BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

SMEIL JURY


Die Jury zum Smeil 2017 setzt sich wie in den Vorjahren aus drei Gruppen zusammen:


• die 1. Gruppe umfasst 30 Experten aus dem Finanzmarktumfeld; jede(r) Expert(in) verfügt über „10,9,8, ...., 2,1“ Stimmen.

• die 2. Gruppe sind die nominierten Blogger selbst, wer mit Foto vertreten ist, dem stehen „5,4,3,2,1“ Punkte zur Verfügung, man darf sich auch selbst wählen.

• die 3. Gruppe sind die User. Ein Abstimmungstool wird im August auf smeil-award.com eingebaut. Die zu vergebende Punkteanzahl richtet sich nach den nominierten Blogs; Beispiel: 111 Nominierungen wie im Vorjahr, es werden damit „111, 110, 109, ...,2,1“ Punkte für die ausgewertete Gesamt-Usermeinung vergeben. Die Top 10 dieser User-Wahl werden stets veröffentlicht werden, aber ohne Punkte. Corporate Blogs liefern sich ein Rennen im Rennen.











Der Finanzblogger-Award von
boerse-social.com


Investieren in Österreich >> Facebook  

Christoph Scherbaum: Das geht gar nicht. Dann lieber gleich nicht vor Ort sein, schlecht für die Messe, schlecht für Investoren, ein noGo dieser Standdienst ...

Die Börsenblogger on Twitter

11 Kommentare

Franziska Andrea Bässler: Das war echt der Hammer

Christoph Scherbaum: Zeigt aber wie „wichtig“ manch Unternehmen die Kundne bzw. Anleger sind.... und das auf einer Finanzmesse...

Franziska Andrea Bässler: Christoph Scherbaum ja stimmt ...

Tom Parker: Leider unteilbar

Michael Fischer: :o Is ja arg :o ... wenn ich absolut nicht will, spar ich mir doch die Kosten der Messeteilnahme und mache mich nicht lächerlich :o

Michael Fischer: P.S. Standbetreuer-Studenten gibts schon um 10 Euro pro Stunde ...

Gilla Zürner: pay peanuts get monkeys höhö

Michael Fischer: Na, immerhin heute die Info am Stand bekommen: es werden nicht - wie auf der HV angekündigt - Zertifikate sein, sondern Aktien, und in Wien wird man die gleichen Aktien wie in London handeln können...

Michael Fischer: Studenten müssen nicht schlecht sein. Für WU-Studenten wär das überhaupt ein fescher Einstieg ins Berufsleben. Ich hab auf der Messe allerdings die Studenten vermisst. Trotz freien Eintritts, sie w...

Christian Drastil: ich glaube, der Stand war schon lange gebucht und man war immerhin vor ort, was wann von aktuell ipo-nden unternehmen nicht sagen kann

Tom Parker: Wer um 10 € arbeitet ist schlecht.


Christian Drastil: Die Aktie der Österreichische Post AG ist heute Vormittag Tagesverlierer im ATX: http://www.boerse-social.com/post . Die Infos über d...

Österreichische Post (ISIN: AT0000APOST4) – boerse-social.com

8 Kommentare

Doris Krennmayr: öffnet die Türe für neue Banken bei der POST. Von der BAWAG Aktie lasse ich z. B. die Hände, meine Post behalte ich mir.

Michael Fischer: Also die Zahlungen an die Post waren schon sehr üppig. Ob die Zusammenarbeit so profitabel für die Bawag war? Die meisten Leute wollen halt doch Beratung von einem aus der Bank und nicht von dem, d...

Michael Fischer: Apropos: ist jetzt eine Strategieänderung, wenn sie 25 neue Filialen aufmachen wollen ... eben erst haben sie noch geschlossen ...

Doris Krennmayr: pokern anscheinend ziemlich hoch, damit es die post billiger gibt, die post hingegen denkt sich, wir haben die frequenz, können auch einen anderen reinholen.

Michael Fischer: Die Post sperrt ja selber Filiale um Filiale zu :o ... für die "Postpartner" ists eine willkommene Lebensverlängerung, a bißerl Zubrot ...

Michael Fischer: Wenn man so mit anderen Wiener Aktionären spricht: die meisten halten es für eine Dummheit, sich von den gemeinsamen Filialen zu trennen, das Personal war bisher schon bei der Bawag angestellt, die...

Michael Fischer: Morgen könnma den Herrn Pölzl auf der Messe fragen, was er vom Kooperationsende hält.

Michael Fischer: Pölzl sieht das Ende noch nicht gekommen, er wird weiter mit der Bawag verhandeln. Er sieht die Post mit 1.800 Geschäftsstellen (incl. Postpartner) jedenfalls für viele Finanzinstitute interessant,...


Michael Plos: FMA verhängt Sanktionen gegen zwei Geschäftsleiter eines Kreditinstituts wegen Verstoßes gegen das Bankwesengesetz ... interessant: "... wegen verspäteter Vorlage von Berichten, insbesondere des ge...

2 Kommentare

Andreas Knipp: die müssen aber massive Bröseln haben, wenn sich die Prüfung sooo lange zieht, normalerweise ist das ja eine Routinesache.

Michael Fischer: Wer weiß, was war ... wenn´s nur um die Verspätung geht, find ich das überschießend. Aber überschießen tun viele im Moment in Ö, von Mikrozwerg-GmbHs kassieren die Gerichte auch mindestens 1.400 Eu...


Josef Chladek: Für alle, die nicht auf der Gewinn-Messe waren (und auch für jene, die da waren) - ein paar Eindrücke, Schnappschüsse und Erinnerungen...http://www.photaq.com/page/index/3300" target="_bl...



Christoph Scherbaum: Mal was anderes

TradingView: Eine Plattform für alles - Trading, Analyse und Chat | Die Börsenblogger




Smeil Posts auf Facebook