BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Inbox: Börse-Chef Boschan richtet erneut Appell an die Politik


15.11.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Wiener Börse Veröffentlichungen (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Eine Möglichkeit, die heimischen Unternehmen nach wie vor verwehrt bleibt, nutzt erneut ein ausländisches Unternehmen für sich. Die auf erneuerbare Energien spezialisierte Biovolt AG aus der Schweiz wurde heute in den Dritten Markt der Wiener Börse einbezogen. Die Aktien können fortlaufend gehandelt werden. Laut Unternehmensangaben betreibt die Biovolt AG seit 2010 an zwei Standorten Biogasanlagen in Osteuropa und zählt dabei zu den fünf größten Biogasanlagen in Belarus. Mit der Aufnahme in den mid market verpflichtet sich das Unternehmen zur Einhaltung erhöhter Transparenz-, Qualitäts- und Publizitätskriterien. 

Die Möglichkeit der Einbeziehung in den Dritten Markt besteht für heimische KMU leider nicht. Als Einstiegssegment der Wiener Börse ist der Dritte Markt für kleinere österreichische Emittenten gesetzlich nicht zugänglich. „Die Tür zur Wiener Börse muss dringend auch für kleinere heimische Unternehmen geöffnet werden. Dafür bedarf es politischer Unterstützung“, fordert Börsevorstand Christoph Boschan.

 

Wiener Börse-CEO Christoph Boschan (Fotocredit: APA-Fotoservice)


(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

RCB
Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3317 0.06% 19:59:42
DAX 13047 0.55 % 12993 -0.42% 20:01:58
Dow 23458 0.80 % 23368 -0.39% 20:01:10
Nikkei 22397 0.20 % 22325 -0.32% 20:00:19
Gold 1281 -0.25 % 1294 1.02% 20:02:00



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Inbox: Börse-Chef Boschan richtet erneut Appell an die Politik


15.11.2017

15.11.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Wiener Börse Veröffentlichungen (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Eine Möglichkeit, die heimischen Unternehmen nach wie vor verwehrt bleibt, nutzt erneut ein ausländisches Unternehmen für sich. Die auf erneuerbare Energien spezialisierte Biovolt AG aus der Schweiz wurde heute in den Dritten Markt der Wiener Börse einbezogen. Die Aktien können fortlaufend gehandelt werden. Laut Unternehmensangaben betreibt die Biovolt AG seit 2010 an zwei Standorten Biogasanlagen in Osteuropa und zählt dabei zu den fünf größten Biogasanlagen in Belarus. Mit der Aufnahme in den mid market verpflichtet sich das Unternehmen zur Einhaltung erhöhter Transparenz-, Qualitäts- und Publizitätskriterien. 

Die Möglichkeit der Einbeziehung in den Dritten Markt besteht für heimische KMU leider nicht. Als Einstiegssegment der Wiener Börse ist der Dritte Markt für kleinere österreichische Emittenten gesetzlich nicht zugänglich. „Die Tür zur Wiener Börse muss dringend auch für kleinere heimische Unternehmen geöffnet werden. Dafür bedarf es politischer Unterstützung“, fordert Börsevorstand Christoph Boschan.

 

Wiener Börse-CEO Christoph Boschan (Fotocredit: APA-Fotoservice)



Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: Mayr-Melnhof: Ziel für 2017 bleibt intakt, ist aber herausfordernd

Inbox: ams verkauft Teilbereich an Dialog Semiconductor

Inbox: Lenzing rechnet mit deutlich besseren operativen Ergebnissen

Inbox: S&T hat Aktien zu 15,30 Euro platziert und sich 88 Mio. Euro geholt

Nebenwerte-Blick: Cleen Energy um 21 Prozent höher als gestern

ATX am Dienstag schwächer, S Immo steigt mehr als vier Prozent

Inbox: RLB OÖ hat eine 500 Mio. Euro schwere Anleihe platziert

Inbox: Post-Chef Pölzl: "Auch für 2018 streben wir Stabilität hinsichtlich Umsatz- und Ergebnisentwicklung an"

Inbox: Flughafen Wien steckt airberlin-Insolvenz gut weg




Random Partner #goboersewien

RCB
Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Wiener Börse-CEO Christoph Boschan (Fotocredit: APA-Fotoservice)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3317 0.06% 19:59:42
DAX 13047 0.55 % 12993 -0.42% 20:01:58
Dow 23458 0.80 % 23368 -0.39% 20:01:10
Nikkei 22397 0.20 % 22325 -0.32% 20:00:19
Gold 1281 -0.25 % 1294 1.02% 20:02:00



Magazine aktuell

Geschäftsberichte