BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Nestlé und Johnson & Johnson vs. Chevron und General Electric – kommentierter KW 11 Peer Group Watch MSCI World Biggest 10

BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 18.03.2017




Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren




18.03.2017

In der Wochensicht ist vorne: Nestlé 2,19% vor Johnson & Johnson 1,47%, Apple 0,61%, Exxon 0,48%, Procter & Gamble -0,08%, Microsoft -0,09%, Wells Fargo -0,31%, JP Morgan Chase -0,66%, General Electric -1,32% und Chevron -2,65%.

In der Monatssicht ist vorne: Johnson & Johnson 10,06% vor Nestlé 4,41% , Apple 3,68% , Procter & Gamble 3,57% , JP Morgan Chase 1,25% , Wells Fargo 1,19% , Microsoft 0,46% , Exxon -0,99% , General Electric -1,32% und Chevron -4,3% . Weitere Highlights: Nestlé ist nun 6 Tage im Plus (2,53% Zuwachs von 75 auf 76,9).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Apple 20,87% (Vorjahr: 7,92 Prozent) im Plus. Dahinter Johnson & Johnson 11,15% (Vorjahr: 11,01 Prozent) und Procter & Gamble 8,23% (Vorjahr: 5,01 Prozent). Exxon -9,15% (Vorjahr: 15,55 Prozent) im Minus. Dahinter Chevron -8,51% (Vorjahr: 30,65 Prozent) und General Electric -5,44% (Vorjahr: 1,77 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Apple 24%, JP Morgan Chase 22,45% und Wells Fargo 15,68%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Exxon -5,52% und General Electric -1,8%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die General Electric-Aktie am besten: 0,45% Plus. Dahinter Microsoft mit +0,24% , Nestlé mit +0,12% , Chevron mit +0,08% , Exxon mit -0,19% , Procter & Gamble mit -0,4% , Johnson & Johnson mit -0,55% , Wells Fargo mit -0,68% , Apple mit -0,69% und JP Morgan Chase mit -1,37% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 3,84% und reiht sich damit auf Platz 25 ein:

1. Energie: 19,3% Show latest Report (11.03.2017)
2. IT, Elektronik, 3D: 18,64% Show latest Report (11.03.2017)
3. Luftfahrt & Reise: 13,27% Show latest Report (11.03.2017)
4. Gaming: 11,74% Show latest Report (11.03.2017)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 11,72% Show latest Report (11.03.2017)
6. Crane: 11,45% Show latest Report (11.03.2017)
7. Zykliker Österreich: 11,16% Show latest Report (11.03.2017)
8. Deutsche Nebenwerte: 10,35% Show latest Report (11.03.2017)
9. Stahl: 10,25% Show latest Report (11.03.2017)
10. Konsumgüter: 10,22% Show latest Report (11.03.2017)
11. Auto, Motor und Zulieferer: 10,03% Show latest Report (11.03.2017)
12. Global Innovation 1000: 9,69% Show latest Report (11.03.2017)
13. Licht und Beleuchtung: 9,36% Show latest Report (11.03.2017)
14. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,01% Show latest Report (11.03.2017)
15. Börseneulinge: 8,43% Show latest Report (11.03.2017)
16. Solar: 8,14% Show latest Report (11.03.2017)
17. Sport: 7,69% Show latest Report (11.03.2017)
18. Immobilien: 7,38% Show latest Report (11.03.2017)
19. Bau & Baustoffe: 7,27% Show latest Report (11.03.2017)
20. Computer, Software & Internet : 7,25% Show latest Report (11.03.2017)
21. Runplugged Running Stocks: 6,07%
22. Media: 4,43% Show latest Report (11.03.2017)
23. Aluminium: 4,36% Show latest Report (14.03.2015)
24. Post: 4,14% Show latest Report (11.03.2017)
25. MSCI World Biggest 10: 3,84% Show latest Report (11.03.2017)
26. Versicherer: 3,18% Show latest Report (11.03.2017)
27. Rohstoffaktien: 1,51% Show latest Report (11.03.2017)
28. Telekom: 1,38% Show latest Report (11.03.2017)
29. Banken: -1,06% Show latest Report (11.03.2017)
30. Ölindustrie: -5,36% Show latest Report (11.03.2017)
31. Big Greeks: -7,65% Show latest Report (11.03.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

GesundeSkepsis
zu MSF (16.03.)

Gemessen an Umsatz zu Marktkapitalisierung ist die Aktie lächerlich hoch bewertet, aber es ist ja Microssoft....Aufwärtstrend ist intakt, Euro leicht stärker, da riskiere ich mal wieder ein Dollar-Investment.

xVeritas
zu NESR (13.03.)

'Krisensicher' und ebenfalls ein Must-Have

Bergfahrten
zu XONA (12.03.)

10.03.2017 - die Quartals-Dividende von EXXON MOBIL CORP. ist mit 0,75 USD je Aktie eingetroffen.

Foxossi
zu PRG (15.03.)

Die letzte Dividendenerhöhung von Procter&Gamble betrug nur ca. 1%, niedrig im Vergleich zu früheren Dividendensteigerungen. P&G erwartet eine organisches Umsatzwachstum von 2,5%. Dies lässt auf eine größere Dividendenerhöhung im April hoffen. P&G zahlt seit 127 Jahren ununterbrochen eine Dividende und seit 60 Jahren steigt die Dividende kontinuierlich. Damit gehört P&G zu den "Dividendenkönigen".

Euroinvestor
zu PRG (12.03.)

Wie ich gerade in einer Fachzeitschrift lesen durfte, zahle P & G seit 1890 Dividenden aus und steigerte diese in den vergangenen 60 Jahren regelmäßig.

Bergfahrten
zu JNJ (15.03.)

14.03.2017 - die Quartals-Dividende von JOHNSON & JOHNSON ist mit 0,80 USD je Aktie eingetroffen.

DeltaCube
zu WFC (14.03.)

Wf wird weiterhin gehalten.

Mathematiker
zu AAPL (15.03.)

Apple wurde dem Wikifolio hinzugefügt. Das weltweit wertvollste Unternehmen nach Marktkapitalisierung ist durch den Vertrieb von Smartphonespielen auf seinen mobilen Geräten über den App Store sehr erfolgreich. Deshalb profitiert die Aktie vom Trend des mobilen Spielens.

MSInvesting
zu AAPL (12.03.)

Apple weitet Lizenzstreit mit Qualcomm aus. Fast 80 Prozent des Gewinns bei Smartphones geht an Apple. Die Vorstellung neuer iPad-Pro-Modelle könnte Anfang April in Apples neu eröffnetem Hauptquartier erfolgen. Für das 12,9-Zoll-Tablet gibt Apple derzeit eine Verfügbarkeit in seinen US-Stores erst wieder am 4. April an.

MSInvesting
zu AAPL (12.03.)

Apple weitet Lizenzstreit mit Qualcomm aus. Fast 80 Prozent des Gewinns bei Smartphones geht an Apple. Die Vorstellung neuer iPad-Pro-Modelle könnte Anfang April in Apples neu eröffnetem Hauptquartier erfolgen. Für das 12,9-Zoll-Tablet gibt Apple derzeit eine Verfügbarkeit in seinen US-Stores erst wieder am 4. April an.

DerProfessor
zu CMC (15.03.)

Riskanter Bankenplan. Der einflussreiche US-Finanzaufseher Tom Hoenig legt einen Plan zum Umbau der Banken vor (Handelsblatt 15.3.2017, S. 4-5)

Broker13
zu CMC (11.03.)

J.P. Morgan profitiert weiterhin vom Ausblick auf weitere potenzielle Zinserhöhungen der FED in 2017. Die Aktie generierte seit Jahresbeginn über 5% Rendite. Technische Indikatoren verbleiben bullish mit einem starken Aufwärtspotenzial. Aufgrund der Niedrigzinspolitik der weltweiten Notenbanken in den letzten Jahren sind die Margen der Großbanken stark unter Druck geraten. J.P. Morgan ist im Vergleich zur Konkurrenz relativ breit aufgestellt und unter der Führung von Jamie Dimon einer der weltweit stabilsten Finanzwerte, der auch in einem Niedrigzinsumfeld profitabel operieren kann. Eine Normalisierung der weltweiten Geldpolitik würde die Margen von J.P. Morgan nach oben schnellen lassen. Fazit: BUY



Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Drastische TV-Tipps
19 45 bis 20 15
Arte

24.03.: Mein Leben als Werbefläche

Details ...


Indizes
ATX 2829 0.23 % 2829 -0.02% 18:52:46
DAX 12040 1.14 % 12061 0.18% 18:55:38
Dow 20657 -0.02 % 20632 -0.12% 18:55:39
Nikkei 19085 0.23 % 19200 0.60% 18:54:13
Gold 1248 -0.16 % 1248 0.04% 18:55:36



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Nestlé und Johnson & Johnson vs. Chevron und General Electric – kommentierter KW 11 Peer Group Watch MSCI World Biggest 10


18.03.2017

In der Wochensicht ist vorne: Nestlé 2,19% vor Johnson & Johnson 1,47%, Apple 0,61%, Exxon 0,48%, Procter & Gamble -0,08%, Microsoft -0,09%, Wells Fargo -0,31%, JP Morgan Chase -0,66%, General Electric -1,32% und Chevron -2,65%.

In der Monatssicht ist vorne: Johnson & Johnson 10,06% vor Nestlé 4,41% , Apple 3,68% , Procter & Gamble 3,57% , JP Morgan Chase 1,25% , Wells Fargo 1,19% , Microsoft 0,46% , Exxon -0,99% , General Electric -1,32% und Chevron -4,3% . Weitere Highlights: Nestlé ist nun 6 Tage im Plus (2,53% Zuwachs von 75 auf 76,9).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Apple 20,87% (Vorjahr: 7,92 Prozent) im Plus. Dahinter Johnson & Johnson 11,15% (Vorjahr: 11,01 Prozent) und Procter & Gamble 8,23% (Vorjahr: 5,01 Prozent). Exxon -9,15% (Vorjahr: 15,55 Prozent) im Minus. Dahinter Chevron -8,51% (Vorjahr: 30,65 Prozent) und General Electric -5,44% (Vorjahr: 1,77 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Apple 24%, JP Morgan Chase 22,45% und Wells Fargo 15,68%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Exxon -5,52% und General Electric -1,8%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die General Electric-Aktie am besten: 0,45% Plus. Dahinter Microsoft mit +0,24% , Nestlé mit +0,12% , Chevron mit +0,08% , Exxon mit -0,19% , Procter & Gamble mit -0,4% , Johnson & Johnson mit -0,55% , Wells Fargo mit -0,68% , Apple mit -0,69% und JP Morgan Chase mit -1,37% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 3,84% und reiht sich damit auf Platz 25 ein:

1. Energie: 19,3% Show latest Report (11.03.2017)
2. IT, Elektronik, 3D: 18,64% Show latest Report (11.03.2017)
3. Luftfahrt & Reise: 13,27% Show latest Report (11.03.2017)
4. Gaming: 11,74% Show latest Report (11.03.2017)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 11,72% Show latest Report (11.03.2017)
6. Crane: 11,45% Show latest Report (11.03.2017)
7. Zykliker Österreich: 11,16% Show latest Report (11.03.2017)
8. Deutsche Nebenwerte: 10,35% Show latest Report (11.03.2017)
9. Stahl: 10,25% Show latest Report (11.03.2017)
10. Konsumgüter: 10,22% Show latest Report (11.03.2017)
11. Auto, Motor und Zulieferer: 10,03% Show latest Report (11.03.2017)
12. Global Innovation 1000: 9,69% Show latest Report (11.03.2017)
13. Licht und Beleuchtung: 9,36% Show latest Report (11.03.2017)
14. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,01% Show latest Report (11.03.2017)
15. Börseneulinge: 8,43% Show latest Report (11.03.2017)
16. Solar: 8,14% Show latest Report (11.03.2017)
17. Sport: 7,69% Show latest Report (11.03.2017)
18. Immobilien: 7,38% Show latest Report (11.03.2017)
19. Bau & Baustoffe: 7,27% Show latest Report (11.03.2017)
20. Computer, Software & Internet : 7,25% Show latest Report (11.03.2017)
21. Runplugged Running Stocks: 6,07%
22. Media: 4,43% Show latest Report (11.03.2017)
23. Aluminium: 4,36% Show latest Report (14.03.2015)
24. Post: 4,14% Show latest Report (11.03.2017)
25. MSCI World Biggest 10: 3,84% Show latest Report (11.03.2017)
26. Versicherer: 3,18% Show latest Report (11.03.2017)
27. Rohstoffaktien: 1,51% Show latest Report (11.03.2017)
28. Telekom: 1,38% Show latest Report (11.03.2017)
29. Banken: -1,06% Show latest Report (11.03.2017)
30. Ölindustrie: -5,36% Show latest Report (11.03.2017)
31. Big Greeks: -7,65% Show latest Report (11.03.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

GesundeSkepsis
zu MSF (16.03.)

Gemessen an Umsatz zu Marktkapitalisierung ist die Aktie lächerlich hoch bewertet, aber es ist ja Microssoft....Aufwärtstrend ist intakt, Euro leicht stärker, da riskiere ich mal wieder ein Dollar-Investment.

xVeritas
zu NESR (13.03.)

'Krisensicher' und ebenfalls ein Must-Have

Bergfahrten
zu XONA (12.03.)

10.03.2017 - die Quartals-Dividende von EXXON MOBIL CORP. ist mit 0,75 USD je Aktie eingetroffen.

Foxossi
zu PRG (15.03.)

Die letzte Dividendenerhöhung von Procter&Gamble betrug nur ca. 1%, niedrig im Vergleich zu früheren Dividendensteigerungen. P&G erwartet eine organisches Umsatzwachstum von 2,5%. Dies lässt auf eine größere Dividendenerhöhung im April hoffen. P&G zahlt seit 127 Jahren ununterbrochen eine Dividende und seit 60 Jahren steigt die Dividende kontinuierlich. Damit gehört P&G zu den "Dividendenkönigen".

Euroinvestor
zu PRG (12.03.)

Wie ich gerade in einer Fachzeitschrift lesen durfte, zahle P & G seit 1890 Dividenden aus und steigerte diese in den vergangenen 60 Jahren regelmäßig.

Bergfahrten
zu JNJ (15.03.)

14.03.2017 - die Quartals-Dividende von JOHNSON & JOHNSON ist mit 0,80 USD je Aktie eingetroffen.

DeltaCube
zu WFC (14.03.)

Wf wird weiterhin gehalten.

Mathematiker
zu AAPL (15.03.)

Apple wurde dem Wikifolio hinzugefügt. Das weltweit wertvollste Unternehmen nach Marktkapitalisierung ist durch den Vertrieb von Smartphonespielen auf seinen mobilen Geräten über den App Store sehr erfolgreich. Deshalb profitiert die Aktie vom Trend des mobilen Spielens.

MSInvesting
zu AAPL (12.03.)

Apple weitet Lizenzstreit mit Qualcomm aus. Fast 80 Prozent des Gewinns bei Smartphones geht an Apple. Die Vorstellung neuer iPad-Pro-Modelle könnte Anfang April in Apples neu eröffnetem Hauptquartier erfolgen. Für das 12,9-Zoll-Tablet gibt Apple derzeit eine Verfügbarkeit in seinen US-Stores erst wieder am 4. April an.

MSInvesting
zu AAPL (12.03.)

Apple weitet Lizenzstreit mit Qualcomm aus. Fast 80 Prozent des Gewinns bei Smartphones geht an Apple. Die Vorstellung neuer iPad-Pro-Modelle könnte Anfang April in Apples neu eröffnetem Hauptquartier erfolgen. Für das 12,9-Zoll-Tablet gibt Apple derzeit eine Verfügbarkeit in seinen US-Stores erst wieder am 4. April an.

DerProfessor
zu CMC (15.03.)

Riskanter Bankenplan. Der einflussreiche US-Finanzaufseher Tom Hoenig legt einen Plan zum Umbau der Banken vor (Handelsblatt 15.3.2017, S. 4-5)

Broker13
zu CMC (11.03.)

J.P. Morgan profitiert weiterhin vom Ausblick auf weitere potenzielle Zinserhöhungen der FED in 2017. Die Aktie generierte seit Jahresbeginn über 5% Rendite. Technische Indikatoren verbleiben bullish mit einem starken Aufwärtspotenzial. Aufgrund der Niedrigzinspolitik der weltweiten Notenbanken in den letzten Jahren sind die Margen der Großbanken stark unter Druck geraten. J.P. Morgan ist im Vergleich zur Konkurrenz relativ breit aufgestellt und unter der Führung von Jamie Dimon einer der weltweit stabilsten Finanzwerte, der auch in einem Niedrigzinsumfeld profitabel operieren kann. Eine Normalisierung der weltweiten Geldpolitik würde die Margen von J.P. Morgan nach oben schnellen lassen. Fazit: BUY



Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Drastische TV-Tipps
19 45 bis 20 15
Arte

24.03.: Mein Leben als Werbefläche

Details ...


Partner
Indizes
ATX 2829 0.23 % 2829 -0.02% 18:52:46
DAX 12040 1.14 % 12061 0.18% 18:55:38
Dow 20657 -0.02 % 20632 -0.12% 18:55:39
Nikkei 19085 0.23 % 19200 0.60% 18:54:13
Gold 1248 -0.16 % 1248 0.04% 18:55:36



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte