BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Soziale Erfahrung 2.0 - Virtual Reality und Social Media

Flickr, vimeo, Instagram, vine, Social Media Quka / Shutterstock.com   >> Öffnen auf photaq.com







05.07.2017

 Das goldene Zeitalter der Industrie ist eigentlich längst vorbei, eine Zweiklassengesellschaft droht, doch eigentlich befinden wir uns im Aufschwung. Gerade die Technik ist in einem Zeitalter angelangt in dem jeden Monat neue Innovationen herauskommen, doch wissen die wenigsten wirklich etwas damit anzufangen. Gerade Virtual Reality ist eine Technik die nicht nur interessant, sondern vor allem wichtig sein kann. Im medizinischen Bereich, genauso wie beim Heer zählen Virtual Reality Headsets bereits zu einem fast „normalen“ Bild. Vielleicht nicht beim Hausarzt um die Ecke der den Schnupfen von Oma kuriert, bei komplizierten Operationen hingegen mausern sich die technischen Finessen immer mehr zu einem unerlässlichen Arbeitsgerät, können so doch tausende von Kilometern überbrückt werden und die besten Spezialisten Operationen abwechselnd in verschiedenen Ländern durchführen.

Natürlich ist es vor allem die Erotikindustrie die die Headsets für sich als erstes entdeckt hatte und so ist es auch nicht verwunderlich das bereits vor der Veröffentlichung von zum Beispiel Playstation VR die ersten „unanständigen Spiele“ in Japan schon erschienen waren. Allerdings gehen die Möglichkeiten der Headsets noch viel weiter als bisher gedacht. Die soziale Erfahrung die mit virtual Reality möglich ist darf nicht unterschätzt werden!

Erste Vorreiter kommen hier, wie so oft, aus der Videospielbranche. Spiele wie „Wherewolve within“ oder „Star Treck Bridge Crew“ ermöglichen, nein fordern, soziale Interaktionen unter den Spielern. Während wir als Crew der Brücke des Raumschiff Enterprise in Star Treck Bridge Crew unterwegs sind und uns in bester Film-Manier zur Rettung der Menschheit aufmachen, müssen wir bei Wherewolve within den einen Spieler finden, der mit uns am Lagerfeuer sitzt, der den Wehrwolf spielt. Dieser Spieler weiß natürlich Bescheid, muss aber versuchen nicht aufzufallen. Auch hier wird die soziale Komponente stark gefordert.

Die Möglichkeiten gehen aber noch viel weiter. Selbst das Beste Online Casino Deutschlands ist heute schon dabei sich mit dem Thema zu beschäftigen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer interaktiven, virtuellen Runde Poker in guter Gesellschaft? Ein Casinobesuch mit Freunden und anschließend noch zusammen im Kino einen Film schauen. Letzteres ist heute schon mit diversen Headsets und passender Software möglich!

Natürlich sind die aktuellen Preise für passende Hardware noch sehr hoch, aber hier sorgte eine Ankündigung eines Erotikseitenbetreibers für Aufsehen, der mit einem 220 Dollar teuren Headset den Markt aufmischen möchte. Das ist nicht nur knapp 50% billiger als das derzeit günstigste Headset das Playstation VR, sondern die neue Technik soll auch noch ohne Kabel daherkommen. Bereits 2015 wurden erste Virtual Reality Handschuhe angekündigt die ein entsprechendes Force Feedback liefern und es damit ermöglichen Gegenstände im virtuellen Raum mit der eigenen Hand zu berühren, zu fühlen und sogar mit ihnen zu interagieren. Sicherlich befinden sich all diese Techniken noch in einen sehr frühen Stadium, aber ich selbst sehe mich schon freudig in die Zukunft blicken und bin sicher das ich meine Freunde, Verwandte und Bekannte auch im hohen Alter, im Altersheim noch besuchen kann, egal ob ich laufen kann oder bettlägerig bin.

Uns erwartet eine tolle und vor allem interessante Zukunft mit virtueller Realität.


Random Partner #goboersewien

S Immo
Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3301 -0.15 % 3304 0.08% 22:49:25
DAX 12592 -0.06 % 12597 0.04% 22:59:31
Dow 22350 -0.04 % 22334 -0.07% 23:00:01
Nikkei 20398 0.50 % 20365 -0.16% 23:00:01
Gold 1294 -0.13 % 1311 1.29% 22:59:01



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Soziale Erfahrung 2.0 - Virtual Reality und Social Media


05.07.2017

 Das goldene Zeitalter der Industrie ist eigentlich längst vorbei, eine Zweiklassengesellschaft droht, doch eigentlich befinden wir uns im Aufschwung. Gerade die Technik ist in einem Zeitalter angelangt in dem jeden Monat neue Innovationen herauskommen, doch wissen die wenigsten wirklich etwas damit anzufangen. Gerade Virtual Reality ist eine Technik die nicht nur interessant, sondern vor allem wichtig sein kann. Im medizinischen Bereich, genauso wie beim Heer zählen Virtual Reality Headsets bereits zu einem fast „normalen“ Bild. Vielleicht nicht beim Hausarzt um die Ecke der den Schnupfen von Oma kuriert, bei komplizierten Operationen hingegen mausern sich die technischen Finessen immer mehr zu einem unerlässlichen Arbeitsgerät, können so doch tausende von Kilometern überbrückt werden und die besten Spezialisten Operationen abwechselnd in verschiedenen Ländern durchführen.

Natürlich ist es vor allem die Erotikindustrie die die Headsets für sich als erstes entdeckt hatte und so ist es auch nicht verwunderlich das bereits vor der Veröffentlichung von zum Beispiel Playstation VR die ersten „unanständigen Spiele“ in Japan schon erschienen waren. Allerdings gehen die Möglichkeiten der Headsets noch viel weiter als bisher gedacht. Die soziale Erfahrung die mit virtual Reality möglich ist darf nicht unterschätzt werden!

Erste Vorreiter kommen hier, wie so oft, aus der Videospielbranche. Spiele wie „Wherewolve within“ oder „Star Treck Bridge Crew“ ermöglichen, nein fordern, soziale Interaktionen unter den Spielern. Während wir als Crew der Brücke des Raumschiff Enterprise in Star Treck Bridge Crew unterwegs sind und uns in bester Film-Manier zur Rettung der Menschheit aufmachen, müssen wir bei Wherewolve within den einen Spieler finden, der mit uns am Lagerfeuer sitzt, der den Wehrwolf spielt. Dieser Spieler weiß natürlich Bescheid, muss aber versuchen nicht aufzufallen. Auch hier wird die soziale Komponente stark gefordert.

Die Möglichkeiten gehen aber noch viel weiter. Selbst das Beste Online Casino Deutschlands ist heute schon dabei sich mit dem Thema zu beschäftigen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer interaktiven, virtuellen Runde Poker in guter Gesellschaft? Ein Casinobesuch mit Freunden und anschließend noch zusammen im Kino einen Film schauen. Letzteres ist heute schon mit diversen Headsets und passender Software möglich!

Natürlich sind die aktuellen Preise für passende Hardware noch sehr hoch, aber hier sorgte eine Ankündigung eines Erotikseitenbetreibers für Aufsehen, der mit einem 220 Dollar teuren Headset den Markt aufmischen möchte. Das ist nicht nur knapp 50% billiger als das derzeit günstigste Headset das Playstation VR, sondern die neue Technik soll auch noch ohne Kabel daherkommen. Bereits 2015 wurden erste Virtual Reality Handschuhe angekündigt die ein entsprechendes Force Feedback liefern und es damit ermöglichen Gegenstände im virtuellen Raum mit der eigenen Hand zu berühren, zu fühlen und sogar mit ihnen zu interagieren. Sicherlich befinden sich all diese Techniken noch in einen sehr frühen Stadium, aber ich selbst sehe mich schon freudig in die Zukunft blicken und bin sicher das ich meine Freunde, Verwandte und Bekannte auch im hohen Alter, im Altersheim noch besuchen kann, egal ob ich laufen kann oder bettlägerig bin.

Uns erwartet eine tolle und vor allem interessante Zukunft mit virtueller Realität.


Random Partner #goboersewien

S Immo
Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3301 -0.15 % 3304 0.08% 22:49:25
DAX 12592 -0.06 % 12597 0.04% 22:59:31
Dow 22350 -0.04 % 22334 -0.07% 23:00:01
Nikkei 20398 0.50 % 20365 -0.16% 23:00:01
Gold 1294 -0.13 % 1311 1.29% 22:59:01



Magazine aktuell

Geschäftsberichte