BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Inbox: Strabag baut in Budapest ein Depot für mehr als 350.000 Kunstwerke


27.03.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Strabag (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

STRABAG baut in Budapest ein Depot für mehr als 350.000 Kunstwerke

*   Teil des sogenannten Liget Budapest-Projekts
*   Fünf Gebäude mit insgesamt 37.000 m² Fläche
*   Auftragssumme: rd. € 39 Mio.

Der europäische Baukonzern STRABAG ist im Rahmen des Liget Budapest-Projekts mit der Errichtung eines Kunstdepots beauftragt worden. Die insgesamt fünf Gebäude umfassen sowohl das Depot als auch das Restaurationszentrum des Nationalmuseums (OMRRK). Der Auftrag hat ein Volumen von umgerechnet rund € 39 Mio.

Auf 37.000 m² werden über 350.000 Kunstwerke aus den Sammlungen des Ethnographie-Museums, des Kunstmuseums und der Ungarischen Nationalgalerie aufbewahrt. Im Komplex enthalten sind auch ein Besucherzentrum inklusive Auditorien sowie eine Cafeteria. Für die Besucherinnen und Besucher wird außerdem eine Tiefgarage zur Verfügung stehen. Ein Gebäude ist der Forschung gewidmet: Neben Archiven und Büroflächen werden dort eine Bibliothek, Hörsäle sowie Besprechungsräume untergebracht. Die Arbeiten sollen Mitte 2018 abgeschlossen sein.

„In diesem anspruchsvollen Projekt bringen gleich drei unserer Konzerngesellschaften ihr jeweiliges Know-how ein – vom Hoch- und Ingenieurbau bis zum Straßenbau“, kommentiert Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender der STRABAG SE, diesen Auftragseingang.

Company im Artikel

Strabag

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Bau & Baustoffe
Show latest Report (25.03.2017)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Strabag-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Oddo Seydler Bank AG und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Stragag - Das Kunstdepot und Restaurationszentrum des Nationalmuseums (OMRRK) in Budapest.; Bildnachweis: NARMER Építészeti Stúdió Bt © Aussender


(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Indizes
ATX 3153 -0.78 % 3158 0.14% 05:06:41
DAX 12066 -0.82 % 12099 0.27% 05:28:52
Dow 21704 0.13 % 21772 0.31% 05:28:55
Nikkei 19393 -0.40 % 19410 0.09% 05:27:09
Gold 1292 -0.45 % 1289 -0.24% 05:28:48



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Inbox: Strabag baut in Budapest ein Depot für mehr als 350.000 Kunstwerke


27.03.2017

27.03.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Strabag (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

STRABAG baut in Budapest ein Depot für mehr als 350.000 Kunstwerke

*   Teil des sogenannten Liget Budapest-Projekts
*   Fünf Gebäude mit insgesamt 37.000 m² Fläche
*   Auftragssumme: rd. € 39 Mio.

Der europäische Baukonzern STRABAG ist im Rahmen des Liget Budapest-Projekts mit der Errichtung eines Kunstdepots beauftragt worden. Die insgesamt fünf Gebäude umfassen sowohl das Depot als auch das Restaurationszentrum des Nationalmuseums (OMRRK). Der Auftrag hat ein Volumen von umgerechnet rund € 39 Mio.

Auf 37.000 m² werden über 350.000 Kunstwerke aus den Sammlungen des Ethnographie-Museums, des Kunstmuseums und der Ungarischen Nationalgalerie aufbewahrt. Im Komplex enthalten sind auch ein Besucherzentrum inklusive Auditorien sowie eine Cafeteria. Für die Besucherinnen und Besucher wird außerdem eine Tiefgarage zur Verfügung stehen. Ein Gebäude ist der Forschung gewidmet: Neben Archiven und Büroflächen werden dort eine Bibliothek, Hörsäle sowie Besprechungsräume untergebracht. Die Arbeiten sollen Mitte 2018 abgeschlossen sein.

„In diesem anspruchsvollen Projekt bringen gleich drei unserer Konzerngesellschaften ihr jeweiliges Know-how ein – vom Hoch- und Ingenieurbau bis zum Straßenbau“, kommentiert Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender der STRABAG SE, diesen Auftragseingang.

Company im Artikel

Strabag

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Bau & Baustoffe
Show latest Report (25.03.2017)
 
 
 
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Strabag-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Oddo Seydler Bank AG und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Stragag - Das Kunstdepot und Restaurationszentrum des Nationalmuseums (OMRRK) in Budapest.; Bildnachweis: NARMER Építészeti Stúdió Bt © Aussender



Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: Blockchain für direkte Finanztransaktionen ohne Zwischenschaltung von Intermediären

Inbox: C-Quadrat und ARTS mit erfolgreichem Track Record seit 2003

Inbox: Immofinanz, CA Immo, S Immo: Rosinger Group bringt neue Variante ins Spiel

RHI und Palfinger vs. voestalpine und Polytec – kommentierter KW 12 Peer Group Watch Zykliker Österreich

ThyssenKrupp und ArcelorMittal vs. Salzgitter und voestalpine – kommentierter KW 12 Peer Group Watch Stahl

EVN und Immofinanz vs. RBI und Warimpex – kommentierter KW 12 Peer Group Watch Rosinger Index Members

Inbox: Martin Füllenbach: Interessante Karriere des neuen Semperit-CEOs

Inbox: Konjunkturausblick Österreich: Stimmung deutlich verbessert



Stragag - Das Kunstdepot und Restaurationszentrum des Nationalmuseums (OMRRK) in Budapest.; Bildnachweis: NARMER Építészeti Stúdió Bt, (© Aussender)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Partner
Indizes
ATX 3153 -0.78 % 3158 0.14% 05:06:41
DAX 12066 -0.82 % 12099 0.27% 05:28:52
Dow 21704 0.13 % 21772 0.31% 05:28:55
Nikkei 19393 -0.40 % 19410 0.09% 05:27:09
Gold 1292 -0.45 % 1289 -0.24% 05:28:48



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte