalerhöhung im Volumen von 13 Milliarden Euro voraussichtlich am 6. Februar starten. Die Transaktion, mit der die Kapitalausstattung der Bank verbessert werden soll, soll noch vor dem 10. März abgeschlossen sein.
     
  • Vorbörslich sind die europäischen Börsen leicht negativ indiziert. In Asien schließen die Börsen uneinheitlich. Heute Früh meldeten eine Vielzahl von europäischen Unternehmen (siehe auch oben) u.a. Daimler (leicht unter Erwartungen), Shell (leicht unter Erwartungen) und Vodafone (leicht über Erwartungen). Von der Makroseite werden heute diverse US-Konjunkturdaten gemeldet. Von der Unternehmensseite melden heute Amazon und Visa in den USA.

UNTERNEHMEN

Immofinanz

Die Immofinanz gab gestern nachbörslich bekannt, dass 4,5Mio. BUWOG Aktien (ca. 4,5% der Marktkapitalisierung der Firma) in einem beschleunigten Bookbuilding Verfahren platziert werden sollen. Knapp drei Stunden später wurde der erfolgreiche Abschluss der Transaktion vermeldet, die Erlöse der Immofinanz hieraus betragen €97,4Mio. Nach Abschluss der Transaktion hält die Immofinanz noch 4,7Mio. BUWOG Aktien, die als Hinterlegung für die Wandelanleihen 2017 und 2018 dienen..


(02.02.2017)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




Amazon
Akt. Indikation:  174.14 / 174.16
Uhrzeit:  19:25:46
Veränderung zu letztem SK:  -1.17%
Letzter SK:  176.22 ( 0.15%)

Apple
Akt. Indikation:  164.58 / 164.64
Uhrzeit:  19:25:43
Veränderung zu letztem SK:  0.78%
Letzter SK:  163.34 ( -1.11%)

ATX
Akt. Indikation:  3554.54 / 3554.54
Uhrzeit: 
Veränderung zu letztem SK:  -0.01%
Letzter SK:  3554.82 ( 0.28%)

Buwog
Akt. Indikation:  30.50 / 30.50
Uhrzeit:  22:38:28
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  30.50 ( 0.00%)

Daimler
Akt. Indikation:  75.06 / 75.27
Uhrzeit:  19:25:20
Veränderung zu letztem SK:  -0.76%
Letzter SK:  75.74 ( -0.34%)

DAX Letzter SK:  75.74 ( -0.79%)
Deutsche Bank
Akt. Indikation:  14.68 / 14.71
Uhrzeit:  19:25:31
Veränderung zu letztem SK:  0.76%
Letzter SK:  14.59 ( -2.47%)

Dialog Semiconductor Letzter SK:  14.59 ( 0.06%)
Facebook
Akt. Indikation:  480.35 / 480.45
Uhrzeit:  19:25:46
Veränderung zu letztem SK:  -1.50%
Letzter SK:  487.70 ( 0.57%)

Immofinanz
Akt. Indikation:  23.25 / 23.40
Uhrzeit:  19:25:28
Veränderung zu letztem SK:  -0.32%
Letzter SK:  23.40 ( 0.43%)

Infineon
Akt. Indikation:  32.02 / 32.06
Uhrzeit:  19:25:47
Veränderung zu letztem SK:  -2.33%
Letzter SK:  32.80 ( -2.35%)

RHI Letzter SK:  32.80 ( 0.00%)
Roche GS
Akt. Indikation:  230.70 / 233.20
Uhrzeit:  19:25:14
Veränderung zu letztem SK:  0.63%
Letzter SK:  230.50 ( 0.76%)

Royal Dutch Shell
Akt. Indikation:  22.80 / 22.92
Uhrzeit:  22:00:01
Veränderung zu letztem SK:  0.29%
Letzter SK:  22.80 ( -1.08%)

SBO
Akt. Indikation:  47.95 / 48.75
Uhrzeit:  19:24:30
Veränderung zu letztem SK:  -0.51%
Letzter SK:  48.60 ( 5.08%)

Siemens
Akt. Indikation:  172.14 / 172.22
Uhrzeit:  19:25:24
Veränderung zu letztem SK:  -0.81%
Letzter SK:  173.58 ( -0.46%)

UniCredit Letzter SK:  173.58 ( 0.00%)
VISA
Akt. Indikation:  257.90 / 258.35
Uhrzeit:  19:25:32
Veränderung zu letztem SK:  0.20%
Letzter SK:  257.60 ( 0.44%)

Vodafone
Akt. Indikation:  0.79 / 0.79
Uhrzeit:  19:25:46
Veränderung zu letztem SK:  0.33%
Letzter SK:  0.79 ( -0.61%)



 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa.


Random Partner

OeKB
Seit 1946 stärkt die OeKB Gruppe den Standort Österreich mit zahlreichen Services für kleine, mittlere und große Unternehmen sowie die Republik Österreich und hält dabei eine besondere Stellung als zentrale Finanzdienstleisterin.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 12.4.: Bitte wieder so wie 2012 (Börse Geschichte) (Börs...

» Reingehört bei UBM (boersen radio.at)

» Dividenden-Info von Amag und Palfinger, Research zu Strabag, Valneva, Fl...

» Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt ...

» Nachlese: Alexandra Bolena, Gold-Rally, Societe Generale Produkt auf ste...

» Wiener Börse zu Mittag fester: Verbund, Semperit, RBI gesucht, D-Blick D...

» Börsenradio Live-Blick 12/4: DAX, ATX und vor allem Gold (72.000 Euro fü...

» Zertifikat des Tages #7: Neues Société Generale Produkt, das direkt und ...

» ATX-Trends: Verbund, Bawag, RBI, UBM, Flughafen Wien ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2UVV6
AT0000A37G51
AT0000A347X9
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Bawag(2), Mayr-Melnhof(1)
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Covestro
    Star der Stunde: DO&CO 0.83%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -0.68%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(5)
    Star der Stunde: OMV 1.82%, Rutsch der Stunde: Lenzing -2.61%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(1)
    BSN MA-Event Flughafen Wien
    Star der Stunde: EuroTeleSites AG 0.95%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.62%

    Featured Partner Video

    Hase und der Streich

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 18. März 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 18. ...

    Books josefchladek.com

    Sebastián Bruno
    Ta-ra
    2023
    ediciones anómalas

    Kurama
    erotiCANA
    2023
    in)(between gallery

    Valie Export
    Körpersplitter
    1980
    Veralg Droschl

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void


    02.02.2017, 4667 Zeichen
    • Investoren kauften gestern wieder ein, überwiegend gute Zahlen der Unternehmen sowie überzeugende Wirtschaftsdaten aus den USA haben zur Wochenmitte die Kontroversen rund um die Politik von US-Präsident Donald Trump zumindest kurzfristig in den Hintergrund treten lassen. Bessere Verkäufe sowohl in der Sparte Pharma wie auch im Bereich Diagnostics verhalfen Roche 2016 zu einem höheren Gewinn. Die Aktie zog um 1,9 Prozent an. Volvo machten nach Bekanntgabe der Viertquartalszahlen einen Sprung von 4,7 Prozent.  Tagessieger im DAX waren Siemens mit einem Plus von 5,6 Prozent. Nach einem besser als erwartet ausgefallenen ersten Geschäftsquartal hatte Siemens seine Jahresprognose erhöht. Nach guten Geschäftszahlen von Apple ging es für den Zulieferer Dialog Semiconductor um 4,2 Prozent nach oben. Der ATX konnte als europäischer Outperformer 1,9% zulegen, gesucht waren RHI (+3,5%), SBO (+3,4%) und Erste Bank (+2,9%). 
       
    • Ein überraschend guter ADP-Arbeitsmarktbericht, deutlich gestiegene Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende Gewerbe und überzeugende Geschäftszahlen aus der Technologiebranche gaben den Aktienkursen Auftrieb. Von der US-Notenbank kamen dagegen keine Impulse, weil die Währungshüter nichts Neues bezüglich ihrer Zinspolitik offenbarten und die Zinsen wie erwartet unverändert ließen. Apple legten um 6,1 Prozent zu, nachdem der iPhone-Hersteller einen Rekordumsatz gemeldet und die Markterwartungen übertroffen hatte. Facebook meldete nachbörslich Zahlen und ist dank des immer noch florierenden Geschäfts mit mobilen Werbeanzeigen auch im Schlussquartal 2016 stark gewachsen und hat mehr als doppelt so viel verdient wie im Vorjahr. Der Nettogewinn kletterte auf 3,57 Milliarden US-Dollar bzw bereinigt 1,41 Dollar je Aktie. Analysten hatten Facebook mit 1,31 Dollar deutlich weniger zugetraut.
       
    • Die Deutsche Bank hat im vierten Quartal nach der Einigung im US-Hypothekenstreit einen Milliardenverlust geschrieben. Die Erträge legten im Schlussquartal gleichwohl zu. Der Verlust belief sich auf 1,9 Milliarden Euro nach einem Fehlbetrag von 2,1 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten mit 1,15 Milliarden gerechnet. Die Erträge stiegen im vierten Quartal um 6 Prozent auf 7,07 Milliarden Euro. Analysten hatten ein Ertragswachstum auf 7,01 Milliarden prognostiziert. Die harte Kernkapitalquote bei Vollumsetzung des Regelwerks Basel 3 stieg auf 11,9 Prozent von 11,1 Prozent zum Ende des dritten Quartals. Die Aktie ist vorbörslich leicht schwächer indiziert.
       
    • Dank eines starken Automotive-Geschäfts hat der Chipkonzern Infineon Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal gesteigert. Der Umsatz erhöhte sich verglichen mit dem Vorjahr um 6 Prozent auf 1,645 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen mit. Das Segmentergebnis nahm überproportional um 12 Prozent auf 246 Millionen zu; die entsprechende Marge verbesserte sich auf 15,0 von 14,1 Prozent. Der Konzernüberschuss lag mit 161 Millionen Euro 6 Prozent über dem Vorjahr. Die Zahlen lagen leicht über den Erwartungen der Analysten. Die Jahresprognose bekräftige der Chipkonzern. Infineon erwartet für 2016/17 (per Ende September) einen Umsatzanstieg von 4 bis 8 Prozent. Die Segmentergebnismarge sollte in der Mitte der Spanne voraussichtlich 16 Prozent betragen. Überdurchschnittlich wachsen soll dabei das Automotive-Geschäft. Für das zweite Quartal geht Infineon von einem Umsatzanstieg von 3 bis 7 Prozent aus, wobei die Segmentergebnismarge in der Mitte der Spanne 15 Prozent liegen dürfte.
       
    • Unicredit will die Kapitalerhöhung im Volumen von 13 Milliarden Euro voraussichtlich am 6. Februar starten. Die Transaktion, mit der die Kapitalausstattung der Bank verbessert werden soll, soll noch vor dem 10. März abgeschlossen sein.
       
    • Vorbörslich sind die europäischen Börsen leicht negativ indiziert. In Asien schließen die Börsen uneinheitlich. Heute Früh meldeten eine Vielzahl von europäischen Unternehmen (siehe auch oben) u.a. Daimler (leicht unter Erwartungen), Shell (leicht unter Erwartungen) und Vodafone (leicht über Erwartungen). Von der Makroseite werden heute diverse US-Konjunkturdaten gemeldet. Von der Unternehmensseite melden heute Amazon und Visa in den USA.

    UNTERNEHMEN

    Immofinanz

    Die Immofinanz gab gestern nachbörslich bekannt, dass 4,5Mio. BUWOG Aktien (ca. 4,5% der Marktkapitalisierung der Firma) in einem beschleunigten Bookbuilding Verfahren platziert werden sollen. Knapp drei Stunden später wurde der erfolgreiche Abschluss der Transaktion vermeldet, die Erlöse der Immofinanz hieraus betragen €97,4Mio. Nach Abschluss der Transaktion hält die Immofinanz noch 4,7Mio. BUWOG Aktien, die als Hinterlegung für die Wandelanleihen 2017 und 2018 dienen..


    (02.02.2017)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




    Amazon
    Akt. Indikation:  174.14 / 174.16
    Uhrzeit:  19:25:46
    Veränderung zu letztem SK:  -1.17%
    Letzter SK:  176.22 ( 0.15%)

    Apple
    Akt. Indikation:  164.58 / 164.64
    Uhrzeit:  19:25:43
    Veränderung zu letztem SK:  0.78%
    Letzter SK:  163.34 ( -1.11%)

    ATX
    Akt. Indikation:  3554.54 / 3554.54
    Uhrzeit: 
    Veränderung zu letztem SK:  -0.01%
    Letzter SK:  3554.82 ( 0.28%)

    Buwog
    Akt. Indikation:  30.50 / 30.50
    Uhrzeit:  22:38:28
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  30.50 ( 0.00%)

    Daimler
    Akt. Indikation:  75.06 / 75.27
    Uhrzeit:  19:25:20
    Veränderung zu letztem SK:  -0.76%
    Letzter SK:  75.74 ( -0.34%)

    DAX Letzter SK:  75.74 ( -0.79%)
    Deutsche Bank
    Akt. Indikation:  14.68 / 14.71
    Uhrzeit:  19:25:31
    Veränderung zu letztem SK:  0.76%
    Letzter SK:  14.59 ( -2.47%)

    Dialog Semiconductor Letzter SK:  14.59 ( 0.06%)
    Facebook
    Akt. Indikation:  480.35 / 480.45
    Uhrzeit:  19:25:46
    Veränderung zu letztem SK:  -1.50%
    Letzter SK:  487.70 ( 0.57%)

    Immofinanz
    Akt. Indikation:  23.25 / 23.40
    Uhrzeit:  19:25:28
    Veränderung zu letztem SK:  -0.32%
    Letzter SK:  23.40 ( 0.43%)

    Infineon
    Akt. Indikation:  32.02 / 32.06
    Uhrzeit:  19:25:47
    Veränderung zu letztem SK:  -2.33%
    Letzter SK:  32.80 ( -2.35%)

    RHI Letzter SK:  32.80 ( 0.00%)
    Roche GS
    Akt. Indikation:  230.70 / 233.20
    Uhrzeit:  19:25:14
    Veränderung zu letztem SK:  0.63%
    Letzter SK:  230.50 ( 0.76%)

    Royal Dutch Shell
    Akt. Indikation:  22.80 / 22.92
    Uhrzeit:  22:00:01
    Veränderung zu letztem SK:  0.29%
    Letzter SK:  22.80 ( -1.08%)

    SBO
    Akt. Indikation:  47.95 / 48.75
    Uhrzeit:  19:24:30
    Veränderung zu letztem SK:  -0.51%
    Letzter SK:  48.60 ( 5.08%)

    Siemens
    Akt. Indikation:  172.14 / 172.22
    Uhrzeit:  19:25:24
    Veränderung zu letztem SK:  -0.81%
    Letzter SK:  173.58 ( -0.46%)

    UniCredit Letzter SK:  173.58 ( 0.00%)
    VISA
    Akt. Indikation:  257.90 / 258.35
    Uhrzeit:  19:25:32
    Veränderung zu letztem SK:  0.20%
    Letzter SK:  257.60 ( 0.44%)

    Vodafone
    Akt. Indikation:  0.79 / 0.79
    Uhrzeit:  19:25:46
    Veränderung zu letztem SK:  0.33%
    Letzter SK:  0.79 ( -0.61%)



     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa.


    Random Partner

    OeKB
    Seit 1946 stärkt die OeKB Gruppe den Standort Österreich mit zahlreichen Services für kleine, mittlere und große Unternehmen sowie die Republik Österreich und hält dabei eine besondere Stellung als zentrale Finanzdienstleisterin.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 12.4.: Bitte wieder so wie 2012 (Börse Geschichte) (Börs...

    » Reingehört bei UBM (boersen radio.at)

    » Dividenden-Info von Amag und Palfinger, Research zu Strabag, Valneva, Fl...

    » Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt ...

    » Nachlese: Alexandra Bolena, Gold-Rally, Societe Generale Produkt auf ste...

    » Wiener Börse zu Mittag fester: Verbund, Semperit, RBI gesucht, D-Blick D...

    » Börsenradio Live-Blick 12/4: DAX, ATX und vor allem Gold (72.000 Euro fü...

    » Zertifikat des Tages #7: Neues Société Generale Produkt, das direkt und ...

    » ATX-Trends: Verbund, Bawag, RBI, UBM, Flughafen Wien ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2UVV6
    AT0000A37G51
    AT0000A347X9
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Bawag(2), Mayr-Melnhof(1)
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Covestro
      Star der Stunde: DO&CO 0.83%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -0.68%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(5)
      Star der Stunde: OMV 1.82%, Rutsch der Stunde: Lenzing -2.61%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(1)
      BSN MA-Event Flughafen Wien
      Star der Stunde: EuroTeleSites AG 0.95%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.62%

      Featured Partner Video

      Hase und der Streich

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 18. März 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 18. ...

      Books josefchladek.com

      Robert Frank
      The Americans (fifth American edition)
      1978
      Aperture

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Sebastián Bruno
      Duelos y Quebrantos
      2018
      ediciones anómalas

      Christian Reister
      Nacht und Nebel
      2023
      Safelight

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published