BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Commerzbank und RBI vs. Alpha Bank und Fintech Group – kommentierter KW 38 Peer Group Watch Banken

BSN Group Banken Performancevergleich YTD, Stand: 23.09.2017







23.09.2017

In der Wochensicht ist vorne: Commerzbank 5,05% vor RBI 3,88%, JP Morgan Chase 3,5%, Goldman Sachs 2,58%, UBS 2,36%, Credit Suisse 1,87%, American Express 1,62%, Aareal Bank 0,68%, Erste Group 0,66%, Deutsche Bank 0,65%, Banco Santander 0,62%, BNP Paribas 0,27%, Oberbank AG Stamm 0,19%, HSBC Holdings 0,11%, Societe Generale 0,04%, Sberbank -2,43%, Fintech Group -3,44% und Alpha Bank -11,86%.

In der Monatssicht ist vorne: Sberbank 11,94% vor RBI 10,25% , Credit Suisse 7,01% , Banco Santander 4,69% , Commerzbank 4,51% , American Express 3,63% , JP Morgan Chase 3,57% , Societe Generale 3,39% , Goldman Sachs 3,33% , BNP Paribas 3,15% , Erste Group 2,74% , UBS 2,42% , Oberbank AG Stamm 1,26% , Deutsche Bank 1,16% , Aareal Bank -0,78% , HSBC Holdings -1,68% , Fintech Group -5,28% und Alpha Bank -60,9% . Weitere Highlights: Commerzbank ist nun 3 Tage im Plus (6,14% Zuwachs von 10,58 auf 11,23), ebenso American Express 3 Tage im Minus (0,67% Verlust von 89 auf 88,4).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs RBI 63,95% (Vorjahr: 27,75 Prozent) im Plus. Dahinter Commerzbank 54,98% (Vorjahr: -24,3 Prozent) und Erste Group 30,64% (Vorjahr: -3,75 Prozent). Alpha Bank -100% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter Fintech Group -22,41% (Vorjahr: 118,92 Prozent) und Deutsche Bank -19,42% (Vorjahr: -23,42 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: RBI 28,66%, Commerzbank 23,39% und Erste Group 14,53%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Alpha Bank -100%, Deutsche Bank -14,89% und Aareal Bank -4%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:00 Uhr die Fintech Group-Aktie am besten: 41,83% Plus. Dahinter Sberbank mit +1,63% , BNP Paribas mit +0,89% , Banco Santander mit +0,58% , RBI mit +0,49% , Credit Suisse mit +0,46% , UBS mit +0,43% , Societe Generale mit +0,37% , Deutsche Bank mit +0,32% , Erste Group mit +0,31% , Aareal Bank mit +0,19% und JP Morgan Chase mit +0,07% Commerzbank mit -0,04% , Goldman Sachs mit -0,04% , HSBC Holdings mit -0,12% und American Express mit -0,38% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Banken ist 6,23% und reiht sich damit auf Platz 25 ein:

1. Energie: 77,95% Show latest Report (16.09.2017)
2. IT, Elektronik, 3D: 45,68% Show latest Report (16.09.2017)
3. OÖ10 Members: 44,39% Show latest Report (16.09.2017)
4. Luftfahrt & Reise: 39,94% Show latest Report (16.09.2017)
5. Computer, Software & Internet : 33,71% Show latest Report (16.09.2017)
6. Crane: 30,62% Show latest Report (16.09.2017)
7. Auto, Motor und Zulieferer: 29,73% Show latest Report (16.09.2017)
8. Deutsche Nebenwerte: 28,64% Show latest Report (16.09.2017)
9. Zykliker Österreich: 27,4% Show latest Report (16.09.2017)
10. Aluminium: 24,41% Show latest Report (14.03.2015)
11. Immobilien: 21,48% Show latest Report (16.09.2017)
12. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 18,65% Show latest Report (16.09.2017)
13. Solar: 16,26% Show latest Report (16.09.2017)
14. Gaming: 16,22% Show latest Report (16.09.2017)
15. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 15,68% Show latest Report (16.09.2017)
16. Sport: 14,88% Show latest Report (16.09.2017)
17. Runplugged Running Stocks: 14,17%
18. Konsumgüter: 13,41% Show latest Report (16.09.2017)
19. Global Innovation 1000: 12,99% Show latest Report (16.09.2017)
20. Stahl: 12,67% Show latest Report (16.09.2017)
21. Licht und Beleuchtung: 10,4% Show latest Report (16.09.2017)
22. Big Greeks: 9,58% Show latest Report (16.09.2017)
23. Post: 9,45% Show latest Report (16.09.2017)
24. Versicherer: 6,23% Show latest Report (16.09.2017)
25. Banken: 6,23% Show latest Report (16.09.2017)
26. MSCI World Biggest 10: 6,03% Show latest Report (16.09.2017)
27. Telekom: 5,67% Show latest Report (16.09.2017)
28. Media: 5,24% Show latest Report (16.09.2017)
29. Bau & Baustoffe: -1,44% Show latest Report (16.09.2017)
30. Rohstoffaktien: -3,41% Show latest Report (16.09.2017)
31. Börseneulinge 2017: -6,59% Show latest Report (16.09.2017)
32. Ölindustrie: -9,78% Show latest Report (16.09.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

GesundeSkepsis
zu BSD2 (18.09.)

Aufstockung.

Foser
zu DBK (21.09.)

Die Deutsche Bank ist seit langem in der Kriese. Dieses nach 3 Jahren soll dieses Jahr endlich wieder Geld verdient werden. Kurzfristig mag diese Bank ein heißes Eisen sein. Jedoch sollte man das Eisen schmieden solange es heiß ist! Der Kurssprung in den letzten 24 Stunden hat mein Interesse gewegt. To big to fail? Ganz sicher! In den nächsten 36 Monaten werden wir meiner Meinung nach bei der Deutschen Bank zwischen 25 und 30 € liegen. Hier ist Ruhe und geduld gefragt. Natürlich kann die Aktie in den nächsten Woche wieder 15% nachgeben. Daher haben wir hier nur eine kleine Position aufgebaut.

DerProfessor
zu DBK (21.09.)

Verkauf. Gerüchte um Fusion der Commerzbank mit BNP Paribas könnten den Kurs schwächen.

Chubbe
zu DBK (20.09.)

wie angekündigt nutze ich den Rücksetzer der Deutschen Bank zum Ausbau der Position auf nun 8,5% des Gesamtportfolios!

Fruitmaker
zu CBK (22.09.)

Was soll ich sagen - die Woche lief generell gut und vor allem scheint sich das Durchhalten bei der Commerzbank-Aktie auszuzahlen. Waren wir vor kurzem noch bei -13% so sind wir wieder dicht vor unserem Einstiegskurs - und ich sehe da noch immer das Potential nach oben - von daher bleiben wir mal investiert.

IWW
zu CBK (22.09.)

Neuaufnahme Commerzbank - mehr dazu in der nächsten Woche ...

QualityInvest
zu CBK (21.09.)

Die Fed haucht der Banken-Branche eine allgemein positive Aussicht ein. Zusätzlich soll die Commerzbank übernommen werden. Die Bundesrepublik Deutschland ist einer Abgabe ihrer Anteile an der Bank nicht abgeneigt und bevorzugt eine Übernahme durch die BNP Paribas. Das Investment ist kurzfristig ausgerichtet.

rainharuto
zu CBK (21.09.)

Fusionsgerüchte mit BNP Paribas - es geht immer weiter hoch mit dem Kurs der CB.

stwBoerse
zu CBK (21.09.)

Es gibt zunehmend Übernahmegerüchte um die Commerzbank über die auch im Manager Magazin berichtet wird. Sollte es tatsächlich soweit kommen, so dürfte der Preis deutlich näher am Buchwert (über 20€ pro Aktie!) liegen als der aktuelle Kurs. Siehe auch http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/commerzbank-unicredit-und-bnp-paribas-offenbar-interessiert-a-1169039.html

DerProfessor
zu CBK (21.09.)

BNP Paribas soll Interesse haben. Aktienpaket der KfW steht wohl zum Verkauf. Das könnte den Kurs anheizen.

Rehauer
zu CBK (18.09.)

Commerzbank wurde geringfügig aufgestockt, Die Position hatte ich ja in Erwartung einer Korrektur vor Monaten etwas reduziert.

NiklasB
zu GOS (20.09.)

Die Aktie passt nicht zu 100% in die Anlagestrategie und wurde daher verkauft




Random Partner #goboersewien

bmwfw
Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft schafft die bestmöglichen Rahmenbedingungen für Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen und vertritt auf internationaler Ebene die Interessen des Wissenschafts-, des Forschungs- und des Wirtschaftsstandorts Österreich.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3314 -0.03 % 3314 0.01% 19:49:08
DAX 12994 -0.41 % 13051 0.44% 19:52:52
Dow 23358 -0.43 % 23446 0.37% 19:51:11
Nikkei 22397 0.20 % 22460 0.28% 19:52:23
Gold 1285 0.38 % 1277 -0.65% 19:52:44



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Commerzbank und RBI vs. Alpha Bank und Fintech Group – kommentierter KW 38 Peer Group Watch Banken


23.09.2017

In der Wochensicht ist vorne: Commerzbank 5,05% vor RBI 3,88%, JP Morgan Chase 3,5%, Goldman Sachs 2,58%, UBS 2,36%, Credit Suisse 1,87%, American Express 1,62%, Aareal Bank 0,68%, Erste Group 0,66%, Deutsche Bank 0,65%, Banco Santander 0,62%, BNP Paribas 0,27%, Oberbank AG Stamm 0,19%, HSBC Holdings 0,11%, Societe Generale 0,04%, Sberbank -2,43%, Fintech Group -3,44% und Alpha Bank -11,86%.

In der Monatssicht ist vorne: Sberbank 11,94% vor RBI 10,25% , Credit Suisse 7,01% , Banco Santander 4,69% , Commerzbank 4,51% , American Express 3,63% , JP Morgan Chase 3,57% , Societe Generale 3,39% , Goldman Sachs 3,33% , BNP Paribas 3,15% , Erste Group 2,74% , UBS 2,42% , Oberbank AG Stamm 1,26% , Deutsche Bank 1,16% , Aareal Bank -0,78% , HSBC Holdings -1,68% , Fintech Group -5,28% und Alpha Bank -60,9% . Weitere Highlights: Commerzbank ist nun 3 Tage im Plus (6,14% Zuwachs von 10,58 auf 11,23), ebenso American Express 3 Tage im Minus (0,67% Verlust von 89 auf 88,4).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs RBI 63,95% (Vorjahr: 27,75 Prozent) im Plus. Dahinter Commerzbank 54,98% (Vorjahr: -24,3 Prozent) und Erste Group 30,64% (Vorjahr: -3,75 Prozent). Alpha Bank -100% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter Fintech Group -22,41% (Vorjahr: 118,92 Prozent) und Deutsche Bank -19,42% (Vorjahr: -23,42 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: RBI 28,66%, Commerzbank 23,39% und Erste Group 14,53%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Alpha Bank -100%, Deutsche Bank -14,89% und Aareal Bank -4%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:00 Uhr die Fintech Group-Aktie am besten: 41,83% Plus. Dahinter Sberbank mit +1,63% , BNP Paribas mit +0,89% , Banco Santander mit +0,58% , RBI mit +0,49% , Credit Suisse mit +0,46% , UBS mit +0,43% , Societe Generale mit +0,37% , Deutsche Bank mit +0,32% , Erste Group mit +0,31% , Aareal Bank mit +0,19% und JP Morgan Chase mit +0,07% Commerzbank mit -0,04% , Goldman Sachs mit -0,04% , HSBC Holdings mit -0,12% und American Express mit -0,38% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Banken ist 6,23% und reiht sich damit auf Platz 25 ein:

1. Energie: 77,95% Show latest Report (16.09.2017)
2. IT, Elektronik, 3D: 45,68% Show latest Report (16.09.2017)
3. OÖ10 Members: 44,39% Show latest Report (16.09.2017)
4. Luftfahrt & Reise: 39,94% Show latest Report (16.09.2017)
5. Computer, Software & Internet : 33,71% Show latest Report (16.09.2017)
6. Crane: 30,62% Show latest Report (16.09.2017)
7. Auto, Motor und Zulieferer: 29,73% Show latest Report (16.09.2017)
8. Deutsche Nebenwerte: 28,64% Show latest Report (16.09.2017)
9. Zykliker Österreich: 27,4% Show latest Report (16.09.2017)
10. Aluminium: 24,41% Show latest Report (14.03.2015)
11. Immobilien: 21,48% Show latest Report (16.09.2017)
12. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 18,65% Show latest Report (16.09.2017)
13. Solar: 16,26% Show latest Report (16.09.2017)
14. Gaming: 16,22% Show latest Report (16.09.2017)
15. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 15,68% Show latest Report (16.09.2017)
16. Sport: 14,88% Show latest Report (16.09.2017)
17. Runplugged Running Stocks: 14,17%
18. Konsumgüter: 13,41% Show latest Report (16.09.2017)
19. Global Innovation 1000: 12,99% Show latest Report (16.09.2017)
20. Stahl: 12,67% Show latest Report (16.09.2017)
21. Licht und Beleuchtung: 10,4% Show latest Report (16.09.2017)
22. Big Greeks: 9,58% Show latest Report (16.09.2017)
23. Post: 9,45% Show latest Report (16.09.2017)
24. Versicherer: 6,23% Show latest Report (16.09.2017)
25. Banken: 6,23% Show latest Report (16.09.2017)
26. MSCI World Biggest 10: 6,03% Show latest Report (16.09.2017)
27. Telekom: 5,67% Show latest Report (16.09.2017)
28. Media: 5,24% Show latest Report (16.09.2017)
29. Bau & Baustoffe: -1,44% Show latest Report (16.09.2017)
30. Rohstoffaktien: -3,41% Show latest Report (16.09.2017)
31. Börseneulinge 2017: -6,59% Show latest Report (16.09.2017)
32. Ölindustrie: -9,78% Show latest Report (16.09.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

GesundeSkepsis
zu BSD2 (18.09.)

Aufstockung.

Foser
zu DBK (21.09.)

Die Deutsche Bank ist seit langem in der Kriese. Dieses nach 3 Jahren soll dieses Jahr endlich wieder Geld verdient werden. Kurzfristig mag diese Bank ein heißes Eisen sein. Jedoch sollte man das Eisen schmieden solange es heiß ist! Der Kurssprung in den letzten 24 Stunden hat mein Interesse gewegt. To big to fail? Ganz sicher! In den nächsten 36 Monaten werden wir meiner Meinung nach bei der Deutschen Bank zwischen 25 und 30 € liegen. Hier ist Ruhe und geduld gefragt. Natürlich kann die Aktie in den nächsten Woche wieder 15% nachgeben. Daher haben wir hier nur eine kleine Position aufgebaut.

DerProfessor
zu DBK (21.09.)

Verkauf. Gerüchte um Fusion der Commerzbank mit BNP Paribas könnten den Kurs schwächen.

Chubbe
zu DBK (20.09.)

wie angekündigt nutze ich den Rücksetzer der Deutschen Bank zum Ausbau der Position auf nun 8,5% des Gesamtportfolios!

Fruitmaker
zu CBK (22.09.)

Was soll ich sagen - die Woche lief generell gut und vor allem scheint sich das Durchhalten bei der Commerzbank-Aktie auszuzahlen. Waren wir vor kurzem noch bei -13% so sind wir wieder dicht vor unserem Einstiegskurs - und ich sehe da noch immer das Potential nach oben - von daher bleiben wir mal investiert.

IWW
zu CBK (22.09.)

Neuaufnahme Commerzbank - mehr dazu in der nächsten Woche ...

QualityInvest
zu CBK (21.09.)

Die Fed haucht der Banken-Branche eine allgemein positive Aussicht ein. Zusätzlich soll die Commerzbank übernommen werden. Die Bundesrepublik Deutschland ist einer Abgabe ihrer Anteile an der Bank nicht abgeneigt und bevorzugt eine Übernahme durch die BNP Paribas. Das Investment ist kurzfristig ausgerichtet.

rainharuto
zu CBK (21.09.)

Fusionsgerüchte mit BNP Paribas - es geht immer weiter hoch mit dem Kurs der CB.

stwBoerse
zu CBK (21.09.)

Es gibt zunehmend Übernahmegerüchte um die Commerzbank über die auch im Manager Magazin berichtet wird. Sollte es tatsächlich soweit kommen, so dürfte der Preis deutlich näher am Buchwert (über 20€ pro Aktie!) liegen als der aktuelle Kurs. Siehe auch http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/commerzbank-unicredit-und-bnp-paribas-offenbar-interessiert-a-1169039.html

DerProfessor
zu CBK (21.09.)

BNP Paribas soll Interesse haben. Aktienpaket der KfW steht wohl zum Verkauf. Das könnte den Kurs anheizen.

Rehauer
zu CBK (18.09.)

Commerzbank wurde geringfügig aufgestockt, Die Position hatte ich ja in Erwartung einer Korrektur vor Monaten etwas reduziert.

NiklasB
zu GOS (20.09.)

Die Aktie passt nicht zu 100% in die Anlagestrategie und wurde daher verkauft




Random Partner #goboersewien

bmwfw
Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft schafft die bestmöglichen Rahmenbedingungen für Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen und vertritt auf internationaler Ebene die Interessen des Wissenschafts-, des Forschungs- und des Wirtschaftsstandorts Österreich.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3314 -0.03 % 3314 0.01% 19:49:08
DAX 12994 -0.41 % 13051 0.44% 19:52:52
Dow 23358 -0.43 % 23446 0.37% 19:51:11
Nikkei 22397 0.20 % 22460 0.28% 19:52:23
Gold 1285 0.38 % 1277 -0.65% 19:52:44



Magazine aktuell

Geschäftsberichte