BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

GVC Holdings expandiert nach Russland

Moskau, roter Platz, Russland, Kreml, http://www.shutterstock.com/de/pic-166350926/stock-photo-moscow-russia-red-square-view-of-st-basil-s-cathedral-in-winter.html , (© (www.shutterstock.com))   >> Öffnen auf photaq.com







21.07.2017

 

Online-Glücksspiel hat gemischte Kritiken weltweit, und Russland ist ein Land, wo der rechtliche Aspekt von Sportwetten eine interessante Geschichte mit sich bringt.

Betrachtet man die jüngsten Gesetzmäßigkeiten des Glücksspiels, ist es am einfachsten, zu 1988 zurückzukehren, als das ursprüngliche Glücksspielverbot an bestimmten Orten gelockert wurde, um die Verwendung von Spielautomaten zu ermöglichen. Das Verbot des Glücksspiels wurde 1989 vollständig aufgehoben, was zu einem Anstieg der landbasierten Casinos führte, und 2002 gab es über 50 Casinos (mit 60.000 Spielautomaten), die allein in Moskau betrieben wurden.

Online-Glücksspiel war von 2006 an verboten, aber viele ausländische Glücksspiel-Seiten empfingen noch russische Besucher, was bedeutete, dass das Verbot nicht so effektiv war, wie gehofft. Im Jahr 2012 wurden Glücksspiel-Betreiber mit Hilfe von Internet-Service-Anbietern anvisiert, die beauftragt wurden, Online-Glücksspiel-Seiten zu blockieren, um es den Russen unmöglich zu machen, auf ihre Dienste zuzugreifen. Zuvor war dies von den betroffenen Unternehmen abgelehnt worden. Aber nachdem ihnen mit dem Verlust von Lizenzen gedroht wurde, wurden sie schließlich gezwungen, sich zu verpflichten. Die Regierung veröffentlichte eine Liste namens Roskomnadzor, die die Namen aller russischen und internationalen Domains, die auf die schwarze Liste gesetzt wurden, auflistete. (Sie nannte ebenfalls mehrere internationale Glücksspiel-Betreiber, darunter viele der bekanntesten und gut etablierten Marken). Nach der Veröffentlichung des Roskonmadzors wurden viele Wege zum Online-Glücksspiel in Russland abgeschnitten.

Die meisten Formen des Glücksspiels sind immer noch verboten, aber (neben der Lotterie), sind Sportwetten fast im gesamten Land als legal angesehen. Die Regierung hat es ermöglicht, eine Lizenz zu beantragen. Es gibt einige russische Unternehmen, die derzeit aktiv sind. Über eine dieser Unternehmen hat es die Sportwetten Muttergesellschaft, GVC Holdings, in die russische Sportwetten-Arena geschafft. 

GVC Holdings hat eine Partnerschaft mit der russischen Firma Digital Betting LCC gegründet, die im vergangenen Jahr eine Online-Gaming-Lizenz erhielt. Der Russische Billionär, Alexander Mamut besitzt Digital Betting LLC und das Unternehmen arbeitet in enger Zusammenarbeit mit der großen russischen Mediengruppe Rambler & Co., die auch im Besitz von Herrn Mamut ist.

Diese mehrjährige Partnerschaft wird eine der ersten Online-Gaming-Dienstleistungen sein, die im Land angeboten werden. Es wird erwartet, dass diese Dienstleistung über Desktop- und Mobilgeräte zugänglich ist. Dies wird voraussichtlich gegen Ende des Jahres 2017 in Gang treten.

"Wir freuen uns, mit einer der führenden Online-Medienorganisationen Russlands zusammenzuarbeiten", sagte der Geschäftsführer von GVC, Shay Segev.

CEO von Digital Betting, Dmitry Sergeev, fügte hinzu: “ Russische Sportwetter mussten eine lange Zeitspanne auf innovative Lösungen in der russischen Wettbranche warten."

GVC ist ein Bestandteil des FTSE 250 Index, mit bekannten und etablierten Marken wie PartCasino, PartyPoker, Bwin und der erfolgreichsten Marke Sportingbet bereits unter seinem Schirm. Somit ist die Gruppe gut platziert, um sicherzustellen, dass dieses Projekt in Russland ein großer Erfolg wird.

Der russische Wettmarkt hat einen geschätzten Jahresumsatz von rund 677 Milliarde Rupien, der mit neuen Marktteilnehmern steil ansteigen wird. Die Reflexion an den Finanzmärkten wird unvermeidlich sein.


Random Partner #goboersewien

Buwog
Die Buwog Group ist deutsch-österreichischer Komplettanbieter im Wohnimmobilienbereich. Insgesamt verfügt die Buwog Group über ein Portfolio mit rd. 51.000 Wohnungen. Mit einem Neubauvolumen von jährlich rund 700 Wohnungen im Großraum Wien ist die Buwog Group einer der aktivsten Wohnbauträger und Immobilienentwickler in Deutschland und Österreich.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3301 -0.15 % 3304 0.08% 22:49:25
DAX 12592 -0.06 % 12597 0.04% 22:59:31
Dow 22350 -0.04 % 22334 -0.07% 23:00:01
Nikkei 20398 0.50 % 20365 -0.16% 23:00:01
Gold 1294 -0.13 % 1311 1.29% 22:59:01



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

GVC Holdings expandiert nach Russland


21.07.2017

 

Online-Glücksspiel hat gemischte Kritiken weltweit, und Russland ist ein Land, wo der rechtliche Aspekt von Sportwetten eine interessante Geschichte mit sich bringt.

Betrachtet man die jüngsten Gesetzmäßigkeiten des Glücksspiels, ist es am einfachsten, zu 1988 zurückzukehren, als das ursprüngliche Glücksspielverbot an bestimmten Orten gelockert wurde, um die Verwendung von Spielautomaten zu ermöglichen. Das Verbot des Glücksspiels wurde 1989 vollständig aufgehoben, was zu einem Anstieg der landbasierten Casinos führte, und 2002 gab es über 50 Casinos (mit 60.000 Spielautomaten), die allein in Moskau betrieben wurden.

Online-Glücksspiel war von 2006 an verboten, aber viele ausländische Glücksspiel-Seiten empfingen noch russische Besucher, was bedeutete, dass das Verbot nicht so effektiv war, wie gehofft. Im Jahr 2012 wurden Glücksspiel-Betreiber mit Hilfe von Internet-Service-Anbietern anvisiert, die beauftragt wurden, Online-Glücksspiel-Seiten zu blockieren, um es den Russen unmöglich zu machen, auf ihre Dienste zuzugreifen. Zuvor war dies von den betroffenen Unternehmen abgelehnt worden. Aber nachdem ihnen mit dem Verlust von Lizenzen gedroht wurde, wurden sie schließlich gezwungen, sich zu verpflichten. Die Regierung veröffentlichte eine Liste namens Roskomnadzor, die die Namen aller russischen und internationalen Domains, die auf die schwarze Liste gesetzt wurden, auflistete. (Sie nannte ebenfalls mehrere internationale Glücksspiel-Betreiber, darunter viele der bekanntesten und gut etablierten Marken). Nach der Veröffentlichung des Roskonmadzors wurden viele Wege zum Online-Glücksspiel in Russland abgeschnitten.

Die meisten Formen des Glücksspiels sind immer noch verboten, aber (neben der Lotterie), sind Sportwetten fast im gesamten Land als legal angesehen. Die Regierung hat es ermöglicht, eine Lizenz zu beantragen. Es gibt einige russische Unternehmen, die derzeit aktiv sind. Über eine dieser Unternehmen hat es die Sportwetten Muttergesellschaft, GVC Holdings, in die russische Sportwetten-Arena geschafft. 

GVC Holdings hat eine Partnerschaft mit der russischen Firma Digital Betting LCC gegründet, die im vergangenen Jahr eine Online-Gaming-Lizenz erhielt. Der Russische Billionär, Alexander Mamut besitzt Digital Betting LLC und das Unternehmen arbeitet in enger Zusammenarbeit mit der großen russischen Mediengruppe Rambler & Co., die auch im Besitz von Herrn Mamut ist.

Diese mehrjährige Partnerschaft wird eine der ersten Online-Gaming-Dienstleistungen sein, die im Land angeboten werden. Es wird erwartet, dass diese Dienstleistung über Desktop- und Mobilgeräte zugänglich ist. Dies wird voraussichtlich gegen Ende des Jahres 2017 in Gang treten.

"Wir freuen uns, mit einer der führenden Online-Medienorganisationen Russlands zusammenzuarbeiten", sagte der Geschäftsführer von GVC, Shay Segev.

CEO von Digital Betting, Dmitry Sergeev, fügte hinzu: “ Russische Sportwetter mussten eine lange Zeitspanne auf innovative Lösungen in der russischen Wettbranche warten."

GVC ist ein Bestandteil des FTSE 250 Index, mit bekannten und etablierten Marken wie PartCasino, PartyPoker, Bwin und der erfolgreichsten Marke Sportingbet bereits unter seinem Schirm. Somit ist die Gruppe gut platziert, um sicherzustellen, dass dieses Projekt in Russland ein großer Erfolg wird.

Der russische Wettmarkt hat einen geschätzten Jahresumsatz von rund 677 Milliarde Rupien, der mit neuen Marktteilnehmern steil ansteigen wird. Die Reflexion an den Finanzmärkten wird unvermeidlich sein.


Random Partner #goboersewien

Buwog
Die Buwog Group ist deutsch-österreichischer Komplettanbieter im Wohnimmobilienbereich. Insgesamt verfügt die Buwog Group über ein Portfolio mit rd. 51.000 Wohnungen. Mit einem Neubauvolumen von jährlich rund 700 Wohnungen im Großraum Wien ist die Buwog Group einer der aktivsten Wohnbauträger und Immobilienentwickler in Deutschland und Österreich.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3301 -0.15 % 3304 0.08% 22:49:25
DAX 12592 -0.06 % 12597 0.04% 22:59:31
Dow 22350 -0.04 % 22334 -0.07% 23:00:01
Nikkei 20398 0.50 % 20365 -0.16% 23:00:01
Gold 1294 -0.13 % 1311 1.29% 22:59:01



Magazine aktuell

Geschäftsberichte