BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Internationaler Versicherer bringt revolutionäres Produkt zur Altersvorsorge

Pension, Pensionen, Pensionsgasse, (© diverse Handypics mit freundlicher Genehmigung von photaq.com-Freunden)   >> Öffnen auf photaq.com




APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).



22.07.2014

Wien (OTS) - In einer einzigartigen Zusammenarbeit präsentierten die Vorstände und Geschäftsführer von vier Unternehmen heute in Wien die "Lebensversicherung der dritten Generation". Dabei wird Kunden erstmals in Europa ermöglicht, sich direkt an Sachwerten wie Immobilien, Holz, Rohstoffen, erneuerbaren Energien usw., sowie an Aktien zu beteiligen. Diese Beteiligung ist bereits ab leistbaren 100 Euro monatlich möglich.
Das Produkt der Quantum Leben AG setzt dabei ausschließlich auf Assets mit fixer Basisverzinsung und Inflationsabgeltung. Die Multi-Asset Sachwertpolizze wird ausschließlich über Versicherungsmakler, Vermögensberater und Banken erhältlich sein. Verantwortlich für den Vertrieb in Österreich ist der ehemalige CEO der Standard Life, Walter Schuster.
Zwtl.: Staatliche Pensionen und klassische Altersvorsorge
Angesichts der derzeitigen Situation, und dem drohenden Finanzloch bei den staatlichen Pensionen, wies Schuster auf die Dringlichkeit privater Pensionsvorsorge hin. Gleichzeitig warf er aber auch die Frage auf, mit welchen Produkten sinnvoll vorgesorgt werden kann. Schuster zweifelt die Sinnhaftigkeit klassischer Lebens- und Rentenversicherungen an Anhand aktueller Versicherungsangebote wies er nach, dass bei 20 Jahren Laufzeit die garantierte Ablaufleistung immer unter dem einbezahlten Kapital liegt. Schuster: "Dies ist der Zinssituation in Europa geschuldet, und wird sich daher auch in absehbarer Zukunft nicht ändern. Neue Lösungen sind deshalb dringend nötig."
Zwtl.: Die Multi-Asset Sachwertpolizze
Jörg Flohr, Chef des Luxemburger Investmenthauses Plentum und einer der Initiatoren des Produkts, stellte dessen Funktionsweise vor. In der neuen Polizze können Versicherungskunden ihre Prämien nach Belieben auf 5 verschiedene Assetklassen aufteilen: Immobilien, erneuerbare Energien, Rohstoffe, Logistik und Aktien. Auch das Verhältnis ist frei vom Kunden zwischen 0 und 90 % je Assetklasse wählbar, lediglich die Quote der in Aktien zu investierenden Gelder ist auf 40% begrenzt. Die Investitionen in die vom Kunden gewählten Sachwerte erfolgt über Wertpapierverbriefungen, über die unmittelbar in ausgewählte Objekte investiert wird ohne hierbei Umwege über Börsen, Handelsplattformen oder ähnliches zu nehmen, was u.a. zu einer höheren Transparenz sowie einer Kostenreduzierung führt. Mit Ausnahme der Investitionen in den Bereich der handelbaren Aktien sehen die Sachwertinvestitionen neben einer Basisverzinsung einen jährliche Inflationsausgleich sowie jeweils eine Besicherung - beispielsweise im Immobilienbereich über eine grundbücherliche Eintragungen vor.
Zwtl.: Innovation am Versicherungsmarkt
Dietmar Noelle, CEO der Liechtensteiner Quantum Leben AG, freute sich, dass gerade sein Unternehmen diese Innovation mitentwickeln konnte. Er betonte, dass die Hauptgründe für die Mitarbeit am Projekt besonders die Gestaltungskraft seines Unternehmens und der absolute Wille zu fairer, transparenter Kundenberatung waren. So wird der Multi-Asset Sachwertpolizze die gesamte Kostenbelastung, auch die beim Mitbewerber oftmals "versteckten" Fondskosten, in der Darstellung der Ablaufleistung transparent berücksichtigt. Erstmals wird der Kunde in die Lage versetzt, auf die Kosten seiner Polizze aktiv Einfluss zu nehmen.
Zwtl.: Spezialisierte Asset-Manager
Jens Heinneccius, Vorstand des Hamburger Vermögensverwalters Eleatis ist dabei verantwortlich für die sorgfältige Auswahl der Asset-Manager. Er selbst managt das Asset "Aktien", und setzt dabei ausschließlich auf Märkte und Trends anstatt auf Einzeltitel. Die langjährige Erfahrung seines Unternehmens mit finanzstarken Kunden im Family Office prädestiniert Eleatis auch, die Qualität der im Produkt vorhandenen Asset-Manager vor zu prüfen. Nur von Eleatis für gut befundene Unternehmen werden in die Multi-Asset Sachwertpolizze aufgenommen. Als Beispiel dafür nannte er das Wiener Immobilienunternehmen "Immobilienrendite AG".
Zwtl.: Immobilien aus Österreich
Dessen Vorstand, Mathias Mühlhofer, berichtete wie Profis in der Immobilienbranche auch in Zeiten geringer werdender Renditen noch immer zweistellige jährliche Erträge erwirtschaften: "Persönliches Engagement, Marktkenntnis, Diversifikation und eine innovative Herangehensweise sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren. So haben wir z.B. in einem Wiener Altbau nahe der Mariahilferstraße eine neue Geschäftsidee, Local Storage, implementiert. Der Gedanke dahinter war, statt schlecht vermietbarer Räumlichkeiten im Parterre und dunkleren Innenhoflagen, kleine Lagerflächen zu vermieten. Auf diesem Weg erzielen wir auch in einem biederen Altbau eine jährliche Rendite von über 13 %." In einer von der Firma seit 2009 aufgelegten Anleihe (die8%box) wur den bereits knapp 10 Mio. Euro Kundengelder investiert, und allein im letzten Jahr auch 1,3 Mio. an abgelaufenen Investitionen wieder zurückgezahlt.
Zwtl.: Neuerungen und Entwicklungen im Vertrieb
Die Multi-Asset Sachwertpolizze wird ausschließlich über Versicherungsmakler, Vermögensberater und Banken erhältlich sein um sicher zu stellen, dass die Kunden auch optimal vor der Investitionsentscheidung beraten werden.
Beeindruckend ist als Verkaufsunterstützung eine App für iPad, die Jörg Flohr präsentiert. Der Kunde kann sein Geld "live" am iPad auf die verschiedenen Asset-Klassen (Immobilien, erneuerbare Energien, Rohstoffe, Logistik und Aktien) aufteilen und der Vermittler kann ihm sofort die prognostizierte Ablaufleistung sowie die Kosten berechnen. Österreichischen Vertriebspartnern, die noch über kein iPad verfügen, werden solche zur Verfügung gestellt. Von der Kundenanlage, über optisch perfekt aufbereitete und einfach verständliche Leistungsdarstellungen, Berichte, Broschüren und Unternehmensvideos einzelner Assetmanager bis zum Antrag findet sich darauf alles, was der Vermittler begehrt und dem Kunden nutzt.
Schuster über die zukünftige Entwicklung: "Ich erwarte mit der Multi-Asset Sachwertpolizze mittelfristig in die Top 10 der Lebensversicherer nach Neugeschäft vorzustoßen. Alleinstellung, Transparenz, fixe Zinsen, faire Erfolgsbeteiligung für Kunden und Vermittler und steigender Bedarf an Eigenvorsorge sind dafür die Voraussetzungen, welche dieses Produktpaket hervorragend erfüllt".
Weitere Informationen zur Multi-Asset Sachwertpolizze finden sie unter www.multisachwertpolizze.at


Random Partner #goboersewien

Warimpex
Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen der Betrieb und die Errichtung von Hotels in CEE. Darüber hinaus entwickelt Warimpex auch Bürohäuser und andere Immobilien.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Was wir zu diesem Thema im BSN-Archiv haben

Indizes
ATX 3301 -0.15 % 3303 0.05% 12:42:53
DAX 12595 0.02 % 12620 0.20% 12:52:32
Dow 22296 -0.24 % 22326 0.13% 12:51:21
Nikkei 20398 0.50 % 20345 -0.26% 12:40:26
Gold 1294 -0.13 % 1303 0.70% 12:52:43



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Internationaler Versicherer bringt revolutionäres Produkt zur Altersvorsorge


22.07.2014

Wien (OTS) - In einer einzigartigen Zusammenarbeit präsentierten die Vorstände und Geschäftsführer von vier Unternehmen heute in Wien die "Lebensversicherung der dritten Generation". Dabei wird Kunden erstmals in Europa ermöglicht, sich direkt an Sachwerten wie Immobilien, Holz, Rohstoffen, erneuerbaren Energien usw., sowie an Aktien zu beteiligen. Diese Beteiligung ist bereits ab leistbaren 100 Euro monatlich möglich.
Das Produkt der Quantum Leben AG setzt dabei ausschließlich auf Assets mit fixer Basisverzinsung und Inflationsabgeltung. Die Multi-Asset Sachwertpolizze wird ausschließlich über Versicherungsmakler, Vermögensberater und Banken erhältlich sein. Verantwortlich für den Vertrieb in Österreich ist der ehemalige CEO der Standard Life, Walter Schuster.
Zwtl.: Staatliche Pensionen und klassische Altersvorsorge
Angesichts der derzeitigen Situation, und dem drohenden Finanzloch bei den staatlichen Pensionen, wies Schuster auf die Dringlichkeit privater Pensionsvorsorge hin. Gleichzeitig warf er aber auch die Frage auf, mit welchen Produkten sinnvoll vorgesorgt werden kann. Schuster zweifelt die Sinnhaftigkeit klassischer Lebens- und Rentenversicherungen an Anhand aktueller Versicherungsangebote wies er nach, dass bei 20 Jahren Laufzeit die garantierte Ablaufleistung immer unter dem einbezahlten Kapital liegt. Schuster: "Dies ist der Zinssituation in Europa geschuldet, und wird sich daher auch in absehbarer Zukunft nicht ändern. Neue Lösungen sind deshalb dringend nötig."
Zwtl.: Die Multi-Asset Sachwertpolizze
Jörg Flohr, Chef des Luxemburger Investmenthauses Plentum und einer der Initiatoren des Produkts, stellte dessen Funktionsweise vor. In der neuen Polizze können Versicherungskunden ihre Prämien nach Belieben auf 5 verschiedene Assetklassen aufteilen: Immobilien, erneuerbare Energien, Rohstoffe, Logistik und Aktien. Auch das Verhältnis ist frei vom Kunden zwischen 0 und 90 % je Assetklasse wählbar, lediglich die Quote der in Aktien zu investierenden Gelder ist auf 40% begrenzt. Die Investitionen in die vom Kunden gewählten Sachwerte erfolgt über Wertpapierverbriefungen, über die unmittelbar in ausgewählte Objekte investiert wird ohne hierbei Umwege über Börsen, Handelsplattformen oder ähnliches zu nehmen, was u.a. zu einer höheren Transparenz sowie einer Kostenreduzierung führt. Mit Ausnahme der Investitionen in den Bereich der handelbaren Aktien sehen die Sachwertinvestitionen neben einer Basisverzinsung einen jährliche Inflationsausgleich sowie jeweils eine Besicherung - beispielsweise im Immobilienbereich über eine grundbücherliche Eintragungen vor.
Zwtl.: Innovation am Versicherungsmarkt
Dietmar Noelle, CEO der Liechtensteiner Quantum Leben AG, freute sich, dass gerade sein Unternehmen diese Innovation mitentwickeln konnte. Er betonte, dass die Hauptgründe für die Mitarbeit am Projekt besonders die Gestaltungskraft seines Unternehmens und der absolute Wille zu fairer, transparenter Kundenberatung waren. So wird der Multi-Asset Sachwertpolizze die gesamte Kostenbelastung, auch die beim Mitbewerber oftmals "versteckten" Fondskosten, in der Darstellung der Ablaufleistung transparent berücksichtigt. Erstmals wird der Kunde in die Lage versetzt, auf die Kosten seiner Polizze aktiv Einfluss zu nehmen.
Zwtl.: Spezialisierte Asset-Manager
Jens Heinneccius, Vorstand des Hamburger Vermögensverwalters Eleatis ist dabei verantwortlich für die sorgfältige Auswahl der Asset-Manager. Er selbst managt das Asset "Aktien", und setzt dabei ausschließlich auf Märkte und Trends anstatt auf Einzeltitel. Die langjährige Erfahrung seines Unternehmens mit finanzstarken Kunden im Family Office prädestiniert Eleatis auch, die Qualität der im Produkt vorhandenen Asset-Manager vor zu prüfen. Nur von Eleatis für gut befundene Unternehmen werden in die Multi-Asset Sachwertpolizze aufgenommen. Als Beispiel dafür nannte er das Wiener Immobilienunternehmen "Immobilienrendite AG".
Zwtl.: Immobilien aus Österreich
Dessen Vorstand, Mathias Mühlhofer, berichtete wie Profis in der Immobilienbranche auch in Zeiten geringer werdender Renditen noch immer zweistellige jährliche Erträge erwirtschaften: "Persönliches Engagement, Marktkenntnis, Diversifikation und eine innovative Herangehensweise sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren. So haben wir z.B. in einem Wiener Altbau nahe der Mariahilferstraße eine neue Geschäftsidee, Local Storage, implementiert. Der Gedanke dahinter war, statt schlecht vermietbarer Räumlichkeiten im Parterre und dunkleren Innenhoflagen, kleine Lagerflächen zu vermieten. Auf diesem Weg erzielen wir auch in einem biederen Altbau eine jährliche Rendite von über 13 %." In einer von der Firma seit 2009 aufgelegten Anleihe (die8%box) wur den bereits knapp 10 Mio. Euro Kundengelder investiert, und allein im letzten Jahr auch 1,3 Mio. an abgelaufenen Investitionen wieder zurückgezahlt.
Zwtl.: Neuerungen und Entwicklungen im Vertrieb
Die Multi-Asset Sachwertpolizze wird ausschließlich über Versicherungsmakler, Vermögensberater und Banken erhältlich sein um sicher zu stellen, dass die Kunden auch optimal vor der Investitionsentscheidung beraten werden.
Beeindruckend ist als Verkaufsunterstützung eine App für iPad, die Jörg Flohr präsentiert. Der Kunde kann sein Geld "live" am iPad auf die verschiedenen Asset-Klassen (Immobilien, erneuerbare Energien, Rohstoffe, Logistik und Aktien) aufteilen und der Vermittler kann ihm sofort die prognostizierte Ablaufleistung sowie die Kosten berechnen. Österreichischen Vertriebspartnern, die noch über kein iPad verfügen, werden solche zur Verfügung gestellt. Von der Kundenanlage, über optisch perfekt aufbereitete und einfach verständliche Leistungsdarstellungen, Berichte, Broschüren und Unternehmensvideos einzelner Assetmanager bis zum Antrag findet sich darauf alles, was der Vermittler begehrt und dem Kunden nutzt.
Schuster über die zukünftige Entwicklung: "Ich erwarte mit der Multi-Asset Sachwertpolizze mittelfristig in die Top 10 der Lebensversicherer nach Neugeschäft vorzustoßen. Alleinstellung, Transparenz, fixe Zinsen, faire Erfolgsbeteiligung für Kunden und Vermittler und steigender Bedarf an Eigenvorsorge sind dafür die Voraussetzungen, welche dieses Produktpaket hervorragend erfüllt".
Weitere Informationen zur Multi-Asset Sachwertpolizze finden sie unter www.multisachwertpolizze.at


Random Partner #goboersewien

Warimpex
Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen der Betrieb und die Errichtung von Hotels in CEE. Darüber hinaus entwickelt Warimpex auch Bürohäuser und andere Immobilien.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Was wir zu diesem Thema im BSN-Archiv haben

Indizes
ATX 3301 -0.15 % 3303 0.05% 12:42:53
DAX 12595 0.02 % 12620 0.20% 12:52:32
Dow 22296 -0.24 % 22326 0.13% 12:51:21
Nikkei 20398 0.50 % 20345 -0.26% 12:40:26
Gold 1294 -0.13 % 1303 0.70% 12:52:43



Magazine aktuell

Geschäftsberichte