BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Nintendo und WireCard vs. Snapchat und GoPro – kommentierter KW 38 Peer Group Watch Computer, Software & Internet

BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 23.09.2017







23.09.2017

In der Wochensicht ist vorne: Nintendo 6,64% vor WireCard 3,56%, Rocket Internet 3,35%, Zalando 1,37%, Xing 1,05%, Alphabet 0,9%, LinkedIn 0,82%, Alibaba Group Holding 0,81%, SAP 0,09%, United Internet -0,17%, Nvidia -0,62%, Facebook -0,64%, Fabasoft -1,09%, Microsoft -1,2%, Twitter -2,22%, Amazon -2,78%, GoPro -6,68% und Snapchat -10,16%.

In der Monatssicht ist vorne: GoPro 18,65% vor Nintendo 11,3% , Nvidia 10,12% , Rocket Internet 9,55% , WireCard 9,01% , LinkedIn 7,86% , Twitter 5,89% , Xing 4,98% , United Internet 3,88% , Zalando 3,46% , SAP 2,79% , Alibaba Group Holding 2,11% , Microsoft 1,71% , Facebook 0,53% , Alphabet 0,42% , Fabasoft -0,65% , Amazon -1,22% und Snapchat -5,71% . Weitere Highlights: WireCard ist nun 5 Tage im Plus (3,56% Zuwachs von 72,67 auf 75,26), ebenso Rocket Internet 5 Tage im Plus (3,35% Zuwachs von 19,98 auf 20,65), Snapchat 5 Tage im Minus (10,16% Verlust von 15,25 auf 13,7), Nvidia 4 Tage im Minus (4,56% Verlust von 187,55 auf 179), Facebook 3 Tage im Minus (1,15% Verlust von 172,52 auf 170,54).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Alibaba Group Holding 102,87% (Vorjahr: 7,5 Prozent) im Plus. Dahinter Fabasoft 84,4% (Vorjahr: 3,67 Prozent) und WireCard 84,05% (Vorjahr: -12,06 Prozent). Snapchat -44,04% (Vorjahr: -100 Prozent) im Minus. Dahinter LinkedIn -18,38% (Vorjahr: 18,17 Prozent) und Rocket Internet 7,92% (Vorjahr: -32,24 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Alibaba Group Holding 43,38%, Nvidia 38,72% und WireCard 37,35%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: keiner.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:01 Uhr die Fabasoft-Aktie am besten: 1,55% Plus. Dahinter Twitter mit +0,4% , Alibaba Group Holding mit +0,21% , United Internet mit +0,15% , SAP mit +0,1% , Rocket Internet mit +0,05% , WireCard mit +0,05% , Zalando mit +0,02% , LinkedIn mit -0% , Nvidia mit -0,08% , Xing mit -0,26% , Snapchat mit -0,53% , Microsoft mit -0,64% , Alphabet mit -0,84% , Facebook mit -1,18% , Amazon mit -1,49% , Nintendo mit -1,75% und GoPro mit -4,91% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist 33,71% und reiht sich damit auf Platz 5 ein:

1. Energie: 77,95% Show latest Report (16.09.2017)
2. IT, Elektronik, 3D: 45,68% Show latest Report (16.09.2017)
3. OÖ10 Members: 44,39% Show latest Report (16.09.2017)
4. Luftfahrt & Reise: 39,94% Show latest Report (16.09.2017)
5. Computer, Software & Internet : 33,71% Show latest Report (16.09.2017)
6. Crane: 30,62% Show latest Report (16.09.2017)
7. Auto, Motor und Zulieferer: 29,73% Show latest Report (16.09.2017)
8. Deutsche Nebenwerte: 28,64% Show latest Report (16.09.2017)
9. Zykliker Österreich: 27,4% Show latest Report (16.09.2017)
10. Aluminium: 24,41% Show latest Report (14.03.2015)
11. Immobilien: 21,48% Show latest Report (16.09.2017)
12. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 18,65% Show latest Report (16.09.2017)
13. Solar: 16,26% Show latest Report (16.09.2017)
14. Gaming: 16,22% Show latest Report (16.09.2017)
15. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 15,68% Show latest Report (16.09.2017)
16. Sport: 14,88% Show latest Report (16.09.2017)
17. Runplugged Running Stocks: 14,17%
18. Konsumgüter: 13,41% Show latest Report (16.09.2017)
19. Global Innovation 1000: 12,99% Show latest Report (16.09.2017)
20. Stahl: 12,67% Show latest Report (16.09.2017)
21. Licht und Beleuchtung: 10,4% Show latest Report (16.09.2017)
22. Big Greeks: 9,58% Show latest Report (16.09.2017)
23. Post: 9,45% Show latest Report (16.09.2017)
24. Versicherer: 6,23% Show latest Report (16.09.2017)
25. Banken: 6,23% Show latest Report (16.09.2017)
26. MSCI World Biggest 10: 6,03% Show latest Report (16.09.2017)
27. Telekom: 5,67% Show latest Report (16.09.2017)
28. Media: 5,24% Show latest Report (16.09.2017)
29. Bau & Baustoffe: -1,44% Show latest Report (16.09.2017)
30. Rohstoffaktien: -3,41% Show latest Report (16.09.2017)
31. Börseneulinge 2017: -6,59% Show latest Report (16.09.2017)
32. Ölindustrie: -9,78% Show latest Report (16.09.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

TrendsGlobal
zu BABA (22.09.)

Gewinnmitnahme

Koraktor
zu BABA (20.09.)

Ali Baba ist ein stetiger Wachstumswert und könnte vielversprechend werden.

RISIKO66
zu BABA (19.09.)

Anteil heute erhöht und Stopp-Limit angepasst.

MVogel
zu RKET (21.09.)

Eingestiegen in den Wert. Sehr niedrige Bewertung trotz verschiedener erfolgreicher Sales.

tomtomson
zu RKET (21.09.)

Vorstellung: Rocket Internet Diese Position ist relativ groß. Dies liegt daran, dass ich hier in den kommenden 6 Monaten deutliches Potential sehe. Ich habe mich mehrere Tage intensiv mit Rocket beschäftigt und bin privat ebenfalls hoch investiert. Bei Rocket ist es nicht so leicht zu durchschauen, was die einzelnen Beteiligungen tatsächlich wert sind. Dies erfordert viel Arbeit und ist sehr aufwendig. Im Folgenden ist meine Bewertung von Rocket (Teile davon wurden von mir bereits in Foren veröffentlicht). Die Beteiligungen Delivery Hero Anteil: 171.998.900 (Anzahl Aktien DH) * 0,2459 (Rocket Anteil laut finanzen.net 25,68%. Ich denke eher, dass der Anteil bei 24,59% liegt: laut IPO Prospekt S.5 würde Rocket nach dem IPO 27,4 % halten ohne Greenshoe Option --> 171.998.900*0,274 = 47.127.699. Weitere 4,834,408 Stück wurden als Greenshoe verkauft (siehe Unten) also hält Rocket m.E. noch 42.293.291 Stück also 24,59%) * 34,7 (aktueller Kurs) = EUR 1468 Mio. Hello Fresh: Anteil Rocket 53% (GB 2016), Bewertung: EUR 2,09 Mrd. post-money letzte Finanzierungsrunde 12/2016 - Seitdem Blue Apron Debakel, aber sehr überzeugende Zahlen im Vergleich zu BA --> Fair Value für mich 1,5 Mrd. --> Fair Value Anteil Rocket: EUR795 Mio. (Optimistisch: 1113 Mio. (letzte Bewertungsrunde) - Pessimistisch 500 Mio. (Market Cap BA). GFG: Anteil Rocket 20,4% Bewertung: EUR 1557 Mio. (Wert laut Kinnevik-Halbjahresbericht 2017: Ihr Anteil ist SEK 5.188 Mio. für 35% --> SEK 14.823 Mio. Gesamtwert ? EUR 1.557 Mio.) Kinnevik schätzt normal eher konservativ daher Fair Value Anteil Rocket: mind. EUR 318 Mio. Westwing (Berechnung folgt der von GFG, also über ausgewiesenen Wert von Kinnevik) mind. EUR 86 Mio. (LPV laut Rocket/Gründerszene 150 Mio. (https://www.gruenderszene.de/allgemein/rockets-proven-winners-home24)) Home 24 (Berechnung folgt der von GFG, also über ausgewiesenen Wert von Kinnevik) mind. EUR 49 Mio. (LPV laut Rocket/Gründerszene 180 Mio. (https://www.gruenderszene.de/allgemein/rockets-proven-winners-home24)) Jumia Anteil Rocket 28,4 % (Bewertung: AXA zahlt EUR 75 Mio. für 8% ? Wert 937,5; Nächste Finanzierungsrunde (wohl gleiche Bewertung da unmittelbar danach) + EUR 225 Mio. Investorengelder (Goldman und Co) + Orange steigt nochmal mit $ 85 Mio. also ca. EUR 75 Mio. ein ? EUR 1237,5 Mio. Gesamtwert laut letzter Finanzierung) Fair Value Anteil Rocket: EUR 351 Mio. Traveloka Anteil Rocket: 33,5% letzte Bewertung $ 2000 Mio. --> Anteil Rocket EUR603 Mio. (wenn $ 1 = 0,90 EUR) Sonstiges: (S. 155 GB 2016) Wert sonstiger Beteiligungen 337 Mio. EUR - 166 Mio. für Lazada (da verkauft) --> EUR171 Mio. Ergebnis für mich als Fair Value der Beteiligungen: EUR 3841 Mio. CASH Laut Präsentation Q1 Rocket hält man EUR 1,2 Mrd. Net Cash (Cash nach Abzug aller Schulden) und EUR 1,5 Gross Cash am 30.4.17. + EUR85,5 Mio.Rückzahlung Kredit von DH (13.6.2017 IPO Prospekt S. 140 DH). + EUR257 Mio.IPO DH 5.263.158* EUR 25,5 = EUR 134 Mio. (Ursprünglich von Rocket zum Verkauf vorgesehen Aktien beim IPO (S.63 IPO unterlagen) + 4,834,408* EUR 25,5 = 123 EUR Mio. aus Greenshoe Optionen (https://ir.deliveryhero.com/websites/delivery/...html?newsID=1638977) + EUR 248 Mio. Lazada (wenn $ 1 = EUR 0,90; verkauft für $ 276 Mio.) + Lendico und Glossybox Verkauf. Dazu finde ich keine verlässlichen Daten. Meine Schätzung ist da eher gering, auch da keine ad hoc kam. Ich denke, EUR 10 Mio. sollten sie noch bekommen haben. + Zwar gab es in der Zeit danach auch Investitionen. Aber die wären dann auch etwas wert, sodass ich nichts für kleinere Käufe nach dem 30.4 abziehe. Daraus ergibt sich ein Net Cash für mich von EUR 1.800 Mio. Ergebnis: Für mich ergibt sich ein Gesamtwert (Net Cash + Beteiligungen) von EUR 5.641 Mio. Mit einem 20% Holding Abschlag sind es EUR 4.412,8 Mio. Also 27,33 Euro pro Aktie. Ohne Holding Abschlag sind es 34,16 Euro. Ende Das sind meine Überlegungen zum Wert von Rocket. Natürlich keine Garantie, dass ich nicht irgendwo falsch liege. Ich denke, dass insbesondere mit der eher konservativen Bewertung von HF, Home 24 und Westwing noch etwas Puffer in meiner Bewertung ist. Ein weiterer Punk, der mich überzeugt, sind die Insiderkäufe von Norbert Lang. Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende war über 10 Jahre CFO bei United Internet. Gerade die Insiderkäufe von CFOs sind recht aussagekräftig. Bei Rocket liegt die Schwierigkeit in der Bewertung der einzelnen Beteiligungen. Ein ehemaliger CFO mit entsprechendem Einblick wird das können. Er kaufte für knapp 2 Mio. Euro Anteile.

TrendsGlobal
zu WDI (22.09.)

Gewinnmitnahme

QualityInvest
zu WDI (22.09.)

Die Wirecard AG wurde wieder aufgenommen, dafür Dialog Semiconductor rausgeworfen.

IWW
zu WDI (20.09.)

Willkommen im Club der 100% Aktien. Wirecard hat mit seinem Anstieg heute dazu geführt, dass sich die Aktie seit meinem Kauf verdoppelt hat. Bei gut 75% hatte ich zur Stärkung der Liquidität bereits eine Gewinnmitnahme getätigt. Von weiteren Verkäufen kurzfristig muss nicht ausgegangen werden, da das Unternehmen seinen Aktienkursanstieg mit guten Unternehmenszahlen rechtfertigt.

MStoetzel
zu WDI (20.09.)

Wirecard kann sich sehen lassen. Sukzessive steigen die Kurse, was mich nicht verwundert, denn es gab eindeutig Nachholbedarf. Das Wachstum bleibt weiterhin stark und heute kam eine Empfehlung von Goldman Sachs mit KZ 84 Euro. Ich glaube hier ist weiterhin ordentlich Potential, daher bleibt es auch eine der größten Positionen im Depot.

Teddy
zu WDI (19.09.)

Absicherung der halben Position mit Stopp

dirk4gold
zu NVDA (21.09.)

Nvidia profitiert als Grafikkartenhersteller vom anhaltenden Mining-Boom der Kryptowährungen. Die Position wird bei schwächeren Kursen weiter aufgestockt. Konkurrent Advanced Micro Devices (AMD) ist weiterhin auf der Watchlist.

TraderOnkel
zu NVDA (21.09.)

Nvidia wird heute abverkauft mit -4%, nachdem gestern die Meldung über den Ticker lief, dass Tesla mit AMD zusammen einen Chip für künstliche Intelligenz entwickeln will. Nvidia liefert momentan die Chips für autonomes Fahren für Tesla mit der Drive PX2-Plattform. Somit ist AMD hier direkter Konkurrent von Nvidia. Definitiv kein Grund die Aktie zu verkaufen auch wenn der Rückgang etwas schmerzt,

MacDschie
zu NVDA (19.09.)

Pyramidisierung, Stufe 2

Teddy
zu NVDA (19.09.)

Es geht einfach weiter

MichaelHowards
zu NVDA (18.09.)

Nach dem zweiten fulminanten Kursschub in Folge nehme ich bei Nvidia die Gewinne komplett mit. Hier ist es Zeit für eine Konsolidierung. Ggf. baue ich unter 150 Euro die Position wieder etwas auf.

TraderOnkel
zu NVDA (18.09.)

Nvidia steigt heute erneut um über 4%, Evercore erhöht das Kursziel auf 250$ --- Link: http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-NVIDIA_ist_Ueberflieger_Bereich_kuenstliche_Intelligenz_Aktienanalyse-8117115 ---

Teddy
zu NVDA (18.09.)

Die Aktie läuft,.....

LenkoPower
zu SNAP (19.09.)

Snap ist meine neueste Erwerbung. Sie erinnert mich stark an Facebook in den ersten Monaten nach Börsengang. Natürlich sind die Probleme beider Unternehmen anders gelagert, aber wie Facebook kam die Aktie von Snap viel zu teuer auf den Markt und die Risiken, ob das jeweilige Geschäftsmodell nachhaltig tragbar ist, waren und sind spürbar. Wird Snapchat trotz der ganzen Kopieangriffe durch Facebook und co überleben, weiter nachhaltig wachsen und relevant für potenzielle Werbepartner werden? Ich glaube aktuell dran, zwar konnte Facebook das starke Wachstum von Snapchat bremsen, die aktuelle Kernzielgruppe bleibt dem Netzwerk jedoch treu. Die fehlende Werberelevanz stellt das viel größere Risiko dar. Werden sie es schaffen? Wir werden es sehen, ich bin aktuell optimistisch. Von daher tätigte die ersten vorsichten Zukäufe und werde die Aktie weiterhin genau beobachten und eventuell weiter nachkaufen.

dirk4gold
zu MSF (21.09.)

Mit Microsoft wurde das wikifolio weiter diversifiziert. Es ist jedoch geplant den Portfolioanteil nur marginal auf 3% aufzustocken. Microsoft, die No. 2 bei der Blockchain-Implementierung lt. Juniper Research dürfte auch in Zukunft den Großteil der Umsätze und Gewinne im Software-Bereich machen. Blockchain-Dienstleistungen werden demnach meiner Meinung nach keinen signifikanten Anteil am Gesamtumsatz ausmachen. Daher nur der geringe Portfolioanteil und die Fokussierung auf andere aussichtsreiche Unternehmen.

Teddy
zu MSF (19.09.)

Aufgestockt - es geht immer weiter auch hier

Teddy
zu MSF (18.09.)

Läuft auch weiter

TinoNeumann
zu MSF (16.09.)

Die Microsoft Corporation ist ein internationaler Software- und Hardwarehersteller. Mit etwa 114.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 85 Milliarden US-Dollar ist das Unternehmen weltweit der größte Softwarehersteller. Der Hauptsitz liegt in Redmond, einem Vorort von Seattle im US-Bundesstaat Washington. Seit dem 4. Februar 2014 ist Satya Nadella Chief Executive Officer (CEO). Das Unternehmen ist bekannt für sein Betriebssystem Windows und sein Büro-Softwarepaket Office. Das Unternehmen wurde am 4. April 1975 von Bill Gates und Paul Allen gegründet. Als Nachfolger von Gates war Steve Ballmer von 2000 bis 2014 CEO. Die Firma Microsoft steht für Microcomputer-Software, ursprünglich Micro-Soft. Nach anfänglichen Erfolgen mit einem BASIC-Interpreter Ende der 1970er Jahre stellte das Unternehmen 1981 sein Betriebssystem MS-DOS vor, das im Auftrag von IBM entwickelt worden war. Der IBM-PC und dessen Nachbauten auf PC-Basis wurden in den 1980er Jahren vornehmlich mit diesem DOS-Betriebssystem ausgestattet. In den 1990er Jahren wurden das grafische Betriebssystem Windows und Microsofts Büro-Softwarepaket Office Marktführer im Bereich der Personal Computer. Mit einer Umsatzrendite zwischen 25 und 33 Prozent zwischen 2005 und 2014 zählte Microsoft nach der Jahrtausendwende zu den besonders profitablen Aktiengesellschaften weltweit. Die extrem ungünstig verlaufene Übernahme der Handy-Sparte von Nokia im Frühjahr 2014 und die spätestens seit diesem Zeitpunkt einsetzende Flaute auf dem weltweiten Markt für Personal Computer hat jedoch die Profitabilität zuletzt stark reduziert (Umsatzrenditen 2015 und 2016: 13 Prozent respektive 19,7 Prozent). Die Zahl der weltweiten Mitarbeiter stieg mit der Übernahme der Nokia-Mitarbeiter 2014 auf den bisher höchsten Stand von 128.076 Personen und geht seither zurück. Microsoft gehört regelmäßig nach der Marktkapitalisierung laut der Liste Financial Times Global 500 zu den teuersten Unternehmen der Welt.

stwBoerse
zu GOOG (22.09.)

Ich habe ja neben Facebook auch Alphabet als zweite FANG-Aktie im High-Tech-wikifolio. Bei nächste Gelegenheit werde ich auch diesen Investment Case mal etwas näher in meinem Blog beleuchten. Gestern kam die Nachricht von einer Stärkung des Hardware-Geschäftes durch die Übernahme von (großen Teilen von) HTC. Google meint es also ernst mit den eigenen Devices (ich rede bewusst nicht nur vom Smartphone). Siehe http://www.faz.net/-gqi-91zj0

Zinseszins
zu GOOG (21.09.)

Alphabet, your're fired ! Wir trennen uns schweren Herzens von unserer Beteiligung an Alphabet, da der erneute Kauf von Ressourcen im Smartphone-Hardware-Geschäft aus unserer Sicht ein strategischer Irrweg ist. Google sollte sich auf seine Kerngeschäfte Suchmaschine, Werbung, Andoid-Plattform und Künstliche Intelligenz konzentrieren und nicht seinen Firmenkunden (Samsung etc.) Konkurennz machen. Zudem verletzte Google zuletzt mehrfach den Grundsatz politischer/ideologischer Neutralität, was bei einem solchen Giganten in der Digitalsphäre bedenklich ist.

BenderRodriguez
zu FB2A (20.09.)

Facebook betreibt eine beachtliche Forschung in dem Bereich der KI und hat nach Google wahrscheinlich auch den besten Datensatz. Facebook braucht die KI zum Verbessern der Seite, wie durch Chatbots oder der Optimierung der Werbeanzeigen. Neue innovative Produkte mit KI sehe ich bei Facebook allerdings nicht, sondern nur die Optimierung von Facebookseite. Würde ich gerne ins Depot wieder aufnehmen, aber die Charttechnik gefällt mir nicht und das Wachstum von Facebook könnte auch bald ein Ende finden. Kommt wieder ins Depot, wenn die Aktie korrigiert hat.

GesundeSkepsis
zu AMZ (21.09.)

Aufstockung.

BenderRodriguez
zu AMZ (20.09.)

Der Vorteil von Amazon liegt in den Daten. Amazon ist eine Datengestütze Firma. Und da Daten und KI zusamengehören darf Amazon in diesem wikifolio nicht fehlen. Amazon betreibt zwar keine Spitzenforschung auf diesem Bereich, aber Amazon weiß wie KI effektiv einzusetzen ist. Die Aqquisition von Wholefoods ist z.B. ein gutes Beispiel. Mit Daten und KI wird Amazon die Ware bereits vor der Bestellung verschicken können. Amazon nutzt die KI also als Burggraben. Damit wird Amazon die anderen Einzelhändler weiterhin vor sich hertreiben. Mit AWS hat Amazon auch die nötige Rechenpower um die KI effektiv zu berechnen. Die KI wird aber auch für neue Produkte wie die Alexa Spracherkennung oder für die Navigation von Drohnen benötigt. Wahrscheinlich wird Amazon weiterhin weiter neue smarte und innovative Produkte auf der Basis von KI entwickeln und damit weiterhin neue Geschäftsfelder erschließen. Ich denke also, dass die KI Amazon weiter das rasande Wachstum ermöglichen wird, dass Amazon so groß gemacht hat.

galileo
zu AMZ (20.09.)

Nutze die "günstigen" Kurse bei Amazon zu kaufen. Kein Ende des Wachstums in Sicht. Jeff Bezos wird nicht aufhören bevor er den Handel auf der gesamten Welt unterworfen hat. Außerdem hat Amazon mit AWS eine starke Cash Cow. Alles was der Mann macht wird zum Marktführer früher oder später.





Random Partner #goboersewien

BayWa
Das Geschäftsmodell der BayWa verbindet Handel, Vertrieb, Logistik und Service in den drei Hauptgeschäftsfeldern Agrar, Energie und Bau. Hauptsitz der 1923 gegründeten Muttergesellschaft BayWa AG ist München. Einschließlich Franchise- und Partnerfirmen verfügt der Konzern über knapp 3.000 Vertriebsstandorte in 40 Ländern.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3314 -0.03 % 3314 0.01% 20:06:58
DAX 12994 -0.41 % 13055 0.47% 20:14:29
Dow 23358 -0.43 % 23450 0.39% 20:13:31
Nikkei 22397 0.20 % 22485 0.39% 20:12:30
Gold 1285 0.38 % 1277 -0.67% 20:14:28



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Nintendo und WireCard vs. Snapchat und GoPro – kommentierter KW 38 Peer Group Watch Computer, Software & Internet


23.09.2017

In der Wochensicht ist vorne: Nintendo 6,64% vor WireCard 3,56%, Rocket Internet 3,35%, Zalando 1,37%, Xing 1,05%, Alphabet 0,9%, LinkedIn 0,82%, Alibaba Group Holding 0,81%, SAP 0,09%, United Internet -0,17%, Nvidia -0,62%, Facebook -0,64%, Fabasoft -1,09%, Microsoft -1,2%, Twitter -2,22%, Amazon -2,78%, GoPro -6,68% und Snapchat -10,16%.

In der Monatssicht ist vorne: GoPro 18,65% vor Nintendo 11,3% , Nvidia 10,12% , Rocket Internet 9,55% , WireCard 9,01% , LinkedIn 7,86% , Twitter 5,89% , Xing 4,98% , United Internet 3,88% , Zalando 3,46% , SAP 2,79% , Alibaba Group Holding 2,11% , Microsoft 1,71% , Facebook 0,53% , Alphabet 0,42% , Fabasoft -0,65% , Amazon -1,22% und Snapchat -5,71% . Weitere Highlights: WireCard ist nun 5 Tage im Plus (3,56% Zuwachs von 72,67 auf 75,26), ebenso Rocket Internet 5 Tage im Plus (3,35% Zuwachs von 19,98 auf 20,65), Snapchat 5 Tage im Minus (10,16% Verlust von 15,25 auf 13,7), Nvidia 4 Tage im Minus (4,56% Verlust von 187,55 auf 179), Facebook 3 Tage im Minus (1,15% Verlust von 172,52 auf 170,54).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Alibaba Group Holding 102,87% (Vorjahr: 7,5 Prozent) im Plus. Dahinter Fabasoft 84,4% (Vorjahr: 3,67 Prozent) und WireCard 84,05% (Vorjahr: -12,06 Prozent). Snapchat -44,04% (Vorjahr: -100 Prozent) im Minus. Dahinter LinkedIn -18,38% (Vorjahr: 18,17 Prozent) und Rocket Internet 7,92% (Vorjahr: -32,24 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Alibaba Group Holding 43,38%, Nvidia 38,72% und WireCard 37,35%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: keiner.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:01 Uhr die Fabasoft-Aktie am besten: 1,55% Plus. Dahinter Twitter mit +0,4% , Alibaba Group Holding mit +0,21% , United Internet mit +0,15% , SAP mit +0,1% , Rocket Internet mit +0,05% , WireCard mit +0,05% , Zalando mit +0,02% , LinkedIn mit -0% , Nvidia mit -0,08% , Xing mit -0,26% , Snapchat mit -0,53% , Microsoft mit -0,64% , Alphabet mit -0,84% , Facebook mit -1,18% , Amazon mit -1,49% , Nintendo mit -1,75% und GoPro mit -4,91% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist 33,71% und reiht sich damit auf Platz 5 ein:

1. Energie: 77,95% Show latest Report (16.09.2017)
2. IT, Elektronik, 3D: 45,68% Show latest Report (16.09.2017)
3. OÖ10 Members: 44,39% Show latest Report (16.09.2017)
4. Luftfahrt & Reise: 39,94% Show latest Report (16.09.2017)
5. Computer, Software & Internet : 33,71% Show latest Report (16.09.2017)
6. Crane: 30,62% Show latest Report (16.09.2017)
7. Auto, Motor und Zulieferer: 29,73% Show latest Report (16.09.2017)
8. Deutsche Nebenwerte: 28,64% Show latest Report (16.09.2017)
9. Zykliker Österreich: 27,4% Show latest Report (16.09.2017)
10. Aluminium: 24,41% Show latest Report (14.03.2015)
11. Immobilien: 21,48% Show latest Report (16.09.2017)
12. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 18,65% Show latest Report (16.09.2017)
13. Solar: 16,26% Show latest Report (16.09.2017)
14. Gaming: 16,22% Show latest Report (16.09.2017)
15. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 15,68% Show latest Report (16.09.2017)
16. Sport: 14,88% Show latest Report (16.09.2017)
17. Runplugged Running Stocks: 14,17%
18. Konsumgüter: 13,41% Show latest Report (16.09.2017)
19. Global Innovation 1000: 12,99% Show latest Report (16.09.2017)
20. Stahl: 12,67% Show latest Report (16.09.2017)
21. Licht und Beleuchtung: 10,4% Show latest Report (16.09.2017)
22. Big Greeks: 9,58% Show latest Report (16.09.2017)
23. Post: 9,45% Show latest Report (16.09.2017)
24. Versicherer: 6,23% Show latest Report (16.09.2017)
25. Banken: 6,23% Show latest Report (16.09.2017)
26. MSCI World Biggest 10: 6,03% Show latest Report (16.09.2017)
27. Telekom: 5,67% Show latest Report (16.09.2017)
28. Media: 5,24% Show latest Report (16.09.2017)
29. Bau & Baustoffe: -1,44% Show latest Report (16.09.2017)
30. Rohstoffaktien: -3,41% Show latest Report (16.09.2017)
31. Börseneulinge 2017: -6,59% Show latest Report (16.09.2017)
32. Ölindustrie: -9,78% Show latest Report (16.09.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

TrendsGlobal
zu BABA (22.09.)

Gewinnmitnahme

Koraktor
zu BABA (20.09.)

Ali Baba ist ein stetiger Wachstumswert und könnte vielversprechend werden.

RISIKO66
zu BABA (19.09.)

Anteil heute erhöht und Stopp-Limit angepasst.

MVogel
zu RKET (21.09.)

Eingestiegen in den Wert. Sehr niedrige Bewertung trotz verschiedener erfolgreicher Sales.

tomtomson
zu RKET (21.09.)

Vorstellung: Rocket Internet Diese Position ist relativ groß. Dies liegt daran, dass ich hier in den kommenden 6 Monaten deutliches Potential sehe. Ich habe mich mehrere Tage intensiv mit Rocket beschäftigt und bin privat ebenfalls hoch investiert. Bei Rocket ist es nicht so leicht zu durchschauen, was die einzelnen Beteiligungen tatsächlich wert sind. Dies erfordert viel Arbeit und ist sehr aufwendig. Im Folgenden ist meine Bewertung von Rocket (Teile davon wurden von mir bereits in Foren veröffentlicht). Die Beteiligungen Delivery Hero Anteil: 171.998.900 (Anzahl Aktien DH) * 0,2459 (Rocket Anteil laut finanzen.net 25,68%. Ich denke eher, dass der Anteil bei 24,59% liegt: laut IPO Prospekt S.5 würde Rocket nach dem IPO 27,4 % halten ohne Greenshoe Option --> 171.998.900*0,274 = 47.127.699. Weitere 4,834,408 Stück wurden als Greenshoe verkauft (siehe Unten) also hält Rocket m.E. noch 42.293.291 Stück also 24,59%) * 34,7 (aktueller Kurs) = EUR 1468 Mio. Hello Fresh: Anteil Rocket 53% (GB 2016), Bewertung: EUR 2,09 Mrd. post-money letzte Finanzierungsrunde 12/2016 - Seitdem Blue Apron Debakel, aber sehr überzeugende Zahlen im Vergleich zu BA --> Fair Value für mich 1,5 Mrd. --> Fair Value Anteil Rocket: EUR795 Mio. (Optimistisch: 1113 Mio. (letzte Bewertungsrunde) - Pessimistisch 500 Mio. (Market Cap BA). GFG: Anteil Rocket 20,4% Bewertung: EUR 1557 Mio. (Wert laut Kinnevik-Halbjahresbericht 2017: Ihr Anteil ist SEK 5.188 Mio. für 35% --> SEK 14.823 Mio. Gesamtwert ? EUR 1.557 Mio.) Kinnevik schätzt normal eher konservativ daher Fair Value Anteil Rocket: mind. EUR 318 Mio. Westwing (Berechnung folgt der von GFG, also über ausgewiesenen Wert von Kinnevik) mind. EUR 86 Mio. (LPV laut Rocket/Gründerszene 150 Mio. (https://www.gruenderszene.de/allgemein/rockets-proven-winners-home24)) Home 24 (Berechnung folgt der von GFG, also über ausgewiesenen Wert von Kinnevik) mind. EUR 49 Mio. (LPV laut Rocket/Gründerszene 180 Mio. (https://www.gruenderszene.de/allgemein/rockets-proven-winners-home24)) Jumia Anteil Rocket 28,4 % (Bewertung: AXA zahlt EUR 75 Mio. für 8% ? Wert 937,5; Nächste Finanzierungsrunde (wohl gleiche Bewertung da unmittelbar danach) + EUR 225 Mio. Investorengelder (Goldman und Co) + Orange steigt nochmal mit $ 85 Mio. also ca. EUR 75 Mio. ein ? EUR 1237,5 Mio. Gesamtwert laut letzter Finanzierung) Fair Value Anteil Rocket: EUR 351 Mio. Traveloka Anteil Rocket: 33,5% letzte Bewertung $ 2000 Mio. --> Anteil Rocket EUR603 Mio. (wenn $ 1 = 0,90 EUR) Sonstiges: (S. 155 GB 2016) Wert sonstiger Beteiligungen 337 Mio. EUR - 166 Mio. für Lazada (da verkauft) --> EUR171 Mio. Ergebnis für mich als Fair Value der Beteiligungen: EUR 3841 Mio. CASH Laut Präsentation Q1 Rocket hält man EUR 1,2 Mrd. Net Cash (Cash nach Abzug aller Schulden) und EUR 1,5 Gross Cash am 30.4.17. + EUR85,5 Mio.Rückzahlung Kredit von DH (13.6.2017 IPO Prospekt S. 140 DH). + EUR257 Mio.IPO DH 5.263.158* EUR 25,5 = EUR 134 Mio. (Ursprünglich von Rocket zum Verkauf vorgesehen Aktien beim IPO (S.63 IPO unterlagen) + 4,834,408* EUR 25,5 = 123 EUR Mio. aus Greenshoe Optionen (https://ir.deliveryhero.com/websites/delivery/...html?newsID=1638977) + EUR 248 Mio. Lazada (wenn $ 1 = EUR 0,90; verkauft für $ 276 Mio.) + Lendico und Glossybox Verkauf. Dazu finde ich keine verlässlichen Daten. Meine Schätzung ist da eher gering, auch da keine ad hoc kam. Ich denke, EUR 10 Mio. sollten sie noch bekommen haben. + Zwar gab es in der Zeit danach auch Investitionen. Aber die wären dann auch etwas wert, sodass ich nichts für kleinere Käufe nach dem 30.4 abziehe. Daraus ergibt sich ein Net Cash für mich von EUR 1.800 Mio. Ergebnis: Für mich ergibt sich ein Gesamtwert (Net Cash + Beteiligungen) von EUR 5.641 Mio. Mit einem 20% Holding Abschlag sind es EUR 4.412,8 Mio. Also 27,33 Euro pro Aktie. Ohne Holding Abschlag sind es 34,16 Euro. Ende Das sind meine Überlegungen zum Wert von Rocket. Natürlich keine Garantie, dass ich nicht irgendwo falsch liege. Ich denke, dass insbesondere mit der eher konservativen Bewertung von HF, Home 24 und Westwing noch etwas Puffer in meiner Bewertung ist. Ein weiterer Punk, der mich überzeugt, sind die Insiderkäufe von Norbert Lang. Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende war über 10 Jahre CFO bei United Internet. Gerade die Insiderkäufe von CFOs sind recht aussagekräftig. Bei Rocket liegt die Schwierigkeit in der Bewertung der einzelnen Beteiligungen. Ein ehemaliger CFO mit entsprechendem Einblick wird das können. Er kaufte für knapp 2 Mio. Euro Anteile.

TrendsGlobal
zu WDI (22.09.)

Gewinnmitnahme

QualityInvest
zu WDI (22.09.)

Die Wirecard AG wurde wieder aufgenommen, dafür Dialog Semiconductor rausgeworfen.

IWW
zu WDI (20.09.)

Willkommen im Club der 100% Aktien. Wirecard hat mit seinem Anstieg heute dazu geführt, dass sich die Aktie seit meinem Kauf verdoppelt hat. Bei gut 75% hatte ich zur Stärkung der Liquidität bereits eine Gewinnmitnahme getätigt. Von weiteren Verkäufen kurzfristig muss nicht ausgegangen werden, da das Unternehmen seinen Aktienkursanstieg mit guten Unternehmenszahlen rechtfertigt.

MStoetzel
zu WDI (20.09.)

Wirecard kann sich sehen lassen. Sukzessive steigen die Kurse, was mich nicht verwundert, denn es gab eindeutig Nachholbedarf. Das Wachstum bleibt weiterhin stark und heute kam eine Empfehlung von Goldman Sachs mit KZ 84 Euro. Ich glaube hier ist weiterhin ordentlich Potential, daher bleibt es auch eine der größten Positionen im Depot.

Teddy
zu WDI (19.09.)

Absicherung der halben Position mit Stopp

dirk4gold
zu NVDA (21.09.)

Nvidia profitiert als Grafikkartenhersteller vom anhaltenden Mining-Boom der Kryptowährungen. Die Position wird bei schwächeren Kursen weiter aufgestockt. Konkurrent Advanced Micro Devices (AMD) ist weiterhin auf der Watchlist.

TraderOnkel
zu NVDA (21.09.)

Nvidia wird heute abverkauft mit -4%, nachdem gestern die Meldung über den Ticker lief, dass Tesla mit AMD zusammen einen Chip für künstliche Intelligenz entwickeln will. Nvidia liefert momentan die Chips für autonomes Fahren für Tesla mit der Drive PX2-Plattform. Somit ist AMD hier direkter Konkurrent von Nvidia. Definitiv kein Grund die Aktie zu verkaufen auch wenn der Rückgang etwas schmerzt,

MacDschie
zu NVDA (19.09.)

Pyramidisierung, Stufe 2

Teddy
zu NVDA (19.09.)

Es geht einfach weiter

MichaelHowards
zu NVDA (18.09.)

Nach dem zweiten fulminanten Kursschub in Folge nehme ich bei Nvidia die Gewinne komplett mit. Hier ist es Zeit für eine Konsolidierung. Ggf. baue ich unter 150 Euro die Position wieder etwas auf.

TraderOnkel
zu NVDA (18.09.)

Nvidia steigt heute erneut um über 4%, Evercore erhöht das Kursziel auf 250$ --- Link: http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-NVIDIA_ist_Ueberflieger_Bereich_kuenstliche_Intelligenz_Aktienanalyse-8117115 ---

Teddy
zu NVDA (18.09.)

Die Aktie läuft,.....

LenkoPower
zu SNAP (19.09.)

Snap ist meine neueste Erwerbung. Sie erinnert mich stark an Facebook in den ersten Monaten nach Börsengang. Natürlich sind die Probleme beider Unternehmen anders gelagert, aber wie Facebook kam die Aktie von Snap viel zu teuer auf den Markt und die Risiken, ob das jeweilige Geschäftsmodell nachhaltig tragbar ist, waren und sind spürbar. Wird Snapchat trotz der ganzen Kopieangriffe durch Facebook und co überleben, weiter nachhaltig wachsen und relevant für potenzielle Werbepartner werden? Ich glaube aktuell dran, zwar konnte Facebook das starke Wachstum von Snapchat bremsen, die aktuelle Kernzielgruppe bleibt dem Netzwerk jedoch treu. Die fehlende Werberelevanz stellt das viel größere Risiko dar. Werden sie es schaffen? Wir werden es sehen, ich bin aktuell optimistisch. Von daher tätigte die ersten vorsichten Zukäufe und werde die Aktie weiterhin genau beobachten und eventuell weiter nachkaufen.

dirk4gold
zu MSF (21.09.)

Mit Microsoft wurde das wikifolio weiter diversifiziert. Es ist jedoch geplant den Portfolioanteil nur marginal auf 3% aufzustocken. Microsoft, die No. 2 bei der Blockchain-Implementierung lt. Juniper Research dürfte auch in Zukunft den Großteil der Umsätze und Gewinne im Software-Bereich machen. Blockchain-Dienstleistungen werden demnach meiner Meinung nach keinen signifikanten Anteil am Gesamtumsatz ausmachen. Daher nur der geringe Portfolioanteil und die Fokussierung auf andere aussichtsreiche Unternehmen.

Teddy
zu MSF (19.09.)

Aufgestockt - es geht immer weiter auch hier

Teddy
zu MSF (18.09.)

Läuft auch weiter

TinoNeumann
zu MSF (16.09.)

Die Microsoft Corporation ist ein internationaler Software- und Hardwarehersteller. Mit etwa 114.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 85 Milliarden US-Dollar ist das Unternehmen weltweit der größte Softwarehersteller. Der Hauptsitz liegt in Redmond, einem Vorort von Seattle im US-Bundesstaat Washington. Seit dem 4. Februar 2014 ist Satya Nadella Chief Executive Officer (CEO). Das Unternehmen ist bekannt für sein Betriebssystem Windows und sein Büro-Softwarepaket Office. Das Unternehmen wurde am 4. April 1975 von Bill Gates und Paul Allen gegründet. Als Nachfolger von Gates war Steve Ballmer von 2000 bis 2014 CEO. Die Firma Microsoft steht für Microcomputer-Software, ursprünglich Micro-Soft. Nach anfänglichen Erfolgen mit einem BASIC-Interpreter Ende der 1970er Jahre stellte das Unternehmen 1981 sein Betriebssystem MS-DOS vor, das im Auftrag von IBM entwickelt worden war. Der IBM-PC und dessen Nachbauten auf PC-Basis wurden in den 1980er Jahren vornehmlich mit diesem DOS-Betriebssystem ausgestattet. In den 1990er Jahren wurden das grafische Betriebssystem Windows und Microsofts Büro-Softwarepaket Office Marktführer im Bereich der Personal Computer. Mit einer Umsatzrendite zwischen 25 und 33 Prozent zwischen 2005 und 2014 zählte Microsoft nach der Jahrtausendwende zu den besonders profitablen Aktiengesellschaften weltweit. Die extrem ungünstig verlaufene Übernahme der Handy-Sparte von Nokia im Frühjahr 2014 und die spätestens seit diesem Zeitpunkt einsetzende Flaute auf dem weltweiten Markt für Personal Computer hat jedoch die Profitabilität zuletzt stark reduziert (Umsatzrenditen 2015 und 2016: 13 Prozent respektive 19,7 Prozent). Die Zahl der weltweiten Mitarbeiter stieg mit der Übernahme der Nokia-Mitarbeiter 2014 auf den bisher höchsten Stand von 128.076 Personen und geht seither zurück. Microsoft gehört regelmäßig nach der Marktkapitalisierung laut der Liste Financial Times Global 500 zu den teuersten Unternehmen der Welt.

stwBoerse
zu GOOG (22.09.)

Ich habe ja neben Facebook auch Alphabet als zweite FANG-Aktie im High-Tech-wikifolio. Bei nächste Gelegenheit werde ich auch diesen Investment Case mal etwas näher in meinem Blog beleuchten. Gestern kam die Nachricht von einer Stärkung des Hardware-Geschäftes durch die Übernahme von (großen Teilen von) HTC. Google meint es also ernst mit den eigenen Devices (ich rede bewusst nicht nur vom Smartphone). Siehe http://www.faz.net/-gqi-91zj0

Zinseszins
zu GOOG (21.09.)

Alphabet, your're fired ! Wir trennen uns schweren Herzens von unserer Beteiligung an Alphabet, da der erneute Kauf von Ressourcen im Smartphone-Hardware-Geschäft aus unserer Sicht ein strategischer Irrweg ist. Google sollte sich auf seine Kerngeschäfte Suchmaschine, Werbung, Andoid-Plattform und Künstliche Intelligenz konzentrieren und nicht seinen Firmenkunden (Samsung etc.) Konkurennz machen. Zudem verletzte Google zuletzt mehrfach den Grundsatz politischer/ideologischer Neutralität, was bei einem solchen Giganten in der Digitalsphäre bedenklich ist.

BenderRodriguez
zu FB2A (20.09.)

Facebook betreibt eine beachtliche Forschung in dem Bereich der KI und hat nach Google wahrscheinlich auch den besten Datensatz. Facebook braucht die KI zum Verbessern der Seite, wie durch Chatbots oder der Optimierung der Werbeanzeigen. Neue innovative Produkte mit KI sehe ich bei Facebook allerdings nicht, sondern nur die Optimierung von Facebookseite. Würde ich gerne ins Depot wieder aufnehmen, aber die Charttechnik gefällt mir nicht und das Wachstum von Facebook könnte auch bald ein Ende finden. Kommt wieder ins Depot, wenn die Aktie korrigiert hat.

GesundeSkepsis
zu AMZ (21.09.)

Aufstockung.

BenderRodriguez
zu AMZ (20.09.)

Der Vorteil von Amazon liegt in den Daten. Amazon ist eine Datengestütze Firma. Und da Daten und KI zusamengehören darf Amazon in diesem wikifolio nicht fehlen. Amazon betreibt zwar keine Spitzenforschung auf diesem Bereich, aber Amazon weiß wie KI effektiv einzusetzen ist. Die Aqquisition von Wholefoods ist z.B. ein gutes Beispiel. Mit Daten und KI wird Amazon die Ware bereits vor der Bestellung verschicken können. Amazon nutzt die KI also als Burggraben. Damit wird Amazon die anderen Einzelhändler weiterhin vor sich hertreiben. Mit AWS hat Amazon auch die nötige Rechenpower um die KI effektiv zu berechnen. Die KI wird aber auch für neue Produkte wie die Alexa Spracherkennung oder für die Navigation von Drohnen benötigt. Wahrscheinlich wird Amazon weiterhin weiter neue smarte und innovative Produkte auf der Basis von KI entwickeln und damit weiterhin neue Geschäftsfelder erschließen. Ich denke also, dass die KI Amazon weiter das rasande Wachstum ermöglichen wird, dass Amazon so groß gemacht hat.

galileo
zu AMZ (20.09.)

Nutze die "günstigen" Kurse bei Amazon zu kaufen. Kein Ende des Wachstums in Sicht. Jeff Bezos wird nicht aufhören bevor er den Handel auf der gesamten Welt unterworfen hat. Außerdem hat Amazon mit AWS eine starke Cash Cow. Alles was der Mann macht wird zum Marktführer früher oder später.



Was noch interessant sein dürfte:


DAX – Volatilität bleibt gering (Deutsche Bank Morning Daily) (Charttechnik)

DAX – Das große Patt (Deutsche Bank Morning Daily) (Charttechnik)




Random Partner #goboersewien

BayWa
Das Geschäftsmodell der BayWa verbindet Handel, Vertrieb, Logistik und Service in den drei Hauptgeschäftsfeldern Agrar, Energie und Bau. Hauptsitz der 1923 gegründeten Muttergesellschaft BayWa AG ist München. Einschließlich Franchise- und Partnerfirmen verfügt der Konzern über knapp 3.000 Vertriebsstandorte in 40 Ländern.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3314 -0.03 % 3314 0.01% 20:06:58
DAX 12994 -0.41 % 13055 0.47% 20:14:29
Dow 23358 -0.43 % 23450 0.39% 20:13:31
Nikkei 22397 0.20 % 22485 0.39% 20:12:30
Gold 1285 0.38 % 1277 -0.67% 20:14:28



Magazine aktuell

Geschäftsberichte