BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

ATX-Frühmover kommentiert: Immofinanz, RHI, VIG, Uniqa, Österreichische Post, Lenzing, Erste Group, DO&CO, Zumtobel und Andritz

Immofinanz : 2.40%







20.03.2017

    SK last day   L&S- Indikation
Immofinanz IIA 1.83   (17.03.)
1.87/ 1.88
 
2.40%
09:45:57
RHI RHI 22.54   (17.03.)
22.72/ 22.81
 
0.99%
09:46:40
Uniqa UQA 7.35   (17.03.)
7.40/ 7.41
 
0.78%
09:46:03
Österreichische Post POST 35.46   (17.03.)
35.70/ 35.71
 
0.69%
09:46:34
Lenzing LNZ 156.75   (17.03.)
157.68/ 157.93
 
0.67%
09:46:23
 
Andritz ANDR 50.00   (17.03.)
49.92/ 49.94
 
-0.14%
09:46:15
Zumtobel ZAG 17.20   (17.03.)
17.12/ 17.17
 
-0.36%
09:45:47
DO&CO DOC 60.25   (17.03.)
59.74/ 60.09
 
-0.55%
09:44:33
Erste Group EBS 30.03   (17.03.)
29.83/ 29.84
 
-0.63%
09:46:23
VIG VIG 23.10   (17.03.)
22.87/ 22.90
 
-0.93%
09:45:21
 
Immofinanz
18.03 08:42
Rehauer | SG001
Investieren langfristig
IMMOFINANZ: Das muss man schon in österreichischen Blogs rumstöbern um Hintergründe des aktuellen Kursaufschwungs zu erfahren… Also: 1. Negativ: Es gab Aktienanleihen von Banken, die durch das Unterschreiten von 1,80 € fällig wurden, d.h. Anleger, die eigentlich Zinsen wollten haben Immofinanz-Aktien ins Depot bekommen – und diese vermutlich zeitnah verkauft. Das erklärt das rumdümpeln um 1,70 € in den letzten Wochen. 2. Negativ: Es werden wohl noch ca. 20 Mio für di Abfindung von alten Rechtsansprüchen (Immoeast) benötigt. 3. Positiv: S Immo (anderer österreichischer Immobilienkonzern mit ca. 40% Marktkapitalisierung von Immofinanz) hat sich mit unter 4% bei Immofinanz und CA Immobilien eingekauft und will eine Koopperation u.U. sogar Fusion. Dazu müssten sie wohl weiter aufstocken. 4. Positiv: Es gab einen offenen Brief eines Investoren (Petrus Adviser)– Immofinanz hat darauf reagiert und unter anderem bekannt gegeben, das sie 25 Interessenten für die Shopping Center in Moskau haben und das sie dort den Verkauf wohl sehr professionell vorbereiten. ‚FAZIT: Bleibt spannend aber da tut sich wohl (endlich) was nach oben
18.03 08:41
Rehauer | 5A000
FÜNF ausgewählte Aktienwerte
IMMOFINANZ: Das muss man schon in österreichischen Blogs rumstöbern um Hintergründe des aktuellen Kursaufschwungs zu erfahren… Also: 1. Negativ: Es gab Aktienanleihen von Banken, die durch das Unterschreiten von 1,80 € fällig wurden, d.h. Anleger, die eigentlich Zinsen wollten haben Immofinanz-Aktien ins Depot bekommen – und diese vermutlich zeitnah verkauft. Das erklärt das rumdümpeln um 1,70 € in den letzten Wochen. 2. Negativ: Es werden wohl noch ca. 20 Mio für di Abfindung von alten Rechtsansprüchen (Immoeast) benötigt. 3. Positiv: S Immo (anderer österreichischer Immobilienkonzern mit ca. 40% Marktkapitalisierung von Immofinanz) hat sich mit unter 4% bei Immofinanz und CA Immobilien eingekauft und will eine Koopperation u.U. sogar Fusion. Dazu müssten sie wohl weiter aufstocken. 4. Positiv: Es gab einen offenen Brief eines Investoren (Petrus Adviser)– Immofinanz hat darauf reagiert und unter anderem bekannt gegeben, das sie 25 Interessenten für die Shopping Center in Moskau haben und das sie dort den Verkauf wohl sehr professionell vorbereiten. ‚FAZIT: Bleibt spannend aber da tut sich wohl (endlich) was nach oben
18.03 08:41
Rehauer | BASE1
Base Value Aktien-Werte
IMMOFINANZ: Das muss man schon in österreichischen Blogs rumstöbern um Hintergründe des aktuellen Kursaufschwungs zu erfahren… Also: 1. Negativ: Es gab Aktienanleihen von Banken, die durch das Unterschreiten von 1,80 € fällig wurden, d.h. Anleger, die eigentlich Zinsen wollten haben Immofinanz-Aktien ins Depot bekommen – und diese vermutlich zeitnah verkauft. Das erklärt das rumdümpeln um 1,70 € in den letzten Wochen. 2. Negativ: Es werden wohl noch ca. 20 Mio für di Abfindung von alten Rechtsansprüchen (Immoeast) benötigt. 3. Positiv: S Immo (anderer österreichischer Immobilienkonzern mit ca. 40% Marktkapitalisierung von Immofinanz) hat sich mit unter 4% bei Immofinanz und CA Immobilien eingekauft und will eine Koopperation u.U. sogar Fusion. Dazu müssten sie wohl weiter aufstocken. 4. Positiv: Es gab einen offenen Brief eines Investoren (Petrus Adviser)– Immofinanz hat darauf reagiert und unter anderem bekannt gegeben, das sie 25 Interessenten für die Shopping Center in Moskau haben und das sie dort den Verkauf wohl sehr professionell vorbereiten. ‚FAZIT: Bleibt spannend aber da tut sich wohl (endlich) was nach oben

About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.

Immofinanz : 2.40%
RHI : 0.99%
Uniqa : 0.78%
Österreichische Post : 0.69%
Lenzing : 0.67%
Andritz : -0.14%
Zumtobel : -0.36%
DO&CO : -0.55%
Erste Group : -0.63%
VIG : -0.93%

Random Partner #goboersewien

Buwog
Die Buwog Group ist deutsch-österreichischer Komplettanbieter im Wohnimmobilienbereich. Insgesamt verfügt die Buwog Group über ein Portfolio mit rd. 51.000 Wohnungen. Mit einem Neubauvolumen von jährlich rund 700 Wohnungen im Großraum Wien ist die Buwog Group einer der aktivsten Wohnbauträger und Immobilienentwickler in Deutschland und Österreich.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Indizes
ATX 3289 -0.04 % 3296 0.20% 20:21:13
DAX 12562 0.02 % 12581 0.15% 20:21:23
Dow 22371 0.18 % 22352 -0.08% 20:21:27
Nikkei 20299 1.96 % 20365 0.32% 20:21:24
Gold 1310 -0.18 % 1301 -0.69% 20:21:27



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

ATX-Frühmover kommentiert: Immofinanz, RHI, VIG, Uniqa, Österreichische Post, Lenzing, Erste Group, DO&CO, Zumtobel und Andritz


20.03.2017

    SK last day   L&S- Indikation
Immofinanz IIA 1.83   (17.03.)
1.87/ 1.88
 
2.40%
09:45:57
RHI RHI 22.54   (17.03.)
22.72/ 22.81
 
0.99%
09:46:40
Uniqa UQA 7.35   (17.03.)
7.40/ 7.41
 
0.78%
09:46:03
Österreichische Post POST 35.46   (17.03.)
35.70/ 35.71
 
0.69%
09:46:34
Lenzing LNZ 156.75   (17.03.)
157.68/ 157.93
 
0.67%
09:46:23
 
Andritz ANDR 50.00   (17.03.)
49.92/ 49.94
 
-0.14%
09:46:15
Zumtobel ZAG 17.20   (17.03.)
17.12/ 17.17
 
-0.36%
09:45:47
DO&CO DOC 60.25   (17.03.)
59.74/ 60.09
 
-0.55%
09:44:33
Erste Group EBS 30.03   (17.03.)
29.83/ 29.84
 
-0.63%
09:46:23
VIG VIG 23.10   (17.03.)
22.87/ 22.90
 
-0.93%
09:45:21
 
Immofinanz
18.03 08:42
Rehauer | SG001
Investieren langfristig
IMMOFINANZ: Das muss man schon in österreichischen Blogs rumstöbern um Hintergründe des aktuellen Kursaufschwungs zu erfahren… Also: 1. Negativ: Es gab Aktienanleihen von Banken, die durch das Unterschreiten von 1,80 € fällig wurden, d.h. Anleger, die eigentlich Zinsen wollten haben Immofinanz-Aktien ins Depot bekommen – und diese vermutlich zeitnah verkauft. Das erklärt das rumdümpeln um 1,70 € in den letzten Wochen. 2. Negativ: Es werden wohl noch ca. 20 Mio für di Abfindung von alten Rechtsansprüchen (Immoeast) benötigt. 3. Positiv: S Immo (anderer österreichischer Immobilienkonzern mit ca. 40% Marktkapitalisierung von Immofinanz) hat sich mit unter 4% bei Immofinanz und CA Immobilien eingekauft und will eine Koopperation u.U. sogar Fusion. Dazu müssten sie wohl weiter aufstocken. 4. Positiv: Es gab einen offenen Brief eines Investoren (Petrus Adviser)– Immofinanz hat darauf reagiert und unter anderem bekannt gegeben, das sie 25 Interessenten für die Shopping Center in Moskau haben und das sie dort den Verkauf wohl sehr professionell vorbereiten. ‚FAZIT: Bleibt spannend aber da tut sich wohl (endlich) was nach oben
18.03 08:41
Rehauer | 5A000
FÜNF ausgewählte Aktienwerte
IMMOFINANZ: Das muss man schon in österreichischen Blogs rumstöbern um Hintergründe des aktuellen Kursaufschwungs zu erfahren… Also: 1. Negativ: Es gab Aktienanleihen von Banken, die durch das Unterschreiten von 1,80 € fällig wurden, d.h. Anleger, die eigentlich Zinsen wollten haben Immofinanz-Aktien ins Depot bekommen – und diese vermutlich zeitnah verkauft. Das erklärt das rumdümpeln um 1,70 € in den letzten Wochen. 2. Negativ: Es werden wohl noch ca. 20 Mio für di Abfindung von alten Rechtsansprüchen (Immoeast) benötigt. 3. Positiv: S Immo (anderer österreichischer Immobilienkonzern mit ca. 40% Marktkapitalisierung von Immofinanz) hat sich mit unter 4% bei Immofinanz und CA Immobilien eingekauft und will eine Koopperation u.U. sogar Fusion. Dazu müssten sie wohl weiter aufstocken. 4. Positiv: Es gab einen offenen Brief eines Investoren (Petrus Adviser)– Immofinanz hat darauf reagiert und unter anderem bekannt gegeben, das sie 25 Interessenten für die Shopping Center in Moskau haben und das sie dort den Verkauf wohl sehr professionell vorbereiten. ‚FAZIT: Bleibt spannend aber da tut sich wohl (endlich) was nach oben
18.03 08:41
Rehauer | BASE1
Base Value Aktien-Werte
IMMOFINANZ: Das muss man schon in österreichischen Blogs rumstöbern um Hintergründe des aktuellen Kursaufschwungs zu erfahren… Also: 1. Negativ: Es gab Aktienanleihen von Banken, die durch das Unterschreiten von 1,80 € fällig wurden, d.h. Anleger, die eigentlich Zinsen wollten haben Immofinanz-Aktien ins Depot bekommen – und diese vermutlich zeitnah verkauft. Das erklärt das rumdümpeln um 1,70 € in den letzten Wochen. 2. Negativ: Es werden wohl noch ca. 20 Mio für di Abfindung von alten Rechtsansprüchen (Immoeast) benötigt. 3. Positiv: S Immo (anderer österreichischer Immobilienkonzern mit ca. 40% Marktkapitalisierung von Immofinanz) hat sich mit unter 4% bei Immofinanz und CA Immobilien eingekauft und will eine Koopperation u.U. sogar Fusion. Dazu müssten sie wohl weiter aufstocken. 4. Positiv: Es gab einen offenen Brief eines Investoren (Petrus Adviser)– Immofinanz hat darauf reagiert und unter anderem bekannt gegeben, das sie 25 Interessenten für die Shopping Center in Moskau haben und das sie dort den Verkauf wohl sehr professionell vorbereiten. ‚FAZIT: Bleibt spannend aber da tut sich wohl (endlich) was nach oben

About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.

Immofinanz : 2.40%
RHI : 0.99%
Uniqa : 0.78%
Österreichische Post : 0.69%
Lenzing : 0.67%
Andritz : -0.14%
Zumtobel : -0.36%
DO&CO : -0.55%
Erste Group : -0.63%
VIG : -0.93%

Random Partner #goboersewien

Buwog
Die Buwog Group ist deutsch-österreichischer Komplettanbieter im Wohnimmobilienbereich. Insgesamt verfügt die Buwog Group über ein Portfolio mit rd. 51.000 Wohnungen. Mit einem Neubauvolumen von jährlich rund 700 Wohnungen im Großraum Wien ist die Buwog Group einer der aktivsten Wohnbauträger und Immobilienentwickler in Deutschland und Österreich.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Indizes
ATX 3289 -0.04 % 3296 0.20% 20:21:13
DAX 12562 0.02 % 12581 0.15% 20:21:23
Dow 22371 0.18 % 22352 -0.08% 20:21:27
Nikkei 20299 1.96 % 20365 0.32% 20:21:24
Gold 1310 -0.18 % 1301 -0.69% 20:21:27



Magazine aktuell

Geschäftsberichte