BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

S Immo - Der 6. Rekord in Folge ist fixiert




25.49%


... hat S Immo seither zugelegt


Kurs 11.83 (12.04.17)
zu 14.85 (last SK)




13.04.2017

Im Herbst feiert die S Immo ihren 30. Geburtstag. 2016 brachte das sechste Rekordjahr in Folge - und zwar beim EBIT und beim Ergebnis. Die Gründe sind vielschichtig.

Von einem StartUp kann man bei der S Immo nicht mehr sprechen. Dennoch präsentiert sich das Unternehmen rund um den im Herbst anstehenden 30. Geburtstag in Bestform. Andreas Feuerstein, Senior Investor Relations Manager betont: „2016 war ein wirklich gutes Jahr. Wir erwarten ein EBIT von 278 Mio. Euro und ein Jahresergebnis von 200 Mio. Euro. Das sind Rekordwerte“. Rekorde halten bei der S Immo nicht sehr lange. Und so wird 2016 das sechste Rekordjahr in Folge.

Vermietungsgrad

Um sich jährlich selbst zu übertreffen, muss man natürlich kontinuierlich an gewissen Schrauben drehen. Der Vermietungsgrad ist so eine Schraube. Er liegt mittlerweile bei 93,5 Prozent.  „Bei unserem gemischt strukturierten Portfolio  ist bei 95 Prozent so ziemlich das Ende der Fahnenstange erreicht. In einem Wohnportfolio gibt es immer ein paar leerstehende Objekte. Bei Geschäfts- und Büroflächen gibt es immer einen Mieter, der auszieht und wo andere wieder einziehen“. Gewerbeimmobilien (79,4%) spielen aktuell eine deutlich wichtigere Rolle als Wohnimmobilien (20,6%).

Zwei Drittel des Geschäfts (62,1%) werden in Deutschland und Österreich gemacht, rund ein Drittel (37,9%) in Zentraleuropa. Hier ist nicht nur das Wirtschaftswachstum, sondern auch die erzielte Brutto-Mietrendite höher. Insgesamt liegt diese bei 6,5 Prozent.

Steigender Gewinn

2015 konnte der Gewinn mehr als verdoppelt werden (von 0,46 auf 1,17 Euro je Aktie). Das wird 2016 entsprechend der vorläufigen Zahlen auch gelingen, steigt das Ergebnis je Aktie doch auf 2,98 Euro. Die Dividende wird ebenfalls steigen, jedoch nicht im selben Ausmaß.

Noch einsteigen?

Der Gewinn wurde gesteigert, die Dividenden auch. Soll man jetzt überhaupt noch einsteigen? „Der EPRA-NAV liegt bei 14,6 Euro - das ist der innere Wert. Die Aktie kostet 11,20 Euro. Da ist noch immer Potenzial. Die Party ist also noch nicht vorüber.“ Doch es gibt noch weitere Argumente.

In den letzten sieben Jahren hat die S Immo in ihrem Portfolio in Zentral- und Osteuropa 190 Mio. Euro abgewertet. „Wir haben aber keines dieser Objekte verkauft“, gibt Feuerstein zu bedenken. „Nun kann man aber deutlich Anzeichen erkennen, dass dieser Markt sich erholt, die Nachfrage wieder ansteigt“. Auch internationale Investoren legen die Skepsis mittlerweile ab. Hier schlummern also noch Reserven.

Aus dem "Börse Social Magazine #3" - 1 Jahr, 12 Augaben, 77 Euro. Ca. 100 Seiten im Monat, ca. 1200 Seiten Print A4



Random Partner #goboersewien

KTM
Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 53 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien




Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3305 -0.99 % 3297 -0.25% 23:00:00
DAX 13184 0.46 % 13088 -0.73% 23:00:00
Dow 24585 0.33 % 24622 0.15% 23:00:01
Nikkei 22758 -0.47 % 22710 -0.21% 22:59:19
Gold 1244 0.24 % 1255 0.95% 22:59:57



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

S Immo - Der 6. Rekord in Folge ist fixiert


13.04.2017

Im Herbst feiert die S Immo ihren 30. Geburtstag. 2016 brachte das sechste Rekordjahr in Folge - und zwar beim EBIT und beim Ergebnis. Die Gründe sind vielschichtig.

Von einem StartUp kann man bei der S Immo nicht mehr sprechen. Dennoch präsentiert sich das Unternehmen rund um den im Herbst anstehenden 30. Geburtstag in Bestform. Andreas Feuerstein, Senior Investor Relations Manager betont: „2016 war ein wirklich gutes Jahr. Wir erwarten ein EBIT von 278 Mio. Euro und ein Jahresergebnis von 200 Mio. Euro. Das sind Rekordwerte“. Rekorde halten bei der S Immo nicht sehr lange. Und so wird 2016 das sechste Rekordjahr in Folge.

Vermietungsgrad

Um sich jährlich selbst zu übertreffen, muss man natürlich kontinuierlich an gewissen Schrauben drehen. Der Vermietungsgrad ist so eine Schraube. Er liegt mittlerweile bei 93,5 Prozent.  „Bei unserem gemischt strukturierten Portfolio  ist bei 95 Prozent so ziemlich das Ende der Fahnenstange erreicht. In einem Wohnportfolio gibt es immer ein paar leerstehende Objekte. Bei Geschäfts- und Büroflächen gibt es immer einen Mieter, der auszieht und wo andere wieder einziehen“. Gewerbeimmobilien (79,4%) spielen aktuell eine deutlich wichtigere Rolle als Wohnimmobilien (20,6%).

Zwei Drittel des Geschäfts (62,1%) werden in Deutschland und Österreich gemacht, rund ein Drittel (37,9%) in Zentraleuropa. Hier ist nicht nur das Wirtschaftswachstum, sondern auch die erzielte Brutto-Mietrendite höher. Insgesamt liegt diese bei 6,5 Prozent.

Steigender Gewinn

2015 konnte der Gewinn mehr als verdoppelt werden (von 0,46 auf 1,17 Euro je Aktie). Das wird 2016 entsprechend der vorläufigen Zahlen auch gelingen, steigt das Ergebnis je Aktie doch auf 2,98 Euro. Die Dividende wird ebenfalls steigen, jedoch nicht im selben Ausmaß.

Noch einsteigen?

Der Gewinn wurde gesteigert, die Dividenden auch. Soll man jetzt überhaupt noch einsteigen? „Der EPRA-NAV liegt bei 14,6 Euro - das ist der innere Wert. Die Aktie kostet 11,20 Euro. Da ist noch immer Potenzial. Die Party ist also noch nicht vorüber.“ Doch es gibt noch weitere Argumente.

In den letzten sieben Jahren hat die S Immo in ihrem Portfolio in Zentral- und Osteuropa 190 Mio. Euro abgewertet. „Wir haben aber keines dieser Objekte verkauft“, gibt Feuerstein zu bedenken. „Nun kann man aber deutlich Anzeichen erkennen, dass dieser Markt sich erholt, die Nachfrage wieder ansteigt“. Auch internationale Investoren legen die Skepsis mittlerweile ab. Hier schlummern also noch Reserven.

Aus dem "Börse Social Magazine #3" - 1 Jahr, 12 Augaben, 77 Euro. Ca. 100 Seiten im Monat, ca. 1200 Seiten Print A4



Random Partner #goboersewien

KTM
Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 53 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien




Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3305 -0.99 % 3297 -0.25% 23:00:00
DAX 13184 0.46 % 13088 -0.73% 23:00:00
Dow 24585 0.33 % 24622 0.15% 23:00:01
Nikkei 22758 -0.47 % 22710 -0.21% 22:59:19
Gold 1244 0.24 % 1255 0.95% 22:59:57



Magazine aktuell

Geschäftsberichte