Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).


03.10.2014

Wien (OTS) - Hautnah und natürlich - damit ist der druckfrische Jungbauernkalender 2015 auch schon kürzestmöglich beschrieben. Gestern, Donnerstag, Abend präsentierte die Österreichische Jungbauernschaft in der Bergstation Tirol in der Wiener Innenstadt den druckfrischen Kalender für das Jahr 2015. "Heuer wollten wir die Landwirtschaft ganz nahe an der Wirklichkeit zeigen und damit das Bild in den Medien und den Köpfen der Menschen sanft verändern. Heutzutage Bäuerin und Bauer zu sein, heißt vor allem, viel Verantwortung zu tragen", betonte Stefan Kast, Bundesobmann der Österreichischen Jungbauern, "weil unsere Landwirtschaft nicht nur den Tisch der Konsumenten mit regionalen Köstlichkeiten deckt, sondern auch 530.000 Arbeitsplätze sichert."
Zwtl.: Julia Spicker lässt Landleben er-leben
Verführerische Momentaufnahmen nehmen den Betrachter an der Hand: neugierige Schafe knabbern an luftigen Röcken, das Genießen der warmen Mai-Sonne im Erdbeerfeld und ein kurzes Innehalten bei der Apfelernte. Fotografin Julia Spicker setzt die Mädchen sehr naturverbunden, verträumt und trotzdem selbstbewusst in Szene. Spürbar robustes Landleben klingt auch in der Men's Edition an: der Geruch gefällter Bäume, kraftraubendes Mähen in steilen Hängen oder sommerliche Weingärten als Kontrast zur bodenständigen Arbeit im Stall. Vor der herrlichen Kulisse heimischer Landschaften wird das Bäuerliche ästhetisch umgesetzt: Weinbau, Viehwirtschaft, Ackerbau und Almen sind Fixstarter im Kalender.
"Als langjähriger Partner unterstützen die Lagerhäuser auch heuer wieder den Jungbauernkalender. Dabei ist es faszinierend, zu sehen, dass der Kalender als Aushängeschild der jungen Bäuerinnen und Bauern Jahr für Jahr kreative Fotografie zeigt. Den besten Beweis dafür liefert der neue 'Landwirtschaft hautnah'-Kalender", ist Christoph Pesl vom Marketing-Team der RWA Raiffeisen Ware Austria AG überzeugt.
Zwtl.: Jungbauern Österreichs sind die Drittjüngsten in der EU
"Österreichs Junglandwirte sind besser ausgebildet als je zuvor. Österreich hat seinen Fixplatz unter den EU-Top 3, wenn es um junge Hofchefs unter 35 Jahren geht", unterstreicht David Süß, Generalsekretär der Jungbauernschaft. "Junge Dynamik und eine fundierte Ausbildung helfen uns dabei, dass wir in Österreich eine moderne, lebendige und konkurrenzfähige Landwirtschaft betreiben können."
Stirnrunzeln lösen bei den jungen Bäuerinnen und Bauern aber Klischeebilder wie sprechende Fernseh-Ferkel oder romantische Almidyllen aus. "Fälschlicherweise wird das Bauerntum damit in ein Retro-Eck geschoben. Wir sind aber fortschrittliche Unternehmer, die ihre Betriebe konsumentenorientiert führen. Unser Kalender zeigt, wie wir sind und wie wir gesehen werden wollen. Ich bin überzeugt, dass sich die bäuerlichen Produkte allergrößte Wertschätzung verdient haben. Es steckt so viel tagtägliche Arbeit drin", betont Obmann Kast abschließend den Wert der landwirtschaftlichen Produktion.
Der Jungbauernkalender kostet EUR 28,- (für Bauernbundmitglieder EUR 26,-) und ist auf Bestellung unter www.jungbauernkalender.at oder per Fax (01/505 81 73 DW 9913) erhältlich. (Schluss)


Bildnachweis

1. Juni – Anja (Steiermark) © Jungbauernkalender 2015   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Porr , AT&S , FACC , Bawag Group .


Random Partner

Wiener Privatbank
Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten




Indizes
ATX 3298 0.20% 22:00:56 (3291 0.19% 16.07.)
DAX 12588 0.38% 22:02:05 (12541 0.38% 13.07.)
Dow 25072 0.21% 22:02:01 (25019 0.38% 13.07.)
Nikkei 22590 -0.03% 22:00:04 (22597 1.85% 13.07.)
Gold 1241 0.06% 22:02:01 (1240 -0.45% 13.07.)
Bitcoin 6685 6.55% 22:01:41 (6274 0.92% 15.07.)

Featured Partner Video

Wirecard – kontaktlos an die Kasse

Auch wenn unsere beiden X-perten seit recht kurzer Zeit das Teenager-Alter hinter sich gelassen haben, sind sie dennoch modernen Formen des Bezahlens gegenüber aufgeschlossen. Viele kennen es ...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Der Jungbauernkalender 2015 lässt die Landwirtschaft "hautnah" erleben


03.10.2014

Wien (OTS) - Hautnah und natürlich - damit ist der druckfrische Jungbauernkalender 2015 auch schon kürzestmöglich beschrieben. Gestern, Donnerstag, Abend präsentierte die Österreichische Jungbauernschaft in der Bergstation Tirol in der Wiener Innenstadt den druckfrischen Kalender für das Jahr 2015. "Heuer wollten wir die Landwirtschaft ganz nahe an der Wirklichkeit zeigen und damit das Bild in den Medien und den Köpfen der Menschen sanft verändern. Heutzutage Bäuerin und Bauer zu sein, heißt vor allem, viel Verantwortung zu tragen", betonte Stefan Kast, Bundesobmann der Österreichischen Jungbauern, "weil unsere Landwirtschaft nicht nur den Tisch der Konsumenten mit regionalen Köstlichkeiten deckt, sondern auch 530.000 Arbeitsplätze sichert."
Zwtl.: Julia Spicker lässt Landleben er-leben
Verführerische Momentaufnahmen nehmen den Betrachter an der Hand: neugierige Schafe knabbern an luftigen Röcken, das Genießen der warmen Mai-Sonne im Erdbeerfeld und ein kurzes Innehalten bei der Apfelernte. Fotografin Julia Spicker setzt die Mädchen sehr naturverbunden, verträumt und trotzdem selbstbewusst in Szene. Spürbar robustes Landleben klingt auch in der Men's Edition an: der Geruch gefällter Bäume, kraftraubendes Mähen in steilen Hängen oder sommerliche Weingärten als Kontrast zur bodenständigen Arbeit im Stall. Vor der herrlichen Kulisse heimischer Landschaften wird das Bäuerliche ästhetisch umgesetzt: Weinbau, Viehwirtschaft, Ackerbau und Almen sind Fixstarter im Kalender.
"Als langjähriger Partner unterstützen die Lagerhäuser auch heuer wieder den Jungbauernkalender. Dabei ist es faszinierend, zu sehen, dass der Kalender als Aushängeschild der jungen Bäuerinnen und Bauern Jahr für Jahr kreative Fotografie zeigt. Den besten Beweis dafür liefert der neue 'Landwirtschaft hautnah'-Kalender", ist Christoph Pesl vom Marketing-Team der RWA Raiffeisen Ware Austria AG überzeugt.
Zwtl.: Jungbauern Österreichs sind die Drittjüngsten in der EU
"Österreichs Junglandwirte sind besser ausgebildet als je zuvor. Österreich hat seinen Fixplatz unter den EU-Top 3, wenn es um junge Hofchefs unter 35 Jahren geht", unterstreicht David Süß, Generalsekretär der Jungbauernschaft. "Junge Dynamik und eine fundierte Ausbildung helfen uns dabei, dass wir in Österreich eine moderne, lebendige und konkurrenzfähige Landwirtschaft betreiben können."
Stirnrunzeln lösen bei den jungen Bäuerinnen und Bauern aber Klischeebilder wie sprechende Fernseh-Ferkel oder romantische Almidyllen aus. "Fälschlicherweise wird das Bauerntum damit in ein Retro-Eck geschoben. Wir sind aber fortschrittliche Unternehmer, die ihre Betriebe konsumentenorientiert führen. Unser Kalender zeigt, wie wir sind und wie wir gesehen werden wollen. Ich bin überzeugt, dass sich die bäuerlichen Produkte allergrößte Wertschätzung verdient haben. Es steckt so viel tagtägliche Arbeit drin", betont Obmann Kast abschließend den Wert der landwirtschaftlichen Produktion.
Der Jungbauernkalender kostet EUR 28,- (für Bauernbundmitglieder EUR 26,-) und ist auf Bestellung unter www.jungbauernkalender.at oder per Fax (01/505 81 73 DW 9913) erhältlich. (Schluss)


Bildnachweis

1. Juni – Anja (Steiermark) © Jungbauernkalender 2015   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Porr , AT&S , FACC , Bawag Group .


Random Partner

Wiener Privatbank
Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten




Indizes
ATX 3298 0.20% 22:00:56 (3291 0.19% 16.07.)
DAX 12588 0.38% 22:02:05 (12541 0.38% 13.07.)
Dow 25072 0.21% 22:02:01 (25019 0.38% 13.07.)
Nikkei 22590 -0.03% 22:00:04 (22597 1.85% 13.07.)
Gold 1241 0.06% 22:02:01 (1240 -0.45% 13.07.)
Bitcoin 6685 6.55% 22:01:41 (6274 0.92% 15.07.)

Featured Partner Video

Wirecard – kontaktlos an die Kasse

Auch wenn unsere beiden X-perten seit recht kurzer Zeit das Teenager-Alter hinter sich gelassen haben, sind sie dennoch modernen Formen des Bezahlens gegenüber aufgeschlossen. Viele kennen es ...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte