BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Marktstart: Was unser Robot zum DAX ausspuckte - oops, BASF schon 8 Tage unter Druck (#fintech #bsngine)

Anna und Lisa Hahner bei der Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in Rio 2016, (© https://www.facebook.com/hahnertwins.AnnaHahner.LisaHahner)   >> Öffnen auf photaq.com







21.04.2017

Der DAX gewann am Donnerstag 0,09% auf 12027,32 Punkte. Year-to-date liegt der DAX nun 4,76% im Plus. Es gab bisher 43 Gewinntage und 34 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 2,32%, vom Low ist man 4,5% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2017 ist der Mittwoch mit 0,39%, der schwächste ist der Montag mit -0,21%.

Das ist der 39. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Donnerstag Siemens mit 1,20% auf 126,00 (91% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -0,43%) vor Infineon mit 1,17% auf 18,52 (94% Vol.; 1W -0,11%) und Deutsche Bank mit 0,89% auf 15,34 (89% Vol.; 1W 1,39%). Die Tagesverlierer: ThyssenKrupp mit -1,72% auf 21,47 (104% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -1,87%), Vonovia SE mit -1,35% auf 33,70 (104% Vol.; 1W -2,46%), Deutsche Post mit -0,70% auf 30,60 (103% Vol.; 1W -1,59%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Deutsche Bank (442,02 Mio.),  Daimler (436,99) und Siemens (430). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2017er-Tagesschnitt gab es bei  BMW(155%),  ProSiebenSat1 (137%) und  Beiersdorf (125%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Lufthansa mit 5,65%, die beste ytd ist Lufthansa mit 29,58%. Am schwächsten tendierten Deutsche Bank mit -10,82% (Monatssicht) und Deutsche Bank mit -11,1% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Lufthansa 29.58% (Vorjahr: -15.76 Prozent) im Plus. Dahinter RWE 29.45% (Vorjahr: 0.9 Prozent), adidas 18.68% (Vorjahr: 67 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: Deutsche Bank -11.1% (Vorjahr: -23.42 Prozent), dann Daimler -6.26% (Vorjahr: -8.84 Prozent), BMW -5.26% (Vorjahr: -9.1 Prozent). 

Weitere Highlights: Continental ist nun 3 Tage im Plus (1,11% Zuwachs von 197,85 auf 200,05), ebenso Volkswagen Vz. 3 Tage im Plus (6,52% Zuwachs von 131,15 auf 139,7), BASF 8 Tage im Minus (5,36% Verlust von 93,51 auf 88,5), Deutsche Telekom 6 Tage im Minus (1,76% Verlust von 16,2 auf 15,91), E.ON 5 Tage im Minus (3,65% Verlust von 7,38 auf 7,11), Allianz 4 Tage im Minus (1,46% Verlust von 171,4 auf 168,9), Fresenius 4 Tage im Minus (1,57% Verlust von 75,16 auf 73,98), ProSiebenSat1 4 Tage im Minus (4,54% Verlust von 41,21 auf 39,34), RWE 4 Tage im Minus (3,38% Verlust von 15,83 auf 15,29), Vonovia SE 3 Tage im Minus (2,46% Verlust von 34,55 auf 33,7), Merck KGaA 3 Tage im Minus (1,8% Verlust von 105,45 auf 103,55), Deutsche Post 3 Tage im Minus (1,59% Verlust von 31,09 auf 30,6).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Fresenius Medical Care -0,42% auf 79,84, davor 4 Tage im Plus (2,31% Zuwachs von 78,37 auf 80,18),  Siemens +1,2% auf 126, davor 4 Tage im Minus (-2,81% Verlust von 128,1 auf 124,5), Linde +0,1% auf 157,45, davor 3 Tage im Minus (-1,35% Verlust von 159,45 auf 157,3).

Index-Performance DAX der letzten 5 Tage

 20.04.: 12027,32 +0,09% 
 19.04.: 12016,45 +0,13% (2-Tagesperformance 0,22%) 
 18.04.: 12000,44 -0,90% (Wochenperformance -0,67%) 
 13.04.: 12109,00 -0,38% (4-Tagesperformance -1,05%) 
 12.04.: 12154,70 +0,13% (5-Tagesperformance -0,92%) 
 11.04.: 12139,35 -0,50% (6-Tagesperformance -1,42%) 

Top Flop

 Siemens am 20.4. 1,20%, Volumen 87% normaler Tage » Details 
 Infineon am 20.4. 1,17%, Volumen 88% normaler Tage » Details 
 Deutsche Bank am 20.4. 0,89%, Volumen 100% normaler Tage » Details 
 Fresenius Medical Care am 20.4. -0,42%, Volumen 100% normaler Tage » Details 
 Deutsche Post am 20.4. -0,70%, Volumen 106% normaler Tage » Details 
 ThyssenKrupp am 20.4. -1,72%, Volumen 111% normaler Tage » Details 

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Lufthansa (15,9) mit 29,58% ytd, Deutsche Post (30,6) mit -2,03% ytd, HeidelbergCement (84,68) mit -4,46% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Lufthansa 31,36%, Commerzbank 19,8% und adidas 17,71%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: ThyssenKrupp -2,11%, E.ON -1,65% und HeidelbergCement 0,83%.

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Siemens (3 Plätze gutgemacht, von 14 auf 11) ; dazu, Henkel (-2, von 11 auf 13), ProSiebenSat1 (-2, von 12 auf 14), Lufthansa (+1, von 2 auf 1), RWE (-1, von 1 auf 2), Infineon (+1, von 7 auf 6), Deutsche Boerse (-1, von 6 auf 7), SAP (+1, von 9 auf 8), Vonovia SE (-1, von 8 auf 9), Allianz (+1, von 13 auf 12), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war BASF (1 Platz gutgemacht, von 7 auf 6) , weiters Volkswagen Vz. (-1, von 6 auf 7)

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum DAX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).



Random Partner #goboersewien

Oddo Seydler
Die Oddo Seydler Bank AG ist eine deutsch-französische Bankengruppe. Die Gruppe beschäftigt in beiden Ländern insgesamt 2.500 Mitarbeiter, verwaltet ein Kundenvermögen von 100 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Investment Banking und Asset Management aktiv.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3310 -0.15% 12:29:20
DAX 12994 -0.41 % 12966 -0.21% 12:29:20
Dow 23358 -0.43 % 23338 -0.09% 12:29:20
Nikkei 22397 0.20 % 22320 -0.34% 12:29:20
Gold 1285 0.38 % 1294 0.67% 22:59:46



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Marktstart: Was unser Robot zum DAX ausspuckte - oops, BASF schon 8 Tage unter Druck (#fintech #bsngine)


21.04.2017

Der DAX gewann am Donnerstag 0,09% auf 12027,32 Punkte. Year-to-date liegt der DAX nun 4,76% im Plus. Es gab bisher 43 Gewinntage und 34 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 2,32%, vom Low ist man 4,5% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2017 ist der Mittwoch mit 0,39%, der schwächste ist der Montag mit -0,21%.

Das ist der 39. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Donnerstag Siemens mit 1,20% auf 126,00 (91% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -0,43%) vor Infineon mit 1,17% auf 18,52 (94% Vol.; 1W -0,11%) und Deutsche Bank mit 0,89% auf 15,34 (89% Vol.; 1W 1,39%). Die Tagesverlierer: ThyssenKrupp mit -1,72% auf 21,47 (104% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -1,87%), Vonovia SE mit -1,35% auf 33,70 (104% Vol.; 1W -2,46%), Deutsche Post mit -0,70% auf 30,60 (103% Vol.; 1W -1,59%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Deutsche Bank (442,02 Mio.),  Daimler (436,99) und Siemens (430). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2017er-Tagesschnitt gab es bei  BMW(155%),  ProSiebenSat1 (137%) und  Beiersdorf (125%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Lufthansa mit 5,65%, die beste ytd ist Lufthansa mit 29,58%. Am schwächsten tendierten Deutsche Bank mit -10,82% (Monatssicht) und Deutsche Bank mit -11,1% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Lufthansa 29.58% (Vorjahr: -15.76 Prozent) im Plus. Dahinter RWE 29.45% (Vorjahr: 0.9 Prozent), adidas 18.68% (Vorjahr: 67 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: Deutsche Bank -11.1% (Vorjahr: -23.42 Prozent), dann Daimler -6.26% (Vorjahr: -8.84 Prozent), BMW -5.26% (Vorjahr: -9.1 Prozent). 

Weitere Highlights: Continental ist nun 3 Tage im Plus (1,11% Zuwachs von 197,85 auf 200,05), ebenso Volkswagen Vz. 3 Tage im Plus (6,52% Zuwachs von 131,15 auf 139,7), BASF 8 Tage im Minus (5,36% Verlust von 93,51 auf 88,5), Deutsche Telekom 6 Tage im Minus (1,76% Verlust von 16,2 auf 15,91), E.ON 5 Tage im Minus (3,65% Verlust von 7,38 auf 7,11), Allianz 4 Tage im Minus (1,46% Verlust von 171,4 auf 168,9), Fresenius 4 Tage im Minus (1,57% Verlust von 75,16 auf 73,98), ProSiebenSat1 4 Tage im Minus (4,54% Verlust von 41,21 auf 39,34), RWE 4 Tage im Minus (3,38% Verlust von 15,83 auf 15,29), Vonovia SE 3 Tage im Minus (2,46% Verlust von 34,55 auf 33,7), Merck KGaA 3 Tage im Minus (1,8% Verlust von 105,45 auf 103,55), Deutsche Post 3 Tage im Minus (1,59% Verlust von 31,09 auf 30,6).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Fresenius Medical Care -0,42% auf 79,84, davor 4 Tage im Plus (2,31% Zuwachs von 78,37 auf 80,18),  Siemens +1,2% auf 126, davor 4 Tage im Minus (-2,81% Verlust von 128,1 auf 124,5), Linde +0,1% auf 157,45, davor 3 Tage im Minus (-1,35% Verlust von 159,45 auf 157,3).

Index-Performance DAX der letzten 5 Tage

 20.04.: 12027,32 +0,09% 
 19.04.: 12016,45 +0,13% (2-Tagesperformance 0,22%) 
 18.04.: 12000,44 -0,90% (Wochenperformance -0,67%) 
 13.04.: 12109,00 -0,38% (4-Tagesperformance -1,05%) 
 12.04.: 12154,70 +0,13% (5-Tagesperformance -0,92%) 
 11.04.: 12139,35 -0,50% (6-Tagesperformance -1,42%) 

Top Flop

 Siemens am 20.4. 1,20%, Volumen 87% normaler Tage » Details 
 Infineon am 20.4. 1,17%, Volumen 88% normaler Tage » Details 
 Deutsche Bank am 20.4. 0,89%, Volumen 100% normaler Tage » Details 
 Fresenius Medical Care am 20.4. -0,42%, Volumen 100% normaler Tage » Details 
 Deutsche Post am 20.4. -0,70%, Volumen 106% normaler Tage » Details 
 ThyssenKrupp am 20.4. -1,72%, Volumen 111% normaler Tage » Details 

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Lufthansa (15,9) mit 29,58% ytd, Deutsche Post (30,6) mit -2,03% ytd, HeidelbergCement (84,68) mit -4,46% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Lufthansa 31,36%, Commerzbank 19,8% und adidas 17,71%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: ThyssenKrupp -2,11%, E.ON -1,65% und HeidelbergCement 0,83%.

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Siemens (3 Plätze gutgemacht, von 14 auf 11) ; dazu, Henkel (-2, von 11 auf 13), ProSiebenSat1 (-2, von 12 auf 14), Lufthansa (+1, von 2 auf 1), RWE (-1, von 1 auf 2), Infineon (+1, von 7 auf 6), Deutsche Boerse (-1, von 6 auf 7), SAP (+1, von 9 auf 8), Vonovia SE (-1, von 8 auf 9), Allianz (+1, von 13 auf 12), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war BASF (1 Platz gutgemacht, von 7 auf 6) , weiters Volkswagen Vz. (-1, von 6 auf 7)

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum DAX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).



Random Partner #goboersewien

Oddo Seydler
Die Oddo Seydler Bank AG ist eine deutsch-französische Bankengruppe. Die Gruppe beschäftigt in beiden Ländern insgesamt 2.500 Mitarbeiter, verwaltet ein Kundenvermögen von 100 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Investment Banking und Asset Management aktiv.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3310 -0.15% 12:29:20
DAX 12994 -0.41 % 12966 -0.21% 12:29:20
Dow 23358 -0.43 % 23338 -0.09% 12:29:20
Nikkei 22397 0.20 % 22320 -0.34% 12:29:20
Gold 1285 0.38 % 1294 0.67% 22:59:46



Magazine aktuell

Geschäftsberichte