BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

wikifolio whispers p.m. zu General Motors Company, Boeing, Bayer, OMV, HeidelbergCement, United Internet, Salzgitter und Volkswagen Vz.

wikifolio whispers: Stefan Greunz, Christina Oehler   >> Öffnen auf photaq.com




Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren




11.01.2017

Aktuelle Kommentare aus dem wikifolio-Universum. Mit Links zu den jeweiligen Depots, damit man sieht, wie erfolgreich die Kommentatoren mit ihren Einschätzungen sind und wie sich die genannten Inputs in die jeweiligen Strategien einordnen. Zu unserem eigenen Wikifolio geht es HIER, siehe auch: wikifolio will Österreichs erstes Unicorn werden, spricht u.a. über Gewinnsituation und anklopfende Käufer (Angelika Kramer für das Fintech-Fachheft 44)

 

RSInvest (00RSIS01): Der Wert steht kurz unter einem horizontalen Widerstand. Aus diesem Grund wurden Teilgewinne in Höhe von knapp 18% gesichert und der Stopploss auf Einstandskurs nachgezogen. (11.01. 13:41) 

>> mehr comments zu General Motors Company: www.boerse-social.com/launch/aktie/general_motors_company

 

Boeing 
0.30%

 

Ritschy (UMBRELLA): Newsflow zur Boeing Idee bei Wikifolio: Newstechnisch ist es aktuell eher negativ, bezieht man sich auf den Konkurrenten Airbus. Doch heute spricht ebenfalls der designierte Präsident Donald Trump. Der Markt könnte da regieren und Boeing profitieren. Doch das ist reine Spekulation. Die Frage: „Kann der Widerstand bei rund $159,5 überwunden werden? (11.01. 13:05) 

 

Boeing 
0.30%

 

Ritschy (FUTECSUS): Newsflow zur Boeing Idee bei Wikifolio: Newstechnisch ist es aktuell eher negativ, bezieht man sich auf den Konkurrenten Airbus. Doch heute spricht ebenfalls der designierte Präsident Donald Trump. Der Markt könnte da regieren und Boeing profitieren. Doch das ist reine Spekulation. Die Frage: „Kann der Widerstand bei rund $159,5 überwunden werden? (11.01. 13:04) 

 

Bayer 
0.02%

 

GesundeSkepsis (STATT): Die Monsanto-Übernahme läuft jetzt langsam intern an, Zeit für die guten Nachrichten aus der IR-Abteilung, die den Aktienkurs stützen. Dynamik war zuletzt auch erfreulich. (11.01. 12:49) 

 

OMV 
0.30%

 

GesundeSkepsis (STATT): Gewinne absichern und mal an die Seitenlinie gehen in Sachen Ölpreise. (11.01. 12:47) 

>> mehr comments zu OMV: www.boerse-social.com/launch/aktie/omv

 

HeidelbergCement 
0.22%

 

MEJJS (MEJJS): Die HeidelbergCement AG zählt zu den weltweit führenden Herstellern und Händlern von Zement, Beton und Baustoffen. Die internationalen Aktivitäten des Unternehmens werden dezentral in sechs strategischen Regionen mit operativer Verantwortung geführt. Die Kernaktivitäten von HeidelbergCement umfassen die Herstellung und den Vertrieb von Zement und Zuschlagstoffen, den beiden wesentlichen Rohstoffen für Beton. Nachgelagerte Produkte und Aktivitäten wie Transportbeton, Betonprodukte und Betonelemente sowie weitere verwandte Produkte und Serviceleistungen ergänzen das Portfolio. So handelt die HeidelbergCement auch mit Kalksandsteinen, Kalk, Mörtel, Estrichen und bauchemischen Produkten. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte in rund 60 Ländern. 2016 übernahm HeidelbergCement den itlienischen Baumittelhersteller Italcementi. 'In Anbetracht des insgesamt positiven Ausblicks für die Weltwirtschaft und unserer vorteilhaften geografischen Aufstellung blicken wir zuversichtlich in die Zukunft', sagt Dr. Bernd Scheifele. 'Gleichzeitig sind wir uns der gestiegenen geopolitischen Risiken bewusst, deren mögliche Auswirkungen Stand heute nur schwer abzuschätzen sind. HeidelbergCement ist sehr gut gerüstet, um die neuen strategischen Prioritäten - Wachstum und Wertschaffung für die Aktionäre - über die kommenden Jahre zu verfolgen. Unser Fokus liegt im laufenden Jahr auf dem erfolgreichen Abschluss der Übernahme von Italcementi. Dabei werden wir besonders darauf achten, dass wir nach erfolgreicher Übernahme unseren Verschuldungsgrad zum Jahresende wieder in unseren Zielkorridor absenken und die Hebung der Synergiepotenziale zügig angehen. Unsere Programme zur Effizienz- und Margensteigerung werden auch 2016 konsequent fortgesetzt. Ziel ist die fortlaufende Verbesserung der kommerziellen und operativen Arbeitsprozesse in den Bereichen Zement ('CIP - Continuous Improvement Program'), Zuschlagstoffe ('Aggregates CI') sowie Logistik ('LEO').' Update 17.03.2016: Für 2016 erwarten wir - ohne Berücksichtigung der Italcementi-Übernahme - einen deutlichen Rückgang der Finanzierungskosten aufgrund des disziplinierten Cashflow-Managements und der günstigeren Refinanzierung der Fälligkeiten. Auf Basis dieser Annahmen hat sich der Vorstand das Ziel gesetzt, Umsatz und operatives Ergebnis vor Wechselkurs- und Konsolidierungseffekten und den Jahresüberschuss vor Einmaleffekten im Jahr 2016 moderat zu steigern. 'Wir blicken verhalten zuversichtlich auf das Jahr 2016', fährt Dr. Bernd Scheifele fort. 'Der Ausblick für die Weltwirtschaft ist zwar positiv, aber es bestehen große makroökonomische und insbesondere geopolitische Risiken. HeidelbergCement wird von der guten und stabilen wirtschaftlichen Entwicklung in den Industriestaaten, insbesondere in den USA, Großbritannien, Deutschland, Nordeuropa und Australien, profitieren. In diesen Ländern erzielen wir ca. 60 % unseres Umsatzes. Mit der Akquisition von Italcementi stärken wir unsere globale Marktstellung. In unseren Kerngeschäftsfeldern Zuschlagstoffe, Zement und Transportbeton belegen wir weltweit die Plätze 1, 2 und 3. In den kommenden Jahren wollen wir weiter konsequent ausbauen, was HeidelbergCement vom Wettbewerb unterscheidet: Kostenführerschaft und operative Exzellenz. Gleichzeitig haben wir uns vorgenommen, bei der Ertragskraft für die Aktionäre ein nachhaltiges Niveau zu erreichen, das es in diesem Unternehmen bisher noch nicht gab.' Update 4.05.2016: HeidelbergCement erwartet für das Jahr 2016 eine stabile Kostenbasis für Energie unter Annahme von im Jahresdurchschnitt niedrigeren Preisen und steigenden Absatzmengen. Für Rohstoffe und Personal wird mit einem moderaten Kostenanstieg gerechnet. HeidelbergCement konzentriert sich weiterhin auf die kontinuierliche Erhöhung der Effizienz und Margen. Zu diesem Zweck haben wir in den Bereichen Zement und Zuschlagstoffe sogenannte 'Continuous Improvement' Programme gestartet, die eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserungen von operativen und kommerziellen Arbeitsprozessen auf Mitarbeiterebene schaffen sollen. Durch Prozessoptimierungen sollen in beiden Bereichen jeweils mindestens 120 Mio EUR an nachhaltigen Ergebnisverbesserungen über einen Dreijahreszeitraum erzielt werden. Das Programm 'CIP' für den Zementbereich startete Anfang 2015; das Programm 'Aggregates CI' für den Zuschlagstoffbereich wurde Anfang 2016 eingeführt. Darüber hinaus optimieren wir mit dem Programm 'LEO' weiterhin unsere Logistik mit dem Ziel, Kostensenkungen in Höhe von 150 Mio EUR in einem Zeitraum von mehreren Jahren zu erreichen. Zusätzlich soll das Programm 'FOX' im Einkauf Kosteneinsparungen von rund 100 Mio EUR erzielen. Für 2016 erwarten wir - ohne Berücksichtigung der Italcementi-Übernahme - einen deutlichen Rückgang der Finanzierungskosten aufgrund des disziplinierten Cashflow-Managements und der günstigeren Refinanzierung der Fälligkeiten. Auf Basis dieser Annahmen hat sich der Vorstand für 2016 folgende Ziele gesetzt: Vor Wechselkurs- und Konsolidierungseffekten soll der Umsatz moderat und das operative Ergebnis sowie der Jahresüberschuss (vor Einmaleffekten) moderat bis deutlich gesteigert werden. Update 29.07.2016: Aufgrund der insgesamt positiven Nachfrageentwicklung und der Inbetriebnahme neuer Kapazitäten geht HeidelbergCement von steigenden Absatzzahlen für die Kernprodukte Zement, Zuschlagstoffe und Transportbeton aus. Für 2016 erwarten wir - ohne Berücksichtigung der Italcementi-Übernahme - einen deutlichen Rückgang der Finanzierungskosten aufgrund des disziplinierten Cashflow-Managements und der günstigeren Refinanzierung der Fälligkeiten. Auf Basis dieser Annahmen hat sich der Vorstand für 2016 folgende Ziele gesetzt: Vor Wechselkurs- und Konsolidierungseffekten soll der Umsatz moderat und das operative Ergebnis sowie der Jahresüberschuss (vor Einmaleffekten) moderat bis deutlich gesteigert werden. Update 9.11.2016: Die bisherige Prognose für HeidelbergCement wird bestätigt und gilt nun auch inklusive Italcementi, d.h. auf vergleichbarer Pro-forma-Basis* soll der Umsatz moderat und das operative Ergebnis moderat bis deutlich gesteigert werden. (11.01. 12:34) 

>> mehr comments zu HeidelbergCement: www.boerse-social.com/launch/aktie/heidelbergcement_ag

 

United Internet 
2.02%

 

Jamsek (JBS85): Der Zukauf von Strato gefällt mir. Für 600 Mio erhält man ein Ebitda von ca.45 Mio. Zusätzlich ergeben sich Synergien von 20 Mio. Der Marktanteil im Wachstumsstarkem Hostingmarkt wird damit ausgebaut. Bei UI läuft es seit längerem prächtig. Warum sich die Aktie schwer tut weiß ich nicht. Das sollte sich aber bald ändern. (11.01. 12:30) 

>> mehr comments zu United Internet: www.boerse-social.com/launch/aktie/united_internet

 

United Internet 
2.02%

 

Jamsek (JBS85): Der Zukauf von Strato gefällt mir. Für 600 Mio erhält man ein Ebitda von ca.45 Mio. Zusätzlich ergeben sich Synergien von 20 Mio. Der Marktanteil im Wachstumsstarkem Hostingmarkt wird damit ausgebaut. Bei UI läuft es seit längerem prächtig. Warum sich die Aktie schwer tut weiß ich nicht. Das sollte sich aber bald ändern. (11.01. 12:30) 

>> mehr comments zu United Internet: www.boerse-social.com/launch/aktie/united_internet

 

Salzgitter 
2.52%

 

Erf2017 (ALREIN15): Salzgitter ist schon lange auf meinem Radar. Im vergangenen Jahr waren viele Stahlwerte in der Krise. Salzgitter hat aber nur wenig darunter gelitten. Das Unternehmen ist gut durch Eigenkapital und Cash abgesichert. Auch operativ ist Salzgitter gut aufgestellt. Trotz des Kursanstiegs der letzten Monate ist die Aktie noch unterbewertet. Wir nutzen die positive Entwicklung und nehmen diese vielversprechende aber risikoarme Aktie ins wikifolio. (11.01. 12:11) 

>> mehr comments zu Salzgitter: www.boerse-social.com/launch/aktie/salzgitter

 

Volkswagen Vz. 
2.98%

 

coblenztrade (LEITWOLF): Eine unserer größten Positonen im wiki. Das schlimmste scheint überstanden. Wir sind mit Porsche und VW schon lange dabei. (11.01. 11:47) 

>> mehr comments zu Volkswagen Vz.: www.boerse-social.com/launch/aktie/volkswagen_vz

 

 

 
 

 



Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Was wir zu diesem Thema im BSN-Archiv haben

Indizes
ATX 3210 0.16 % 3212 0.07% 23:49:52
DAX 12602 -0.15 % 12604 0.01% 23:49:52
Dow 21080 -0.01 % 21082 0.01% 23:49:52
Nikkei 19687 -0.64 % 19725 0.19% 23:49:52
Gold 1267 0.78 % 1267 0.04% 23:00:00



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

wikifolio whispers p.m. zu General Motors Company, Boeing, Bayer, OMV, HeidelbergCement, United Internet, Salzgitter und Volkswagen Vz.


11.01.2017

Aktuelle Kommentare aus dem wikifolio-Universum. Mit Links zu den jeweiligen Depots, damit man sieht, wie erfolgreich die Kommentatoren mit ihren Einschätzungen sind und wie sich die genannten Inputs in die jeweiligen Strategien einordnen. Zu unserem eigenen Wikifolio geht es HIER, siehe auch: wikifolio will Österreichs erstes Unicorn werden, spricht u.a. über Gewinnsituation und anklopfende Käufer (Angelika Kramer für das Fintech-Fachheft 44)

 

RSInvest (00RSIS01): Der Wert steht kurz unter einem horizontalen Widerstand. Aus diesem Grund wurden Teilgewinne in Höhe von knapp 18% gesichert und der Stopploss auf Einstandskurs nachgezogen. (11.01. 13:41) 

>> mehr comments zu General Motors Company: www.boerse-social.com/launch/aktie/general_motors_company

 

Boeing 
0.30%

 

Ritschy (UMBRELLA): Newsflow zur Boeing Idee bei Wikifolio: Newstechnisch ist es aktuell eher negativ, bezieht man sich auf den Konkurrenten Airbus. Doch heute spricht ebenfalls der designierte Präsident Donald Trump. Der Markt könnte da regieren und Boeing profitieren. Doch das ist reine Spekulation. Die Frage: „Kann der Widerstand bei rund $159,5 überwunden werden? (11.01. 13:05) 

 

Boeing 
0.30%

 

Ritschy (FUTECSUS): Newsflow zur Boeing Idee bei Wikifolio: Newstechnisch ist es aktuell eher negativ, bezieht man sich auf den Konkurrenten Airbus. Doch heute spricht ebenfalls der designierte Präsident Donald Trump. Der Markt könnte da regieren und Boeing profitieren. Doch das ist reine Spekulation. Die Frage: „Kann der Widerstand bei rund $159,5 überwunden werden? (11.01. 13:04) 

 

Bayer 
0.02%

 

GesundeSkepsis (STATT): Die Monsanto-Übernahme läuft jetzt langsam intern an, Zeit für die guten Nachrichten aus der IR-Abteilung, die den Aktienkurs stützen. Dynamik war zuletzt auch erfreulich. (11.01. 12:49) 

 

OMV 
0.30%

 

GesundeSkepsis (STATT): Gewinne absichern und mal an die Seitenlinie gehen in Sachen Ölpreise. (11.01. 12:47) 

>> mehr comments zu OMV: www.boerse-social.com/launch/aktie/omv

 

HeidelbergCement 
0.22%

 

MEJJS (MEJJS): Die HeidelbergCement AG zählt zu den weltweit führenden Herstellern und Händlern von Zement, Beton und Baustoffen. Die internationalen Aktivitäten des Unternehmens werden dezentral in sechs strategischen Regionen mit operativer Verantwortung geführt. Die Kernaktivitäten von HeidelbergCement umfassen die Herstellung und den Vertrieb von Zement und Zuschlagstoffen, den beiden wesentlichen Rohstoffen für Beton. Nachgelagerte Produkte und Aktivitäten wie Transportbeton, Betonprodukte und Betonelemente sowie weitere verwandte Produkte und Serviceleistungen ergänzen das Portfolio. So handelt die HeidelbergCement auch mit Kalksandsteinen, Kalk, Mörtel, Estrichen und bauchemischen Produkten. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte in rund 60 Ländern. 2016 übernahm HeidelbergCement den itlienischen Baumittelhersteller Italcementi. 'In Anbetracht des insgesamt positiven Ausblicks für die Weltwirtschaft und unserer vorteilhaften geografischen Aufstellung blicken wir zuversichtlich in die Zukunft', sagt Dr. Bernd Scheifele. 'Gleichzeitig sind wir uns der gestiegenen geopolitischen Risiken bewusst, deren mögliche Auswirkungen Stand heute nur schwer abzuschätzen sind. HeidelbergCement ist sehr gut gerüstet, um die neuen strategischen Prioritäten - Wachstum und Wertschaffung für die Aktionäre - über die kommenden Jahre zu verfolgen. Unser Fokus liegt im laufenden Jahr auf dem erfolgreichen Abschluss der Übernahme von Italcementi. Dabei werden wir besonders darauf achten, dass wir nach erfolgreicher Übernahme unseren Verschuldungsgrad zum Jahresende wieder in unseren Zielkorridor absenken und die Hebung der Synergiepotenziale zügig angehen. Unsere Programme zur Effizienz- und Margensteigerung werden auch 2016 konsequent fortgesetzt. Ziel ist die fortlaufende Verbesserung der kommerziellen und operativen Arbeitsprozesse in den Bereichen Zement ('CIP - Continuous Improvement Program'), Zuschlagstoffe ('Aggregates CI') sowie Logistik ('LEO').' Update 17.03.2016: Für 2016 erwarten wir - ohne Berücksichtigung der Italcementi-Übernahme - einen deutlichen Rückgang der Finanzierungskosten aufgrund des disziplinierten Cashflow-Managements und der günstigeren Refinanzierung der Fälligkeiten. Auf Basis dieser Annahmen hat sich der Vorstand das Ziel gesetzt, Umsatz und operatives Ergebnis vor Wechselkurs- und Konsolidierungseffekten und den Jahresüberschuss vor Einmaleffekten im Jahr 2016 moderat zu steigern. 'Wir blicken verhalten zuversichtlich auf das Jahr 2016', fährt Dr. Bernd Scheifele fort. 'Der Ausblick für die Weltwirtschaft ist zwar positiv, aber es bestehen große makroökonomische und insbesondere geopolitische Risiken. HeidelbergCement wird von der guten und stabilen wirtschaftlichen Entwicklung in den Industriestaaten, insbesondere in den USA, Großbritannien, Deutschland, Nordeuropa und Australien, profitieren. In diesen Ländern erzielen wir ca. 60 % unseres Umsatzes. Mit der Akquisition von Italcementi stärken wir unsere globale Marktstellung. In unseren Kerngeschäftsfeldern Zuschlagstoffe, Zement und Transportbeton belegen wir weltweit die Plätze 1, 2 und 3. In den kommenden Jahren wollen wir weiter konsequent ausbauen, was HeidelbergCement vom Wettbewerb unterscheidet: Kostenführerschaft und operative Exzellenz. Gleichzeitig haben wir uns vorgenommen, bei der Ertragskraft für die Aktionäre ein nachhaltiges Niveau zu erreichen, das es in diesem Unternehmen bisher noch nicht gab.' Update 4.05.2016: HeidelbergCement erwartet für das Jahr 2016 eine stabile Kostenbasis für Energie unter Annahme von im Jahresdurchschnitt niedrigeren Preisen und steigenden Absatzmengen. Für Rohstoffe und Personal wird mit einem moderaten Kostenanstieg gerechnet. HeidelbergCement konzentriert sich weiterhin auf die kontinuierliche Erhöhung der Effizienz und Margen. Zu diesem Zweck haben wir in den Bereichen Zement und Zuschlagstoffe sogenannte 'Continuous Improvement' Programme gestartet, die eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserungen von operativen und kommerziellen Arbeitsprozessen auf Mitarbeiterebene schaffen sollen. Durch Prozessoptimierungen sollen in beiden Bereichen jeweils mindestens 120 Mio EUR an nachhaltigen Ergebnisverbesserungen über einen Dreijahreszeitraum erzielt werden. Das Programm 'CIP' für den Zementbereich startete Anfang 2015; das Programm 'Aggregates CI' für den Zuschlagstoffbereich wurde Anfang 2016 eingeführt. Darüber hinaus optimieren wir mit dem Programm 'LEO' weiterhin unsere Logistik mit dem Ziel, Kostensenkungen in Höhe von 150 Mio EUR in einem Zeitraum von mehreren Jahren zu erreichen. Zusätzlich soll das Programm 'FOX' im Einkauf Kosteneinsparungen von rund 100 Mio EUR erzielen. Für 2016 erwarten wir - ohne Berücksichtigung der Italcementi-Übernahme - einen deutlichen Rückgang der Finanzierungskosten aufgrund des disziplinierten Cashflow-Managements und der günstigeren Refinanzierung der Fälligkeiten. Auf Basis dieser Annahmen hat sich der Vorstand für 2016 folgende Ziele gesetzt: Vor Wechselkurs- und Konsolidierungseffekten soll der Umsatz moderat und das operative Ergebnis sowie der Jahresüberschuss (vor Einmaleffekten) moderat bis deutlich gesteigert werden. Update 29.07.2016: Aufgrund der insgesamt positiven Nachfrageentwicklung und der Inbetriebnahme neuer Kapazitäten geht HeidelbergCement von steigenden Absatzzahlen für die Kernprodukte Zement, Zuschlagstoffe und Transportbeton aus. Für 2016 erwarten wir - ohne Berücksichtigung der Italcementi-Übernahme - einen deutlichen Rückgang der Finanzierungskosten aufgrund des disziplinierten Cashflow-Managements und der günstigeren Refinanzierung der Fälligkeiten. Auf Basis dieser Annahmen hat sich der Vorstand für 2016 folgende Ziele gesetzt: Vor Wechselkurs- und Konsolidierungseffekten soll der Umsatz moderat und das operative Ergebnis sowie der Jahresüberschuss (vor Einmaleffekten) moderat bis deutlich gesteigert werden. Update 9.11.2016: Die bisherige Prognose für HeidelbergCement wird bestätigt und gilt nun auch inklusive Italcementi, d.h. auf vergleichbarer Pro-forma-Basis* soll der Umsatz moderat und das operative Ergebnis moderat bis deutlich gesteigert werden. (11.01. 12:34) 

>> mehr comments zu HeidelbergCement: www.boerse-social.com/launch/aktie/heidelbergcement_ag

 

United Internet 
2.02%

 

Jamsek (JBS85): Der Zukauf von Strato gefällt mir. Für 600 Mio erhält man ein Ebitda von ca.45 Mio. Zusätzlich ergeben sich Synergien von 20 Mio. Der Marktanteil im Wachstumsstarkem Hostingmarkt wird damit ausgebaut. Bei UI läuft es seit längerem prächtig. Warum sich die Aktie schwer tut weiß ich nicht. Das sollte sich aber bald ändern. (11.01. 12:30) 

>> mehr comments zu United Internet: www.boerse-social.com/launch/aktie/united_internet

 

United Internet 
2.02%

 

Jamsek (JBS85): Der Zukauf von Strato gefällt mir. Für 600 Mio erhält man ein Ebitda von ca.45 Mio. Zusätzlich ergeben sich Synergien von 20 Mio. Der Marktanteil im Wachstumsstarkem Hostingmarkt wird damit ausgebaut. Bei UI läuft es seit längerem prächtig. Warum sich die Aktie schwer tut weiß ich nicht. Das sollte sich aber bald ändern. (11.01. 12:30) 

>> mehr comments zu United Internet: www.boerse-social.com/launch/aktie/united_internet

 

Salzgitter 
2.52%

 

Erf2017 (ALREIN15): Salzgitter ist schon lange auf meinem Radar. Im vergangenen Jahr waren viele Stahlwerte in der Krise. Salzgitter hat aber nur wenig darunter gelitten. Das Unternehmen ist gut durch Eigenkapital und Cash abgesichert. Auch operativ ist Salzgitter gut aufgestellt. Trotz des Kursanstiegs der letzten Monate ist die Aktie noch unterbewertet. Wir nutzen die positive Entwicklung und nehmen diese vielversprechende aber risikoarme Aktie ins wikifolio. (11.01. 12:11) 

>> mehr comments zu Salzgitter: www.boerse-social.com/launch/aktie/salzgitter

 

Volkswagen Vz. 
2.98%

 

coblenztrade (LEITWOLF): Eine unserer größten Positonen im wiki. Das schlimmste scheint überstanden. Wir sind mit Porsche und VW schon lange dabei. (11.01. 11:47) 

>> mehr comments zu Volkswagen Vz.: www.boerse-social.com/launch/aktie/volkswagen_vz

 

 

 
 

 


Was noch interessant sein dürfte:


Runplugged ist im Store: Wie die Financial Literacy Laufapp funktioniert



Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Partner
Was wir zu diesem Thema im BSN-Archiv haben

Indizes
ATX 3210 0.16 % 3212 0.07% 23:49:52
DAX 12602 -0.15 % 12604 0.01% 23:49:52
Dow 21080 -0.01 % 21082 0.01% 23:49:52
Nikkei 19687 -0.64 % 19725 0.19% 23:49:52
Gold 1267 0.78 % 1267 0.04% 23:00:00



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte