BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Inbox: Wiener Börse ist daheim eine Macht


04.10.2016

Zugemailt von / gefunden bei: Wiener Börse (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

ATX schlägt die großen westeuropäischen Indizes im 3. Quartal

n  ATX legt im 3. Quartal 14,8 % zu

n  Aktienumsatz im September 2016 um 10,4 % höher als im September 2015

n  2016 führte die Wiener Börse bisher um 11,5 % mehr Orders aus als 2015

Der ATX konnte dank einer starken Aufwärtsentwicklung von 14,76 % im dritten Quartal die Rückschläge des ersten Halbjahres wettmachen (inklusive Dividenden ATX TR: 15,48 %). Der Jahresbeginn 2016 war geprägt von fallenden Ölpreisen, China-Krise, Sorgen um die Konjunkturentwicklung und der Brexit-Überraschung. Trotz dieser Ereignisse ist es dem ATX gelungen, seit Jahresbeginn 0,35 % zuzulegen, der ATX TR 3,11 %. Somit konnte der ATX die bisherige Jahresperformance der europäischen Benchmark Eurostoxx 50 (‑ 8,12 %) klar übertreffen. Der Aktienumsatz an der Wiener Börse lag im September um 10,4 % über dem des Vorjahres (09-2015: 4,52 Mrd. EUR, 09-2016: 4,99 Mrd. EUR). 2016 belief sich der Umsatz bisher auf 42,08 Mrd. EUR (01-09 2015: 44,19 Mrd. EUR). Im XETRA® Handelssystem der Wiener Börse wurde bis Ende September 2016 um 11,5 % mehr Orders ausgeführt als in derselben Periode des Vorjahres.

„Die Wiener Börse ist nachweislich der liquideste Handelsplatz für österreichische Aktien. Angesichts der teilweise starken Umsatzrückgänge an europäischen Börsen entwickeln sich die Aktienumsätze am österreichischen Kapitalmarkt zufriedenstellend. Wir werden alles daran setzen, unseren Kunden weiterhin die schnellste, sicherste Ausführung ihrer Wertpapieraufträge zum besten Kurs zu bieten“, so Christoph Boschan, Vorstandsvorsitzender der Wiener Börse.

Performance-Überblick

Wie schon im ersten Halbjahr ist Lenzing AG auch Ende September der Top-Performer im ATX mit einem Kursanstieg von 49,53 % seit Jahresanfang, gefolgt von RHI AG mit 31,33 % und Verbund AG mit 25,21 %. Die Marktkapitalisierung heimischer an der Wiener Börse notierter Unternehmen liegt per 30. September 2016 in Summe bei 86,47 Mrd. EUR.

Neue Unternehmensanleihen zum Ende des 3. Quartals

Bis Ende September wurden 16 neue Corporate Bonds von heimischen Unternehmen mit einem Emissionsvolumen von 1,39 Mrd. EUR an die Wiener Börse gebracht. Vor kurzem neu dazu kam auch die erste Benchmark-Anleihe eines österreichischen Unternehmens im Jahr 2016, jene der Novomatic mit einem Volumen von 500 Mio. EUR. Die Wandelanleihe der Buwog mit 300 Mio. EUR richtete sich mit einer Stückelung von 100.000 EUR an institutionelle Anleger. Insgesamt wurden 2016 30 neue Corporate Bonds mit einem Gesamtvolumen von über 3 Mrd. EUR in den Handel aufgenommen.



(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Indizes
ATX 3184 -0.78 % 3181 -0.11% 21:49:37
DAX 12602 -0.15 % 12627 0.20% 21:59:57
Dow 21080 -0.01 % 21086 0.03% 19:13:42
Nikkei 19687 -0.64 % 19690 0.02% 22:44:59
Gold 1267 0.78 % 1267 0.04% 22:29:42



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Inbox: Wiener Börse ist daheim eine Macht


04.10.2016

04.10.2016

Zugemailt von / gefunden bei: Wiener Börse (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

ATX schlägt die großen westeuropäischen Indizes im 3. Quartal

n  ATX legt im 3. Quartal 14,8 % zu

n  Aktienumsatz im September 2016 um 10,4 % höher als im September 2015

n  2016 führte die Wiener Börse bisher um 11,5 % mehr Orders aus als 2015

Der ATX konnte dank einer starken Aufwärtsentwicklung von 14,76 % im dritten Quartal die Rückschläge des ersten Halbjahres wettmachen (inklusive Dividenden ATX TR: 15,48 %). Der Jahresbeginn 2016 war geprägt von fallenden Ölpreisen, China-Krise, Sorgen um die Konjunkturentwicklung und der Brexit-Überraschung. Trotz dieser Ereignisse ist es dem ATX gelungen, seit Jahresbeginn 0,35 % zuzulegen, der ATX TR 3,11 %. Somit konnte der ATX die bisherige Jahresperformance der europäischen Benchmark Eurostoxx 50 (‑ 8,12 %) klar übertreffen. Der Aktienumsatz an der Wiener Börse lag im September um 10,4 % über dem des Vorjahres (09-2015: 4,52 Mrd. EUR, 09-2016: 4,99 Mrd. EUR). 2016 belief sich der Umsatz bisher auf 42,08 Mrd. EUR (01-09 2015: 44,19 Mrd. EUR). Im XETRA® Handelssystem der Wiener Börse wurde bis Ende September 2016 um 11,5 % mehr Orders ausgeführt als in derselben Periode des Vorjahres.

„Die Wiener Börse ist nachweislich der liquideste Handelsplatz für österreichische Aktien. Angesichts der teilweise starken Umsatzrückgänge an europäischen Börsen entwickeln sich die Aktienumsätze am österreichischen Kapitalmarkt zufriedenstellend. Wir werden alles daran setzen, unseren Kunden weiterhin die schnellste, sicherste Ausführung ihrer Wertpapieraufträge zum besten Kurs zu bieten“, so Christoph Boschan, Vorstandsvorsitzender der Wiener Börse.

Performance-Überblick

Wie schon im ersten Halbjahr ist Lenzing AG auch Ende September der Top-Performer im ATX mit einem Kursanstieg von 49,53 % seit Jahresanfang, gefolgt von RHI AG mit 31,33 % und Verbund AG mit 25,21 %. Die Marktkapitalisierung heimischer an der Wiener Börse notierter Unternehmen liegt per 30. September 2016 in Summe bei 86,47 Mrd. EUR.

Neue Unternehmensanleihen zum Ende des 3. Quartals

Bis Ende September wurden 16 neue Corporate Bonds von heimischen Unternehmen mit einem Emissionsvolumen von 1,39 Mrd. EUR an die Wiener Börse gebracht. Vor kurzem neu dazu kam auch die erste Benchmark-Anleihe eines österreichischen Unternehmens im Jahr 2016, jene der Novomatic mit einem Volumen von 500 Mio. EUR. Die Wandelanleihe der Buwog mit 300 Mio. EUR richtete sich mit einer Stückelung von 100.000 EUR an institutionelle Anleger. Insgesamt wurden 2016 30 neue Corporate Bonds mit einem Gesamtvolumen von über 3 Mrd. EUR in den Handel aufgenommen.




Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: C-Quadrat bringt Vehikel für spanischen Mittelstand

Hello bank! 100 detailliert: Tesla legt 4,74 Prozent zu

Dow zum Oktoberstart schwächer, Tagessieger DuPont

ATX startet unverändert ins Q4, CA Immo diesmal vorne

Inbox: AT&S und Polytec in der Vorwoche beim Family Office Day als auch boerse-social.com/roadshow

Morphosys meldet Studienerfolg und EU will spekulative Exzesse verhindern (Top Media Extended)

Inbox: Ex-bet-at-home-Chef bietet für börsenotierte österreichische Immo AG mit

Audio: Uniqa 2.0 Strategie im Zeitalter eines "toxischen Niedrigzinsumfeldes"

Inbox: Gazprom und OMV holen sich interessante wissenschaftliche Partner

Inbox: Erste Group bankt in CEE jetzt social

Inbox: Neuer 7-Prozenter an der Wiener Börse





Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Drastische TV-Tipps
12 15 bis 13 15
ORF Sport+

29.05.: Triathlon: Ironman 70.3.

Details ...


19 00 bis 23 00
W24

29.05.: Peter und Paul - Wirtschaftstalk

Details ...


19 45 bis 20 15
Arte

29.05.: Re: Charleroi - Eine Stadt im Abstiegskampf

Details ...


Partner
Indizes
ATX 3184 -0.78 % 3181 -0.11% 21:49:37
DAX 12602 -0.15 % 12627 0.20% 21:59:57
Dow 21080 -0.01 % 21086 0.03% 19:13:42
Nikkei 19687 -0.64 % 19690 0.02% 22:44:59
Gold 1267 0.78 % 1267 0.04% 22:29:42



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte