BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Inbox: Goldpreis profitiert von Aktienmarktschwäche


02.00.0

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die globalen Aktienmärkte tendierten letzte Woche abermals tiefer. Der FTSE Weltaktienindex verlor 1,3%, der S&P 500 fiel um 1,4% und der Stoxx 600 gab 1,7% nach. In den USA tendierten nahezu alle Sektorenindizes schwächer.

Nur die Versorger konnten sich mit einem geringen Plus von 0,1% behaupten. Bei Technologiewerten kam es zu Gewinnmitnahmen. Der Nasdaq Index verlor knapp 2%. Die Performance seit Jahresbeginn ist mit +15% weiterhin überdurchschnittlich hoch. Relative Schwäche zum Gesamtmarkt USA zeigten vor allem die Sektoren Chemie, Pharma und Halbleiter.

In Europa hingegen zählten Aktien der Sektoren Chemie und Telekom (jeweils +0,8%) zu den Gewinnern. Die Branchenindizes für Technologie- werte, Banken und Versorgerunternehmen erlitten Verluste (jeweils ca. -1,5%). Die Abschwächungstendenz der Aktienmärkte ist voraussichtlich kurzfristiger Natur. An den positiven Aussichten für die Unternehmens- gewinne hat sich zuletzt nichts geändert. Die Wirtschaftsdaten überraschen weiterhin positiv in der Mehrzahl der Regionen. Auch für die USA bessert sich die Situation diesbezüglich. Der unten stehende Chart zeigt die aktuellen Verläufe der Economic Surprise Indizes.

Die globalen Leitindizes befinden sich aktuell in einer Abschwächungsphase, die voraussichtlich noch kurzfristig andauert.
In der Zwischenzeit profitiert der Goldpreis von den aktuellen geopolitischen Unsicherheiten und tendiert fester. Dieser Trend dürfte weiter anhalten.

Goldbarren, Gold http://www.shutterstock.com/de/pic-156792248/stock-photo-many-gold-bars-or-ingot.html © www.shutterstock.com


(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Indizes
ATX 3185 0.27 % 3184 -0.03% 22:59:36
DAX 12229 1.35 % 12168 -0.51% 22:59:36
Dow 21812 -0.40 % 21806 -0.03% 23:00:00
Nikkei 19384 -0.05 % 19355 -0.15% 23:00:00
Gold 1286 -0.44 % 1291 0.36% 22:59:53



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Inbox: Goldpreis profitiert von Aktienmarktschwäche


13.08.2017

02.00.0

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die globalen Aktienmärkte tendierten letzte Woche abermals tiefer. Der FTSE Weltaktienindex verlor 1,3%, der S&P 500 fiel um 1,4% und der Stoxx 600 gab 1,7% nach. In den USA tendierten nahezu alle Sektorenindizes schwächer.

Nur die Versorger konnten sich mit einem geringen Plus von 0,1% behaupten. Bei Technologiewerten kam es zu Gewinnmitnahmen. Der Nasdaq Index verlor knapp 2%. Die Performance seit Jahresbeginn ist mit +15% weiterhin überdurchschnittlich hoch. Relative Schwäche zum Gesamtmarkt USA zeigten vor allem die Sektoren Chemie, Pharma und Halbleiter.

In Europa hingegen zählten Aktien der Sektoren Chemie und Telekom (jeweils +0,8%) zu den Gewinnern. Die Branchenindizes für Technologie- werte, Banken und Versorgerunternehmen erlitten Verluste (jeweils ca. -1,5%). Die Abschwächungstendenz der Aktienmärkte ist voraussichtlich kurzfristiger Natur. An den positiven Aussichten für die Unternehmens- gewinne hat sich zuletzt nichts geändert. Die Wirtschaftsdaten überraschen weiterhin positiv in der Mehrzahl der Regionen. Auch für die USA bessert sich die Situation diesbezüglich. Der unten stehende Chart zeigt die aktuellen Verläufe der Economic Surprise Indizes.

Die globalen Leitindizes befinden sich aktuell in einer Abschwächungsphase, die voraussichtlich noch kurzfristig andauert.
In der Zwischenzeit profitiert der Goldpreis von den aktuellen geopolitischen Unsicherheiten und tendiert fester. Dieser Trend dürfte weiter anhalten.

Goldbarren, Gold http://www.shutterstock.com/de/pic-156792248/stock-photo-many-gold-bars-or-ingot.html © www.shutterstock.com



Was noch interessant sein dürfte:


boerse-social.com/whatsapp ,da kommen schon viele Anmeldungen (FB-Gruppe "Investieren in Österreich")

Inbox: RBI: Management will ab dem nächsten Jahr wieder Dividenden zahlen

Inbox: voestalpine: Ausblick bleibt trotz fallender Rohstoffpreise weiterhin überraschenderweise bullish

Video-Teaser zum Megatrend "Biotechnologie" FB-Gruppe "Investieren in Österreich")

Palfinger und Mayr-Melnhof vs. Andritz und Wienerberger – kommentierter KW 32 Peer Group Watch Zykliker Österreich

Generali Assicuraz. und AXA vs. Swiss Re und Münchener Rück – kommentierter KW 32 Peer Group Watch Versicherer

Inbox: Big Data-Fonds nun in Österreich erhältlich

Inbox: Knapp ein Viertel der Österreicher will Wertpapiere kaufen

Inbox: Dividendeninfos US-Aktien Wien: Costco, Chevron, Visa, Kraft Heinz, United Tech, Walgreens Boots

Inbox: US-Blue Chips zahlen Gewinnanteile aus

Inbox: Rocket Internet startet 100 Mio. Euro-Aktienrückkaufprogramm



Goldbarren, Gold http://www.shutterstock.com/de/pic-156792248/stock-photo-many-gold-bars-or-ingot.html, (© www.shutterstock.com)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Partner
Indizes
ATX 3185 0.27 % 3184 -0.03% 22:59:36
DAX 12229 1.35 % 12168 -0.51% 22:59:36
Dow 21812 -0.40 % 21806 -0.03% 23:00:00
Nikkei 19384 -0.05 % 19355 -0.15% 23:00:00
Gold 1286 -0.44 % 1291 0.36% 22:59:53



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte