BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Constantin Medien und ProSiebenSat1 vs. Tomorrow Focus und RTL Group – kommentierter KW 31 Peer Group Watch Media

BSN Group Media Performancevergleich YTD, Stand: 05.08.2017




Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren




05.08.2017

In der Wochensicht ist vorne: Constantin Medien 2,79% vor ProSiebenSat1 2,39%, Axel Springer 1,59%, Sky 0,1%, Vivendi 0,05%, CTS Eventim -0,13%, Time Warner -0,2%, Bertelsmann -0,3%, RTL Group -0,53% und Tomorrow Focus -0,67%.

In der Monatssicht ist vorne: Axel Springer 2,81% vor Vivendi 2% , Time Warner 1,12% , Constantin Medien 0,15% , CTS Eventim 0,03% , Bertelsmann -0,3% , RTL Group -0,55% , Sky -2,91% , Tomorrow Focus -3,52% und ProSiebenSat1 -5,86% . Weitere Highlights: Tomorrow Focus ist nun 4 Tage im Minus (1,3% Verlust von 3 auf 2,96), ebenso CTS Eventim 3 Tage im Minus (0,93% Verlust von 39,31 auf 38,95).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs CTS Eventim 30,05% (Vorjahr: -18,48 Prozent) im Plus. Dahinter Tomorrow Focus 27,85% (Vorjahr: -34,76 Prozent) und Axel Springer 18,01% (Vorjahr: -10,15 Prozent). ProSiebenSat1 -6,47% (Vorjahr: -21,71 Prozent) im Minus. Dahinter RTL Group -6,05% (Vorjahr: -9,38 Prozent) und Constantin Medien -5,47% (Vorjahr: 16,07 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: CTS Eventim 13,96%, Tomorrow Focus 13,84% und Axel Springer 10,51%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: ProSiebenSat1 -7,93% und RTL Group -5,52%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die RTL Group-Aktie am besten: 1,84% Plus. Dahinter Constantin Medien mit +1,31% , Time Warner mit +0,92% , Sky mit +0,89% , Tomorrow Focus mit +0,76% , Vivendi mit +0,68% und Axel Springer mit +0,15% CTS Eventim mit -0% und ProSiebenSat1 mit -0,04% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Media ist 7,63% und reiht sich damit auf Platz 26 ein:

1. Energie: 47,26% Show latest Report (29.07.2017)
2. Luftfahrt & Reise: 39,77% Show latest Report (29.07.2017)
3. OÖ10 Members: 39,64% Show latest Report (29.07.2017)
4. IT, Elektronik, 3D: 31,2% Show latest Report (29.07.2017)
5. Computer, Software & Internet : 26,87% Show latest Report (29.07.2017)
6. Solar: 24,35% Show latest Report (29.07.2017)
7. Crane: 21,58% Show latest Report (29.07.2017)
8. Zykliker Österreich: 21,05% Show latest Report (29.07.2017)
9. Deutsche Nebenwerte: 20,34% Show latest Report (29.07.2017)
10. Auto, Motor und Zulieferer: 18,99% Show latest Report (29.07.2017)
11. Licht und Beleuchtung: 18,32% Show latest Report (29.07.2017)
12. Immobilien: 16,56% Show latest Report (29.07.2017)
13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 16,53% Show latest Report (29.07.2017)
14. Aluminium: 13,96% Show latest Report (14.03.2015)
15. Runplugged Running Stocks: 13,69%
16. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 13,66% Show latest Report (29.07.2017)
17. Konsumgüter: 13,44% Show latest Report (29.07.2017)
18. Big Greeks: 13,15% Show latest Report (29.07.2017)
19. Gaming: 12,48% Show latest Report (29.07.2017)
20. Stahl: 11,91% Show latest Report (29.07.2017)
21. Sport: 11,89% Show latest Report (29.07.2017)
22. Global Innovation 1000: 10,39% Show latest Report (29.07.2017)
23. Versicherer: 9,86% Show latest Report (29.07.2017)
24. Telekom: 9,72% Show latest Report (29.07.2017)
25. Post: 8,75% Show latest Report (29.07.2017)
26. Media: 7,63% Show latest Report (29.07.2017)
27. MSCI World Biggest 10: 5,69% Show latest Report (29.07.2017)
28. Banken: 5,64% Show latest Report (29.07.2017)
29. Bau & Baustoffe: 3,04% Show latest Report (29.07.2017)
30. Rohstoffaktien: -4,61% Show latest Report (29.07.2017)
31. Börseneulinge 2017: -8,67% Show latest Report (29.07.2017)
32. Ölindustrie: -11,01% Show latest Report (29.07.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Brich
zu EV4 (01.08.)

Ds Übernahmeangebot durch Highlight sollte m.M. Nach noch vor der HV zu erwarten sein.

Boersenwerk
zu SPR (02.08.)

Axel Springer heute mit 4% Plus in einem eher schwachen Marktumfeld. Die Digitalstrategie geht auf,. Ein guter Artikel dazu: http://boerse.ard.de/aktien/aktie-des-tages/springer-aktie-huepft-aufwaerts100.html

eicki
zu SPR (02.08.)

Axel Springer hebt Ergebnisprognose. Internetgeschäfte treiben den Gewinn.

Arcadi
zu SPR (02.08.)

Sehr erfreulich die guten Zahlen, Axel S. gibt nun Gas......

Renditecoaching
zu SPR (30.07.)

Axel Springer befindet sich seit ca. 2014 in einer Seitwärtsphase mit weiter steigendem 200 GS. Im Juni 2017 wurde das alte Hoch vom Mai 2015 getestet. Der Div. Abschlag von ca. 3,6 % im Mai 2017 wurde schnell wieder ausgeglichen. Auf Tagesbasis erfolgte ein Pullback bis zum 200 GS mit Ausbildung eines Hammer. Hier erfolgte der Kauf. Ziele: 1. Das Erreichen der alten Hochs und die dauerhafte Überwindung des 60 € Bereiches. 2. Anstieg Richtung ca. 80 € (Ableitung aus Kursmuster). Fundamentale Unterstützung: ca. 3,6 % Dividende, Ausrichtung des Unternehmens auf Zukunftsmärkte, Focus auf eigene Kompetenzen und ggf. deshalb verkauf eigener Gebäude (ggf. Gewinnmitnahme, freies Kapital für Wachstum und mehr Flexibilität bezüglich Büros)

Wenne
zu EVD (04.08.)

Auch in diesem Wert bleiben wir dabei, das ATH bei 40,26€ ist zum greifen nahe und beim Ausbruch wollen wir auf jeden Fall dabei sein!

DomS
zu PSM (04.08.)

Nach der erfolgreichen Bodenbildung der Aktie und den guten Ergebnissen des Unternehmens habe ich mich dazu entschieden die Pro7/Sat1 Media AG mit ins Portfolio aufzunehmen.

GesundeSkepsis
zu PSM (04.08.)

Boden hat sich ausgebildet, ist hoffentlich nach unten abgesichert. Über das Potenzial nach oben mach ich mir mal keine Sorgen angesichts der zurückliegenden Kursabschläge.

Haussi
zu PSM (03.08.)

ProsiebenSat1 wächst bei Umsatz und Gewinn stärker als erwartet, die Aktie liegt nach anfänglichen Gewinnen derzeit deutlich im Minus. Analysten führen dafür ein enttäuschendes Ergebnis im TV-Werbebereich an. Für mich überwiegen weiterhin die Chancen und das starke Wachstum im Onlinemarkt. Hier rechne ich noch mit erheblichem Wachstumpotential für die Aktie!

Haussi
zu PSM (03.08.)

ProsiebenSat1 wächst bei Umsatz und Gewinn stärker als erwartet, die Aktie liegt nach anfänglichen Gewinnen derzeit deutlich im Minus. Analysten führen dafür ein enttäuschendes Ergebnis im TV-Werbebereich an. Für mich überwiegen weiterhin die Chancen und das starke Wachstum im Onlinemarkt. Hier rechne ich noch mit erheblichem Wachstumpotential für die Aktie!

Haussi
zu PSM (03.08.)

ProsiebenSat1 wächst bei Umsatz und Gewinn stärker als erwartet, die Aktie liegt nach anfänglichen Gewinnen derzeit deutlich im Minus. Analysten führen dafür ein enttäuschendes Ergebnis im TV-Werbebereich an. Für mich überwiegen weiterhin die Chancen und das starke Wachstum im Onlinemarkt. Hier rechne ich noch mit erheblichem Wachstumpotential für die Aktie!

Haussi
zu PSM (03.08.)

ProsiebenSat1 wächst bei Umsatz und Gewinn stärker als erwartet, die Aktie liegt nach anfänglichen Gewinnen derzeit deutlich im Minus. Analysten führen dafür ein enttäuschendes Ergebnis im TV-Werbebereich an. Für mich überwiegen weiterhin die Chancen und das starke Wachstum im Onlinemarkt. Hier rechne ich noch mit erheblichem Wachstumpotential für die Aktie!

IWW
zu PSM (03.08.)

Pro7 meldet Zahlen, die vom Managment bereits im Vorfeld avisiert worden sind. Das TV Werbegeschäft ist weiterhin rückläufig (-4%), trotzdem steigert der Konzern Umsatz und Gewinn im niedrigen Bereich. Viele Analysten sehen das schwache TV Werbegeschäft als kritisch an, ich denke eher positiv und bin erfreut, dass Pro 7 das alternativ mit dem Digital- und TV Produktionsgeschäft überkompensieren kann. Die Abhängigkeit vom Gewinn liegt mittlerweile bei unter 40%, Tendenz weiter fallend. Mit einer Dividendenrendite von aktuell 5,7%, einem nachhaltigen Cashflow und meiner Vermutung, dass Pro 7 bald übernommen wird, investiere ich per Limitorder mutig in einen Pro 7 Optionsschein, der den Verlust der Aktie kompensieren soll.

KIQA
zu PSM (01.08.)

F-Score 2016: 7 von 9. Die ProSiebenSat 1 Media SE kann aufgrund der fundamentalen Kennzahlen und einem ordentlichen Umsatz- sowie Gewinnwachstum punkten. Abzug im F-Score gab es durch sinken der Gesamtkaptialrentabilität und der Erhöhung offenstehender Aktien. In der letzten Zeit wurde die Aktie aufgrund des schwächelnden TV-Werbemarktes sehr stark, wenn nicht sogar zu hart, abgestraft. Fundamental gesehen ist die TV-Gruppe allerdings von Ihrem Erfolgskurs nicht abzubringen und daher ein Kauf für das Wikifolio.



Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3185 0.27 % 3184 -0.03% 22:59:36
DAX 12229 1.35 % 12168 -0.51% 22:59:36
Dow 21812 -0.40 % 21806 -0.03% 23:00:00
Nikkei 19384 -0.05 % 19355 -0.15% 23:00:00
Gold 1286 -0.44 % 1291 0.36% 22:59:53



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Constantin Medien und ProSiebenSat1 vs. Tomorrow Focus und RTL Group – kommentierter KW 31 Peer Group Watch Media


05.08.2017

In der Wochensicht ist vorne: Constantin Medien 2,79% vor ProSiebenSat1 2,39%, Axel Springer 1,59%, Sky 0,1%, Vivendi 0,05%, CTS Eventim -0,13%, Time Warner -0,2%, Bertelsmann -0,3%, RTL Group -0,53% und Tomorrow Focus -0,67%.

In der Monatssicht ist vorne: Axel Springer 2,81% vor Vivendi 2% , Time Warner 1,12% , Constantin Medien 0,15% , CTS Eventim 0,03% , Bertelsmann -0,3% , RTL Group -0,55% , Sky -2,91% , Tomorrow Focus -3,52% und ProSiebenSat1 -5,86% . Weitere Highlights: Tomorrow Focus ist nun 4 Tage im Minus (1,3% Verlust von 3 auf 2,96), ebenso CTS Eventim 3 Tage im Minus (0,93% Verlust von 39,31 auf 38,95).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs CTS Eventim 30,05% (Vorjahr: -18,48 Prozent) im Plus. Dahinter Tomorrow Focus 27,85% (Vorjahr: -34,76 Prozent) und Axel Springer 18,01% (Vorjahr: -10,15 Prozent). ProSiebenSat1 -6,47% (Vorjahr: -21,71 Prozent) im Minus. Dahinter RTL Group -6,05% (Vorjahr: -9,38 Prozent) und Constantin Medien -5,47% (Vorjahr: 16,07 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: CTS Eventim 13,96%, Tomorrow Focus 13,84% und Axel Springer 10,51%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: ProSiebenSat1 -7,93% und RTL Group -5,52%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die RTL Group-Aktie am besten: 1,84% Plus. Dahinter Constantin Medien mit +1,31% , Time Warner mit +0,92% , Sky mit +0,89% , Tomorrow Focus mit +0,76% , Vivendi mit +0,68% und Axel Springer mit +0,15% CTS Eventim mit -0% und ProSiebenSat1 mit -0,04% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Media ist 7,63% und reiht sich damit auf Platz 26 ein:

1. Energie: 47,26% Show latest Report (29.07.2017)
2. Luftfahrt & Reise: 39,77% Show latest Report (29.07.2017)
3. OÖ10 Members: 39,64% Show latest Report (29.07.2017)
4. IT, Elektronik, 3D: 31,2% Show latest Report (29.07.2017)
5. Computer, Software & Internet : 26,87% Show latest Report (29.07.2017)
6. Solar: 24,35% Show latest Report (29.07.2017)
7. Crane: 21,58% Show latest Report (29.07.2017)
8. Zykliker Österreich: 21,05% Show latest Report (29.07.2017)
9. Deutsche Nebenwerte: 20,34% Show latest Report (29.07.2017)
10. Auto, Motor und Zulieferer: 18,99% Show latest Report (29.07.2017)
11. Licht und Beleuchtung: 18,32% Show latest Report (29.07.2017)
12. Immobilien: 16,56% Show latest Report (29.07.2017)
13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 16,53% Show latest Report (29.07.2017)
14. Aluminium: 13,96% Show latest Report (14.03.2015)
15. Runplugged Running Stocks: 13,69%
16. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 13,66% Show latest Report (29.07.2017)
17. Konsumgüter: 13,44% Show latest Report (29.07.2017)
18. Big Greeks: 13,15% Show latest Report (29.07.2017)
19. Gaming: 12,48% Show latest Report (29.07.2017)
20. Stahl: 11,91% Show latest Report (29.07.2017)
21. Sport: 11,89% Show latest Report (29.07.2017)
22. Global Innovation 1000: 10,39% Show latest Report (29.07.2017)
23. Versicherer: 9,86% Show latest Report (29.07.2017)
24. Telekom: 9,72% Show latest Report (29.07.2017)
25. Post: 8,75% Show latest Report (29.07.2017)
26. Media: 7,63% Show latest Report (29.07.2017)
27. MSCI World Biggest 10: 5,69% Show latest Report (29.07.2017)
28. Banken: 5,64% Show latest Report (29.07.2017)
29. Bau & Baustoffe: 3,04% Show latest Report (29.07.2017)
30. Rohstoffaktien: -4,61% Show latest Report (29.07.2017)
31. Börseneulinge 2017: -8,67% Show latest Report (29.07.2017)
32. Ölindustrie: -11,01% Show latest Report (29.07.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Brich
zu EV4 (01.08.)

Ds Übernahmeangebot durch Highlight sollte m.M. Nach noch vor der HV zu erwarten sein.

Boersenwerk
zu SPR (02.08.)

Axel Springer heute mit 4% Plus in einem eher schwachen Marktumfeld. Die Digitalstrategie geht auf,. Ein guter Artikel dazu: http://boerse.ard.de/aktien/aktie-des-tages/springer-aktie-huepft-aufwaerts100.html

eicki
zu SPR (02.08.)

Axel Springer hebt Ergebnisprognose. Internetgeschäfte treiben den Gewinn.

Arcadi
zu SPR (02.08.)

Sehr erfreulich die guten Zahlen, Axel S. gibt nun Gas......

Renditecoaching
zu SPR (30.07.)

Axel Springer befindet sich seit ca. 2014 in einer Seitwärtsphase mit weiter steigendem 200 GS. Im Juni 2017 wurde das alte Hoch vom Mai 2015 getestet. Der Div. Abschlag von ca. 3,6 % im Mai 2017 wurde schnell wieder ausgeglichen. Auf Tagesbasis erfolgte ein Pullback bis zum 200 GS mit Ausbildung eines Hammer. Hier erfolgte der Kauf. Ziele: 1. Das Erreichen der alten Hochs und die dauerhafte Überwindung des 60 € Bereiches. 2. Anstieg Richtung ca. 80 € (Ableitung aus Kursmuster). Fundamentale Unterstützung: ca. 3,6 % Dividende, Ausrichtung des Unternehmens auf Zukunftsmärkte, Focus auf eigene Kompetenzen und ggf. deshalb verkauf eigener Gebäude (ggf. Gewinnmitnahme, freies Kapital für Wachstum und mehr Flexibilität bezüglich Büros)

Wenne
zu EVD (04.08.)

Auch in diesem Wert bleiben wir dabei, das ATH bei 40,26€ ist zum greifen nahe und beim Ausbruch wollen wir auf jeden Fall dabei sein!

DomS
zu PSM (04.08.)

Nach der erfolgreichen Bodenbildung der Aktie und den guten Ergebnissen des Unternehmens habe ich mich dazu entschieden die Pro7/Sat1 Media AG mit ins Portfolio aufzunehmen.

GesundeSkepsis
zu PSM (04.08.)

Boden hat sich ausgebildet, ist hoffentlich nach unten abgesichert. Über das Potenzial nach oben mach ich mir mal keine Sorgen angesichts der zurückliegenden Kursabschläge.

Haussi
zu PSM (03.08.)

ProsiebenSat1 wächst bei Umsatz und Gewinn stärker als erwartet, die Aktie liegt nach anfänglichen Gewinnen derzeit deutlich im Minus. Analysten führen dafür ein enttäuschendes Ergebnis im TV-Werbebereich an. Für mich überwiegen weiterhin die Chancen und das starke Wachstum im Onlinemarkt. Hier rechne ich noch mit erheblichem Wachstumpotential für die Aktie!

Haussi
zu PSM (03.08.)

ProsiebenSat1 wächst bei Umsatz und Gewinn stärker als erwartet, die Aktie liegt nach anfänglichen Gewinnen derzeit deutlich im Minus. Analysten führen dafür ein enttäuschendes Ergebnis im TV-Werbebereich an. Für mich überwiegen weiterhin die Chancen und das starke Wachstum im Onlinemarkt. Hier rechne ich noch mit erheblichem Wachstumpotential für die Aktie!

Haussi
zu PSM (03.08.)

ProsiebenSat1 wächst bei Umsatz und Gewinn stärker als erwartet, die Aktie liegt nach anfänglichen Gewinnen derzeit deutlich im Minus. Analysten führen dafür ein enttäuschendes Ergebnis im TV-Werbebereich an. Für mich überwiegen weiterhin die Chancen und das starke Wachstum im Onlinemarkt. Hier rechne ich noch mit erheblichem Wachstumpotential für die Aktie!

Haussi
zu PSM (03.08.)

ProsiebenSat1 wächst bei Umsatz und Gewinn stärker als erwartet, die Aktie liegt nach anfänglichen Gewinnen derzeit deutlich im Minus. Analysten führen dafür ein enttäuschendes Ergebnis im TV-Werbebereich an. Für mich überwiegen weiterhin die Chancen und das starke Wachstum im Onlinemarkt. Hier rechne ich noch mit erheblichem Wachstumpotential für die Aktie!

IWW
zu PSM (03.08.)

Pro7 meldet Zahlen, die vom Managment bereits im Vorfeld avisiert worden sind. Das TV Werbegeschäft ist weiterhin rückläufig (-4%), trotzdem steigert der Konzern Umsatz und Gewinn im niedrigen Bereich. Viele Analysten sehen das schwache TV Werbegeschäft als kritisch an, ich denke eher positiv und bin erfreut, dass Pro 7 das alternativ mit dem Digital- und TV Produktionsgeschäft überkompensieren kann. Die Abhängigkeit vom Gewinn liegt mittlerweile bei unter 40%, Tendenz weiter fallend. Mit einer Dividendenrendite von aktuell 5,7%, einem nachhaltigen Cashflow und meiner Vermutung, dass Pro 7 bald übernommen wird, investiere ich per Limitorder mutig in einen Pro 7 Optionsschein, der den Verlust der Aktie kompensieren soll.

KIQA
zu PSM (01.08.)

F-Score 2016: 7 von 9. Die ProSiebenSat 1 Media SE kann aufgrund der fundamentalen Kennzahlen und einem ordentlichen Umsatz- sowie Gewinnwachstum punkten. Abzug im F-Score gab es durch sinken der Gesamtkaptialrentabilität und der Erhöhung offenstehender Aktien. In der letzten Zeit wurde die Aktie aufgrund des schwächelnden TV-Werbemarktes sehr stark, wenn nicht sogar zu hart, abgestraft. Fundamental gesehen ist die TV-Gruppe allerdings von Ihrem Erfolgskurs nicht abzubringen und daher ein Kauf für das Wikifolio.



Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Partner
Indizes
ATX 3185 0.27 % 3184 -0.03% 22:59:36
DAX 12229 1.35 % 12168 -0.51% 22:59:36
Dow 21812 -0.40 % 21806 -0.03% 23:00:00
Nikkei 19384 -0.05 % 19355 -0.15% 23:00:00
Gold 1286 -0.44 % 1291 0.36% 22:59:53



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte