BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Wertpapier-Communities - Tratschbude oder Forum für wertvolle Anlageempfehlungen? (Brigitte Watermann)




Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren




05.10.2013

 

 
Wenn man Anlageempfehlungen in Wertpapier-Communities folgt, ist es wenig wahrscheinlich, dass man bald ein reicher Mann wird – das Gegenteil könnte der Fall sein. Das zeigt eine aktuelle Studie der Behavioural-Finance-Experten Rüdiger von Nitzsch und Philipp Stefan.

Die Werthaltigkeit der in Communities abgegebenen Empfehlungen ist laut dieser Studie eher gering. Das liegt zum einen am Zeitpunkt, zu dem überhaupt Empfehlungen abgegeben werden, sie folgen nämlich einer gewissen Zyklik. Wenn es zu einem Wert gerade viel News gibt, wird er auch in den Communities häufiger besprochen. Die Forscher beobachteten auch, dass Tippgeber, die ein paar Mal richtig lagen, dazu neigen, erneut Empfehlungen zu geben – und sich dann wieder zu verabschieden, wenn es nicht mehr so gut läuft. Einzig, wer besonders erfahrenen und erfolgreichen Anlegern folgte, konnte seine Ergebnisse geringfügig verbessern. Aber auch diese Vorgehensweise führte nicht zu einer auf längeren Sicht profitablen Anlagestrategie.

Bei der Geldanlage unterlaufen den Anlegern immer wieder etliche typische Verhaltensfehler – damit und mit der Frage, wie sie sich vermeiden lassen, befasst sich das Forschungsgebiet der Behavioural Finance. Wer sich die typischen Fallen immer wieder klar macht, kann aus ihnen zu lernen und sein Anlageverhalten verbessern, sagen Behavioural-Finance-Experte wie von Nitzsch. Zum Beispiel agieren Anleger häufig zu hektisch, ohne Plan und zu sehr auf das Hier und Jetzt fixiert – ein grundlegender Fehler.

Diesen Fehler begeht offenbar auch, wer zu viel auf Tipps in Online-Communities gibt. Laut von Nitzsch sind auch Fonds, die mit diesen Empfehlungen in Online-Communities arbeiten, mit Vorsicht zu genießen. Man darf also gespannt sein, wie weitere Forschungen zum Thema Social Trading ausfallen werden.

Anleger, die statt dessen nach einem für sich maßgeschneiderten, klaren, langfristigen Konzept vorgehen, ohne sich von den tagesaktuellen News und Kursbewegungen verwirren zu lassen, haben laut von Nitzsch größere Chancen, auf Dauer erfolgreich zu investieren.

Mehr unter http://finanzjournalisten.blogspot.co.at/ .



Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3153 -0.78 % 3157 0.11% 03:46:52
DAX 12066 -0.82 % 12094 0.23% 03:50:43
Dow 21704 0.13 % 21764 0.28% 03:53:28
Nikkei 19393 -0.40 % 19400 0.04% 03:54:48
Gold 1292 -0.45 % 1289 -0.23% 03:54:48



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Wertpapier-Communities - Tratschbude oder Forum für wertvolle Anlageempfehlungen? (Brigitte Watermann)


05.10.2013

 

 
 
Wenn man Anlageempfehlungen in Wertpapier-Communities folgt, ist es wenig wahrscheinlich, dass man bald ein reicher Mann wird – das Gegenteil könnte der Fall sein. Das zeigt eine aktuelle Studie der Behavioural-Finance-Experten Rüdiger von Nitzsch und Philipp Stefan.

Die Werthaltigkeit der in Communities abgegebenen Empfehlungen ist laut dieser Studie eher gering. Das liegt zum einen am Zeitpunkt, zu dem überhaupt Empfehlungen abgegeben werden, sie folgen nämlich einer gewissen Zyklik. Wenn es zu einem Wert gerade viel News gibt, wird er auch in den Communities häufiger besprochen. Die Forscher beobachteten auch, dass Tippgeber, die ein paar Mal richtig lagen, dazu neigen, erneut Empfehlungen zu geben – und sich dann wieder zu verabschieden, wenn es nicht mehr so gut läuft. Einzig, wer besonders erfahrenen und erfolgreichen Anlegern folgte, konnte seine Ergebnisse geringfügig verbessern. Aber auch diese Vorgehensweise führte nicht zu einer auf längeren Sicht profitablen Anlagestrategie.

Bei der Geldanlage unterlaufen den Anlegern immer wieder etliche typische Verhaltensfehler – damit und mit der Frage, wie sie sich vermeiden lassen, befasst sich das Forschungsgebiet der Behavioural Finance. Wer sich die typischen Fallen immer wieder klar macht, kann aus ihnen zu lernen und sein Anlageverhalten verbessern, sagen Behavioural-Finance-Experte wie von Nitzsch. Zum Beispiel agieren Anleger häufig zu hektisch, ohne Plan und zu sehr auf das Hier und Jetzt fixiert – ein grundlegender Fehler.

Diesen Fehler begeht offenbar auch, wer zu viel auf Tipps in Online-Communities gibt. Laut von Nitzsch sind auch Fonds, die mit diesen Empfehlungen in Online-Communities arbeiten, mit Vorsicht zu genießen. Man darf also gespannt sein, wie weitere Forschungen zum Thema Social Trading ausfallen werden.

Anleger, die statt dessen nach einem für sich maßgeschneiderten, klaren, langfristigen Konzept vorgehen, ohne sich von den tagesaktuellen News und Kursbewegungen verwirren zu lassen, haben laut von Nitzsch größere Chancen, auf Dauer erfolgreich zu investieren.

Mehr unter http://finanzjournalisten.blogspot.co.at/ .


Was noch interessant sein dürfte:


Link-Mix vor Marktstart, 7.10.: Another Manic Monday für Finanzwerte?



Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Partner
Indizes
ATX 3153 -0.78 % 3157 0.11% 03:46:52
DAX 12066 -0.82 % 12094 0.23% 03:50:43
Dow 21704 0.13 % 21764 0.28% 03:53:28
Nikkei 19393 -0.40 % 19400 0.04% 03:54:48
Gold 1292 -0.45 % 1289 -0.23% 03:54:48



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte