BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Marktstart, unser Robot zum Dow: Procter & Gamble 5 Tage im Plus (#fintech #bsngine)







14.11.2017

Der Dow Jones gewann am Montag 0,07% auf 23439,7 Punkte. Year-to-date liegt der Dow Jones nun 18,61% im Plus. Es gab bisher 125 Gewinntage und 94 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 0,52%, vom Low ist man 18,79% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2017 ist der Freitag mit 0,13%, der schwächste ist der Donnerstag mit -0,03%.

Das ist der 104. beste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Montag McDonalds mit 1,07% auf 167,37 (85% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -1,59%) vor Procter & Gamble mit 0,95% auf 89,00 (86% Vol.; 1W 3,43%) und Home Depot mit 0,76% auf 165,35 (175% Vol.; 1W 0,69%). Die Tagesverlierer: General Electric mit -7,17% auf 19,02 (435% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -5,51%), Travelers Companies mit -1,64% auf 133,32 (168% Vol.; 1W -0,09%), United Technologies mit -0,88% auf 117,07 (71% Vol.; 1W -2,76%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten General Electric (9485,87 Mio.),  Apple (5683,43) und Home Depot (2304,72). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2017er-Tagesschnitt gab es bei General Electric (435%),  Home Depot (175%) und  Travelers Companies (168%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Intel mit 15,33%, die beste ytd ist Boeing mit 68,56%. Am schwächsten tendierten General Electric mit -17,23% (Monatssicht) und General Electricmit -39,81% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Boeing 68.56% (Vorjahr: 6.33 Prozent) im Plus. Dahinter Apple 50.21% (Vorjahr: 7.92 Prozent), Caterpillar 47.22% (Vorjahr: 35.01 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: General Electric -39.81% (Vorjahr: 1.77 Prozent), dann Verizon -16.17% (Vorjahr: 14.13 Prozent), IBM -10.6% (Vorjahr: 19.13 Prozent). 

Weitere Highlights: Procter & Gamble ist nun 5 Tage im Plus (3,43% Zuwachs von 86,05 auf 89), ebenso Wal-Mart 5 Tage im Plus (2,58% Zuwachs von 88,7 auf 90,99), Coca-Cola 5 Tage im Plus (2,75% Zuwachs von 45,47 auf 46,72), United Technologies 4 Tage im Minus (3,05% Verlust von 120,75 auf 117,07), Verizon 4 Tage im Minus (1,8% Verlust von 45,57 auf 44,75), Merck Co. 3 Tage im Minus (2,62% Verlust von 56,58 auf 55,1), VISA 3 Tage im Minus (0,95% Verlust von 112,47 auf 111,4), Cisco 3 Tage im Minus (1,59% Verlust von 34,5 auf 33,95), IBM 3 Tage im Minus (2,09% Verlust von 151,57 auf 148,4), Apple 3 Tage im Minus (1,29% Verlust von 176,24 auf 173,97).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: JP Morgan Chase +0,36% auf 97,86, davor 6 Tage im Minus (-4,02% Verlust von 101,59 auf 97,51),  3M +0,34% auf 228,22, davor 6 Tage im Minus (-2,06% Verlust von 232,23 auf 227,45), American Express +0,41% auf 93,9, davor 5 Tage im Minus (-3,02% Verlust von 96,43 auf 93,52), Boeing +0,6% auf 262,42, davor 3 Tage im Minus (-1,98% Verlust von 266,13 auf 260,85), McDonalds +1,07% auf 167,37, davor 3 Tage im Minus (-3,03% Verlust von 170,77 auf 165,59), 

Index-Performance Dow Jones der letzten 5 Tage

 13.11.: 23439,70 +0,07% 
 10.11.: 23422,21 -0,17% (2-Tagesperformance -0,09%) 
 09.11.: 23461,94 -0,43% (3-Tagesperformance -0,52%) 
 08.11.: 23563,36 +0,03% (4-Tagesperformance -0,50%) 
 07.11.: 23557,23 +0,04% (Wochenperformance -0,46%) 
 06.11.: 23548,42 +0,04% (6-Tagesperformance -0,42%) 

Top Flop

 McDonalds am 13.11. 1,07%, Volumen 74% normaler Tage » Details 
 Procter & Gamble am 13.11. 0,95%, Volumen 92% normaler Tage » Details 
 Home Depot am 13.11. 0,76%, Volumen 163% normaler Tage » Details 
 United Technologies am 13.11. -0,88%, Volumen 70% normaler Tage » Details 
 Travelers Companies am 13.11. -1,64%, Volumen 155% normaler Tage » Details 
 General Electric am 13.11. -7,17%, Volumen 624% normaler Tage » Details 

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Wal-Mart (78,85) mit 31,64% ytd, General Electric (16,18) mit -39,81% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Caterpillar 25,65%, Boeing 25,59% und Intel 25,17%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: General Electric -28,67%, Merck Co. -12,68% und Verizon -5,39%.

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Coca-Cola (1 Platz gutgemacht, von 17 auf 16) ; dazu, Cisco (-1, von 16 auf 17), Nike (+1, von 19 auf 18), Travelers Companies (-1, von 18 auf 19).
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Pfizer (1 Platz gutgemacht, von 13 auf 12) , weiters Boeing (-1, von 12 auf 13)

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum Dow Jones-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).




Random Partner #goboersewien

Degiro
Degiro ist das erste Brokerhaus, das Großhandelspreise auch für Privatanleger bereitstellt. Die Online-Tradingplattform bietet Anlegern Preise an, die bis zu 80 % günstiger sind, als die von anderen Internet-Brokern. Mit Degiro bekommen Kunden Zugang zu allen weltweiten Börsen.Dies bedeutet, dass private Anleger ihr Vermögen besser streuen können.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3317 0.06% 19:59:42
DAX 13047 0.55 % 12995 -0.40% 20:12:49
Dow 23458 0.80 % 23370 -0.38% 20:12:55
Nikkei 22397 0.20 % 22330 -0.30% 20:09:19
Gold 1281 -0.25 % 1293 0.98% 20:13:27



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Marktstart, unser Robot zum Dow: Procter & Gamble 5 Tage im Plus (#fintech #bsngine)


14.11.2017

Der Dow Jones gewann am Montag 0,07% auf 23439,7 Punkte. Year-to-date liegt der Dow Jones nun 18,61% im Plus. Es gab bisher 125 Gewinntage und 94 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 0,52%, vom Low ist man 18,79% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2017 ist der Freitag mit 0,13%, der schwächste ist der Donnerstag mit -0,03%.

Das ist der 104. beste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Montag McDonalds mit 1,07% auf 167,37 (85% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -1,59%) vor Procter & Gamble mit 0,95% auf 89,00 (86% Vol.; 1W 3,43%) und Home Depot mit 0,76% auf 165,35 (175% Vol.; 1W 0,69%). Die Tagesverlierer: General Electric mit -7,17% auf 19,02 (435% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -5,51%), Travelers Companies mit -1,64% auf 133,32 (168% Vol.; 1W -0,09%), United Technologies mit -0,88% auf 117,07 (71% Vol.; 1W -2,76%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten General Electric (9485,87 Mio.),  Apple (5683,43) und Home Depot (2304,72). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2017er-Tagesschnitt gab es bei General Electric (435%),  Home Depot (175%) und  Travelers Companies (168%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Intel mit 15,33%, die beste ytd ist Boeing mit 68,56%. Am schwächsten tendierten General Electric mit -17,23% (Monatssicht) und General Electricmit -39,81% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Boeing 68.56% (Vorjahr: 6.33 Prozent) im Plus. Dahinter Apple 50.21% (Vorjahr: 7.92 Prozent), Caterpillar 47.22% (Vorjahr: 35.01 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: General Electric -39.81% (Vorjahr: 1.77 Prozent), dann Verizon -16.17% (Vorjahr: 14.13 Prozent), IBM -10.6% (Vorjahr: 19.13 Prozent). 

Weitere Highlights: Procter & Gamble ist nun 5 Tage im Plus (3,43% Zuwachs von 86,05 auf 89), ebenso Wal-Mart 5 Tage im Plus (2,58% Zuwachs von 88,7 auf 90,99), Coca-Cola 5 Tage im Plus (2,75% Zuwachs von 45,47 auf 46,72), United Technologies 4 Tage im Minus (3,05% Verlust von 120,75 auf 117,07), Verizon 4 Tage im Minus (1,8% Verlust von 45,57 auf 44,75), Merck Co. 3 Tage im Minus (2,62% Verlust von 56,58 auf 55,1), VISA 3 Tage im Minus (0,95% Verlust von 112,47 auf 111,4), Cisco 3 Tage im Minus (1,59% Verlust von 34,5 auf 33,95), IBM 3 Tage im Minus (2,09% Verlust von 151,57 auf 148,4), Apple 3 Tage im Minus (1,29% Verlust von 176,24 auf 173,97).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: JP Morgan Chase +0,36% auf 97,86, davor 6 Tage im Minus (-4,02% Verlust von 101,59 auf 97,51),  3M +0,34% auf 228,22, davor 6 Tage im Minus (-2,06% Verlust von 232,23 auf 227,45), American Express +0,41% auf 93,9, davor 5 Tage im Minus (-3,02% Verlust von 96,43 auf 93,52), Boeing +0,6% auf 262,42, davor 3 Tage im Minus (-1,98% Verlust von 266,13 auf 260,85), McDonalds +1,07% auf 167,37, davor 3 Tage im Minus (-3,03% Verlust von 170,77 auf 165,59), 

Index-Performance Dow Jones der letzten 5 Tage

 13.11.: 23439,70 +0,07% 
 10.11.: 23422,21 -0,17% (2-Tagesperformance -0,09%) 
 09.11.: 23461,94 -0,43% (3-Tagesperformance -0,52%) 
 08.11.: 23563,36 +0,03% (4-Tagesperformance -0,50%) 
 07.11.: 23557,23 +0,04% (Wochenperformance -0,46%) 
 06.11.: 23548,42 +0,04% (6-Tagesperformance -0,42%) 

Top Flop

 McDonalds am 13.11. 1,07%, Volumen 74% normaler Tage » Details 
 Procter & Gamble am 13.11. 0,95%, Volumen 92% normaler Tage » Details 
 Home Depot am 13.11. 0,76%, Volumen 163% normaler Tage » Details 
 United Technologies am 13.11. -0,88%, Volumen 70% normaler Tage » Details 
 Travelers Companies am 13.11. -1,64%, Volumen 155% normaler Tage » Details 
 General Electric am 13.11. -7,17%, Volumen 624% normaler Tage » Details 

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Wal-Mart (78,85) mit 31,64% ytd, General Electric (16,18) mit -39,81% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Caterpillar 25,65%, Boeing 25,59% und Intel 25,17%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: General Electric -28,67%, Merck Co. -12,68% und Verizon -5,39%.

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Coca-Cola (1 Platz gutgemacht, von 17 auf 16) ; dazu, Cisco (-1, von 16 auf 17), Nike (+1, von 19 auf 18), Travelers Companies (-1, von 18 auf 19).
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Pfizer (1 Platz gutgemacht, von 13 auf 12) , weiters Boeing (-1, von 12 auf 13)

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum Dow Jones-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).


Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: A1 Telekom Austria will mit Ein-Marken-Strategie die Positionierung in allen Märkten stärken

Inbox: Immofinanz-Prozesse jetzt in der Cloud

Inbox: RCB bleibt bei FACC auf "Hold", M&A als Trigger

Inbox: BKS will sich frisches Kapital holen

Inbox: ING-Diba-Umfrage: 45 Prozent der Österreicher haben keine Finanzbildung erhalten

Audio: 2017: ATX mit +38 % - brauche ich dann noch Zertifikate, wenn die Börsen so top laufen?

Inbox: Rosenbauer: Effizienzsteigerung und Kostenreduktion stehen weiter im Mittelpunkt




Random Partner #goboersewien

Degiro
Degiro ist das erste Brokerhaus, das Großhandelspreise auch für Privatanleger bereitstellt. Die Online-Tradingplattform bietet Anlegern Preise an, die bis zu 80 % günstiger sind, als die von anderen Internet-Brokern. Mit Degiro bekommen Kunden Zugang zu allen weltweiten Börsen.Dies bedeutet, dass private Anleger ihr Vermögen besser streuen können.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3317 0.06% 19:59:42
DAX 13047 0.55 % 12995 -0.40% 20:12:49
Dow 23458 0.80 % 23370 -0.38% 20:12:55
Nikkei 22397 0.20 % 22330 -0.30% 20:09:19
Gold 1281 -0.25 % 1293 0.98% 20:13:27



Magazine aktuell

Geschäftsberichte