BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Inbox: Bawag kauft in Deutschland zu


02.00.0

Zugemailt von / gefunden bei: Bawag (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die BAWAG P.S.K. und die Südwestbank geben heute die Unterzeichnung des Vertrages zur vollständigen Übernahme der Südwestbank AG durch die BAWAG P.S.K. bekannt.

Die Südwestbank AG mit Sitz in Stuttgart ist eine mittelständische regionale Privatbank, die seit 1922 ihr kommerzielles Bankgeschäft in Baden-Württemberg betreibt. Mit ihrem Fokus auf Retail-, Corporate- und Private Banking ergänzt sie das Geschäftsmodell der BAWAG P.S.K. und eröffnet ihr eine solide Grundlage zum Ausbau ihrer Geschäftsaktivitäten in Deutschland.

Anas Abuzaakouk, CEO der BAWAG P.S.K.: „Das Know-how und die langjährige Tradition der Südwestbank, die in einer ökonomisch sehr starken Region Deutschlands tätig ist, machen die Bank zu einem idealen Partner für die Erweiterung unserer Präsenz und die Verbreiterung unserer Kundenbasis. Diese Übernahme ist Teil unserer auf die DACH-Region ausgerichteten Strategie und eröffnet uns Zugang zu ausgezeichneten Kunden auf einem äußerst attraktiven Markt. Ich freue mich, unsere neuen Kolleginnen und Kollegen der Südwestbank in der BAWAG P.S.K.-Familie begrüßen zu dürfen, und bin sehr zuversichtlich, dass sie großartige Partner sein werden, um gemeinsam auf dem deutschen Markt zu reüssieren.“

Dr. Andreas Strüngmann, Mitgesellschafter und Aufsichtsratsvorsitzender der Südwestbank, führt dazu aus: „Mit der Südwestbank erhält die BAWAG P.S.K. ein solides und fest in der Region verankertes Standbein in Deutschland, dessen Bilanzsumme und Eigenkapitalbasis sich in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt haben. Wir sind stolz darauf, dass wir das erfolgreiche Wachstum der Südwestbank in den vergangenen mehr als 13 Jahren begleiten durften, und freuen uns, dass wir mit der BAWAG P.S.K. einen neuen Eigentümer gefunden haben, der die Südwestbank mit seiner Kapitalstärke, Branchenerfahrung und seinem Know-how im Bereich Digitalisierung auf die nächste Stufe der erfolgreichen Entwicklung begleiten wird.“

Das Closing der Transaktion wird für 2017 erwartet und unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und aufsichtsbehördlichen Bewilligungen. Beide Parteien haben Stillschweigen über den Kaufpreis und die Details des Vertrages vereinbart.

Bawag


(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Indizes
ATX 3243 0.96 % 3251 0.24% 14:38:18
DAX 12305 0.33 % 12230 -0.61% 14:38:41
Dow 21711 0.45 % 21722 0.05% 14:38:31
Nikkei 20050 0.48 % 20115 0.32% 14:38:17
Gold 1248 -0.54 % 1264 1.27% 14:38:45



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Inbox: Bawag kauft in Deutschland zu


17.07.2017

02.00.0

Zugemailt von / gefunden bei: Bawag (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die BAWAG P.S.K. und die Südwestbank geben heute die Unterzeichnung des Vertrages zur vollständigen Übernahme der Südwestbank AG durch die BAWAG P.S.K. bekannt.

Die Südwestbank AG mit Sitz in Stuttgart ist eine mittelständische regionale Privatbank, die seit 1922 ihr kommerzielles Bankgeschäft in Baden-Württemberg betreibt. Mit ihrem Fokus auf Retail-, Corporate- und Private Banking ergänzt sie das Geschäftsmodell der BAWAG P.S.K. und eröffnet ihr eine solide Grundlage zum Ausbau ihrer Geschäftsaktivitäten in Deutschland.

Anas Abuzaakouk, CEO der BAWAG P.S.K.: „Das Know-how und die langjährige Tradition der Südwestbank, die in einer ökonomisch sehr starken Region Deutschlands tätig ist, machen die Bank zu einem idealen Partner für die Erweiterung unserer Präsenz und die Verbreiterung unserer Kundenbasis. Diese Übernahme ist Teil unserer auf die DACH-Region ausgerichteten Strategie und eröffnet uns Zugang zu ausgezeichneten Kunden auf einem äußerst attraktiven Markt. Ich freue mich, unsere neuen Kolleginnen und Kollegen der Südwestbank in der BAWAG P.S.K.-Familie begrüßen zu dürfen, und bin sehr zuversichtlich, dass sie großartige Partner sein werden, um gemeinsam auf dem deutschen Markt zu reüssieren.“

Dr. Andreas Strüngmann, Mitgesellschafter und Aufsichtsratsvorsitzender der Südwestbank, führt dazu aus: „Mit der Südwestbank erhält die BAWAG P.S.K. ein solides und fest in der Region verankertes Standbein in Deutschland, dessen Bilanzsumme und Eigenkapitalbasis sich in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt haben. Wir sind stolz darauf, dass wir das erfolgreiche Wachstum der Südwestbank in den vergangenen mehr als 13 Jahren begleiten durften, und freuen uns, dass wir mit der BAWAG P.S.K. einen neuen Eigentümer gefunden haben, der die Südwestbank mit seiner Kapitalstärke, Branchenerfahrung und seinem Know-how im Bereich Digitalisierung auf die nächste Stufe der erfolgreichen Entwicklung begleiten wird.“

Das Closing der Transaktion wird für 2017 erwartet und unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und aufsichtsbehördlichen Bewilligungen. Beide Parteien haben Stillschweigen über den Kaufpreis und die Details des Vertrages vereinbart.

Bawag



Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: Bewirtungsdienstleistungen wichtigster Preistreiber - Inflation bleibt im Juni 2017 bei 1,9 Prozent

EZB will Deutsche Bank-Anteilseigner aus China und Katar unter die Lupe nehmen und Anstieg von Ethereum kann Bitcoin Miners helfen (Top Media Extended)

Inbox: conwert-Aktionäre bekommen Abfindung in Höhe von 17,08 Euro

Inbox: USA: Kommende Woche stehen Konjunkturdaten aus der zweiten Reihe an

Inbox: Grundtenor der anstehenden EZB-Sitzung dürfte „hawkish“ ausfallen

Inbox: Drittes Quartal könnte für Aktien turbulent werden

Inbox: Allianz Österreich: Wolfram Littich übergibt den Vorstandsvorsitz

Audio: Morphosys erreicht mit ihrer Anitkörper-Bibliothek erstes zugelassenes Medikament

Audio: Value-Stockpicking: Warum kaufen wir Deutz, BMW, Polytec, Yara, Maersk, Schaltbau, Elringklinger, HugoBoss?

Inbox: Heimisches Biotech Marinomed kann sich offenbar IPO vorstellen

Audio: Philipp Vorndran - Wie geht Vermögensaufbau richtig? - "Vergesst die Idee des Stop-Loss!"

Inbox: Kräftiger Aufschwung in Österreich wird in der zweiten Jahreshälfte anhalten

Inbox: Mehrwert für Kunden wichtiger als Steigerung der Aktienkurse



Bawag


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Partner
Indizes
ATX 3243 0.96 % 3251 0.24% 14:38:18
DAX 12305 0.33 % 12230 -0.61% 14:38:41
Dow 21711 0.45 % 21722 0.05% 14:38:31
Nikkei 20050 0.48 % 20115 0.32% 14:38:17
Gold 1248 -0.54 % 1264 1.27% 14:38:45



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte