BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Inbox: Teerag Asdaq wird zur Porr Bau GmbH . Tiefbau



12.09.2016

Zugemailt von / gefunden bei: Porr AG (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

TEERAG-ASDAG heißt ab sofort PORR
Neuer Name, bewährte Stärken

Wien, 12. September 2016 – Die TEERAG-ASDAG AG, bereits seit 2012 ein 100%iges Tochterunternehmen der PORR AG, wird per 3. September 2016 mit der PORR Bau GmbH zusammengeführt und tritt künftig als PORR Bau GmbH mit dem Spartenzusatz „Tiefbau“ auf. An den gewohnten Leistungen, Märkten, Kundenbeziehungen, Ansprechpartnern und der Belegschaft des Unternehmens ändert sich nichts.

„De facto sind wir ja schon seit Jahren eine Einheit“, erläutert Karl-Heinz Strauss, CEO der PORR. „Durch die Zusammenführung wollen wir nach außen zeigen, dass wir zusammen ein starkes Team sind und unser Full-Service-Angebot für alle Bauleistungen flächendeckend anbieten. Die einheitliche Marke PORR bringt nicht nur einen noch besseren Zusammenhalt in internen Belangen, sondern sendet auch ein deutliches Signal an unsere Auftraggeber, Partner und Aktionäre. Sie können sich darauf verlassen, dass wir mit gebündelten Kompetenzen und Know-how künftig noch effizienter agieren.“

Die neue PORR Bau GmbH . Tiefbau

Die TEERAG-ASDAG – und jetzige PORR Bau GmbH mit dem Spartenzusatz „Tiefbau“ – ist seit mehr als 100 Jahren mit einem breit gefächerten Leistungsportfolio ein bedeutender Player in der österreichischen Bauwirtschaft. Ihre Kernkompetenz liegt vor allem in sämtlichen Sparten des Tiefbaus. Als führender Anbieter im heimischen Straßenbau bietet sie von Erd- und Abbrucharbeiten über Asphaltierungen bis hin zu Lärmschutzmaßnahmen und Bodenmarkierungen ein Komplettpaket für jeden Auftraggeber. Aber auch im Brücken-, Ingenieur- und Leitungsbau kann das Unternehmen auf ein beachtliches Referenzportfolio verweisen.

Die Bündelung aller Kompetenzen unter dem starken Markendach der PORR bringt internen und externen Mehrwert: vom optimierten Know-how Transfer im gesamten Konzern bei Spezialaufgaben bis zur effizienteren Abwicklung komplexer Prozesse in der neuen Struktur. 

„Kontinuität ist uns besonders wichtig. Es wird daher nach der Abspaltung des Baubetriebs der TEERAG-ASDAG auf die PORR Bau GmbH keine Veränderungen in der Personalstruktur geben, unsere Kunden und Partner behalten ihre gewohnten Ansprechpartner. Die Zusammenarbeit auf Augenhöhe bleibt ebenso erhalten wie die dezentrale Steuerung und die lokalen Kompetenzen aller Niederlassungen. Selbstverständlich werden bestehende Verträge inhaltlich nicht geändert. Und wie bisher werden unsere Kolleginnen und Kollegen vollen Einsatz bringen – vom Kleinst- bis zum Großprojekt“, ergänzt Karl-Heinz Strauss.

Karl-Heinz Strauss, CEO Porr (c) Porr



(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Indizes
ATX 3184 -0.78 % 3181 -0.11% 21:49:37
DAX 12602 -0.15 % 12627 0.20% 21:59:57
Dow 21080 -0.01 % 21086 0.03% 19:13:42
Nikkei 19687 -0.64 % 19690 0.02% 22:44:59
Gold 1267 0.78 % 1267 0.04% 22:29:42



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Inbox: Teerag Asdaq wird zur Porr Bau GmbH . Tiefbau


12.09.2016

12.09.2016

Zugemailt von / gefunden bei: Porr AG (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

TEERAG-ASDAG heißt ab sofort PORR
Neuer Name, bewährte Stärken

Wien, 12. September 2016 – Die TEERAG-ASDAG AG, bereits seit 2012 ein 100%iges Tochterunternehmen der PORR AG, wird per 3. September 2016 mit der PORR Bau GmbH zusammengeführt und tritt künftig als PORR Bau GmbH mit dem Spartenzusatz „Tiefbau“ auf. An den gewohnten Leistungen, Märkten, Kundenbeziehungen, Ansprechpartnern und der Belegschaft des Unternehmens ändert sich nichts.

„De facto sind wir ja schon seit Jahren eine Einheit“, erläutert Karl-Heinz Strauss, CEO der PORR. „Durch die Zusammenführung wollen wir nach außen zeigen, dass wir zusammen ein starkes Team sind und unser Full-Service-Angebot für alle Bauleistungen flächendeckend anbieten. Die einheitliche Marke PORR bringt nicht nur einen noch besseren Zusammenhalt in internen Belangen, sondern sendet auch ein deutliches Signal an unsere Auftraggeber, Partner und Aktionäre. Sie können sich darauf verlassen, dass wir mit gebündelten Kompetenzen und Know-how künftig noch effizienter agieren.“

Die neue PORR Bau GmbH . Tiefbau

Die TEERAG-ASDAG – und jetzige PORR Bau GmbH mit dem Spartenzusatz „Tiefbau“ – ist seit mehr als 100 Jahren mit einem breit gefächerten Leistungsportfolio ein bedeutender Player in der österreichischen Bauwirtschaft. Ihre Kernkompetenz liegt vor allem in sämtlichen Sparten des Tiefbaus. Als führender Anbieter im heimischen Straßenbau bietet sie von Erd- und Abbrucharbeiten über Asphaltierungen bis hin zu Lärmschutzmaßnahmen und Bodenmarkierungen ein Komplettpaket für jeden Auftraggeber. Aber auch im Brücken-, Ingenieur- und Leitungsbau kann das Unternehmen auf ein beachtliches Referenzportfolio verweisen.

Die Bündelung aller Kompetenzen unter dem starken Markendach der PORR bringt internen und externen Mehrwert: vom optimierten Know-how Transfer im gesamten Konzern bei Spezialaufgaben bis zur effizienteren Abwicklung komplexer Prozesse in der neuen Struktur. 

„Kontinuität ist uns besonders wichtig. Es wird daher nach der Abspaltung des Baubetriebs der TEERAG-ASDAG auf die PORR Bau GmbH keine Veränderungen in der Personalstruktur geben, unsere Kunden und Partner behalten ihre gewohnten Ansprechpartner. Die Zusammenarbeit auf Augenhöhe bleibt ebenso erhalten wie die dezentrale Steuerung und die lokalen Kompetenzen aller Niederlassungen. Selbstverständlich werden bestehende Verträge inhaltlich nicht geändert. Und wie bisher werden unsere Kolleginnen und Kollegen vollen Einsatz bringen – vom Kleinst- bis zum Großprojekt“, ergänzt Karl-Heinz Strauss.

Karl-Heinz Strauss, CEO Porr (c) Porr




Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: Linde-Grossaktionäre empfehlen Ende der Gespräche mit Praxair

Inbox: Barings stellt sich neu auf

Blackrock rät von Dividendenaktien ab und Rating ökologischer Produkte für Anleger (Top Media Extended)

Manchester United und adidas vs. Williams Grand Prix und World Wrestling Entertainment – kommentierter KW 36 Peer Group Watch Sport

(Peer Group Watch Runplugged Running Stocks)

SW Umwelttechnik und Sanochemia vs. Warimpex und Gurktaler AG Stamm – kommentierter KW 36 Peer Group Watch Rosinger Index Members

Inbox: WEB Windenergie Aufsichtsrat zeichnet Anleihe des Unternehmens

Inbox: Erste Immobilien KAG launcht nachhaltigen Immobilienfonds

Inbox: smart-invest entwickelte einen Rezessionsindikator

Audio: E.ON, Metro, RWE - was tun mit Aufspaltungen?

Inbox: Uniper sagt mit 10,015 Euro Hallo

Inbox: Miba feiert 25er in der Slowakei

Inbox: OeNB zu 200 Jahren Cash in Österreich



Karl-Heinz Strauss, CEO Porr (c) Porr


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Drastische TV-Tipps
12 15 bis 13 15
ORF Sport+

29.05.: Triathlon: Ironman 70.3.

Details ...


19 00 bis 23 00
W24

29.05.: Peter und Paul - Wirtschaftstalk

Details ...


19 45 bis 20 15
Arte

29.05.: Re: Charleroi - Eine Stadt im Abstiegskampf

Details ...


Partner
Indizes
ATX 3184 -0.78 % 3181 -0.11% 21:49:37
DAX 12602 -0.15 % 12627 0.20% 21:59:57
Dow 21080 -0.01 % 21086 0.03% 19:13:42
Nikkei 19687 -0.64 % 19690 0.02% 22:44:59
Gold 1267 0.78 % 1267 0.04% 22:29:42



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte