APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).


09.04.2014

St. Pölten (OTS/NLK) - Neue Arbeitsformen sind wichtig für die Entwicklung der Beschäftigungsmöglichkeiten in Niederösterreich. Im Rahmen eines Pressegespräches in St. Pölten wurde am heutigen Mittwoch über neue Forschungsansätze und Entwicklungen in diesem Bereich informiert und das Buch "New World of Work" der beiden Autoren DI Michael Bartz und Mag. Thomas Schmutzer präsentiert.
Eine effiziente Arbeitsmarktpolitik habe die Verpflichtung, viele Menschen in Beschäftigung zu halten, hielt Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang eingangs fest. "Arbeitsmarktpolitik darf sich nicht nur mit Notmaßnahmen beschäftigen, sondern muss auch vorangehen und vorausdenken", stellte Sobotka fest. Eine moderne Arbeitswelt könne dazu beitragen, dass Niederösterreich ein interessanter Unternehmensstandort bleibe. "Wir als Bundesland Niederösterreich wollen das Thema 'Arbeit' positiv besetzen", so der Landeshauptmann-Stellvertreter.
Sobotka betonte in diesem Zusammenhang die Eigenverantwortung der Menschen, auf Weiterbildung zu setzen, sich für einen "gesunden Arbeitsplatz" stark zu machen und moderne Technologien zu forcieren, was bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für mehr Flexibilität sorgen würde. "Deshalb unterstützt die niederösterreichische Bildungsförderung rund 8.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei der weiteren Qualifizierung". Überdies sei ein "gesunder Arbeitsplatz" in manuellen Betrieben und im Bürobetrieb ein zentrales Thema. Wichtig für einen Erfolg sei auch ein attraktives Umfeld für ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitsnehmer.
"Was die Fragen zum klassischen Büro, zum Arbeiten zu Hause, zu Vollzeitbeschäftigung bzw. Teilzeitbeschäftigung betreffen", so würde das Buch "New World of Work" diesen breiten Bogen an Themen und Problemfelder aufgreifen, führte Sobotka aus.
Mag. Ulrike Prommer, Geschäftsführerin der IMC Fachhochschule Krems, verwies auf die besonders wichtige Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit in der modernen Arbeitswelt. Professor DI Michael Bartz von der IMC Fachhochschule Krems informierte darüber, wie moderne Arbeitsplätze gestaltet sein müssen und wie moderne Informationstechnologien dabei helfen, die Mitarbeiterzufriedenheit zu verbessern.
Nähere Informationen: Büro LH-Stv. Sobotka, Mag. (FH) Eberhard Blumenthal, Telefon 02742/9005-12221 bzw. 0676/812-12221, e-mail eberhard.blumenthal@noel.gv.at.



Random Partner

Baader Bank
Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten




Indizes
ATX 3643 0.40% 3654 0.30% 15:14:06
DAX 13434 1.15% 13469 0.25% 15:14:06
Dow 26072 0.21% 26070 -0.01% 15:14:06
Nikkei 23808 0.19% 23845 0.15% 15:14:06
Gold 1334 0.24% 1332 -0.16% 22:59:59
Bitcoin 11522 4.50% 12537 8.10% 03:32:45


Magazine aktuell

Geschäftsberichte

"New World of Work - Die Arbeitswelt der Zukunft"


09.04.2014

St. Pölten (OTS/NLK) - Neue Arbeitsformen sind wichtig für die Entwicklung der Beschäftigungsmöglichkeiten in Niederösterreich. Im Rahmen eines Pressegespräches in St. Pölten wurde am heutigen Mittwoch über neue Forschungsansätze und Entwicklungen in diesem Bereich informiert und das Buch "New World of Work" der beiden Autoren DI Michael Bartz und Mag. Thomas Schmutzer präsentiert.
Eine effiziente Arbeitsmarktpolitik habe die Verpflichtung, viele Menschen in Beschäftigung zu halten, hielt Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang eingangs fest. "Arbeitsmarktpolitik darf sich nicht nur mit Notmaßnahmen beschäftigen, sondern muss auch vorangehen und vorausdenken", stellte Sobotka fest. Eine moderne Arbeitswelt könne dazu beitragen, dass Niederösterreich ein interessanter Unternehmensstandort bleibe. "Wir als Bundesland Niederösterreich wollen das Thema 'Arbeit' positiv besetzen", so der Landeshauptmann-Stellvertreter.
Sobotka betonte in diesem Zusammenhang die Eigenverantwortung der Menschen, auf Weiterbildung zu setzen, sich für einen "gesunden Arbeitsplatz" stark zu machen und moderne Technologien zu forcieren, was bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für mehr Flexibilität sorgen würde. "Deshalb unterstützt die niederösterreichische Bildungsförderung rund 8.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei der weiteren Qualifizierung". Überdies sei ein "gesunder Arbeitsplatz" in manuellen Betrieben und im Bürobetrieb ein zentrales Thema. Wichtig für einen Erfolg sei auch ein attraktives Umfeld für ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitsnehmer.
"Was die Fragen zum klassischen Büro, zum Arbeiten zu Hause, zu Vollzeitbeschäftigung bzw. Teilzeitbeschäftigung betreffen", so würde das Buch "New World of Work" diesen breiten Bogen an Themen und Problemfelder aufgreifen, führte Sobotka aus.
Mag. Ulrike Prommer, Geschäftsführerin der IMC Fachhochschule Krems, verwies auf die besonders wichtige Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit in der modernen Arbeitswelt. Professor DI Michael Bartz von der IMC Fachhochschule Krems informierte darüber, wie moderne Arbeitsplätze gestaltet sein müssen und wie moderne Informationstechnologien dabei helfen, die Mitarbeiterzufriedenheit zu verbessern.
Nähere Informationen: Büro LH-Stv. Sobotka, Mag. (FH) Eberhard Blumenthal, Telefon 02742/9005-12221 bzw. 0676/812-12221, e-mail eberhard.blumenthal@noel.gv.at.



Random Partner

Baader Bank
Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten




Indizes
ATX 3643 0.40% 3654 0.30% 15:14:06
DAX 13434 1.15% 13469 0.25% 15:14:06
Dow 26072 0.21% 26070 -0.01% 15:14:06
Nikkei 23808 0.19% 23845 0.15% 15:14:06
Gold 1334 0.24% 1332 -0.16% 22:59:59
Bitcoin 11522 4.50% 12537 8.10% 03:32:45


Magazine aktuell

Geschäftsberichte