BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Nationalbank mit neuem Schwerpunkt in der Forschungsförderung




APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren




12.01.2017
Wien (OTS) - Der Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) förderte seit seiner Gründung im Jahr 1966 die wissenschaftliche Forschung in Österreich mit bislang rund 775 Mio EUR. Mit „Finanzmarkt und Finanzmarktstabilität“ wird nun ein neuer zusätzlicher Förderschwerpunkt im Bereich der Wirtschaftswissenschaften festgesetzt.
Eine funktionierende und leistungsfähige Volkswirtschaft braucht als zentrales Bindeglied ein stabiles und robustes Banken- und Finanzsystem. Eine effiziente und reibungslose Versorgung der Unternehmen, der privaten Haushalte und der öffentlichen Hand mit finanziellen Mitteln erfordert das Vertrauen in die Stabilität des Banken- und Finanzsystems. Dieses muss daher nachhaltig gesichert werden.
Bis zum heutigen Tag sind die Auswirkungen der globalen Finanzmarktkrise in Österreich und der EU spürbar. Um zukünftige Finanzmarktkrisen, die hohe volkswirtschaftliche Kosten verursachen, zu vermeiden, werden im Schwerpunktthema „Finanzmarkt und Finanzmarkt¬stabilität“ Forschungsvorhaben gefördert, die zum einen die hohe Relevanz der Wahrung der Finanzmarktstabilität in Österreich und Europa aufzeigen und zum anderen wirtschaftspolitische Instrumente und makroprudenzielle Maßnahmen zur Vermeidung von künftigen Finanz(markt)krisen entwerfen, bewerten und letztlich vorschlagen sollen.
Das Schwerpunktthema „Finanzmarkt und Finanzmarktstabilität“ gilt für die Vergabesitzung 2017 (zusätzlich zum Schwerpunktthema „Competitiveness in Austria – stylized facts, economic analysis, challenges and policy options“) sowie für die Vergabesitzungen 2018. Die Frist zur Einreichung von Projektanträgen für die Vergabesitzung im Jahr 2017 (Entscheidung im Dezember) beginnt am 1. Februar 2017 und endet am 5. April 2017 (mittags). Weitere Termine werden zeitgerecht bekannt gegeben. Nähere Informationen zum Schwerpunktthema „Finanzmarkt und Finanzmarktstabilität“ finden Sie in Kürze auf der OeNB-Website.

Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Drastische TV-Tipps
19 05 bis 20 00
Pro7

21.02.: Du bist Boss - Hast du das Zeug zum CEO?

Details ...


Indizes
ATX 2806 0.27 % 2809 0.11% 10:49:30
DAX 11828 0.60 % 11879 0.43% 10:49:33
Dow 20624 0.02 % 20662 0.18% 10:49:29
Nikkei 19381 0.68 % 19420 0.20% 10:49:03
Gold 1236 -0.48 % 1231 -0.40% 10:49:47



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Nationalbank mit neuem Schwerpunkt in der Forschungsförderung


12.01.2017
Wien (OTS) - Der Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) förderte seit seiner Gründung im Jahr 1966 die wissenschaftliche Forschung in Österreich mit bislang rund 775 Mio EUR. Mit „Finanzmarkt und Finanzmarktstabilität“ wird nun ein neuer zusätzlicher Förderschwerpunkt im Bereich der Wirtschaftswissenschaften festgesetzt.
Eine funktionierende und leistungsfähige Volkswirtschaft braucht als zentrales Bindeglied ein stabiles und robustes Banken- und Finanzsystem. Eine effiziente und reibungslose Versorgung der Unternehmen, der privaten Haushalte und der öffentlichen Hand mit finanziellen Mitteln erfordert das Vertrauen in die Stabilität des Banken- und Finanzsystems. Dieses muss daher nachhaltig gesichert werden.
Bis zum heutigen Tag sind die Auswirkungen der globalen Finanzmarktkrise in Österreich und der EU spürbar. Um zukünftige Finanzmarktkrisen, die hohe volkswirtschaftliche Kosten verursachen, zu vermeiden, werden im Schwerpunktthema „Finanzmarkt und Finanzmarkt¬stabilität“ Forschungsvorhaben gefördert, die zum einen die hohe Relevanz der Wahrung der Finanzmarktstabilität in Österreich und Europa aufzeigen und zum anderen wirtschaftspolitische Instrumente und makroprudenzielle Maßnahmen zur Vermeidung von künftigen Finanz(markt)krisen entwerfen, bewerten und letztlich vorschlagen sollen.
Das Schwerpunktthema „Finanzmarkt und Finanzmarktstabilität“ gilt für die Vergabesitzung 2017 (zusätzlich zum Schwerpunktthema „Competitiveness in Austria – stylized facts, economic analysis, challenges and policy options“) sowie für die Vergabesitzungen 2018. Die Frist zur Einreichung von Projektanträgen für die Vergabesitzung im Jahr 2017 (Entscheidung im Dezember) beginnt am 1. Februar 2017 und endet am 5. April 2017 (mittags). Weitere Termine werden zeitgerecht bekannt gegeben. Nähere Informationen zum Schwerpunktthema „Finanzmarkt und Finanzmarktstabilität“ finden Sie in Kürze auf der OeNB-Website.

Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Drastische TV-Tipps
19 05 bis 20 00
Pro7

21.02.: Du bist Boss - Hast du das Zeug zum CEO?

Details ...


Partner
Indizes
ATX 2806 0.27 % 2809 0.11% 10:49:30
DAX 11828 0.60 % 11879 0.43% 10:49:33
Dow 20624 0.02 % 20662 0.18% 10:49:29
Nikkei 19381 0.68 % 19420 0.20% 10:49:03
Gold 1236 -0.48 % 1231 -0.40% 10:49:47



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte