BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

AeW (und damit indirekt die Republik Österreich) haftet bis Euro 20.000,00 für den AvW-Schaden

AvW, Auer von Welsbach, (© diverse Handypics mit freundlicher Genehmigung von photaq.com-Freunden)   >> Öffnen auf photaq.com




APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).



22.10.2014

Graz (OTS) - Nach einem überzeugend geführten Beweisverfahren der Rechtsanwaltskanzlei LIKAR GmbH, insbesondere auch der Aussage des Zeugen Dr. Auer-Welsbach, hat das Landesgericht Wien nunmehr im zweiten Rechtsgang klar und deutlich festgestellt, dass die AeW (Anlegerentschädigung von Wertpapierfirmen GmbH) gegenüber AvW-Geschädigten, die ihre Ansprüche rechtzeitig angemeldet haben, bis zum gesetzlich vorgesehenen Höchstbetrag von Euro 20.000,00 haftet. Das Erstgericht ist dabei korrekter Weise davon ausgegangen, dass die AvW-Gesellschaften (insbesondere AvW Invest AG und AvW Gruppe AG) zwar rechtlich getrennte, jedoch personell und wirtschaftlich engstens verbundene Unternehmen waren, die am Markt als Einheit aufgetreten sind und von Dr. Auer-Welsbach de facto allein beherrscht wurden.
Im Lichte der von uns erwirkten OGH-Entscheidung vom 29.09.2014 war dann zwingende Rechtsfolge, dass die AeW im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen haftet. Auch wenn davon auszugehen ist, dass die AeW gegen das Urteil berufen wird, ist eine inhaltliche Abänderung nahezu auszuschließen, da hier das Höchstbericht bereits sämtliche Einwendungen der AeW verworfen und die rechtlichen Vorgaben klar definiert hat, erklärt Arno F. Likar, der hier federführende Rechtsanwalt. "Wir gehen daher davon aus, dass sämtliche von uns vertretenen ca 1.200 AvW-Anleger ihren Schaden zumindest bis Euro 20.000,00 ersetzt erhalten. Auch das parallel geführte Musterverfahren gegen die Republik Österreich befindet sich auf der Zielgeraden und ist aufgrund des klaren und nachvollziehbaren Gutachtens des Sachverständigen Kleiner auch hier von einem vollem Erfolg auszugehen."


Random Partner #goboersewien

karriere.at
karriere.at ist Österreichs größtes Karriereportal und verbindet passende Kandidaten mit den besten Arbeitgebern. Stelleninserate erreichen tausende Jobsuchende und decken den individuellen Recruitingbedarf einfach und bequem ab. Für Arbeitgeber wird der Pool passender Kandidaten durch Vorschläge aus der Bewerberdatenbank erweitert.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Was wir zu diesem Thema im BSN-Archiv haben

Indizes
ATX 3301 -0.15 % 3300 -0.04% 11:18:56
DAX 12595 0.02 % 12623 0.22% 11:20:03
Dow 22296 -0.24 % 22324 0.13% 11:19:54
Nikkei 20398 0.50 % 20335 -0.31% 11:19:30
Gold 1294 -0.13 % 1307 0.97% 11:20:02



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

AeW (und damit indirekt die Republik Österreich) haftet bis Euro 20.000,00 für den AvW-Schaden


22.10.2014

Graz (OTS) - Nach einem überzeugend geführten Beweisverfahren der Rechtsanwaltskanzlei LIKAR GmbH, insbesondere auch der Aussage des Zeugen Dr. Auer-Welsbach, hat das Landesgericht Wien nunmehr im zweiten Rechtsgang klar und deutlich festgestellt, dass die AeW (Anlegerentschädigung von Wertpapierfirmen GmbH) gegenüber AvW-Geschädigten, die ihre Ansprüche rechtzeitig angemeldet haben, bis zum gesetzlich vorgesehenen Höchstbetrag von Euro 20.000,00 haftet. Das Erstgericht ist dabei korrekter Weise davon ausgegangen, dass die AvW-Gesellschaften (insbesondere AvW Invest AG und AvW Gruppe AG) zwar rechtlich getrennte, jedoch personell und wirtschaftlich engstens verbundene Unternehmen waren, die am Markt als Einheit aufgetreten sind und von Dr. Auer-Welsbach de facto allein beherrscht wurden.
Im Lichte der von uns erwirkten OGH-Entscheidung vom 29.09.2014 war dann zwingende Rechtsfolge, dass die AeW im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen haftet. Auch wenn davon auszugehen ist, dass die AeW gegen das Urteil berufen wird, ist eine inhaltliche Abänderung nahezu auszuschließen, da hier das Höchstbericht bereits sämtliche Einwendungen der AeW verworfen und die rechtlichen Vorgaben klar definiert hat, erklärt Arno F. Likar, der hier federführende Rechtsanwalt. "Wir gehen daher davon aus, dass sämtliche von uns vertretenen ca 1.200 AvW-Anleger ihren Schaden zumindest bis Euro 20.000,00 ersetzt erhalten. Auch das parallel geführte Musterverfahren gegen die Republik Österreich befindet sich auf der Zielgeraden und ist aufgrund des klaren und nachvollziehbaren Gutachtens des Sachverständigen Kleiner auch hier von einem vollem Erfolg auszugehen."


Random Partner #goboersewien

karriere.at
karriere.at ist Österreichs größtes Karriereportal und verbindet passende Kandidaten mit den besten Arbeitgebern. Stelleninserate erreichen tausende Jobsuchende und decken den individuellen Recruitingbedarf einfach und bequem ab. Für Arbeitgeber wird der Pool passender Kandidaten durch Vorschläge aus der Bewerberdatenbank erweitert.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Was wir zu diesem Thema im BSN-Archiv haben

Indizes
ATX 3301 -0.15 % 3300 -0.04% 11:18:56
DAX 12595 0.02 % 12623 0.22% 11:20:03
Dow 22296 -0.24 % 22324 0.13% 11:19:54
Nikkei 20398 0.50 % 20335 -0.31% 11:19:30
Gold 1294 -0.13 % 1307 0.97% 11:20:02



Magazine aktuell

Geschäftsberichte