BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

GoPro und Zalando vs. Amazon und Twitter – kommentierter KW 31 Peer Group Watch Computer, Software & Internet

BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 05.08.2017







05.08.2017

In der Wochensicht ist vorne: GoPro 21,6% vor Zalando 4,97%, Rocket Internet 3,79%, WireCard 2,01%, Nvidia 1,72%, Xing 1,45%, SAP 1,26%, LinkedIn 0,82%, Microsoft -0,49%, Nintendo -0,56%, United Internet -0,7%, Alphabet -1,44%, Facebook -1,64%, Snapchat -2,1%, Fabasoft -2,31%, Alibaba Group Holding -2,68%, Twitter -2,75% und Amazon -3,18%.

In der Monatssicht ist vorne: GoPro 20,27% vor Nvidia 20,01% , Facebook 14,28% , Alibaba Group Holding 8,75% , LinkedIn 7,86% , Xing 7,75% , United Internet 7,61% , WireCard 7,29% , Microsoft 6,62% , Amazon 3,56% , Alphabet 3,26% , SAP 0,78% , Nintendo -0,7% , Rocket Internet -1,24% , Zalando -1,52% , Twitter -7,71% , Fabasoft -9,73% und Snapchat -23,14% . Weitere Highlights: Zalando ist nun 9 Tage im Plus (7,06% Zuwachs von 36,99 auf 39,6).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Fabasoft 84,75% (Vorjahr: 3,67 Prozent) im Plus. Dahinter Alibaba Group Holding 74,62% (Vorjahr: 7,5 Prozent) und WireCard 61,29% (Vorjahr: -12,06 Prozent). Snapchat -44,77% (Vorjahr: -100 Prozent) im Minus. Dahinter LinkedIn -18,38% (Vorjahr: 18,17 Prozent) und Rocket Internet -4% (Vorjahr: -32,24 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Nvidia 46,65%, Alibaba Group Holding 36,92% und WireCard 32,1%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Twitter -4,88% und Rocket Internet -1,59%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:01 Uhr die GoPro-Aktie am besten: 23,57% Plus. Dahinter Snapchat mit +8,7% , Nvidia mit +1,63% , Microsoft mit +1,29% , Facebook mit +1,18% , Nintendo mit +0,95% , Alphabet mit +0,9% , Alibaba Group Holding mit +0,7% , Amazon mit +0,61% , Twitter mit +0,59% , Xing mit +0,18% , Fabasoft mit +0,17% , United Internet mit +0,11% , Rocket Internet mit +0,1% , WireCard mit +0,07% , LinkedIn mit -0% , SAP mit -0,41% und Zalando mit -0,51% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist 26,87% und reiht sich damit auf Platz 5 ein:

1. Energie: 47,26% Show latest Report (29.07.2017)
2. Luftfahrt & Reise: 39,77% Show latest Report (29.07.2017)
3. OÖ10 Members: 39,64% Show latest Report (29.07.2017)
4. IT, Elektronik, 3D: 31,2% Show latest Report (29.07.2017)
5. Computer, Software & Internet : 26,87% Show latest Report (29.07.2017)
6. Solar: 24,35% Show latest Report (29.07.2017)
7. Crane: 21,58% Show latest Report (29.07.2017)
8. Zykliker Österreich: 21,05% Show latest Report (29.07.2017)
9. Deutsche Nebenwerte: 20,34% Show latest Report (29.07.2017)
10. Auto, Motor und Zulieferer: 18,99% Show latest Report (29.07.2017)
11. Licht und Beleuchtung: 18,32% Show latest Report (29.07.2017)
12. Immobilien: 16,56% Show latest Report (29.07.2017)
13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 16,53% Show latest Report (29.07.2017)
14. Aluminium: 13,96% Show latest Report (14.03.2015)
15. Runplugged Running Stocks: 13,69%
16. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 13,66% Show latest Report (29.07.2017)
17. Konsumgüter: 13,44% Show latest Report (29.07.2017)
18. Big Greeks: 13,15% Show latest Report (29.07.2017)
19. Gaming: 12,48% Show latest Report (29.07.2017)
20. Stahl: 11,91% Show latest Report (29.07.2017)
21. Sport: 11,89% Show latest Report (29.07.2017)
22. Global Innovation 1000: 10,39% Show latest Report (29.07.2017)
23. Versicherer: 9,86% Show latest Report (29.07.2017)
24. Telekom: 9,72% Show latest Report (29.07.2017)
25. Post: 8,75% Show latest Report (29.07.2017)
26. Media: 7,63% Show latest Report (29.07.2017)
27. MSCI World Biggest 10: 5,69% Show latest Report (29.07.2017)
28. Banken: 5,64% Show latest Report (29.07.2017)
29. Bau & Baustoffe: 3,04% Show latest Report (29.07.2017)
30. Rohstoffaktien: -4,61% Show latest Report (29.07.2017)
31. Börseneulinge 2017: -8,67% Show latest Report (29.07.2017)
32. Ölindustrie: -11,01% Show latest Report (29.07.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

ThinkTankBeta
zu GPRO (04.08.)

Prozentual stärkster Kurszuwachs im Depot. Hier hat sich das "Grund-Fischen" ausgezahlt.

Tradingkittycat
zu GPRO (04.08.)

Gewinnmitnahme nach Zahlen und 12,5% in wenigen Tagen

JeJa
zu SNAP (02.08.)

Hilft nichts, ich muss in den sauren Apfel beißen und Risiko rausnehmen. Stück 100 verkauft mit deutlichem Verlust

Renditecoaching
zu FB2A (30.07.)

Was mit Facebook alles möglich ist, dass habe ich wohl erst im letzten Jahr angefangen zu verstehen (Werbung, Vernetzung, Bildung, Politik usw.). Im Moment sehe ich für mich keine bessere Möglichkeit für einen Austausch usw.. Diesen Vorteil wird Facebook wohl irgendwie in Gewinn verwandeln, was ggf. langfristig für einen weiteren Kursanstieg sorgen wird bzw. vielleicht gibt es ja auch mal eine Dividende? Anlageidee: B&H (Zukunftsmarkt)

Zinseszins
zu GOOG (02.08.)

Welches Unternehmen auf der Welt macht in einem Quartal 3,5 Mrd $ Gewinn, wenn es im gleichen Zeitraum 2,7 Mrd. $ Strafe an die EU zahlen muß ? Da gib es nicht viele... Da die Auswirkungen auf das Google-Geschäftsmodell innerhalb der EU noch unklar sind (Entscheidung darüber, ob Alphabet Revision einlegt, steht noch aus), machen Spekulationen keinen Sinn. Ansonsten bewegten sich die Q2-Zahlen im Rahmen des üblichen: Umsatz wuchs um über 20%, Gewinn (ohne EU-Strafe) wäre um 28% gewachsen, so fiel er um 28% auf die erwähnten 3,5 Mrd. $. // Sinkende Vergütungen pro Click (auf Werbeanzeigen) wurden (über-)kompensiert durch eine stärker wachsende Anzahl solcher Clicks. // Das Kerngeschäft ist also weiterhin stark, die Umsätze im Bereich künstliche Intelligenz wachsen im Hintergrund und werden in einigen Jahren vermutlich deutlich sichtbar werden. Vor diesem Hintergrund lässt uns die aktuelle Kursschwäche kalt.

KingofStocks
zu GOOG (02.08.)

Aktuell aus meiner Sicht niedrig bewertet.

coblenztrade
zu BABA (02.08.)

Hier haben wir heute durch einen Limitkauf den Bestand erhöht

SirrahPartners
zu AMZ (03.08.)

Amazon ist der Gewinner der Transformation des Einzelhandelsektors; der jüngste Kursrücksetzer bietet eine Kaufgelegenheit.

MacDschie
zu TWR (31.07.)

Verkauf da ATR-Stopp-Loss unterschritten

MacDschie
zu TWR (31.07.)

Verkauf da nach 10% Gewinn Stopp auf Einkauf, dieses wurde unterschritten

juewor
zu RKET (01.08.)

Sieht nach einer Trendwende aus, deshalb Wiedereinstieg.

Zinseszins
zu WDI (03.08.)

Vorläufige H1-Zahlen vom 27.7.: 36% Umsatzwachstum und 33% EBITDA-Wachstum zeigen die unveränderte Dynamik in der Ausweitung des Geschäfts. Wirecard ist ein attraktives Ziel für Aufkäufer, liegt doch der Streubesitz bei über 60 %. Wir IT Leader wären davon jedoch nicht begeistert, möchten wir doch unser Kapital möglichst lange dem hohen Zinseszinseffekt aussetzen, den seine Allokation in Wirecard bewirkt ! Die kleinen Gewinnmitnahmen der Vergangenheit ermöglichen ggf. eine Wiederanlage zu niedrigeren Kursen. // Weiteres zu Wirecard nach dem offiziellen Halbjahresbericht am 17. August.

Zinseszins
zu SAP (04.08.)

Na also, es geht doch ! SAP-Vorstand beschließt in mehreren Bereichen Kostenbremsen und zeigt damit das nötige Durchgreifen, um die Kosten so einzudämmen, dass die genannten Ziele für 2017 erreichbar bleiben. Die mäßigen Q2-Zahlen haben dies erzwungen. Ein tolles Geschäftsmodell reicht eben nicht, das Management muss den Biss haben, das Kapital zu verknappen, auch wenn es nicht allen im Konzern gefällt. Gute Arbeit, mehr davon !

MelBourbon
zu SAP (31.07.)

Kauf aus Analyse EURO STOXX 50

NDKInvestment
zu ZAL (04.08.)

Bislang ging es mit der Zalandoaktie immer Aufwärts bis die Quartalszahlen publiziert wurden, worauf ein herber Dämpfer folgte. Folgen wir diesem Muster und Bewahrheitet sich der Trend dann sind bis Oktober wieder Kurse bis 45€ drin.

Scheid
zu ZAL (04.08.)

Trotz der guten Perspektiven für die Zalando-Aktie schichte ich in eine kurzfristig aussichtsreichere Aktie um...

Scheid
zu ZAL (03.08.)

Zalando: Es ist seit einigen Quartalen immer wieder das gleiche Spiel: Erst kämpft sich die Zalando-Aktie in Richtung Allzeithoch nach oben, dann gibt es nach Vorlage der Quartalszahlen einen kräftigen Dämpfer. So auch dieses Mal. Aktuell ist die Aktie wieder in der Erholungsphase. Folgt man dem alten Muster, sind bis September/Oktober Kurse zwischen 45 und 50 Euro drin.

Scheid
zu ZAL (03.08.)

Zalando: Es ist seit einigen Quartalen immer wieder das gleiche Spiel: Erst kämpft sich die Zalando-Aktie in Richtung Allzeithoch nach oben, dann gibt es nach Vorlage der Quartalszahlen einen kräftigen Dämpfer. So auch dieses Mal. Aktuell ist die Aktie wieder in der Erholungsphase. Folgt man dem alten Muster, sind bis September/Oktober Kurse zwischen 45 und 50 Euro drin.



Random Partner #goboersewien

Sberbank
Die Sberbank Europe AG mit Sitz in Wien ist eine Bankengruppe, die zu 100% im Besitz der Sberbank Russland ist. Sberbank Europe ist in neun Märkten in Mittel- und Osteuropa präsent, betreibt 228 Filialen und hat über 4.300 Mitarbeiter in CEE.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3390 0.19 % 3385 -0.14% 21:05:46
DAX 12991 0.01 % 12995 0.03% 21:07:59
Dow 23329 0.71 % 23316 -0.05% 21:07:51
Nikkei 21458 0.04 % 21725 1.23% 21:07:54
Gold 1282 -0.41 % 1280 -0.18% 21:07:48



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

GoPro und Zalando vs. Amazon und Twitter – kommentierter KW 31 Peer Group Watch Computer, Software & Internet


05.08.2017

In der Wochensicht ist vorne: GoPro 21,6% vor Zalando 4,97%, Rocket Internet 3,79%, WireCard 2,01%, Nvidia 1,72%, Xing 1,45%, SAP 1,26%, LinkedIn 0,82%, Microsoft -0,49%, Nintendo -0,56%, United Internet -0,7%, Alphabet -1,44%, Facebook -1,64%, Snapchat -2,1%, Fabasoft -2,31%, Alibaba Group Holding -2,68%, Twitter -2,75% und Amazon -3,18%.

In der Monatssicht ist vorne: GoPro 20,27% vor Nvidia 20,01% , Facebook 14,28% , Alibaba Group Holding 8,75% , LinkedIn 7,86% , Xing 7,75% , United Internet 7,61% , WireCard 7,29% , Microsoft 6,62% , Amazon 3,56% , Alphabet 3,26% , SAP 0,78% , Nintendo -0,7% , Rocket Internet -1,24% , Zalando -1,52% , Twitter -7,71% , Fabasoft -9,73% und Snapchat -23,14% . Weitere Highlights: Zalando ist nun 9 Tage im Plus (7,06% Zuwachs von 36,99 auf 39,6).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Fabasoft 84,75% (Vorjahr: 3,67 Prozent) im Plus. Dahinter Alibaba Group Holding 74,62% (Vorjahr: 7,5 Prozent) und WireCard 61,29% (Vorjahr: -12,06 Prozent). Snapchat -44,77% (Vorjahr: -100 Prozent) im Minus. Dahinter LinkedIn -18,38% (Vorjahr: 18,17 Prozent) und Rocket Internet -4% (Vorjahr: -32,24 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Nvidia 46,65%, Alibaba Group Holding 36,92% und WireCard 32,1%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Twitter -4,88% und Rocket Internet -1,59%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:01 Uhr die GoPro-Aktie am besten: 23,57% Plus. Dahinter Snapchat mit +8,7% , Nvidia mit +1,63% , Microsoft mit +1,29% , Facebook mit +1,18% , Nintendo mit +0,95% , Alphabet mit +0,9% , Alibaba Group Holding mit +0,7% , Amazon mit +0,61% , Twitter mit +0,59% , Xing mit +0,18% , Fabasoft mit +0,17% , United Internet mit +0,11% , Rocket Internet mit +0,1% , WireCard mit +0,07% , LinkedIn mit -0% , SAP mit -0,41% und Zalando mit -0,51% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist 26,87% und reiht sich damit auf Platz 5 ein:

1. Energie: 47,26% Show latest Report (29.07.2017)
2. Luftfahrt & Reise: 39,77% Show latest Report (29.07.2017)
3. OÖ10 Members: 39,64% Show latest Report (29.07.2017)
4. IT, Elektronik, 3D: 31,2% Show latest Report (29.07.2017)
5. Computer, Software & Internet : 26,87% Show latest Report (29.07.2017)
6. Solar: 24,35% Show latest Report (29.07.2017)
7. Crane: 21,58% Show latest Report (29.07.2017)
8. Zykliker Österreich: 21,05% Show latest Report (29.07.2017)
9. Deutsche Nebenwerte: 20,34% Show latest Report (29.07.2017)
10. Auto, Motor und Zulieferer: 18,99% Show latest Report (29.07.2017)
11. Licht und Beleuchtung: 18,32% Show latest Report (29.07.2017)
12. Immobilien: 16,56% Show latest Report (29.07.2017)
13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 16,53% Show latest Report (29.07.2017)
14. Aluminium: 13,96% Show latest Report (14.03.2015)
15. Runplugged Running Stocks: 13,69%
16. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 13,66% Show latest Report (29.07.2017)
17. Konsumgüter: 13,44% Show latest Report (29.07.2017)
18. Big Greeks: 13,15% Show latest Report (29.07.2017)
19. Gaming: 12,48% Show latest Report (29.07.2017)
20. Stahl: 11,91% Show latest Report (29.07.2017)
21. Sport: 11,89% Show latest Report (29.07.2017)
22. Global Innovation 1000: 10,39% Show latest Report (29.07.2017)
23. Versicherer: 9,86% Show latest Report (29.07.2017)
24. Telekom: 9,72% Show latest Report (29.07.2017)
25. Post: 8,75% Show latest Report (29.07.2017)
26. Media: 7,63% Show latest Report (29.07.2017)
27. MSCI World Biggest 10: 5,69% Show latest Report (29.07.2017)
28. Banken: 5,64% Show latest Report (29.07.2017)
29. Bau & Baustoffe: 3,04% Show latest Report (29.07.2017)
30. Rohstoffaktien: -4,61% Show latest Report (29.07.2017)
31. Börseneulinge 2017: -8,67% Show latest Report (29.07.2017)
32. Ölindustrie: -11,01% Show latest Report (29.07.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

ThinkTankBeta
zu GPRO (04.08.)

Prozentual stärkster Kurszuwachs im Depot. Hier hat sich das "Grund-Fischen" ausgezahlt.

Tradingkittycat
zu GPRO (04.08.)

Gewinnmitnahme nach Zahlen und 12,5% in wenigen Tagen

JeJa
zu SNAP (02.08.)

Hilft nichts, ich muss in den sauren Apfel beißen und Risiko rausnehmen. Stück 100 verkauft mit deutlichem Verlust

Renditecoaching
zu FB2A (30.07.)

Was mit Facebook alles möglich ist, dass habe ich wohl erst im letzten Jahr angefangen zu verstehen (Werbung, Vernetzung, Bildung, Politik usw.). Im Moment sehe ich für mich keine bessere Möglichkeit für einen Austausch usw.. Diesen Vorteil wird Facebook wohl irgendwie in Gewinn verwandeln, was ggf. langfristig für einen weiteren Kursanstieg sorgen wird bzw. vielleicht gibt es ja auch mal eine Dividende? Anlageidee: B&H (Zukunftsmarkt)

Zinseszins
zu GOOG (02.08.)

Welches Unternehmen auf der Welt macht in einem Quartal 3,5 Mrd $ Gewinn, wenn es im gleichen Zeitraum 2,7 Mrd. $ Strafe an die EU zahlen muß ? Da gib es nicht viele... Da die Auswirkungen auf das Google-Geschäftsmodell innerhalb der EU noch unklar sind (Entscheidung darüber, ob Alphabet Revision einlegt, steht noch aus), machen Spekulationen keinen Sinn. Ansonsten bewegten sich die Q2-Zahlen im Rahmen des üblichen: Umsatz wuchs um über 20%, Gewinn (ohne EU-Strafe) wäre um 28% gewachsen, so fiel er um 28% auf die erwähnten 3,5 Mrd. $. // Sinkende Vergütungen pro Click (auf Werbeanzeigen) wurden (über-)kompensiert durch eine stärker wachsende Anzahl solcher Clicks. // Das Kerngeschäft ist also weiterhin stark, die Umsätze im Bereich künstliche Intelligenz wachsen im Hintergrund und werden in einigen Jahren vermutlich deutlich sichtbar werden. Vor diesem Hintergrund lässt uns die aktuelle Kursschwäche kalt.

KingofStocks
zu GOOG (02.08.)

Aktuell aus meiner Sicht niedrig bewertet.

coblenztrade
zu BABA (02.08.)

Hier haben wir heute durch einen Limitkauf den Bestand erhöht

SirrahPartners
zu AMZ (03.08.)

Amazon ist der Gewinner der Transformation des Einzelhandelsektors; der jüngste Kursrücksetzer bietet eine Kaufgelegenheit.

MacDschie
zu TWR (31.07.)

Verkauf da ATR-Stopp-Loss unterschritten

MacDschie
zu TWR (31.07.)

Verkauf da nach 10% Gewinn Stopp auf Einkauf, dieses wurde unterschritten

juewor
zu RKET (01.08.)

Sieht nach einer Trendwende aus, deshalb Wiedereinstieg.

Zinseszins
zu WDI (03.08.)

Vorläufige H1-Zahlen vom 27.7.: 36% Umsatzwachstum und 33% EBITDA-Wachstum zeigen die unveränderte Dynamik in der Ausweitung des Geschäfts. Wirecard ist ein attraktives Ziel für Aufkäufer, liegt doch der Streubesitz bei über 60 %. Wir IT Leader wären davon jedoch nicht begeistert, möchten wir doch unser Kapital möglichst lange dem hohen Zinseszinseffekt aussetzen, den seine Allokation in Wirecard bewirkt ! Die kleinen Gewinnmitnahmen der Vergangenheit ermöglichen ggf. eine Wiederanlage zu niedrigeren Kursen. // Weiteres zu Wirecard nach dem offiziellen Halbjahresbericht am 17. August.

Zinseszins
zu SAP (04.08.)

Na also, es geht doch ! SAP-Vorstand beschließt in mehreren Bereichen Kostenbremsen und zeigt damit das nötige Durchgreifen, um die Kosten so einzudämmen, dass die genannten Ziele für 2017 erreichbar bleiben. Die mäßigen Q2-Zahlen haben dies erzwungen. Ein tolles Geschäftsmodell reicht eben nicht, das Management muss den Biss haben, das Kapital zu verknappen, auch wenn es nicht allen im Konzern gefällt. Gute Arbeit, mehr davon !

MelBourbon
zu SAP (31.07.)

Kauf aus Analyse EURO STOXX 50

NDKInvestment
zu ZAL (04.08.)

Bislang ging es mit der Zalandoaktie immer Aufwärts bis die Quartalszahlen publiziert wurden, worauf ein herber Dämpfer folgte. Folgen wir diesem Muster und Bewahrheitet sich der Trend dann sind bis Oktober wieder Kurse bis 45€ drin.

Scheid
zu ZAL (04.08.)

Trotz der guten Perspektiven für die Zalando-Aktie schichte ich in eine kurzfristig aussichtsreichere Aktie um...

Scheid
zu ZAL (03.08.)

Zalando: Es ist seit einigen Quartalen immer wieder das gleiche Spiel: Erst kämpft sich die Zalando-Aktie in Richtung Allzeithoch nach oben, dann gibt es nach Vorlage der Quartalszahlen einen kräftigen Dämpfer. So auch dieses Mal. Aktuell ist die Aktie wieder in der Erholungsphase. Folgt man dem alten Muster, sind bis September/Oktober Kurse zwischen 45 und 50 Euro drin.

Scheid
zu ZAL (03.08.)

Zalando: Es ist seit einigen Quartalen immer wieder das gleiche Spiel: Erst kämpft sich die Zalando-Aktie in Richtung Allzeithoch nach oben, dann gibt es nach Vorlage der Quartalszahlen einen kräftigen Dämpfer. So auch dieses Mal. Aktuell ist die Aktie wieder in der Erholungsphase. Folgt man dem alten Muster, sind bis September/Oktober Kurse zwischen 45 und 50 Euro drin.



Random Partner #goboersewien

Sberbank
Die Sberbank Europe AG mit Sitz in Wien ist eine Bankengruppe, die zu 100% im Besitz der Sberbank Russland ist. Sberbank Europe ist in neun Märkten in Mittel- und Osteuropa präsent, betreibt 228 Filialen und hat über 4.300 Mitarbeiter in CEE.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3390 0.19 % 3385 -0.14% 21:05:46
DAX 12991 0.01 % 12995 0.03% 21:07:59
Dow 23329 0.71 % 23316 -0.05% 21:07:51
Nikkei 21458 0.04 % 21725 1.23% 21:07:54
Gold 1282 -0.41 % 1280 -0.18% 21:07:48



Magazine aktuell

Geschäftsberichte