BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Steuerreform - Stronach/Dietrich: Es braucht dringend eine Entlastung für alle

Team Stronach für NÖ Obfrau Renate Heiser-Fischer begrüßt den neuen stv. Bundesobmann des Team Stronach für Österreich, Wolfgang Auer   >> Öffnen auf photaq.com




APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).



21.02.2015

Wien (OTS) - "Das Ergebnis der Steuerreform steht bereits fest", stellt Team Stronach Klubobfrau Waltraud Dietrich klar und betont. "Es wird keine Steuerreform ohne Erhöhung der Abgaben geben. Den Menschen wird noch weniger im Börsel bleiben als bis jetzt!" Die Diskussion welche Steuern und Abgaben neu eingeführt werden müssen, um eine Steuerreform zu finanzieren, zeigt eindeutig welches Klientel die Regierungsparteien zu befriedigen haben. Dietrich: "Wir haben kein Einnahmen- sondern ein Ausgabenproblem. Eine Steuerreform muss ohne neue Steuern auskommen und soll endlich die Verschwendungssucht der Regierung bremsen. Es braucht dringend eine Entlastung für alle."
Einsparungspotential sieht Dietrich vor allem im Verwaltungsbereich. Das Einsparungspotential liege laut Rechnungshof bei 10 Mrd. Euro. Dietrich appellierte an die Regierung, den Stillstand und ständigen Zick-Zack-Kurs jetzt zu beenden und Verwaltungs- und Strukturreformen jetzt umsetzen. "Das ist das, was die Bürger wollen - eine Steuerreform ohne neuen Steuern und Abgaben. Damit den Menschen endlich mehr im Börsel bleibt", so Team Stronach Klubchefin Dietrich.



Random Partner #goboersewien

Hello bank!
Die Hallo bank! Ist eine Direktbank der BNP Paribas, die im Jahr 2013 ihren Betrieb aufgenommen hat und derzeit (Stand 06/17) in Frankreich, Belgien, Deutschland, Italien und Österreich tätig ist. Die Hello bank! bietet die Services Online Brokerage, Online Banking, Mobile Banking, Sparen, Anlageberatung und Vermögensverwaltung an.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Was wir zu diesem Thema im BSN-Archiv haben

Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3310 -0.15% 12:29:20
DAX 12994 -0.41 % 12966 -0.21% 12:29:20
Dow 23358 -0.43 % 23338 -0.09% 12:29:20
Nikkei 22397 0.20 % 22320 -0.34% 12:29:20
Gold 1285 0.38 % 1294 0.67% 22:59:46



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Steuerreform - Stronach/Dietrich: Es braucht dringend eine Entlastung für alle


21.02.2015

Wien (OTS) - "Das Ergebnis der Steuerreform steht bereits fest", stellt Team Stronach Klubobfrau Waltraud Dietrich klar und betont. "Es wird keine Steuerreform ohne Erhöhung der Abgaben geben. Den Menschen wird noch weniger im Börsel bleiben als bis jetzt!" Die Diskussion welche Steuern und Abgaben neu eingeführt werden müssen, um eine Steuerreform zu finanzieren, zeigt eindeutig welches Klientel die Regierungsparteien zu befriedigen haben. Dietrich: "Wir haben kein Einnahmen- sondern ein Ausgabenproblem. Eine Steuerreform muss ohne neue Steuern auskommen und soll endlich die Verschwendungssucht der Regierung bremsen. Es braucht dringend eine Entlastung für alle."
Einsparungspotential sieht Dietrich vor allem im Verwaltungsbereich. Das Einsparungspotential liege laut Rechnungshof bei 10 Mrd. Euro. Dietrich appellierte an die Regierung, den Stillstand und ständigen Zick-Zack-Kurs jetzt zu beenden und Verwaltungs- und Strukturreformen jetzt umsetzen. "Das ist das, was die Bürger wollen - eine Steuerreform ohne neuen Steuern und Abgaben. Damit den Menschen endlich mehr im Börsel bleibt", so Team Stronach Klubchefin Dietrich.



Random Partner #goboersewien

Hello bank!
Die Hallo bank! Ist eine Direktbank der BNP Paribas, die im Jahr 2013 ihren Betrieb aufgenommen hat und derzeit (Stand 06/17) in Frankreich, Belgien, Deutschland, Italien und Österreich tätig ist. Die Hello bank! bietet die Services Online Brokerage, Online Banking, Mobile Banking, Sparen, Anlageberatung und Vermögensverwaltung an.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Was wir zu diesem Thema im BSN-Archiv haben

Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3310 -0.15% 12:29:20
DAX 12994 -0.41 % 12966 -0.21% 12:29:20
Dow 23358 -0.43 % 23338 -0.09% 12:29:20
Nikkei 22397 0.20 % 22320 -0.34% 12:29:20
Gold 1285 0.38 % 1294 0.67% 22:59:46



Magazine aktuell

Geschäftsberichte