BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Daimler-Aktie: Eine feine Sache (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)

© www.shutterstock.com

Autor:
Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> Website





>> zur Startseite mit allen Blogs

Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) hat bekanntlich bereits die Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Wenn ich mir da so die Reaktion des Aktienkurses anschaue, dann hat das nicht besonders beeindruckt – war wohl eher ein „Non-Event“, wie es im Börsenjargon so schön heißt.

Doch als an den Fundamentaldaten interessierter Börsianer habe ich mir die Daimler-Geschäftszahlen natürlich angeschaut. Hier die Eckdaten: Der Umsatz ist bei Daimler von 149,467 Mrd. Euro auf 153,261 Mrd. Euro gestiegen – das ist ein Plus von 3% (wechselkursbereinigt). Absolut gesehen ist das wirklich eine beeindruckende Zahl, finde ich. Von dem Geld flossen 5,889 Mrd. Euro in Sachinvestitionen, ein Zuwachs von 16%.

Daimler-Chart: finanztreff.de

Daimler Aktie: KGV 2016 von rund 8,5

Das Konzernergebnis stieg um 1%, von 8,711 Mrd. Euro auf 8,784 Mrd. Euro. Holla. Und entsprechend verbesserte sich auch das Ergebnis pro Aktie um 1%, von 7,87 auf 7,97 Euro. Damit errechne ich bei der Aktie auf Basis des Gewinns 2016 ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 8,5. Einstelliges KGV ist bei einem DAX -Titel grundsätzlich eine feine Sache (im Sinne einer günstigen Bewertung). Bei einer Dividende von 3,25 Euro errechnet sich ohne Berücksichtigung von Abzügen eine Dividendenrendite von rund 4,8%. Finde ich alles durchaus gut, aber neu ist das nicht – und deshalb lockte es kaum neue Käufer hinter dem Ofen hervor, sozusagen.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Gib nicht zu schnell dein Wort, so brauchst du´s nicht zu brechen. Viel besser ist es, mehr zu halten als zu versprechen.“ – Friedrich Hebbel

Ein Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

(17.02.2017)


Random Partner #goboersewien

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Daimler Headquarter, Mercedes, Stern, Stuttgart Frank Gaertner / Shutterstock.com, (© www.shutterstock.com)


 Latest Blogs

» Wir sind bereit für Sarah Zadrazil (Nina Burger via Facebook)

» Schönheit der Monotonie (Tom Rottenberg via Facebook)

» DAX ohne wirklichen Drang nach oben; Wall Street fiebert Steuerreform en...

» Deutsche Telekom: Verlierer, trotz dicker DAX-Gewinne in 2017. Was nun? ...

» Chinesische Notenbank reagiert auf US-Zinsanhebung (Gastautor, Christoph...

» DAX 13.000 Punkte zum Verfall; Was kommt danach? (Jochen Stanzl)

» So kann es weitergehen! (Annabelle Mary Konczer via Facebook)

» Ist geldpolitisch auch 2018 das ganze Jahr Weihnachten? (Robert Halver, ...

» Manuel Ortlechner läutet die Opening Bell für Freitag

» Dialog Semiconductor: Wie viel Zeit bleibt noch? (Christian-Hendrik Knappe)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3279 -0.97 % 3295 0.47% 23:46:18
DAX 13104 0.27 % 13159 0.42% 23:46:18
Dow 24652 0.58 % 24674 0.09% 23:46:18
Nikkei 22553 -0.62 % 22720 0.73% 23:46:18
Gold 1252 0.65 % 1255 0.29% 23:00:00



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Daimler-Aktie: Eine feine Sache (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)


Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) hat bekanntlich bereits die Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Wenn ich mir da so die Reaktion des Aktienkurses anschaue, dann hat das nicht besonders beeindruckt – war wohl eher ein „Non-Event“, wie es im Börsenjargon so schön heißt.

Doch als an den Fundamentaldaten interessierter Börsianer habe ich mir die Daimler-Geschäftszahlen natürlich angeschaut. Hier die Eckdaten: Der Umsatz ist bei Daimler von 149,467 Mrd. Euro auf 153,261 Mrd. Euro gestiegen – das ist ein Plus von 3% (wechselkursbereinigt). Absolut gesehen ist das wirklich eine beeindruckende Zahl, finde ich. Von dem Geld flossen 5,889 Mrd. Euro in Sachinvestitionen, ein Zuwachs von 16%.

Daimler-Chart: finanztreff.de

Daimler Aktie: KGV 2016 von rund 8,5

Das Konzernergebnis stieg um 1%, von 8,711 Mrd. Euro auf 8,784 Mrd. Euro. Holla. Und entsprechend verbesserte sich auch das Ergebnis pro Aktie um 1%, von 7,87 auf 7,97 Euro. Damit errechne ich bei der Aktie auf Basis des Gewinns 2016 ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 8,5. Einstelliges KGV ist bei einem DAX -Titel grundsätzlich eine feine Sache (im Sinne einer günstigen Bewertung). Bei einer Dividende von 3,25 Euro errechnet sich ohne Berücksichtigung von Abzügen eine Dividendenrendite von rund 4,8%. Finde ich alles durchaus gut, aber neu ist das nicht – und deshalb lockte es kaum neue Käufer hinter dem Ofen hervor, sozusagen.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Gib nicht zu schnell dein Wort, so brauchst du´s nicht zu brechen. Viel besser ist es, mehr zu halten als zu versprechen.“ – Friedrich Hebbel

Ein Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

(17.02.2017)


Random Partner #goboersewien

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Daimler Headquarter, Mercedes, Stern, Stuttgart Frank Gaertner / Shutterstock.com, (© www.shutterstock.com)


 Latest Blogs

» Wir sind bereit für Sarah Zadrazil (Nina Burger via Facebook)

» Schönheit der Monotonie (Tom Rottenberg via Facebook)

» DAX ohne wirklichen Drang nach oben; Wall Street fiebert Steuerreform en...

» Deutsche Telekom: Verlierer, trotz dicker DAX-Gewinne in 2017. Was nun? ...

» Chinesische Notenbank reagiert auf US-Zinsanhebung (Gastautor, Christoph...

» DAX 13.000 Punkte zum Verfall; Was kommt danach? (Jochen Stanzl)

» So kann es weitergehen! (Annabelle Mary Konczer via Facebook)

» Ist geldpolitisch auch 2018 das ganze Jahr Weihnachten? (Robert Halver, ...

» Manuel Ortlechner läutet die Opening Bell für Freitag

» Dialog Semiconductor: Wie viel Zeit bleibt noch? (Christian-Hendrik Knappe)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3279 -0.97 % 3295 0.47% 23:46:18
DAX 13104 0.27 % 13159 0.42% 23:46:18
Dow 24652 0.58 % 24674 0.09% 23:46:18
Nikkei 22553 -0.62 % 22720 0.73% 23:46:18
Gold 1252 0.65 % 1255 0.29% 23:00:00



Magazine aktuell

Geschäftsberichte