BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Polytec und Mayr-Melnhof vs. Andritz und Palfinger – kommentierter KW 31 Peer Group Watch Zykliker Österreich

BSN Group Zykliker Österreich Performancevergleich YTD, Stand: 05.08.2017




Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren




05.08.2017

In der Wochensicht ist vorne: Polytec 1,87% vor Mayr-Melnhof 1,74%, Rosenbauer 1,47%, RHI 0,39%, Wienerberger 0,31%, voestalpine -0,41%, Palfinger -3,86% und Andritz -8,9%.

In der Monatssicht ist vorne: RHI 2,58% vor voestalpine 2,18% , Polytec 0% , Mayr-Melnhof -1,68% , Wienerberger -2,69% , Palfinger -7,44% , Rosenbauer -9,45% und Andritz -10,37% . Weitere Highlights: Rosenbauer ist nun 4 Tage im Plus (4,11% Zuwachs von 51,1 auf 53,2), ebenso Polytec 3 Tage im Plus (7,44% Zuwachs von 15,45 auf 16,6), Palfinger 3 Tage im Minus (3,79% Verlust von 39,49 auf 38).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Polytec 59,85% (Vorjahr: 35,57 Prozent) im Plus. Dahinter Palfinger 32,87% (Vorjahr: 8,13 Prozent) und RHI 31,13% (Vorjahr: 34,61 Prozent). Rosenbauer -1,85% (Vorjahr: -18,62 Prozent) im Minus. Dahinter Andritz -1,27% (Vorjahr: 5,87 Prozent) und Mayr-Melnhof 13,01% (Vorjahr: -12,05 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Polytec 23,85%, RHI 23,09% und voestalpine 12,42%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Andritz -5,99% und Rosenbauer -2,9%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:09 Uhr die Andritz-Aktie am besten: 0,54% Plus. Dahinter Mayr-Melnhof mit +0,23% , voestalpine mit +0,19% , Palfinger mit -0,16% , Rosenbauer mit -0,2% , Wienerberger mit -0,25% , RHI mit -0,4% und Polytec mit -0,83% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Zykliker Österreich ist 21,05% und reiht sich damit auf Platz 8 ein:

1. Energie: 47,26% Show latest Report (29.07.2017)
2. Luftfahrt & Reise: 39,77% Show latest Report (29.07.2017)
3. OÖ10 Members: 39,64% Show latest Report (29.07.2017)
4. IT, Elektronik, 3D: 31,2% Show latest Report (29.07.2017)
5. Computer, Software & Internet : 26,87% Show latest Report (29.07.2017)
6. Solar: 24,35% Show latest Report (29.07.2017)
7. Crane: 21,58% Show latest Report (29.07.2017)
8. Zykliker Österreich: 21,05% Show latest Report (29.07.2017)
9. Deutsche Nebenwerte: 20,34% Show latest Report (29.07.2017)
10. Auto, Motor und Zulieferer: 18,99% Show latest Report (29.07.2017)
11. Licht und Beleuchtung: 18,32% Show latest Report (29.07.2017)
12. Immobilien: 16,56% Show latest Report (29.07.2017)
13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 16,53% Show latest Report (29.07.2017)
14. Aluminium: 13,96% Show latest Report (14.03.2015)
15. Runplugged Running Stocks: 13,69%
16. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 13,66% Show latest Report (29.07.2017)
17. Konsumgüter: 13,44% Show latest Report (29.07.2017)
18. Big Greeks: 13,15% Show latest Report (29.07.2017)
19. Gaming: 12,48% Show latest Report (29.07.2017)
20. Stahl: 11,91% Show latest Report (29.07.2017)
21. Sport: 11,89% Show latest Report (29.07.2017)
22. Global Innovation 1000: 10,39% Show latest Report (29.07.2017)
23. Versicherer: 9,86% Show latest Report (29.07.2017)
24. Telekom: 9,72% Show latest Report (29.07.2017)
25. Post: 8,75% Show latest Report (29.07.2017)
26. Media: 7,63% Show latest Report (29.07.2017)
27. MSCI World Biggest 10: 5,69% Show latest Report (29.07.2017)
28. Banken: 5,64% Show latest Report (29.07.2017)
29. Bau & Baustoffe: 3,04% Show latest Report (29.07.2017)
30. Rohstoffaktien: -4,61% Show latest Report (29.07.2017)
31. Börseneulinge 2017: -8,67% Show latest Report (29.07.2017)
32. Ölindustrie: -11,01% Show latest Report (29.07.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

AktienTipp
zu ANDR (04.08.)

Eine gute Nachkaufgelgenheit Eine gesenkte Umsatzprognose haben die Aktien der Andritz am Freitagvormittag auf Talfahrt geschickt. Die Titel des steirischen Maschinenbaukonzerns brachen an der Wiener Börse zwischenzeitlich um mehr als elf Prozent ein und fielen bis auf 44,50 Euro. Damit notierten sie so tief wie zuletzt Mitte August 2016. Der Leitindex ATX wurde damit ebenfalls ins Minus gezogen. "Nach einem starken ersten Quartal sind die Ergebnisse für das zweite Quartal von einem enttäuschenden Auftragseingang und Umsätzen geprägt", kommentierte der Analyst Peter Rothenaicher von der deutschen Baader Bank die Zahlen in einer ersten Einschätzung. Vor allem die Wasserkraft- und die Metallsparte hätten schwache Ergebnisse geliefert. Der Analyst bleibt allerdings bei seiner Kaufempfehlung für die Andritz-Aktie - was er mit der "attraktiven Bewertung" begründet. Im Zuge der Zahlenvorlage hat die Andritz ihre Umsatzprognose für das Gesamtjahr revidiert: Sie geht nun von einem leicht rückläufigen Umsatz für 2017 aus. Der Umsatz ist im zweiten Quartal um 5,6 Prozent auf 1,39 Milliarden Euro gesunken, der Nettogewinn (nach Minderheiten) hingegen stieg leicht um 0,1 Prozent auf 67,8 Millionen Euro. http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/Andritz-Aktie-stuerzt-nach-schlechten-Aussichten-ab;art15,2642095

skandINvestor
zu ANDR (04.08.)

Der schwache Umsatzausblick drückt auf den Kurs. Zwar erhöhte sich das Konzernergebnis im 1. Halbjahr von 120 Mio. EUR auf über 130 Mio. EUR, aber für das Gesamtjahr 2017 wurden die Zahlen revidiert. Man geht nun von einem leicht rückläufigen Umsatz gegenüber dem Vorjahr aus, die Rentabilität jedoch soll mindestens das Niveau des Vorjahres erreichen, wie Andritz in seinem Geschäftsbericht schrieb. Im Geschäftsbereich "Hydro", der uns an diesem Unternehmen hauptsächlich interessiert, sank der Umsatz im 1. Halbjahr, was der Konzern als "marktbedingt" bezeichnet. Wir halten dennoch langfristig an dem Unternehmen fest.

AktienTipp
zu ANDR (02.08.)

Zu Wochenschluss präsentiert Andritz das Ergebnis im 2. Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2017. Analysten - siehe Tabelle - erwarten dabei durchwegs eine positive Entwicklung. Was aufgrund der Auftragsentwicklung auch absehbar ist. Denn der Auftragseingang der Gruppe lag im ersten Quartal 2017 mit 1,56 Mrd. Euro um 25,1% über dem (sehr niedrigen) Vorjahreswert. Was mehr war, als ‘abgearbeitet’ werden konnte, folglich erhöhte sich der Auftragsstand der Gruppe gegenüber dem Jahresende nochmals um 2,7% auf nunmehr 6,97 Mrd. Euro - damit ist nicht nur der für heuer von Analysten erwartete Umsatz bereits im Trockenen (siehe Tabelle). Womit es Andritz nicht schwer fallen sollte, seine bisherige Jahresguidance zumindest zu bestätigen: „... erwartet die Andritz-Gruppe ... eine zufriedenstellende Geschäftsentwicklung mit einem gegenüber dem Vorjahr zumindest gleichbleibenden Umsatz und gleichbleibender Rentabilität.“ Gleichbleibend wäre für Analysten eine Enttäuschung. Um zu zeigen, woher all diese Aufträge kommen, ein Blick auf diesen Bereich seit dem Q1-Ergebnis: ANDRITZ liefert Ausrüstungen für die Modernisierung der Faserlinie bei BillerudKörsnäs, Schweden - ANDRITZ liefert komplette Nadelvlieslinie für TTL, Deutschland - ANDRITZ liefert erstes komplettes Front-End-System zur Dämmstoffherstellung nach Norwegen - ANDRITZ liefert Tissuepapiermaschine mit Stahlzylinder und Schuhpresse an PMI, Algerien - ANDRITZ AG liefert fünf zirkulierende Wirbelschichtkessel an Nine Dragons Paper, China - ANDRITZ liefert TAD-Tissuemaschine an First Quality, USA - ANDRITZ liefert zwei Hubbalkenöfen an ArcelorMittal Burns Harbor, USA - ANDRITZ liefert Kaltwaltzwerk an Risse + Wilke, Deutschland - ANDRITZ baut Kartonmaschine für Knauf Petroboard um - ANDRITZ liefert die fünfte Druckzerfaserungsanlage innerhalb von zwei Jahren nach Thailand - ANDRITZ liefert Tissueproduktionslinie mit der neuesten Schuhpressentechnologie an Vajda Papír - ANDRITZ liefert komplette Nadelvlieslinie an Autoneum, Mexiko - ANDRITZ liefert Entstickungsanlage an Currenta GmbH & Co. OHG, Deutschland - ANDRITZ setzt neue Recyclinganlage für Kühlschränke bei AO Recycling erfolgreich in Betrieb. http://www.boerse-express.com/pages/2898224/newsflow

investMS
zu ANDR (01.08.)

Andritz ist Weltmarktführer bei der Herstellung von maßgeschneiderten Anlagen & Produktionssystemen. Weiters werden Dienstleistungen für die Papier- und Zellstoffindustrie, für Wasserkraftwerke und für die Stahlindustrie erbracht.

investMS
zu ANDR (01.08.)

Andritz ist Weltmarktführer bei der Herstellung von maßgeschneiderten Anlagen & Produktionssystemen. Weiters werden Dienstleistungen für die Papier- und Zellstoffindustrie, für Wasserkraftwerke und für die Stahlindustrie erbracht.

investMS
zu ANDR (01.08.)

Andritz ist Weltmarktführer bei der Herstellung von maßgeschneiderten Anlagen & Produktionssystemen. Weiters werden Dienstleistungen für die Papier- und Zellstoffindustrie, für Wasserkraftwerke und für die Stahlindustrie erbracht.

investMS
zu PAL (01.08.)

Palfinger ist Weltmarktführer bei Ladekranen, Marine- und Windkranen sowie Containerwechselsystemen; führend bei Forst- und Recyclingkranen, Hubladebühnen, Mitnahmestaplern und Eisenbahnsystemen im High-Tech-Bereich; Globales Vertriebs- und Servicenetzwerk; Globale Beschaffung, Produktion und Montage; 6.500 Mitarbeiter, davon 1.200 Mitarbeiter in Österreich; Strategische Säulen: Innovation – Internationalisierung – Flexibilisierung.

investMS
zu PAL (01.08.)

Palfinger ist Weltmarktführer bei Ladekranen, Marine- und Windkranen sowie Containerwechselsystemen; führend bei Forst- und Recyclingkranen, Hubladebühnen, Mitnahmestaplern und Eisenbahnsystemen im High-Tech-Bereich; Globales Vertriebs- und Servicenetzwerk; Globale Beschaffung, Produktion und Montage; 6.500 Mitarbeiter, davon 1.200 Mitarbeiter in Österreich; Strategische Säulen: Innovation – Internationalisierung – Flexibilisierung.

investMS
zu PAL (01.08.)

Palfinger ist Weltmarktführer bei Ladekranen, Marine- und Windkranen sowie Containerwechselsystemen; führend bei Forst- und Recyclingkranen, Hubladebühnen, Mitnahmestaplern und Eisenbahnsystemen im High-Tech-Bereich; Globales Vertriebs- und Servicenetzwerk; Globale Beschaffung, Produktion und Montage; 6.500 Mitarbeiter, davon 1.200 Mitarbeiter in Österreich; Strategische Säulen: Innovation – Internationalisierung – Flexibilisierung.

investMS
zu PAL (01.08.)

Palfinger ist Weltmarktführer bei Ladekranen, Marine- und Windkranen sowie Containerwechselsystemen; führend bei Forst- und Recyclingkranen, Hubladebühnen, Mitnahmestaplern und Eisenbahnsystemen im High-Tech-Bereich; Globales Vertriebs- und Servicenetzwerk; Globale Beschaffung, Produktion und Montage; 6.500 Mitarbeiter, davon 1.200 Mitarbeiter in Österreich; Strategische Säulen: Innovation – Internationalisierung – Flexibilisierung.

investMS
zu PAL (01.08.)

Palfinger ist Weltmarktführer bei Ladekranen, Marine- und Windkranen sowie Containerwechselsystemen; führend bei Forst- und Recyclingkranen, Hubladebühnen, Mitnahmestaplern und Eisenbahnsystemen im High-Tech-Bereich; Globales Vertriebs- und Servicenetzwerk; Globale Beschaffung, Produktion und Montage; 6.500 Mitarbeiter, davon 1.200 Mitarbeiter in Österreich; Strategische Säulen: Innovation – Internationalisierung – Flexibilisierung.

investMS
zu PAL (01.08.)

Palfinger ist Weltmarktführer bei Ladekranen, Marine- und Windkranen sowie Containerwechselsystemen; führend bei Forst- und Recyclingkranen, Hubladebühnen, Mitnahmestaplern und Eisenbahnsystemen im High-Tech-Bereich; Globales Vertriebs- und Servicenetzwerk; Globale Beschaffung, Produktion und Montage; 6.500 Mitarbeiter, davon 1.200 Mitarbeiter in Österreich; Strategische Säulen: Innovation – Internationalisierung – Flexibilisierung.




Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3185 0.27 % 3184 -0.03% 22:59:36
DAX 12229 1.35 % 12168 -0.51% 22:59:36
Dow 21812 -0.40 % 21806 -0.03% 23:00:00
Nikkei 19384 -0.05 % 19355 -0.15% 23:00:00
Gold 1286 -0.44 % 1291 0.36% 22:59:53



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Polytec und Mayr-Melnhof vs. Andritz und Palfinger – kommentierter KW 31 Peer Group Watch Zykliker Österreich


05.08.2017

In der Wochensicht ist vorne: Polytec 1,87% vor Mayr-Melnhof 1,74%, Rosenbauer 1,47%, RHI 0,39%, Wienerberger 0,31%, voestalpine -0,41%, Palfinger -3,86% und Andritz -8,9%.

In der Monatssicht ist vorne: RHI 2,58% vor voestalpine 2,18% , Polytec 0% , Mayr-Melnhof -1,68% , Wienerberger -2,69% , Palfinger -7,44% , Rosenbauer -9,45% und Andritz -10,37% . Weitere Highlights: Rosenbauer ist nun 4 Tage im Plus (4,11% Zuwachs von 51,1 auf 53,2), ebenso Polytec 3 Tage im Plus (7,44% Zuwachs von 15,45 auf 16,6), Palfinger 3 Tage im Minus (3,79% Verlust von 39,49 auf 38).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Polytec 59,85% (Vorjahr: 35,57 Prozent) im Plus. Dahinter Palfinger 32,87% (Vorjahr: 8,13 Prozent) und RHI 31,13% (Vorjahr: 34,61 Prozent). Rosenbauer -1,85% (Vorjahr: -18,62 Prozent) im Minus. Dahinter Andritz -1,27% (Vorjahr: 5,87 Prozent) und Mayr-Melnhof 13,01% (Vorjahr: -12,05 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Polytec 23,85%, RHI 23,09% und voestalpine 12,42%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Andritz -5,99% und Rosenbauer -2,9%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:09 Uhr die Andritz-Aktie am besten: 0,54% Plus. Dahinter Mayr-Melnhof mit +0,23% , voestalpine mit +0,19% , Palfinger mit -0,16% , Rosenbauer mit -0,2% , Wienerberger mit -0,25% , RHI mit -0,4% und Polytec mit -0,83% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Zykliker Österreich ist 21,05% und reiht sich damit auf Platz 8 ein:

1. Energie: 47,26% Show latest Report (29.07.2017)
2. Luftfahrt & Reise: 39,77% Show latest Report (29.07.2017)
3. OÖ10 Members: 39,64% Show latest Report (29.07.2017)
4. IT, Elektronik, 3D: 31,2% Show latest Report (29.07.2017)
5. Computer, Software & Internet : 26,87% Show latest Report (29.07.2017)
6. Solar: 24,35% Show latest Report (29.07.2017)
7. Crane: 21,58% Show latest Report (29.07.2017)
8. Zykliker Österreich: 21,05% Show latest Report (29.07.2017)
9. Deutsche Nebenwerte: 20,34% Show latest Report (29.07.2017)
10. Auto, Motor und Zulieferer: 18,99% Show latest Report (29.07.2017)
11. Licht und Beleuchtung: 18,32% Show latest Report (29.07.2017)
12. Immobilien: 16,56% Show latest Report (29.07.2017)
13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 16,53% Show latest Report (29.07.2017)
14. Aluminium: 13,96% Show latest Report (14.03.2015)
15. Runplugged Running Stocks: 13,69%
16. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 13,66% Show latest Report (29.07.2017)
17. Konsumgüter: 13,44% Show latest Report (29.07.2017)
18. Big Greeks: 13,15% Show latest Report (29.07.2017)
19. Gaming: 12,48% Show latest Report (29.07.2017)
20. Stahl: 11,91% Show latest Report (29.07.2017)
21. Sport: 11,89% Show latest Report (29.07.2017)
22. Global Innovation 1000: 10,39% Show latest Report (29.07.2017)
23. Versicherer: 9,86% Show latest Report (29.07.2017)
24. Telekom: 9,72% Show latest Report (29.07.2017)
25. Post: 8,75% Show latest Report (29.07.2017)
26. Media: 7,63% Show latest Report (29.07.2017)
27. MSCI World Biggest 10: 5,69% Show latest Report (29.07.2017)
28. Banken: 5,64% Show latest Report (29.07.2017)
29. Bau & Baustoffe: 3,04% Show latest Report (29.07.2017)
30. Rohstoffaktien: -4,61% Show latest Report (29.07.2017)
31. Börseneulinge 2017: -8,67% Show latest Report (29.07.2017)
32. Ölindustrie: -11,01% Show latest Report (29.07.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

AktienTipp
zu ANDR (04.08.)

Eine gute Nachkaufgelgenheit Eine gesenkte Umsatzprognose haben die Aktien der Andritz am Freitagvormittag auf Talfahrt geschickt. Die Titel des steirischen Maschinenbaukonzerns brachen an der Wiener Börse zwischenzeitlich um mehr als elf Prozent ein und fielen bis auf 44,50 Euro. Damit notierten sie so tief wie zuletzt Mitte August 2016. Der Leitindex ATX wurde damit ebenfalls ins Minus gezogen. "Nach einem starken ersten Quartal sind die Ergebnisse für das zweite Quartal von einem enttäuschenden Auftragseingang und Umsätzen geprägt", kommentierte der Analyst Peter Rothenaicher von der deutschen Baader Bank die Zahlen in einer ersten Einschätzung. Vor allem die Wasserkraft- und die Metallsparte hätten schwache Ergebnisse geliefert. Der Analyst bleibt allerdings bei seiner Kaufempfehlung für die Andritz-Aktie - was er mit der "attraktiven Bewertung" begründet. Im Zuge der Zahlenvorlage hat die Andritz ihre Umsatzprognose für das Gesamtjahr revidiert: Sie geht nun von einem leicht rückläufigen Umsatz für 2017 aus. Der Umsatz ist im zweiten Quartal um 5,6 Prozent auf 1,39 Milliarden Euro gesunken, der Nettogewinn (nach Minderheiten) hingegen stieg leicht um 0,1 Prozent auf 67,8 Millionen Euro. http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/Andritz-Aktie-stuerzt-nach-schlechten-Aussichten-ab;art15,2642095

skandINvestor
zu ANDR (04.08.)

Der schwache Umsatzausblick drückt auf den Kurs. Zwar erhöhte sich das Konzernergebnis im 1. Halbjahr von 120 Mio. EUR auf über 130 Mio. EUR, aber für das Gesamtjahr 2017 wurden die Zahlen revidiert. Man geht nun von einem leicht rückläufigen Umsatz gegenüber dem Vorjahr aus, die Rentabilität jedoch soll mindestens das Niveau des Vorjahres erreichen, wie Andritz in seinem Geschäftsbericht schrieb. Im Geschäftsbereich "Hydro", der uns an diesem Unternehmen hauptsächlich interessiert, sank der Umsatz im 1. Halbjahr, was der Konzern als "marktbedingt" bezeichnet. Wir halten dennoch langfristig an dem Unternehmen fest.

AktienTipp
zu ANDR (02.08.)

Zu Wochenschluss präsentiert Andritz das Ergebnis im 2. Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2017. Analysten - siehe Tabelle - erwarten dabei durchwegs eine positive Entwicklung. Was aufgrund der Auftragsentwicklung auch absehbar ist. Denn der Auftragseingang der Gruppe lag im ersten Quartal 2017 mit 1,56 Mrd. Euro um 25,1% über dem (sehr niedrigen) Vorjahreswert. Was mehr war, als ‘abgearbeitet’ werden konnte, folglich erhöhte sich der Auftragsstand der Gruppe gegenüber dem Jahresende nochmals um 2,7% auf nunmehr 6,97 Mrd. Euro - damit ist nicht nur der für heuer von Analysten erwartete Umsatz bereits im Trockenen (siehe Tabelle). Womit es Andritz nicht schwer fallen sollte, seine bisherige Jahresguidance zumindest zu bestätigen: „... erwartet die Andritz-Gruppe ... eine zufriedenstellende Geschäftsentwicklung mit einem gegenüber dem Vorjahr zumindest gleichbleibenden Umsatz und gleichbleibender Rentabilität.“ Gleichbleibend wäre für Analysten eine Enttäuschung. Um zu zeigen, woher all diese Aufträge kommen, ein Blick auf diesen Bereich seit dem Q1-Ergebnis: ANDRITZ liefert Ausrüstungen für die Modernisierung der Faserlinie bei BillerudKörsnäs, Schweden - ANDRITZ liefert komplette Nadelvlieslinie für TTL, Deutschland - ANDRITZ liefert erstes komplettes Front-End-System zur Dämmstoffherstellung nach Norwegen - ANDRITZ liefert Tissuepapiermaschine mit Stahlzylinder und Schuhpresse an PMI, Algerien - ANDRITZ AG liefert fünf zirkulierende Wirbelschichtkessel an Nine Dragons Paper, China - ANDRITZ liefert TAD-Tissuemaschine an First Quality, USA - ANDRITZ liefert zwei Hubbalkenöfen an ArcelorMittal Burns Harbor, USA - ANDRITZ liefert Kaltwaltzwerk an Risse + Wilke, Deutschland - ANDRITZ baut Kartonmaschine für Knauf Petroboard um - ANDRITZ liefert die fünfte Druckzerfaserungsanlage innerhalb von zwei Jahren nach Thailand - ANDRITZ liefert Tissueproduktionslinie mit der neuesten Schuhpressentechnologie an Vajda Papír - ANDRITZ liefert komplette Nadelvlieslinie an Autoneum, Mexiko - ANDRITZ liefert Entstickungsanlage an Currenta GmbH & Co. OHG, Deutschland - ANDRITZ setzt neue Recyclinganlage für Kühlschränke bei AO Recycling erfolgreich in Betrieb. http://www.boerse-express.com/pages/2898224/newsflow

investMS
zu ANDR (01.08.)

Andritz ist Weltmarktführer bei der Herstellung von maßgeschneiderten Anlagen & Produktionssystemen. Weiters werden Dienstleistungen für die Papier- und Zellstoffindustrie, für Wasserkraftwerke und für die Stahlindustrie erbracht.

investMS
zu ANDR (01.08.)

Andritz ist Weltmarktführer bei der Herstellung von maßgeschneiderten Anlagen & Produktionssystemen. Weiters werden Dienstleistungen für die Papier- und Zellstoffindustrie, für Wasserkraftwerke und für die Stahlindustrie erbracht.

investMS
zu ANDR (01.08.)

Andritz ist Weltmarktführer bei der Herstellung von maßgeschneiderten Anlagen & Produktionssystemen. Weiters werden Dienstleistungen für die Papier- und Zellstoffindustrie, für Wasserkraftwerke und für die Stahlindustrie erbracht.

investMS
zu PAL (01.08.)

Palfinger ist Weltmarktführer bei Ladekranen, Marine- und Windkranen sowie Containerwechselsystemen; führend bei Forst- und Recyclingkranen, Hubladebühnen, Mitnahmestaplern und Eisenbahnsystemen im High-Tech-Bereich; Globales Vertriebs- und Servicenetzwerk; Globale Beschaffung, Produktion und Montage; 6.500 Mitarbeiter, davon 1.200 Mitarbeiter in Österreich; Strategische Säulen: Innovation – Internationalisierung – Flexibilisierung.

investMS
zu PAL (01.08.)

Palfinger ist Weltmarktführer bei Ladekranen, Marine- und Windkranen sowie Containerwechselsystemen; führend bei Forst- und Recyclingkranen, Hubladebühnen, Mitnahmestaplern und Eisenbahnsystemen im High-Tech-Bereich; Globales Vertriebs- und Servicenetzwerk; Globale Beschaffung, Produktion und Montage; 6.500 Mitarbeiter, davon 1.200 Mitarbeiter in Österreich; Strategische Säulen: Innovation – Internationalisierung – Flexibilisierung.

investMS
zu PAL (01.08.)

Palfinger ist Weltmarktführer bei Ladekranen, Marine- und Windkranen sowie Containerwechselsystemen; führend bei Forst- und Recyclingkranen, Hubladebühnen, Mitnahmestaplern und Eisenbahnsystemen im High-Tech-Bereich; Globales Vertriebs- und Servicenetzwerk; Globale Beschaffung, Produktion und Montage; 6.500 Mitarbeiter, davon 1.200 Mitarbeiter in Österreich; Strategische Säulen: Innovation – Internationalisierung – Flexibilisierung.

investMS
zu PAL (01.08.)

Palfinger ist Weltmarktführer bei Ladekranen, Marine- und Windkranen sowie Containerwechselsystemen; führend bei Forst- und Recyclingkranen, Hubladebühnen, Mitnahmestaplern und Eisenbahnsystemen im High-Tech-Bereich; Globales Vertriebs- und Servicenetzwerk; Globale Beschaffung, Produktion und Montage; 6.500 Mitarbeiter, davon 1.200 Mitarbeiter in Österreich; Strategische Säulen: Innovation – Internationalisierung – Flexibilisierung.

investMS
zu PAL (01.08.)

Palfinger ist Weltmarktführer bei Ladekranen, Marine- und Windkranen sowie Containerwechselsystemen; führend bei Forst- und Recyclingkranen, Hubladebühnen, Mitnahmestaplern und Eisenbahnsystemen im High-Tech-Bereich; Globales Vertriebs- und Servicenetzwerk; Globale Beschaffung, Produktion und Montage; 6.500 Mitarbeiter, davon 1.200 Mitarbeiter in Österreich; Strategische Säulen: Innovation – Internationalisierung – Flexibilisierung.

investMS
zu PAL (01.08.)

Palfinger ist Weltmarktführer bei Ladekranen, Marine- und Windkranen sowie Containerwechselsystemen; führend bei Forst- und Recyclingkranen, Hubladebühnen, Mitnahmestaplern und Eisenbahnsystemen im High-Tech-Bereich; Globales Vertriebs- und Servicenetzwerk; Globale Beschaffung, Produktion und Montage; 6.500 Mitarbeiter, davon 1.200 Mitarbeiter in Österreich; Strategische Säulen: Innovation – Internationalisierung – Flexibilisierung.



Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: Sberbank holt Direktbank-Pionierin Sonja Sarközi in den Vorstand

Inbox: EVN überträgt 85.215 an Mitarbeiter

Audio: Jochen Stanzl: Das Feld für technische Trader: Dow neuer Rekord, DAX - Hoffnung auf Boden, schwächerer Dollar?

Inbox: Strabag baut in Afrika

Inbox: Strabag darf Staudamm in Kenia bauen, Baustart ca. zum 10. Börsegeburtstag

Inbox: Sanochemia informiert über vollständige plangemässe Tilgung des 2012er-Bonds



Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Partner
Indizes
ATX 3185 0.27 % 3184 -0.03% 22:59:36
DAX 12229 1.35 % 12168 -0.51% 22:59:36
Dow 21812 -0.40 % 21806 -0.03% 23:00:00
Nikkei 19384 -0.05 % 19355 -0.15% 23:00:00
Gold 1286 -0.44 % 1291 0.36% 22:59:53



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte