BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Inbox: Globale Leitindizes werden moderat abschwächen


20.08.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Der S&P 500 und der Nikkei 225 fielen um 0,3% bzw. 0,1%, der Stoxx 600 legte um 0,2%. Die meisten Indizes der Schwellenländer befestigten sich. Der Bovespa stieg um 1,5%, der russische RTS Index legte 0,5% zu und der Shanghai Composite tendierte 2% fester.

Die Sektorenentwicklungen waren sowohl in den USA als auch in Europa ausgewogen. Circa die Hälfte der Branchenindizes legte leicht zu, die andere Hälfte verlor moderat. Zu den Wochen-Gewinnern zählten in beiden Regionen jene Sektoren, die sich schon seit Jahresbeginn überdurchschnittlich gut entwickelt haben. In den USA sind das die Unternehmen der Sektoren Transport, Halbleiter, Baumaterialien, Versicherungen und Banken. In Europa performten die Sektoren Telekom, Medien und die Finanzdienstleister zuletzt und auf Jahressicht besser als ihre Benchmarks.

Die Aktienmärkte befinden sich derzeit weiterhin in einer kurzfristigen Abschwächungsphase. Diese ist vor allem technischer Natur. Sie wurde nicht von einer Verschlechterung der Unternehmensergebnisse hervorgerufen. Die Aussichten für die Gewinnentwicklung der Unternehmen bleiben positiv. Die globalen Wirtschaftsdaten zeigen ebenfalls einen Trend zur Verbesserung. Der unten stehende Chart zeigt, dass sich der Global Economic Surprise Index zwar noch im negativen Bereich befindet, jedoch wieder einen Aufwärtstrend eingeschlagen hat.

Ausblick Wie schon in der Vorwoche befinden sich die globalen Leitindizes der entwickelten Märkte in einer Abschwächungsphase, die noch nicht beendet ist. Wir erwarten daher, dass die globalen Leitindizes moderat abschwächen werden. Der Goldpreis profitiert von dieser Entwicklung und dürfte weiter ansteigen.

Chart, Trading, Börse (Bild: Pixabay/PIX1861 https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-analyse-1942057/ )


(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Wienerberger
Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent weltweit. Das Unternehmen vereinigt die Geschäftsbereiche Clay Building Materials und Pipes & Pavers. Der Wertschöpfungsprozess ist die Fertigung und die Vermarktung von Baustoffen und Systemlösungen für Gebäude und Infrastruktur.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3311 -0.12% 22:14:40
DAX 13047 0.55 % 12969 -0.61% 22:14:58
Dow 23458 0.80 % 23342 -0.50% 22:14:54
Nikkei 22397 0.20 % 22330 -0.30% 22:21:38
Gold 1281 -0.25 % 1294 1.03% 22:20:00



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Inbox: Globale Leitindizes werden moderat abschwächen


20.08.2017

20.08.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Der S&P 500 und der Nikkei 225 fielen um 0,3% bzw. 0,1%, der Stoxx 600 legte um 0,2%. Die meisten Indizes der Schwellenländer befestigten sich. Der Bovespa stieg um 1,5%, der russische RTS Index legte 0,5% zu und der Shanghai Composite tendierte 2% fester.

Die Sektorenentwicklungen waren sowohl in den USA als auch in Europa ausgewogen. Circa die Hälfte der Branchenindizes legte leicht zu, die andere Hälfte verlor moderat. Zu den Wochen-Gewinnern zählten in beiden Regionen jene Sektoren, die sich schon seit Jahresbeginn überdurchschnittlich gut entwickelt haben. In den USA sind das die Unternehmen der Sektoren Transport, Halbleiter, Baumaterialien, Versicherungen und Banken. In Europa performten die Sektoren Telekom, Medien und die Finanzdienstleister zuletzt und auf Jahressicht besser als ihre Benchmarks.

Die Aktienmärkte befinden sich derzeit weiterhin in einer kurzfristigen Abschwächungsphase. Diese ist vor allem technischer Natur. Sie wurde nicht von einer Verschlechterung der Unternehmensergebnisse hervorgerufen. Die Aussichten für die Gewinnentwicklung der Unternehmen bleiben positiv. Die globalen Wirtschaftsdaten zeigen ebenfalls einen Trend zur Verbesserung. Der unten stehende Chart zeigt, dass sich der Global Economic Surprise Index zwar noch im negativen Bereich befindet, jedoch wieder einen Aufwärtstrend eingeschlagen hat.

Ausblick Wie schon in der Vorwoche befinden sich die globalen Leitindizes der entwickelten Märkte in einer Abschwächungsphase, die noch nicht beendet ist. Wir erwarten daher, dass die globalen Leitindizes moderat abschwächen werden. Der Goldpreis profitiert von dieser Entwicklung und dürfte weiter ansteigen.

Chart, Trading, Börse (Bild: Pixabay/PIX1861 https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-analyse-1942057/ )



Was noch interessant sein dürfte:


Weekend: Unser Robot zum Dow: Intel, Nike, Verizon, GE je 4 Tage im Minus #bsngine #fintech

Andritz und Rosenbauer vs. Wienerberger und Mayr-Melnhof – kommentierter KW 33 Peer Group Watch Zykliker Österreich

Talanx und Allianz vs. Generali Assicuraz. und Swiss Re – kommentierter KW 33 Peer Group Watch Versicherer

Telekom Austria und Tele Columbus vs. AT&T und BT Group – kommentierter KW 33 Peer Group Watch Telekom

ArcelorMittal und ThyssenKrupp vs. Salzgitter und voestalpine – kommentierter KW 33 Peer Group Watch Stahl

RBI und Immofinanz vs. Gurktaler AG VZ und EVN – kommentierter KW 33 Peer Group Watch Rosinger Index Members

Inbox: Sparda Bank und Volksbank Wien technisch zusammengeführt

Inbox: Do&Co bei der RCB nicht mehr auf "Buy"

Inbox: Für RCB ist Polytec jetzt eine Kaufempfehlung

Inbox: RCB bullish auf S Immo

Inbox: RCB kürzt Wolford-Kursziel

Inbox: Lenzing, Semperit und Amag bekommen neuen Ansprechpartner

Inbox: Immer mehr heimische Unternehmen kaufen sich disruptive Technologien ein

Inbox: Dividenden-Info US-Aktien Wiener Börse: 3M, NetEase

Inbox: Zwei Uniqa-Manager nun bei der Wienwert AG




Random Partner #goboersewien

Wienerberger
Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent weltweit. Das Unternehmen vereinigt die Geschäftsbereiche Clay Building Materials und Pipes & Pavers. Der Wertschöpfungsprozess ist die Fertigung und die Vermarktung von Baustoffen und Systemlösungen für Gebäude und Infrastruktur.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Chart, Trading, Börse (Bild: Pixabay/PIX1861 https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-analyse-1942057/ )


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3311 -0.12% 22:14:40
DAX 13047 0.55 % 12969 -0.61% 22:14:58
Dow 23458 0.80 % 23342 -0.50% 22:14:54
Nikkei 22397 0.20 % 22330 -0.30% 22:21:38
Gold 1281 -0.25 % 1294 1.03% 22:20:00



Magazine aktuell

Geschäftsberichte