BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Wiener Börse: Was man gerade wissen muss #1

rot/weiß/roter Bulle vor rot/weiß/rotem Bär, (© Wiener Börse / Konzept be.public / Foto: finanzmarktfoto.at/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com







26.09.2013

Termine, Transaktionen, Trades.

A) MARKTGESCHEHEN

A1) VALNEVA

zuletzt 4 Tage im Plus, 16,55 Prozent Aufschlag

B) LAUFENDE TRANSAKTIONEN

B1) AT&S

Die AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG („AT&S“) führt eine Kapitalerhöhung im Volumen von rund EUR 100 Mio. durch und bietet bis zu 12.950.000 junge Aktien plus 2.577.412 eigene Aktien zum Bezug und zur freien Zeichnung an. Die Kapitalerhöhung erfolgt zum Bezugspreis von EUR 6,50 (was einem Abschlag zum Schlusskurs vom 17.9.2013 an der Wiener Börse von 8% entspricht) und unter Wahrung der Bezugsrechte der bestehenden Aktionäre (Bezugsverhältnis von 3 : 2). Die beiden Hauptaktionäre der AT&S, die Androsch Privatstiftung und die Dörflinger Privatstiftung, werden ihre Bezugsrechte teilweise ausüben.

Die Bezugs- und Angebotsfrist der Kapitalerhöhung läuft vom 19.9. bis 3.10.2013 12:00 Uhr. Valutatag ist der 9.10.2013.

Ein Teil der Kapitalerhöhung wurde bereits in einem „Accelerated Bookbuilding“ am 17. und 18.9.2013 vorplatziert (für diesen Teil der Kapitalerhöhung haben bestehende Aktionäre der AT&S auf ihr Bezugsrecht verzichtet).

Die Bezugsrechte werden von 25. – 27.9.2013 an der Börse gehandelt.

Eine freie Zeichnung ist grundsätzlich möglich, allerdings wird darauf hingewiesen, dass der Bezugs- und Angebotspreis derzeit deutlich unter  dem aktuellen Börsekurs liegt, wodurch aus derzeitiger Sicht damit zu rechnen ist, dass zahlreiche Bezugsrechte ausgeübt werden. In diesem Fall würden freie Zeichnungen relativ stark gekürzt werden, möglicherweise sogar gar nicht zugeteilt werden können (Achtung auch auf Mindestspesen!). 

B2) UNIQA

UNIQA beschließt Kapitalerhöhung und gibt Preisspanne bekannt

  • Preisspanne: 7,50 Euro bis 8,50 Euro
  • Bookbuildingperiode sowie Bezugs- und Angebotsfrist voraussichtlich vom 24. September 2013 bis 8. Oktober 2013 11:00 Uhr
  • Angestrebter Brutto-Emissionserlös aus der Kapitalerhöhung von ungefähr 750 Millionen Euro bestehend aus ungefähr 700 Millionen Euro aus dem Verkauf neuer Aktien und ungefähr 50 Millionen Euro aus dem Verkauf von Mehrzuteilungsaktien

Wien, 23. September 2013. Der Vorstand der UNIQA Insurance Group AG hat mit Zustimmung des Arbeitsausschusses des Aufsichtsrates eine Kapitalerhöhung durch Ausgabe von bis zu 94.359.616 neuen Aktien beschlossen, die im Wege (i) eines Bezugsangebots an bestehende Aktionäre (das "Bezugsrechtsangebot") und (ii) eines öffentlichen Angebots an private und institutionelle Investoren in Österreich sowie (iii) einer Privatplatzierung an internationale institutionelle Investoren angeboten werden (das "Globale Angebot" und zusammen mit dem Bezugsrechtsangebot, das "Angebot"). Zusätzlich werden bis zu 6.666.667 Mehrzuteilungsaktien aus einer Mehrzuteilungsoption angeboten, bezüglich derer im Fall der Ausübung der Greenshoe Option bis zu 6.666.667 weitere Aktien aus einer weiteren Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts ausgegeben werden (Greenshoe Aktien).

Sowohl der Bezugspreis für die neuen Aktien im Zuge des Bezugsrechtsangebots als auch der – gleich hohe – Angebotspreis für die neue Aktien im Zuge des Globalen Angebots werden in einem Bookbuildingverfahren ermittelt, in welchem Investoren ihre Angebote für neue Aktien abgeben können. Die Preisspanne wurde mit 7,50 Euro bis 8,50 Euro je Aktie festgelegt.

UNIQA strebt einen Brutto-Emissionserlös von ungefähr 750 Millionen Euro an, bestehend aus ungefähr 700 Millionen Euro aus dem Verkauf neuer Aktien und ungefähr 50 Millionen Euro aus dem Verkauf der Mehrzuteilungsaktien.

Teilnahmeberechtigte Mitarbeiter der Gesellschaft und ausgewählter österreichischer Tochtergesellschaften (ausgenommen sind unter anderem bestimmte Vorstandsmitglieder) können an einem Mitarbeiterangebot teilnehmen. Sie erhalten dabei einen Abschlag von 20 Prozent auf den endgültigen Bezugs- und Angebotspreis, bis zu einer maximalen Ermäßigung von 1.460 Euro je Mitarbeiter und in diesem Umfang eine garantierte Zuteilung.

Für Privatanleger wird eine garantierte Zuteilung von bis zu 1.250 Aktien je Anleger gelten. Die garantierte Zuteilung ist mit insgesamt bis zu 10.102.628 Aktien (10 % der insgesamt angebotenen Aktien einschließlich Mehrzuteilungsoption) begrenzt und erfolgt nach dem Zeitpunkt des Einlangens der Kaufaufträge.

Vorbehaltlich der Billigung des Prospekts durch die Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA), die für heute erwartet wird, beginnt die Bezugs- und Angebotsfrist am 24. September 2013 und wird voraussichtlich bis zum 8. Oktober 2013 laufen. Der endgültige Bezugs- und Angebotspreis wird am Ende der Bookbuildingperiode festgesetzt und am oder um den 9. Oktober 2013 bekanntgegeben werden. Die endgültige Anzahl der auszugebenden Aktien wird bezogen auf den angestrebten Brutto-Emissionserlös (i) vom endgültigen Bezugs- und Angebotspreis, (ii) vom Grad der Beteiligung am Mitarbeiterangebot (zu dem um 20 % ermäßigten Bezugs- und Angebotspreis) und (iii) vom Umfang der Ausübung der Greenshoe Option abhängen.

Voraussichtlicher Handelsbeginn der neuen Aktien an der Wiener Börse wird der 11. Oktober 2013 sein. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Jänner 2013 voll dividendenberechtigt.

In Zusammenhang mit dem Bezugsrechtsangebot haben sich die Kernaktionäre (Fußnote) der UNIQA dazu verpflichtet, ihre Bezugsrechte nicht auszuüben. Bestehende Aktionäre können ihre Bezugsrechte im Verhältnis von 11 : 5 ausüben (d.h. es können für 11 gehaltene Bezugsrechte 5 neue Aktien gezeichnet werden). Es wird kein von UNIQA oder von von UNIQA beauftragten Dritten organisierter Handel von Bezugsrechten stattfinden.

Nach plangemäßer Durchführung des "Re-IPO" und unter der Annahme, dass die maximale Anzahl neuer Aktien ausgegeben wird, wird sich der Streubesitz der UNIQA Aktie wesentlich auf bis zu rund 36,7 Prozent (inklusive der maximalen Anzahl an Mehrzuteilungsaktien) erhöhen.

Die bestehenden Kernaktionäre (Fußnote) werden im Rahmen des Re-IPO keine Aktien verkaufen und werden weiterhin Mehrheitsaktionäre der UNIQA bleiben. Für die Kernaktionäre gilt eine Lock-up Vereinbarung von 12 Monaten nach Abschluss der Transaktion.

Die erwarteten Erlöse aus der Kapitalerhöhung werden die Kapitalausstattung von UNIQA stärken und erlauben somit auch die weitere Umsetzung des Strategieprogrammes UNIQA 2.0 und bieten strategische Flexibilität für zukünftiges Wachstum.

Die Transaktion wird von der Deutsche Bank, Morgan Stanley und Raiffeisen Centrobank als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunner begleitet. Barclays, Berenberg und UBS fungieren als Co-Bookrunners. KBW ist Berater der UNIQA in der Transaktion.

 

 



Random Partner #goboersewien

Cleen Energy
Die burgenländische Cleen-Energy AG ist in den Bereichen LED-Beleuchtung und Energieeffizienz im deutschsprachigen Raum tätig. Als Energiesparpartner verschreibt sich Cleen-Energy klar der Wertschöpfungssteigerung in Unternehmen und bietet ein Komplettservice - von der Beratung und Planung bis hin zur Durchführung, an.

>> Besuchen Sie 53 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3305 -0.99 % 3297 -0.25% 23:00:00
DAX 13184 0.46 % 13088 -0.73% 23:00:00
Dow 24585 0.33 % 24622 0.15% 23:00:01
Nikkei 22758 -0.47 % 22710 -0.21% 22:59:19
Gold 1244 0.24 % 1255 0.95% 22:59:57



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Wiener Börse: Was man gerade wissen muss #1


26.09.2013

Termine, Transaktionen, Trades.

A) MARKTGESCHEHEN

A1) VALNEVA

zuletzt 4 Tage im Plus, 16,55 Prozent Aufschlag

B) LAUFENDE TRANSAKTIONEN

B1) AT&S

Die AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG („AT&S“) führt eine Kapitalerhöhung im Volumen von rund EUR 100 Mio. durch und bietet bis zu 12.950.000 junge Aktien plus 2.577.412 eigene Aktien zum Bezug und zur freien Zeichnung an. Die Kapitalerhöhung erfolgt zum Bezugspreis von EUR 6,50 (was einem Abschlag zum Schlusskurs vom 17.9.2013 an der Wiener Börse von 8% entspricht) und unter Wahrung der Bezugsrechte der bestehenden Aktionäre (Bezugsverhältnis von 3 : 2). Die beiden Hauptaktionäre der AT&S, die Androsch Privatstiftung und die Dörflinger Privatstiftung, werden ihre Bezugsrechte teilweise ausüben.

Die Bezugs- und Angebotsfrist der Kapitalerhöhung läuft vom 19.9. bis 3.10.2013 12:00 Uhr. Valutatag ist der 9.10.2013.

Ein Teil der Kapitalerhöhung wurde bereits in einem „Accelerated Bookbuilding“ am 17. und 18.9.2013 vorplatziert (für diesen Teil der Kapitalerhöhung haben bestehende Aktionäre der AT&S auf ihr Bezugsrecht verzichtet).

Die Bezugsrechte werden von 25. – 27.9.2013 an der Börse gehandelt.

Eine freie Zeichnung ist grundsätzlich möglich, allerdings wird darauf hingewiesen, dass der Bezugs- und Angebotspreis derzeit deutlich unter  dem aktuellen Börsekurs liegt, wodurch aus derzeitiger Sicht damit zu rechnen ist, dass zahlreiche Bezugsrechte ausgeübt werden. In diesem Fall würden freie Zeichnungen relativ stark gekürzt werden, möglicherweise sogar gar nicht zugeteilt werden können (Achtung auch auf Mindestspesen!). 

B2) UNIQA

UNIQA beschließt Kapitalerhöhung und gibt Preisspanne bekannt

  • Preisspanne: 7,50 Euro bis 8,50 Euro
  • Bookbuildingperiode sowie Bezugs- und Angebotsfrist voraussichtlich vom 24. September 2013 bis 8. Oktober 2013 11:00 Uhr
  • Angestrebter Brutto-Emissionserlös aus der Kapitalerhöhung von ungefähr 750 Millionen Euro bestehend aus ungefähr 700 Millionen Euro aus dem Verkauf neuer Aktien und ungefähr 50 Millionen Euro aus dem Verkauf von Mehrzuteilungsaktien

Wien, 23. September 2013. Der Vorstand der UNIQA Insurance Group AG hat mit Zustimmung des Arbeitsausschusses des Aufsichtsrates eine Kapitalerhöhung durch Ausgabe von bis zu 94.359.616 neuen Aktien beschlossen, die im Wege (i) eines Bezugsangebots an bestehende Aktionäre (das "Bezugsrechtsangebot") und (ii) eines öffentlichen Angebots an private und institutionelle Investoren in Österreich sowie (iii) einer Privatplatzierung an internationale institutionelle Investoren angeboten werden (das "Globale Angebot" und zusammen mit dem Bezugsrechtsangebot, das "Angebot"). Zusätzlich werden bis zu 6.666.667 Mehrzuteilungsaktien aus einer Mehrzuteilungsoption angeboten, bezüglich derer im Fall der Ausübung der Greenshoe Option bis zu 6.666.667 weitere Aktien aus einer weiteren Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts ausgegeben werden (Greenshoe Aktien).

Sowohl der Bezugspreis für die neuen Aktien im Zuge des Bezugsrechtsangebots als auch der – gleich hohe – Angebotspreis für die neue Aktien im Zuge des Globalen Angebots werden in einem Bookbuildingverfahren ermittelt, in welchem Investoren ihre Angebote für neue Aktien abgeben können. Die Preisspanne wurde mit 7,50 Euro bis 8,50 Euro je Aktie festgelegt.

UNIQA strebt einen Brutto-Emissionserlös von ungefähr 750 Millionen Euro an, bestehend aus ungefähr 700 Millionen Euro aus dem Verkauf neuer Aktien und ungefähr 50 Millionen Euro aus dem Verkauf der Mehrzuteilungsaktien.

Teilnahmeberechtigte Mitarbeiter der Gesellschaft und ausgewählter österreichischer Tochtergesellschaften (ausgenommen sind unter anderem bestimmte Vorstandsmitglieder) können an einem Mitarbeiterangebot teilnehmen. Sie erhalten dabei einen Abschlag von 20 Prozent auf den endgültigen Bezugs- und Angebotspreis, bis zu einer maximalen Ermäßigung von 1.460 Euro je Mitarbeiter und in diesem Umfang eine garantierte Zuteilung.

Für Privatanleger wird eine garantierte Zuteilung von bis zu 1.250 Aktien je Anleger gelten. Die garantierte Zuteilung ist mit insgesamt bis zu 10.102.628 Aktien (10 % der insgesamt angebotenen Aktien einschließlich Mehrzuteilungsoption) begrenzt und erfolgt nach dem Zeitpunkt des Einlangens der Kaufaufträge.

Vorbehaltlich der Billigung des Prospekts durch die Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA), die für heute erwartet wird, beginnt die Bezugs- und Angebotsfrist am 24. September 2013 und wird voraussichtlich bis zum 8. Oktober 2013 laufen. Der endgültige Bezugs- und Angebotspreis wird am Ende der Bookbuildingperiode festgesetzt und am oder um den 9. Oktober 2013 bekanntgegeben werden. Die endgültige Anzahl der auszugebenden Aktien wird bezogen auf den angestrebten Brutto-Emissionserlös (i) vom endgültigen Bezugs- und Angebotspreis, (ii) vom Grad der Beteiligung am Mitarbeiterangebot (zu dem um 20 % ermäßigten Bezugs- und Angebotspreis) und (iii) vom Umfang der Ausübung der Greenshoe Option abhängen.

Voraussichtlicher Handelsbeginn der neuen Aktien an der Wiener Börse wird der 11. Oktober 2013 sein. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Jänner 2013 voll dividendenberechtigt.

In Zusammenhang mit dem Bezugsrechtsangebot haben sich die Kernaktionäre (Fußnote) der UNIQA dazu verpflichtet, ihre Bezugsrechte nicht auszuüben. Bestehende Aktionäre können ihre Bezugsrechte im Verhältnis von 11 : 5 ausüben (d.h. es können für 11 gehaltene Bezugsrechte 5 neue Aktien gezeichnet werden). Es wird kein von UNIQA oder von von UNIQA beauftragten Dritten organisierter Handel von Bezugsrechten stattfinden.

Nach plangemäßer Durchführung des "Re-IPO" und unter der Annahme, dass die maximale Anzahl neuer Aktien ausgegeben wird, wird sich der Streubesitz der UNIQA Aktie wesentlich auf bis zu rund 36,7 Prozent (inklusive der maximalen Anzahl an Mehrzuteilungsaktien) erhöhen.

Die bestehenden Kernaktionäre (Fußnote) werden im Rahmen des Re-IPO keine Aktien verkaufen und werden weiterhin Mehrheitsaktionäre der UNIQA bleiben. Für die Kernaktionäre gilt eine Lock-up Vereinbarung von 12 Monaten nach Abschluss der Transaktion.

Die erwarteten Erlöse aus der Kapitalerhöhung werden die Kapitalausstattung von UNIQA stärken und erlauben somit auch die weitere Umsetzung des Strategieprogrammes UNIQA 2.0 und bieten strategische Flexibilität für zukünftiges Wachstum.

Die Transaktion wird von der Deutsche Bank, Morgan Stanley und Raiffeisen Centrobank als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunner begleitet. Barclays, Berenberg und UBS fungieren als Co-Bookrunners. KBW ist Berater der UNIQA in der Transaktion.

 

 



Random Partner #goboersewien

Cleen Energy
Die burgenländische Cleen-Energy AG ist in den Bereichen LED-Beleuchtung und Energieeffizienz im deutschsprachigen Raum tätig. Als Energiesparpartner verschreibt sich Cleen-Energy klar der Wertschöpfungssteigerung in Unternehmen und bietet ein Komplettservice - von der Beratung und Planung bis hin zur Durchführung, an.

>> Besuchen Sie 53 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3305 -0.99 % 3297 -0.25% 23:00:00
DAX 13184 0.46 % 13088 -0.73% 23:00:00
Dow 24585 0.33 % 24622 0.15% 23:00:01
Nikkei 22758 -0.47 % 22710 -0.21% 22:59:19
Gold 1244 0.24 % 1255 0.95% 22:59:57



Magazine aktuell

Geschäftsberichte